11 Messerschärfer Test – Mit diesen Geräten schneiden Sie besser ab!

In unserem Messerschärfer Test und den Ratgeber erhalten Sie praktische Informationen zu den Eigenschaften dieser Produkte.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: November 22, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Auch die besten Messer werden mit der Zeit stumpf und müssen hin und wieder geschliffen werden. Und ein Messerschärfer bietet eine Lösung. Diese können entweder manuell oder elektrisch betrieben werden. Sie besitzen verschiedene Schleifstufen, um sich unterschiedlichen Metallen und Messertypen optimal anpassen zu können. Doch welcher Messerschleifer eignet sich für Ihren individuellen Gebrauch und auf welche Eigenschaften kommt es bei diesen Produkten an? Erfahren Sie in unserem Messerschärfer Test und Vergleich mehr über die Produkte beliebter Marken wie Work Sharp und Graef. Wir haben außerdem viele weitere Informationen zu den Eigenschaften von Messerschärfern für Sie in unserem anschließenden Kaufratgeber zusammengetragen.
Tabelle der besten Produkte

Top 11 Messerschärfer Test 2021

1.

longzon MesserschärferVergleichssieger

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 4
  • Material Schärfer: Wolframstahllegierung, Diamantschleifstab, Keramikstein
  • Geiegnet für: Obstmesser, Küchenmesser, Hackmesser, Schere usw.
  • Abmessungen: 24,5 x 8,5 x 5,3 cm
  • Gewicht: 310 g

Dieser handliche Schärfer ist, inklusive Griff, 24,5 cm lang, 8,5 cm hoch und 5,3 cm breit. Mit einem Gewicht von 310 Gramm kann dieses Modell gut auf verschiedenen Oberflächen in Position gehalten werden, damit Sie die unterschiedlichen Klingen effizient schärfen können. Der erste Schlitz hat eine Wolframstahllegierung und kann zum Schärfen aller Arten von Scheren genutzt werden. Die zweite Schleifstelle besitzt auch eine Wolframstahllegierung mit einer besonders groben Schärfestufe. Mit dieser Stufe können Sie sehr stumpfe Klingen schnell formen und diese sie kann zum schnellen Vorschärfen von gewöhnlichen Stahlmessern genutzt werden. Die dritte Nut hat einen integrierten Diamantschleifstab, der zum täglichen Schärfen und Reparieren von Klingen geeignet ist. Wenn Sie die Messer gerade durch diese Nut ziehen, können verschiedene Arten von Klingen sehr fein geschliffen werden. Die vierte Nut besitzt einen Keramikstein, mit dem sich Klingen sehr präzise schleifen lassen. Der longzon Messerschärfer ist aus rostfreiem Edelstahl gefertigt und besitzt einen ergonomisch geformten Griff, der von Links- und Rechtshändern bequem und sicher genutzt werden kann. Dieses Gerät besitzt eine Gummibeschichtung an der Unterseite, die das Verrutschen des Messerschärfers auf der Küchenoberfläche oder dem Tisch verhindert. Im Lieferumfang sind außerdem zwei praktische, schnittfeste Sicherheitshandschuhe inbegriffen, die Sie auch beim Schneiden von Fleisch und beim Filettieren nutzen können, um Verletzungen zu vermeiden.

Dieser manuelle Messerschärfer vom Hersteller longzon besitzt vier individuelle Schleifstufen, die sich speziell für verschiedene Klingenarten eignen. Mit diesem Modell lassen sich Scheren, Obstmesser, Küchenmesser und Hackmesser bis zu einem professionellen Schärfegrad präzise schleifen.

Was uns gefallen hat:

  • Unser Bavarian Edge Messerschärfer Test hat ergeben, dass dieses Modell sehr hochwertig verarbeitet wurde.
  • Der Messerschärfer ist vielseitig und für eine Vielzahl von Messern geeignet, wie Obstmesser, Küchenmesser, Hackmesser, Kochmesser, Schneidemesser aus Eisen, Stahl oder Edelstahl.
  • Die inbegriffenen Sicherheitshandschuhe helfen nicht nur Verletzungen im Gebrauch mit dem Messerschärfer im Test zu vermeiden, Sie können diese auch im weiteren Gebrauch mit Ihren geschärften Messern nutzen, wie beispielsweise beim Filettieren.

Was könnte besser sein:

  • Uns ist leider aufgefallen, dass die im Lieferumfang inbegriffenen Sicherheitshandschuhe einem festen Schnitt mit einem scharfen Messer nicht standhalten und so Verletzungen mit diesen nur bedingt vermieden werden können.
  • Die Nut, um Scheren zu schärfen konnte in unserem Test als nur mittelmäßig bewertet werden. Auch nach längerem Schärfen kann ein angemessener Schärfegrad kaum erzielt werden.
  • Für Messer mit Wellenschliff eignet sich dieser Messerschärfer von longzon nicht sehr gut.
2.

Sharpal 191HBestwert

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 3
  • Material Schärfer: Keramik, Wolframkarbid, Hartmetall
  • Geiegnet für: Standardküchenmesser, gezacktes Messer, Schere
  • Abmessungen: 6 x 7 cm
  • Gewicht: 100 g

Der manuelle Scheren- und Messerschärfer von der Firma Sharpal kommt ganz ohne Handgriff aus und besitzt stattdessen einen praktischen Saugnapf, der das Gerät sicher auf der Küchenplatte oder dem Tisch in Position hält. Zum Befestigen Drücken Sie einfach den schwarzen Schalter auf der Rückseite und der Messerschärfer im Test saugt sich am Tisch fest. Wenn Sie mit dem Messer fertig sind und den Schalter nach oben ziehen, trennt sich der Schärfer vom Tisch. Da die Basis aus sehr weichem Gummi besteht, wird der Tisch nicht beschädigt. Dieser kleine, kompakte Messerschärfer mit einer Größe von nur 6 cm x 7 cm und einem niedrigen Gewicht von 100 g, besitzt drei individuelle Schleifstufen und eignet sich für das Schärfen von Scheren, gezackten Messern und unterschiedlichen Standardküchenmesser. Mit der ersten Schleifstufe bzw. Nut aus hochwertigem Wolframkarbid (sehr grobes Hartmetall) lassen sich stumpfe oder beschädigte Hartmetallklingen schärfen und reparieren. Die zweite Schleifstufe besteht aus Keramikelementen, die Ihren Messern einen Feinschliff verleiht und diese poliert. Diese zweite Stufe ist nur zum Schärfen und Feinpolieren von gezackten Messerklingen wie Brotmessern geeignet. Dieses Messerschleifgerät besitzt, genau wie der Messerschärfer von longzon auch eine Schleifstelle, um Scheren zu schärfen. Diese besteht, wie die erste Schleifstufe, auch aus Wolframkarbid und besitzt einen speziell für Scheren konzipierten Winkel. Zum manuellen Schleifen muss die Klinge vollständig in den Schärfschlitz in einem 90-Grad-Winkel zum Schärfer eingeführt werden. Ziehen Sie die Messerklinge mit leichtem Druck vom Griffende zur Spitze zu sich. Dieser Vorgang sollte einige Male wiederholt werden. Ziehen Sie die Klinge zum Schleifen zu sich und niemals in einer Vor- und Zurückbewegung.

Die Schleifelemente aus Keramik Messerschärfer Test und Wolframkarbid wurden laut Hersteller Sharpal 10000 Mal getestet, um zu sicher zu stellen, dass diese auch nach langem Gebrauch nicht an Effizienz verlieren, also, für den langen Gebrauch ist es ideales Modell.

Was uns gefallen hat:

  • Der integrierte Saugnapf sorgt dafür, dass Ihre Hände beim Schleifen und Schärfen der Klingen nicht nahe der Schleifstellen gehalten werden müssen. Das verringert das Verletzungsrisiko im Gebrauch.
  • Uns hat bei diesem Modell die gute Verarbeitung der Schleifelemente überzeugen können. Die Schleifstellen aus Wolframkarbid und Keramik sind qualitativ hochwertig und das Schärfen gelingt schnell und effektiv.
  • Auch die Scheren-Schleifklinge erfüllt bei diesem Modell ihren Zweck und lässt alle Scheren (bis auf Nähscheren) schnell wieder scharf und geschmeidig werden.

Was könnte besser sein:

  • Unser Messerschärfer Test hat ergeben, dass der Saugnapf leider nur an bestimmten Oberflächen gut haftet.
  • Die Schleifstelle aus grobem Wolframkarbid ist äußerst abrasiv und das Schärfen sollte sehr behutsam durchgeführt werden da sonst viel vom Material an der Klinge abgeschliffen werden kann.
  • Der Schärfegrad, der mit diesem Messerschärfer erlangt werden kann, ist eher mittelmäßig und reicht an einen professionellen Schärfegrad leider nicht heran.
  • Präzises Schärfen ist mit diesem Messerschärfer nicht möglich.
3.

Adoric MesserschärferSparpreis

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 3
  • Material Schärfer: Wolframstahllegierung, Diamantschleifstab, Keramikstein
  • Geiegnet für: Küchenmesser, Taschenmesser, Klappmesser, Jagdmesser
  • Abmessungen: 20,4 x 7 x 5 cm
  • Gewicht: 235 g

Unser Sparpreis-Sieger, das Produkt von Adoric, ähnelt in Form und Aussehen unserem Vergleichssieger-Modell von longzon. Auch die Handhabung und der Aufbau sind bei den Produkten recht ähnlich. Dieses günstigere Modell besitzt im Vergleich zum Testsieger von longzon jedoch keine Option Scherenklingen und Messer mit einer gezackten Klinge zu schleifen bzw. zu schärfen. Der Messerschärfer von Adoric besitzt einen ergonomisch geformten Griff der für Rechts- wie auch Linkshänder geeignet ist sowie eine, mit Gummi überzogene Unterseite, damit das Produkt im Gebrauch auf der Tischoberseite oder der Arbeitsplatte nicht verrutschen kann. Dieses Schleifgerät, mit einem Gewicht von 235 Gramm, ist in drei separate Schleifstufen aufgeteilt. Die Stufe, die sich nahe dem Griff befindet, ist praktischerweise mit der Nummer 1 markiert, aus einem Diamantschleifstab gefertigt und kann zum groben Schleifen und Schärfen von sehr stumpfen Messern wie beispielsweise Fleischermessern, Obstmessern, Schälmessern sowie vielen weiteren Arten von Küchenmessern und sogar für Jagdmesser, genutzt werden. Die mittlere bzw. zweite Schleifstufe wurde dazu konzipiert beschädigte und abgesplitterte Klingen zu reparieren. Dieser Schleifschlitz besteht aus zwei Klingen mit Wolframstahllegierung. Die dritte Schleifstufe in diesem Messerschärfer besitzt zwei Keramikklingen, die sich sehr gut dafür eignen geschliffenen Klingen einen Feinschliff zu verleihen und so einen maximalen Schärfegrad, sowie eine glatte Klingenoberfläche zu erzielen.

Das Besondere an diesem Modell ist, dass der Einsatz, der die Schleifelemente enthält, entnommen werden kann. Der Griff, bzw. das Gehäuse des Messerschärfers kann so separat in der Spülmaschine gereinigt werden, während Sie die Schleifelemente behutsam mit einem Tuch reinigen können. Deswegen eignet sich dieses Modell für alle die nicht zu viel bezahlen wollen und eine einfache Reinigung als Pluspunkt sehen.

Was uns gefallen hat:

  • Das Konzept bzw. der Aufbau dieses Messerschärfers, der dem unseres Vergleichssiegers ähnelt, bietet eine gute Stabilität im Gebrauch und kann von Links- und Rechtshändern gleichermaßen genutzt werden.
  • Dieses Produkt von Adonic ist hochwertig verarbeitet, wirkt sehr robust und bietet somit ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Die verschiedenen Schleifstufen sind effizient für ein Produkt dieser Preisklasse. Nach nur wenigen Malen des Durchziehens mancher Klingen, sind diese bereits wieder sehr scharf geworden.

Was könnte besser sein:

  • Leider gibt es bei diesem Produkt von Adoric kein spezielles Schleifelement für gezackte Klingen oder für Scheren.
  • In einigen Fällen haben Kunden Messerschärfer erhalten, die anstatt Nummerierungen Beschriftungen enthalten. Diese sind jedoch irreführend, da sie nicht mit den Angaben in der Verpackung übereinstimmen.
  • Beim Grobschliff (Nummer 1) ist auf einigen Produkten die Beschriftung Ceramic angegeben. In der Beschreibung steht jedoch: Keramikstab für Feinschliff.
  • Die Beschriftung Coarse, also Grob steht bei einigen Geräten an Stelle der zweiten Schleifstufe (Nummer 2). Diese Beschriftung müsste jedoch an der Stelle für die Nummer 1 stehen.
4.

Work Sharp Präzisions-MesserschärferBester Keramik Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: von 15° – 30° in 1°-Schritten eingestellt
  • Material Schärfer: Diamant fein und grob, feine Keramik
  • Geiegnet für: Küchenmesser mit einer Klingenlänge von 20cm, optimal für Messer jeder Art bis 12cm
  • Abmessungen: 29,85 x 11,81 x 17,15 cm
  • Gewicht: 453,59 g

Der Work Sharp Precision Adjust ist kein einfacher Messerschärfer und unterscheidet sich nicht nur rein äußerlich von den meisten anderen Produkten, die Sie auf dem Markt finden werden. Der Schärfewinkel kann einfach von 15° bis 30° in 1°-Schritten eingestellt werden, um kurze Messer ebenso effizient zu schärfen wie besonders lange Klingen. Um den gewünschten Winkel einzustellen muss einfach nur der Drehknopf an der Oberseite des Messerschärfers gedreht werden. Diese Drehbewegung adjustiert wiederum den Winkel des Schleifelements. Hersteller Work Sharp gibt an, dass dieses Produkt für Küchenmesser bis zu einer Klingenlänge von 20 cm genutzt werden kann und optimal für unterschiedliche Messer mit einer Klingenlänge bis 12 cm geeignet ist. Das dreiseitige Schleifelement, das vom Hersteller Work Sharp Tri-Brasive genannt wird, enthält grobe 320er und feine 600er Diamantscheiben, um stumpfe Klingen effizient und schnell zu glätten und zu schärfen. Diese Klingen können auch zum Ausbessern kleinerer Schäden genutzt werden. Der Tri-Brasive-Stab besitzt außerdem einen feinen Keramikstein, um einen besonders scharfen Klingengrad erreichen zu können. Ein innovatives Klemmdesign sichert das Messer, damit es während des Schärfens immer in einem präzisen, von Ihnen gewünschten, Winkel gehalten wird. So müssen Sie das Messer außerdem während des Schleifens nicht festhalten. Dies sorgt für einen optimalen Feinschliff der Klinge und minimiert das Verletzungsrisiko zugleich. Der Tupperware Messerschärfer Test hat ein Gewicht von 453,59 kg, ruht auf einer stabilen Plattform zum Schärfen auf dem Tisch bzw. der Arbeitsplatte und besitzt eine Gesamthöhe von 29.8 cm.

Bei diesem recht kompliziert anmutenden Gerät handelt es sich um ein winkelverstellbares Messerschleifsystem mit drei Körnungen, das für ein Höchstmaß an Präzision entworfen wurde, deswegen ist dieser Messerschärfer eher für Profis geeignet.

Was uns gefallen hat:

  • Das Produkt von Work Sharp wurde hergestellt, um eine besonders präzise Schärfung und Glättung der Klingen zu erzielen und dies wurde vom Hersteller bei diesem Modell erreicht.
  • Die Bedienung des Messerschärfers ist sehr simpel und die Ergebnisse sind äußerst befriedigend.
  • Durch den verstellbaren Schleifwinkel und die drei verschiedenen Schleifelemente wird eine besonders ebene und scharfe Klingenoberfläche erzielt.
  • Wer im Gebrauch mit anderen Geräten Schwierigkeiten hat den richtigen Schleifwinkel zu finden, der hat mit diesem Modell eine akkurate Lösung gefunden.

Was könnte besser sein:

  • Einige Kunden haben berichtet, dass das Klemmsystem im Gebrauch nicht optimal eingestellt werden kann und sich die Klingen beim Schärfen verschieben können. Somit können die Klingen nicht mit der vom Hersteller versprochenen Präzision geschliffen werden.
  • Der Messerschärfer ist mit einem Gewicht von fast einem halben Kilo und einer höhe von fast 30 cm zudem recht groß und schwer und zum Verstauen in Schubladen, wie andere Modelle, ungeeignet.
  • Leider eignet sich dieses Modell eher für mittelgroße Messer und nicht wie angegeben für Küchenmesser bis zu einer Länge von 20 cm. Dafür ist der Schleifstab etwas zu kurz.
5.

Victorinox MesserschärferLeichtester Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 1
  • Material Schärfer: Hartmetall
  • Geiegnet für: Messer mit gerader und Wellenschliffklinge
  • Abmessungen: 7 x 3,5 cm
  • Gewicht: 72 g

Viele von Ihnen kennen diese Marke bereits von den praktischen Schweizer Taschenmessern und auch in Sachen Messerschärfer bleibt sich dieser Anbieter treu. Dieses äußerst kompakte und handliche Modell aus Plastik wiegt gerade einmal 72 Gramm und ist mit 7 cm kaum länger als ein Esslöffel. Dieser kleine Schärfer, der von Victorinox liebevoll „Sharpy“ genannt wurde besitzt nur eine manuelle Schleifstufe. Einen Schleifschlitz für Scheren bietet dieses Modell daher nicht. Der Hersteller gibt jedoch an, dass sich mit diesem Produkt Messer bzw. Klingen mit glatter Oberfläsche und Klingen mit Wellenschliffklinge optimal schleifen und schärfen lassen. Die Firma Victorinox, die bereits seit 1897 selbst Klingen, Messer und Taschenmesser herstellt, hat den Schärfemechanismus dieses Modells aus kleinen, V-förmigen Scheiben aus Hartmetall, die in einem optimalen Winkel innerhalb der Außenstruktur montiert sind, kreiert. Die kleinen Scheiben bzw. Platten können umgedreht werden, um dem Gerät eine längere Lebensdauer zu verleihen. Dazu kann der Messerschärfer einfach mit einem Schraubenzieher auseinandergeschraubt und anschließend wieder zusammengeschraubt werden. Victorinox gibt zudem an, dass zum groben Schärfen und Schleifen das Messer mit etwas Druck durch den Messerschärfer gezogen werden soll. Dies sollte bei besonders stumpfen Messern 2- bis 3-mal wiederholt werden. Um der Klinge einen glatteren Feinschliff und noch mehr Schärfe zu verleihen muss die Klinge daraufhin mit nur sehr wenig Druck einige Male durch die V-förmigen Schleifscheiben aus Hartmetall gezogen werden.

Im Gegensatz zu dem recht großen und schweren Produkt von Work Sharp, könnte der Messerschärfer von Victorinox Messerschärfer Test kaum kleiner und handlicher ausfallen, deswegen ist es gut für Outdoor geeignet.

Was uns gefallen hat:

  • Dieser Messerschärfer ist ultra-kompakt, leicht und einfach zu benutzen.
  • Die Firma Victorinox hat jahrelange Erfahrung mit der Herstellung qualitativ hochwertiger Produkte wie beispielsweise der Schweizer Taschenmesser.
  • Durch das Wenden der Schleifplatten kann die Lebensdauer dieses Produkt und die Effizienz der Schleifelemente verlängert werden.
  • Der Messerschärfer besitzt einen Griff mit integrierter Sicherung, um die Finger beim Schleifen von Verletzungen zu schützen.
  • Der Kundenservice von diesem Anbieter ist deutschsprachig und konnte von uns als äußerst hilfreich bewertet werden.

Was könnte besser sein:

  • Der Schärfegrad, der mit diesem Produkt erzielt werden kann, ist eher durchschnittlich. Ein hochgradiger Schärfegrad kann mit diesem Produkt nur sehr schwer erzielt werden.
  • Von einigen Kunden wurde außerdem bemängelt, dass dieses Produkt, wenn man versehentlich zu viel Druck ausübt, Klingen beschädigen bzw. zu viel Material von den Messern abhobeln kann.
  • Leider besitzt dieser Messerschärfer nur eine Schleifstelle und nicht, wie andere Modelle, mehrere Schleifstufen, die es leichter gestalten eine glatte Klingenoberfläche zu erzielen.
6.

Victorinox Dual MesserschärferBester Victorinox Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 1
  • Material Schärfer: Keramik, Schleifstein
  • Geiegnet für: Messer mit gerader Klinge
  • Abmessungen: 1,8 x 14,4 cm
  • Gewicht: 40 g

Die Firma Victorinox stellt nicht nur äußerst kleine und handliche Produkte her, oftmals sind diese auch unglaublich minimalistisch gestaltet. Ein gutes Beispiel dafür ist dieses elegante Modell des Schweizer Traditionsunternehmens. Was wie ein Stift anmuten mag ist in Wirklichkeit ein multifunktionaler Messerschärfer. Der Victorinox Dual wiegt nur 40 Gramm und ist mit 14 cm kaum länger als ein gewöhnlicher Bleistift. Dieses Produkt wird in einer handlichen Plastikhülle geliefert. Diese kann entweder an der Ober- oder Unterseite geöffnet werden. Die untere bzw. längere Seite enthüllt einen langen Schleifstein, der sich gut dazu eignet Klingen grob vor zu schleifen. Die obere Seite besitzt dabei einen Schleifkopf, der aus zwei in einer V-Form zueinanderstehenden Keramikplättchen besteht. Diese können zum weiteren Feinschliff der Klinge bzw. des Messers genutzt werden. Dieses Produkt ist dazu konzipiert gerade Klingen zu schleifen und zu schärfen. Wellenförmige Klingen, Klingen mit Zackenform lassen sich mit etwas Fingerspitzengefühl und Erfahrung jedoch mit diesem Gerät auch schleifen. Für Scheren kann zwar der Schleifstab genutzt werden, die Keramikplatten bieten sich jedoch nicht dazu an Scheren zu schärfen. Dafür rühmt sich das Unternehmen jedoch, dass ihr Produkt eine große Vielfalt unterschiedlicher Küchenmesser, Taschenmesser und Jagdmesser schärfen kann. Auch lange Klingen lassen sich somit mit diesem Modell problemlos schleifen und schärfen.

Dieser kleine Schleifstein mit integrierter Polierklinge kann überall Unterwegs und auf Reisen mitgenommen werden um gerade Klingen zu schleifen und zu schärfen.

Was uns gefallen hat:

  • Das minimalistische und elegante Design des Messerschärfers „Dual“ von Victorinox könnte kaum platzssparender sein.
  • Dieses Modell ist sehr gut geeignet, um in kleinen Küchen platzsparend untergebracht zu werden und eignet sich auch für den Gebrauch bei Campingausflügen oder zum Outdoor-Kochen.
  • Federmesser, Taschenmesser, Küchenmesser, Sushimesser, Tranchiermesser, Jagdmesser und sogar Rasiermesser können mit diesem Produkt effizient geschärft werden.
  • Obwohl dieses Produkt äußerst klein und simpel ist, können damit sehr scharfe Klingen erzielt werden.

Was könnte besser sein:

  • Das Design dieses Produkts ist zwar sehr elegant uns ist jedoch aufgefallen, dass Sie im Gebrauch mit sehr viel Vorsicht Messer schleifen und schärfen sollten, da dieser Messerschärfer keine Sicherung besitzt, die die Hände und Finger vor Verletzungen schützt.
  • Der Messerschärfer ist robust verarbeitet, wenn das Produkt jedoch ohne die Schutzhülle versehentlich fallengelassen wird, kann der Schleifstab schnell brechen.
  • Das Produkt eignet sich nur bedingt für größere bzw. breitere Klingen mit Zackenform.
7.

Graef CC 120Bester Graef Messerschärfer

Features
  • Typ: elektrisch
  • Schleifstufen: 3
  • Material Schärfer: Diamant
  • Geiegnet für: alle glatten und gezahnten Haushalts-, Freizeit- und Gewerbemesser
  • Abmessungen: 11 x 11,2 x 25 cm
  • Gewicht: 2,036 kg

Dieses praktische Küchengerät wiegt ganze 2,04 kg und ist mit einer Länge von 25 cm, einer Breite von 11,2 cm und einer Höhe von 11 cm eines der größten Modelle aus unserem Messerschärfer Test. Die vier Standfüße, auf denen das Gerät ruht, haben Gummiüberzüge, damit es im Gebrauch nicht verrutschen kann. Die drei mit Nummern beschrifteten Schleifstufen bestehen aus Diamant-Schleifplatten, die für viele unterschiedliche Klingenarten genutzt werden können. Der Messerschärfer CC 120 DE von Graef, der mit 25 Watt betrieben wird kann in den Küchen von Hobbyköchen ebenso gefunden werden wie in professionellen Restaurantküchen und eignet sich für alle glatten und gezahnten Haushalts-, Freizeit- und Gewerbemesser. Durch die sich langsam drehenden Schleifscheiben, garantiert Graef, dass die Klingen nicht überhitzen können. Die drei Schleifstufen besitzen eine Führung, die dafür sorgt, dass die Messer in einem exakten Winkel in die Schleifplatten geführt werden und so optimal geschärft werden können. Die erste Schleifstufe eignet sich bei diesem Gerät zum Vorschärfen und Korrigieren des Grats der Schneide. Die zweite Stufe kann zum Nachschärfen für nur leicht abgestumpfte Messer genutzt werden, während die dritte Stufe zum Polieren und zum Feinschliff genutzt werden kann. Diese Stufe poliert nach Aussage von Graef die Klinge zu einer rasiermesserscharfen und langlebigen Schneide.

Wenn Sie einen elektrischer Messerschärfer Test suchen, der Ihnen die Schleifarbeit abnimmt, dann kann die Profi Messerschärfer Elektrisch Test Schärfemaschine CC 120 DE von Graef Abhilfe schaffen. Dafür muss bei diesem Gerät jedoch auch tiefer in die Tasche gegriffen werden, denn der Graef CC 120 DE liegt mit einem Kaufpreis ab 130 € weit über dem Anschaffungspreis manueller Messerschärfer.

Was uns gefallen hat:

  • Mit einem Gewicht von über 2 kg und der guten, soliden Verarbeitung macht dieser Messerschärfer einen robusten und langlebigen Eindruck.
  • Das Gerät wird mit einer ausführlichen Anleitung in deutscher Sprache geschickt.
  • Die Führung, die in die Schleifstufen eingearbeitet ist, erleichtert es den richtigen Winkel zu finden und somit den besten Schärfegrad für die Klingen zu erreichen.
  • Die Schleifsteine rotieren nicht zu schnell, damit die Klingen beim Schärfen nicht überhitzen können.

Was könnte besser sein:

  • Dieses Produkt besitzt einen recht hohen Anschaffungspreis und könnte für viele, die Ihre Küchenmesser nur gelegentlich nachschärfen möchten, zu kostspielig sein.
  • Die Diamant-Schleifplatten besitzen am unteren Ende Federn, damit beim Schärfen der Klingen den richtigen Druck ausüben, damit nicht zu viel vom Metall abgeschliffen wird. Diese Federn verlieren jedoch recht schnell Sprungkraft, sodass die Schleifplatten nicht mehr bis an die Klingen reichen und so das Metall nicht geschliffen wird.
RELATED: 6 Messerschärfer Elektrisch Test – Jetzt Wird Es Scharf
8.

Sharpal 101NBestes Outdoor-Modell

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 4
  • Material Schärfer: Grobkarbid, Feinkeramik, Diamantstab
  • Geiegnet für: glatte, entgratete Klinge, Sägezahn, Darmhaken, Angelhaken
  • Abmessungen: 9 x 3,7 cm
  • Gewicht: 45,36 g

Hersteller Sharpal stellt nicht nur Messerschärfer für den Gebrauch im Haushalt her, auch eine handliche Version für Unterwegs und vor allem für Jagd- und Outdoor-Ausflüge wird von diesem Amerikanischen Unternehmen konzipiert, das sich komplett auf die Produktion und das Design von Messerschärfern spezialisiert hat. Das 6-1 Werkzeug besitzt einen (1) V-förmigen Messerschärfer aus grobem Wolframstahl, um beschädigte oder äußerst stumpfe Messer zu reparieren und eine neue Klinge vor zu schärfen, (2) eine Keramikschleifstufe zum Feinschliff der vorgeschliffenen Klinge und zum Polieren des Metalls. Inbegriffen ist zudem (3) ein konischer Diamantstab. Dieser ist besonders praktisch, um gezackte oder gewellte Klingen zu schärfen. Der konische Diamantstab besitz zudem (4) eine spezielle Einkerbung um Angelhaken schleifen und schärfen zu können. Doch der Anwendungsbereich des Diamantstabs hört an dieser Stelle nicht auf. Dieser kann außerdem vom eigentlichen Messerschärfer entnommen werden und durch ein schnelles Ziehen durch die grobe Wolframstahl-Nut, genug (5) Funken erzeugen, um im Notfall ein Feuer zu entfachen. Das Messerschärfer-Survival-Tool 101N von Sharpal hat jedoch noch einen weiteren Trick parat, denn auch (6) eine Notfallpfeife ist in diesem nur 9 cm mal 3,7 cm großen Messerschärfer mit einem Gewicht von 45,36 g enthalten. Sharpal hat außerdem eine praktische reflektive Oberfläche in dieses Modell eingearbeitet, das mithilfe der Sonne als Signal benutzt werden kann und ein kleines Loch, an dem man das Tool an einem Sicherheitsband befestigen kann, damit es beispielsweise an einem Rucksack angebracht werden kann.

Der Sharpal 101N ist ein multifunktionales Überlebens-Werkzeug mit verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und ideal geeignet für Jäger, Fischer, Camper, Feuerwehrleute, Rettungseinsatzkräfte und Köche.

Was uns gefallen hat:

  • Uns hat bei diesem Produkt überzeugt, dass zu allen Extras außerdem eine 3-jährige Garantie vom Hersteller Sharpal gegeben wird, was außerdem auf eine sehr gute Qualität schließen lässt.
  • Für den vergleichbar niedrigen Preis erhalten Sie neben den zwei Schleifstufen und einem Schleifstab noch weitere praktische Extrafunktionen, wie einen Feuerstein und eine Notfallpfeife.
  • Dieser Messerschärfer ist klein und handlich und kann Unterwegs leicht überall hin mitgenommen werden.
  • Die zwei Schleifstufen sind effizient und lassen Klingen nach nur kurzem Schleifen sehr scharf werden.
  • Der Kundenservice von Sharpal konnte von uns als sehr zuvorkommend und hilfreich bewertet werden.

Was könnte besser sein:

  • Die Plastikbestandteile in diesem Produkt sind nicht sehr hart und tendieren im längeren Gebrauch zu verbiegen oder sogar zu brechen.
  • Einige der Extrafunktionen wie die Notfallpfeife und der Feuerstein wurden von Kunden als mangelhaft bewertet.
  • Der Handgriff, um den Messerschärfer in Position zu halten wurde von uns als zu klein ermessen. Die Finger müssen, um Messer zu schleifen, sehr nah an der Klinge bzw. der Schleifstufe gehalten werden.
9.

ZWILLING MesserschärferBester Zwilling Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 1
  • Material Schärfer: Keramik
  • Geiegnet für: europäische und japanische Klingen
  • Abmessungen: 20 x 8 x 21 cm
  • Gewicht: 1,04 kg

Das Unternehmen Zwilling ist ein großer Name mit einer langen Geschichte. Diese Firma stellt nicht nur Messer von professioneller Qualität her, sondern hat auch einen hochwertigen Messerschärfer entwickelt. Dieses elegante Gerät mit einer Höhe von 21 cm, einer Breite von 20 cm und einer Tiefe von 8 cm ist mit 1, 04 kg einer der schwersten und größten Messerschärfer in unserem Test. Auch das Preisniveau ist recht gehoben für dieses Modell. Zwar ist es um ca. zwei Drittel günstiger als der elektrische Messerschärfer von Graef, aber im Schnitt trotzdem noch einige Male teurer als andere manuelle Messerschärfer. Das Gehäuse besteht aus schwarzem, mattem Hartplastik mit einem silbernen Aluminiumsockel. In der Mitte des hohen Gehäuses ist eine lange Schleifstufe eingearbeitet auf dessen Seiten sich jeweils ein Schleifstab aus Keramik befindet. Dieser Messerschärfer wird mit insgesamt vier Schleifstäben geliefert, die einfach ausgetauscht werden können. Darunter sind zwei grobe Keramikschleifstäbe und zwei Stäbe, die für einen glatten und ebenen Feinschliff sorgen und die Klinge polieren. Diese Schleifstäbe können in die Schleifstufe in einer V-Form eingelegt werden, um Europäische Messer ebenmäßig zu schleifen oder mit einem inbegriffenen Adapter, in die vom Hersteller Zwilling sogenannte A-Form umgestellt werden, damit sich das Gerät an den Schleifwinkel für Japanische Messer anpasst. Während zwei der Schleifstäbe nicht in der Schleifstufe eingesetzt sind, können diese praktisch in einem Fach im Sockel des Geräts verstaut werden.

Um Klingen zu schärfen müssen Sie das Messer einfach mehrmals sanft durch den langen Schleifschlitz in einem 45 Grad Winkel zu sich herabziehen. Dank einer integrierten Federung im Inneren des Geräts wird so der optimale Druck im richtigen Winkel auf die Klinge ausgeübt, um diese zu schärfen und zu polieren, deswegen eignet sich dieses Gerät für Anfänger sehr gut.

Was uns gefallen hat:

  • Durch den ebenmäßig verteilten Druck und den gleichbleibenden Winkel beim Schleifen können Sie mit diesem Messerschärfer äußerst gute Ergebnisse erzielen. Verschiedenste Arten von Klingen erhalten eine hochgradige, professionelle Schärfe.
  • Das Produkt eignet sich für Europäische Messertypen ebenso wie für Japanische Klingen.
  • Die vier separaten Schleifstäbe aus Keramik besitzen individuell vier Seiten (die Stäbe haben eine quadratische Form) und können, je nach Abnutzung gedreht werden. Sie versprechen somit eine lange Lebensdauer.

Was könnte besser sein:

  • Leider empfinden wir es als etwas umständlich jeweils die Schleifstäbe wechseln zu müssen, wenn man eine Klinge nach dem Grobschliff, feinschleifen möchte. Eine Lösung mit zwei separaten Schleifstufen wäre praktischer gewesen.
  • Das Gehäuse ist aus Plastik gefertigt und macht einen eher billigen Eindruck, da ein Großteil des Geräts im Inneren leer ist.
  • Kleinere Messer lassen sich mit diesem Gerät nur bedingt schärfen, da sich der Schleifschlitz in der Mitte des 8 cm dicken Gehäuses befindet und somit eine Klinge etwa 4 cm in diese hineinreichen muss, bevor es die Schleifstäbe berührt.
  • Der Messerschärfer von Zwilling ist, im Vergleich zu anderen Produkten teuer und platzintensiv.
10.

Dorlle Messerschärfer ProfiBester manueller Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 4
  • Material Schärfer: Wolframstahl, Diamantschleifstab, Keramikschleifstab
  • Geiegnet für: fast alle Stahlmesser und Scheren
  • Abmessungen: 24,5 x 8,7 x 5,2 cm
  • Gewicht: 246 g

Der Dorlle Messerschärfer Profi, der im Design den Produkten von longzon und Adoric ähnelt, besitzt eine Länge von 24,5 cm, eine Breite von 5,2 cm, eine Höhe von 8,7 cm und ist preislich nur um wenige Euro teurer als die genannten Vergleichsmodelle. Auch dieser Messerschärfer mit integriertem, ergonomisch geformtem Griff, der am hinteren Teil eine Verlängerung besitzt, die im Gebrauch auf der Arbeitsplatte oder dem Tisch ruht, kann von Links- und Rechtshändern genutzt werden. Dank des Gummiüberzugs an der Unterseite dieser Verlängerung und dem Gerät selbst kann es sicher und bequem auf dem Untergrund in Position gehalten werden, ohne zu verrutschen. Das 245 Gram schwere Produkt kann, je nach persönlicher Vorliebe in Grau und Schwarz oder in Grau und Rot bestellt werden und besitzt 4 individuelle Schleifstufen. Die erste Stufe (markiert mit einer Schere) ist speziell für das Schärfen von Scherenklingen konzipiert worden und besteht aus einem Keramikschleifstein, der mit einem speziellen Winkel versehen wurde. Die zweite Schleifstufe in diesem Gerät besteht aus zwei Wolframklingen, die in einem V-Winkel zueinander angebracht sind und für den ersten Vorschliff von besonders abgenutzten und stumpfen Klingen genutzt wird. Die dritte Stufe besteht aus zwei Klingen mit Diamantbeschichtung, die ebenfalls V-förmig zueinander platziert wurden. Mit dieser Schleifstufe lassen sich sogar Keramikklingen schärfen und sie kann genutzt werden, um beschädigte Klingen zu reparieren. Die vierte Schleifstufe des Dorlle Messerschärfers besteht aus zwei Keramikklingen in V-Form, die zum Polieren und für den Feinschliff von Metallklingen konzipiert wurde.

Der Dorlle Profi Messerschärfer Test ist für fast alle Messerarten genutzt geeignet. Auch Stahlmesser und Scheren lassen sich mit den vier integrierten Schleifstufen auf ein hohes Niveau schleifen und schärfen, also hier bekommen Sie ein multifunktionales Gerät.

Was uns gefallen hat:

  • Das Design dieses Messerschärfers ist bewährt und konnte uns bereits bei unserem Vergleichssieger überzeugen.
  • Der Messerschärfer selbst besteht aus einem hitzebeständigen ABS Plastik.
  • Das Produkt wirkt qualitativ hochwertig und bietet, im Zusammenhang mit dem erschwinglichen Preis ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Der Messerschärfer wurde von Kunden insgesamt als effizient und zufriedenstellend bewertet.

Was könnte besser sein:

  • Bei diesem Produkt müssen Sie sehr behutsam vorgehen, wenn Sie die Klingen schärfen. Wenn zu viel Druck beim Schleifen ausgeübt wird, können, besonders die Schleifstufen 2 und 3 viel Abrieb an der Klinge generieren und diese unter Umständen sogar anrauen.
  • Die Schleifklingen verschleißen leider recht schnell im Gebrauch und verlieren nach einiger Zeit an Effizienz.
  • Leider kann nur schwer ein befriedigender Schärfegrad mit diesem Messerschärfer erzeugt werden. Im Vergleich zu anderen Produkten, werden die Klingen nur mittelmäßig scharf.
11.

ANYUKE MesserschaerferBester Profi Messerschärfer

Features
  • Typ: manuell
  • Schleifstufen: 1
  • Material Schärfer: Wolframkarbid
  • Geiegnet für: japanische Messer, Kochmesser/küchenmesser schärfen, Metzgermesser, Schlachtermesser set, Gezahnte Messer, Sägemesser, Fleischermesser, Ausbeinmesser, Gemüsemesser usw.
  • Abmessungen: 11,7 x 13,3 x 7,6 cm
  • Gewicht: 380 g

Das Modell von ANYUKE besteht aus hochwertigem Edelstahl und wird mit einer praktischen Anleitung geliefert, die anhand von Erklärungen und Bildern genau zeigt, wie man den Messerschärfer bestmöglich benutzt. Messer und Klingen können bei diesem Messerschärfer, durch das Anlegen in verschiedenen Winkeln und unterschiedliche Positionierungen zu den Schleifelementen entweder geschärft oder poliert werden. Durch das Positionieren der Klinge in einem 35 Grad Winkel zu den Schleifstäben, können beispielsweise auch japanische Messer mit diesem Gerät feingeschliffen werden. Der Rahmen aus Edelstahl besteht besitzt die Maße 13,3 cm x 11,7 cm x 7,6 cm und wirkt sehr robust und hochwertig. Der gesamte Messerschärfer ist mit nur 380 Gramm relativ leicht und liegt preislich im Mittelfeld zwischen den eher kostspieligen Modellen von Graef und Zwilling und den preislich günstigeren Produkten von Victorinox, Sharpal und longzon. Dieser Messerschärfer besitzt nur eine Schleifstufe, keine Option Scheren zu schärfen und ähnelt im Aufbau dem Produkt von Zwilling. Der Messerschärfer hat zwei federgelagerte ultraharte Wolframkarbid-Stäbe, die in einer X-Form zueinanderstehen. Durch die Federung wird ein ebenmäßiges Schärfen, Schleifen und Polieren ermöglicht.

Beim Kauf dieses manuellen Messerschärfers von ANYUKE holen Sie sich definitiv einen interessanten Hingucker ins Haus. Das Produkt mit seinem etwas eigenwilligen Design schärft nach Angaben des Herstellers Messer aller Art von Kochmessern und Küchenmessern, Metzgermessern, Schlachtermessern, gezahnten Messern, Sägemessern, Fleischermessern, Ausbeinmessern, Gemüsemessern bis hin zu japanischen Messern und Klingen.

Was uns gefallen hat:

  • Der Rahmen des Messerschärfers von ANYUKE ist aus solidem, rostfreiem Edelstahl gefertigt und somit langlebiger und qualitativ hochwertiger als Produkte mit einem Aufbau aus Plastik.
  • Dass dieses Produkt mit einer Anleitung inklusive bildlicher Darstellungen zum weiteren Verständnis geliefert wird erleichtert es den Messerschärfer fachgerecht zu gebrauchen.
  • Mit diesem Messerschärfer lassen sich viele Arten von Messern schärfen wie japanische Messer und auch Klingen mit Wellenschnitt oder zackige Klingen.
  • Der Schleifwinkel lässt sich manuell leicht verändern.

Was könnte besser sein:

  • Obwohl dieser Messerschärfer viele Messerarten schärfen und schleifen kann, können Scheren mit diesem Produkt nicht geschärft werden.
  • Der Rahmen ist zwar aus Edelstahl hergestellt, die Arme an denen die Schleifstäbe angebracht sind, sind jedoch aus Plastik hergestellt und können im Gebrauch recht schnell kaputtgehen.
  • Leider wurde in zahlreichen Kundenrezessionen befunden, dass dieses Produkt zwar Messer schärft, der Schärfegrad, der dabei erzeugt werden kann, jedoch nur mittelmäßig ist. Für den doch recht hohen Preis sollte dieser Messerschärfer, Klingen zu einem guten Grad schärfen können.

Dinge zu beachten

Auch qualitativ hochwertige Messer müssen hin und wieder geschliffen werden, vor allem wenn Sie diese häufig benutzen. Das Schärfen anhand eines Wetzstahls ist jedoch schwierig und erfordert Erfahrung. Messerschärfer machen die Arbeit daher viel einfacher und besitzen in vielen Fällen verschiedene Schleifstufen, um das Schärfen weniger zeitintensiv und aufwändig zu gestalten.
In unserem Ratgeber und den Antworten auf die häufig gestellten Fragen erhalten Sie praktische Informationen zu den Eigenschaften dieser Produkte.

Messerschärfer und Alternativen

Um Messer zu schärfen und scharf zu halten, können Sie unterschiedliche Materialien und Methoden nutzen. Die effektivsten und somit auch beliebtesten Materialien, um Klingen nachzuschärfen sind Wetzstähle, Keramik-Wetzstäbe oder Abziehleder. Wenn Sie bei Messern einen Grat korrigieren bzw. wieder aufrichten möchten oder kleine Beschädigungen ausbessern wollen, können zudem Diamant-Schleifstäbe genutzt werden. Der Vulkanus Messerschärfer Test, sowie Produkte zum Schärfen von Messern oder Schärfsysteme vereinen diese Materialien oft in einem einzigen handlichen Produkt.

Profiköche bevorzugen zwar in einigen Fällen weiterhin Wetzstäbe oder Wetzsteine, da sich der Schleifwinkel bei dieser Art des Schärfens ganz individuell von der Person anpassen lässt, Klingen auf diese Weise eine glatte, ebenmäßige Oberfläche zu verleihen benötigt jedoch viele Jahre Erfahrung mit verschiedenen Klingenarten und Messer-Härtegraden. Außerdem ist das Schärfen mit einem Wetzstahl auch nicht ungefährlich und kann, wenn man darin nicht geübt ist, leicht zu Verletzungen führen. Ein Messerschärfer ist somit eine sichere und praktische Alternative.

Was ist zu beachten?

11 Messerschärfer Test – Mit diesen Geräten schneiden Sie besser ab!

Da Scheren eine einseitig geschärfte Klinge besitzen muss diese spezielle Schleifstufe einen bestimmten Winkel besitzen, um diese Art Klingen optimal schärfen zu können.

Messerschärfer kombinieren oft mehrere Schleifstufen, um Klingen nicht nur schärfen und polieren zu können. Einige Produkte besitzen Schleifelemente die Klingen sogar entgraten können. Ein Grat kann entstehen, wenn nach langem Gebrauch und durch den Druck, der dabei gebraucht wird, die Schneide, ganz am Ende, an dem sie nur noch Bruchteile von einem Millimeter breit ist, abgeknickt ist. Manchmal entsteht ein Grat auch nur an einer bestimmten Stelle der Schneide, an der mit mehr Druck gearbeitet wurde.

Einige Modelle besitzen zudem Schleifstufen, mit denen sich Scheren schärfen lassen. Da Scheren eine einseitig geschärfte Klinge besitzen muss diese spezielle Schleifstufe einen bestimmten Winkel besitzen, um diese Art Klingen optimal schärfen zu können.

Wenn Sie also nach einem passenden Messerschärfer suchen, fragen Sie sich zuerst, für welche Zwecke Sie das Gerät nutzen möchten bzw. welche Arten von Schleifstufen Sie für den täglichen Gebrauch benötigen.

Typ

Messerschärfer gibt es in vielen verschiedenen Arten und Formen. Es gibt Geräte, die elektrisch angetrieben werden und Schleifplatten besitzen, die die Messer automatisch schleifen. Die meisten Messerschärfer werden jedoch manuell genutzt, indem die Klingen in einem bestimmten Winkel durch einen Schleifschlitz gezogen werden.

Messerschärfer können zudem entweder richtend oder spanend sein. Richtende Messerschärfer korrigieren eine abgestumpfte Klinge, indem sie den Stahl glätten und so reparieren, während spanende Messerschärfer das Material eher abschleifen, bzw. abtragen, um die Klinge zu schärfen.

Auch in der Handhabung und Optik gibt es verschiedene Typen. Sie können zwischen tragbaren Modellen wie dem „Dual“, dem „Sharpy“ von Victorinox oder dem Produkt 101N von Shapal wählen, die beim Schärfen in der Hand gehalten werden, Modellen wie dem Messerschärfer von longzon, die auf einer Arbeitsplatte per Hand festgehalten werden oder freistehenden, größeren Modellen wie das Produkt von Zwilling.

Diese Modelle können zudem, je nach Art und Typ zwischen einem und vier Schleifstellen mit unterschiedlichen Schleifmaterialien besitzen.

Schleifstufen und Winkel

11 Messerschärfer Test – Mit diesen Geräten schneiden Sie besser ab!

Manche Messerschärfer besitzen auch ein bis zwei Stufen, die aus einem Material mit Diamantenlegierung überzogen, sind.

Schleifmaterial und Winkel sind ausschlaggebend für den Schärfegrad und, wie geschmeidig und glatt eine Klinge nach dem Schleifen wird.

Viele der von uns getesteten Modelle besitzen mehrere Schleifstufen, wobei oft eine der ersten zwei Stufen aus einem Material mit einer groben Wolframstahllegierung oder Wolframstahl selbst besteht. Manche Messerschärfer besitzen auch ein bis zwei Stufen, die aus einem Material mit Diamantenlegierung überzogen, sind. Diese ersten Schleifstufen können, wenn man zu viel Druck beim Schleifen anwendet, je nach Produkt sehr abrasiv sein. Sie werden meist dazu genutzt Klingen mit Beschädigungen zu reparieren, Grate abzuschleifen oder besonders stumpfe Messer vor zu schleifen. Eine zweite bzw. dritte Schleifstufe, die meist aus Keramikplatten oder Keramikstäben besteht und eine feinere Oberflächenstruktur besitzt kann daraufhin für den Feinschliff, das Polieren und Glätten der Klingen genutzt werden.

Und auch der Winkel spielt beim Schärfen Trusted Source Wie der richtige Winkel beim Messer schärfen entsteht – Hausjournal Für das Schleifergebnis ist neben der Beschaffenheit des Schleifwerkzeugs der Winkel, mit dem die Schneide auf das Schleifmittel auftrifft, entscheidend. Auch wenn es Tabellen gibt, sind in den meisten Fällen Augenmaß und Geschicklichkeit unverzichtbar. Es gibt einen relativ simplen Trick, den richtigen Winkel beim Schärfen zu überprüfen. www.hausjournal.net von Messern eine große Rolle. Aus diesem Grund besitzen viele der Messerschärfer Schleifplatten oder Schleifstäbe die in einem V-Winkel zueinander angebracht sind, damit die Klingen so ebenmäßig wie möglich geschliffen werden können. Bei manchen Geräten wie dem Work Sharp Precision Adjust kann außerdem der Schleifwinkel genau angepasst werden, um Klingen noch effektiver und individueller schleifen, schärfen und polieren zu können.

Material

Die Schleifelemente bestehen, wie angesprochen oft aus einem Material mit Diamantlegierung, Wolframstahl oder Keramik. Die Messerschärfer selbst können entweder aus Hartplastik, hitzebeständigem ABS Plastik oder aus Edelstahl bestehen. Natürlich sind Geräte, die zu einem Großteil aus Edelstahl bestehen langlebiger. Wenn Sie jedoch ein Produkt suchen, dass auch genutzt werden kann, um beispielsweise auf einem Campingausflug genutzt zu werden oder einen Messerschärfer für Jagdausflüge, der in einem Rucksack weder Platz noch Gewicht einnehmen soll, dann ist ein tragbarer Messerschärfer aus Plastik besser geeignet an als ein großes Modell aus Edelstahl.

Wofür ist es geeignet – Messertypen und Klingenmaterial

11 Messerschärfer Test – Mit diesen Geräten schneiden Sie besser ab!

Wir Empfehlen Ihnen vor dem Kauf eines Messerschärfers die Angaben des Anbieters einzusehen und zu prüfen, welche Messertypen, Klingenarten und Materialien sich mit dem Produkt schärfen lassen.

Fast alle Messerschärfer können für Koch- bzw. Küchenmesser aus Stahl verwendet werden. Darunter fallen auch Obstmesser und Allzweckmesser mit einer glatten Klinge.

Manche Messerschärfer besitzen auch eine Schleifstufe, mit der man speziell Scheren schärfen kann. Diese Schleifstufe ist meist mit einem Scherensymbol markiert, da diese Schleifstufe sich nicht dazu eignet Messer zu schärfen. Andersherum lassen sich Scheren nicht mit Schleifschlitzen schärfen, die nicht speziell für diesen Zweck vorgesehen sind.

Je nach Modell und Schleifstufe können auch Messer mit Wellenform oder zackigen Klingen, wie beispielsweise Brotmesser geschliffen werden und manche Messerschärfer können Keramikmesser oder japanische Messer schärfen.

Wir Empfehlen Ihnen daher vor dem Kauf eines Messerschärfers die Angaben des Anbieters bzw. des Herstellers einzusehen und zu prüfen, welche Messertypen, Klingenarten und Materialien sich mit dem Produkt schärfen lassen.

Abmessungen und Gewicht

Der kleinste von uns getestete Messerschärfer ist kaum länger und schwerer als ein Bleistift. Im Gegensatz dazu entspricht das, in unserem Messerschärfer Test, größte Modell mit einer Höhe von fast 30 cm und einem Gewicht von fast 500 Gram etwa den Ausmaßen einer kleinen Kaffeemaschine. Die Maße und das Gewicht von Messerschärfern hängen somit sehr stark mit der Art und Weise, wie Sie dieses Produkt nutzen möchten, zusammen. Anbieter Victorinox, der beispielsweise auch die beliebten Schweizer Taschenmesser produziert, bietet Messerschärfer an, die leicht in der Hosentasche Platz finden und sich hauptsächlich dazu eignen Taschenmesser und Messer mit einer glatten Klinge zu schärfen. Es handelt sich um recht simple Schleifgeräte, während das Modell von Work Sharp Precision Adjust neben einer Messerhalterung auch eine Justierung für den gewünschten Winkel besitzt und ideal für größere Messer geeignet ist.

Lieferumfang

Die meisten Messerschärfer werden als ein einzelnes Gerät geliefert und nur wenige Produkte besitzen mehrere Bestandteile. Allein der Messerschärfer von ZWILLING Messerschärfer Test wird mit zwei weiteren Schleifstäben geliefert, die bei Nichtgebrauch im unteren Teil des Messerschärfers verstaut werden können. Wenn Sie ein etwas ausgefeilteres Produkt wie das von ZWILLING oder von Work Sharp Adjust bestellen oder einen Messerschleifer mit mehreren Schleifstufen, dann empfehlen wir Ihnen die Bedienungs- bzw. Gebrauchsanleitung für das Produkt vor dem Gebrauch zu lesen. Viele der Messerschärfer müssen in einer bestimmten Weise gebraucht werden bzw. Schleifwinkel und der Druck, der beim Schärfen angewendet werden muss, kann von Modell zu Modell stark variieren.

Vorsichtsvorschriften

11 Messerschärfer Test – Mit diesen Geräten schneiden Sie besser ab!Standardisierte Sicherheitsvorschriften gibt es für Messerschärfer nicht und der Gebrauch kann je nach Modelltyp anders sein. Generell sollten Sie ein Modell wählen, dass, wie unser Vergleichssieger von longzon, einen stabilen Griff besitzt, der nicht zu nah an der Schleifstelle liegt, damit, sollten Sie versehentlich mit der Klinge vom Messerschärfer abrutschen, die Verletzungsgefahr minimal bleibt. Auch das Modell 191H von Sharpal ist, wenn es um die Sicherheit im Gebrauch geht, gut durchdacht, denn der Messerschärfer kann ganz einfach mithilfe eines Saugnapfes auf einer ebenen Oberfläche wie der Arbeitsplatte in Ihrer Küche angebracht werden und so muss dieses Modell nicht mit Ihrer freien Hand gehalten werden, während Sie das Messer schärfen. Der Precision Adjust Messerschärfer von Work Sharp geht sogar noch einen Schritt weiter und besitzt einen integrierten Messerhalter, an dem Sie die Klinge vor und während des Schärfens anbringen können. Auf diese Weise muss das Messer weder festgehalten noch nahe Ihrer anderen Hand entlanggeführt werden.

Wir bitten Sie jedoch in jedem Fall während des Schleifens und Schärfens Ihrer Messer mit äußerster Vorsicht vor zu gehen, besonders, wenn Sie noch nicht mit dem Messerschärfer vertraut sind.

Messerschärfer, die in der Hand gehalten werden wie die Modelle von Victorinox müssen mit besonderer Vorsicht genutzt werden, da Sie potenziell die Klinge beim Schärfen, wie beim Modell „Sharpy“ direkt gegen Ihre Hand halten.

Lesen Sie bei diesen Modellen bitte vor Gebrauch genau in der Verpackungsbeilage nach, wie diese gehalten werden müssen, um Verletzungen zu vermeiden.

Ein weiterer Punkt, den wir an dieser Stelle gern zu Ihrer Sicherheit hinzufügen möchten, ist, dass einige dieser Messerschärfer wirklich gute Ergebnisse erzielen. Klingen die Sie vor dem Schärfen vielleicht schon sehr lange genutzt haben und mit der Zeit immer stumpfer geworden sind und somit ein niedrigeres Verletzungsrisiko dargestellt haben, können plötzlich buchstäblich rasiermesserscharf sein.

Bitte unterschätzen Sie nicht, wie unterschiedlich und potenziell riskanter die Handhabung mit einem frisch und gut geschärften Messer sein kann.

Häufig Gestellte Fragen

Messerschärfer können, je nach Anbieter und Hersteller eine Garantie besitzen. Das Multifunktionswerkzeug mit inbegriffenem Messerschärfer 101N von Sharpal beispielsweise wird vom Hersteller mit einer Garantie von 3 Jahren geliefert. Andere Hersteller geben eine Garantie von 1-2 Jahren auf die Schleifelemente oder andere Bestandteile des Produkts. Für genaue Garantie-Angaben im Zusammenhang mit bestimmten Produkten empfehlen wir Ihnen die Website des Herstellers zu besuchen und diese Informationen dort einzusehen. Sollten Sie keine Angaben zu Garantieansprüchen finden empfehlen wir Ihnen den Kundendienst des Unternehmens zu kontaktieren.

Wenn Sie jedoch bereits einen Messerschärfer erworben haben und das Produkt in den ersten Wochen oder Monaten des normalen Gebrauchs kaputtgegangen ist oder nicht den allgemeinen Erwartungen im Gebrauch bzw. den Angaben des Anbieters entspricht, können Sie sich außerdem auf die gesetzliche Gewährleistung für Verbraucher Trusted Source Garantien für Verbraucher – Europa.eu Wenn Sie einem Verbraucher eine Ware oder eine Dienstleistung online oder über andere Fernkommunikationsmittel (telefonisch, per Post) oder außerhalb von Geschäftsräumen (über einen Verkäufer an der Haustür) verkaufen, hat der Verbraucher das Recht, innerhalb von 14 Tagen die Ware zurückzusenden oder die Dienstleistung zu annullieren. Dies ist die sogenannte Bedenkzeit oder Rücktrittsfrist. Eine Begründung oder Rechtfertigung durch den Verbraucher ist nicht erforderlich. europa.eu durch die Europäische Union berufen. Diese 2-jährige Garantie tritt in Kraft, wenn Waren fehlerhaft sind oder nicht die in der Werbung beschriebenen Eigenschaften aufweisen.

Messerschärfer sollten niemals in der Spülmaschine gereinigt werden, da die Schleifplatten sonst beschädigt werden können. Wir empfehlen Ihnen Ihren Messerschärfer einfach nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch abzuwischen.
Bei einer starken Verschmutzung können Sie Messerschärfer auch unter fließendem Wasser auszuspülen. Die Schärfscheiben können mit einer Nylonbürste oder einer weichen Zahnbürste und mit einem milden Reinigungsmittel wie Geschirrspülmittel gesäubert werden.

Wie lange ein Messer scharf bleibt hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Ein Messer, dass viel genutzt wird, wird im Normalfall auch schneller Stumpf. Doch auch die Härte der Klinge bzw. des Stahls spielt eine Rolle und wofür Sie das Messer anwenden. Ein Messer, das Sie nur nutzen, um Obst zu schneiden bleibt in der Regel länger scharf als ein Messer, dass gebraucht wird, um Fleisch und Knochen zu schneiden. Ein weiterer Faktor ist die Unterlage, die Sie beim Schneiden nutzen. Glas, Stein, Fliesen und Metall, sind in der Vergangenheit oft und gerne als Schneidbretter verkauft und genutzt worden, führen aber in sehr kurzer Zeit zu stumpfen Klingen. Auch Bambusbretter bieten sich als Schneidbrett nicht optimal an, da diese härter oder gleich hart sind wie der Stahl Ihres Messers.

Schneidbretter aus Holz sind hygienischer als Kunstoff und für Klingen schonender als anderen Materialien. Für die Küchenmessern aus gängigen Stahlsorten empfehlen wir Ihnen Schneidbretter aus Buche, Kirsche, Ahorn oder Nussbaum.

Fazit

Jeder der schon einmal mit guten, scharfen Messern gearbeitet hat, kann kaum mehr Freude am Kochen und der Essenszubereitung mit abgestumpften Messern finden. Egal, ob Sie ein Hobbykoch oder Profi sind, scharfe Messer sind ein Muss und unser Vergleichssieger von longzon kann Ihre Messer für einen vergleichbar günstigen Preis wieder in Topform bringen. Wenn Sie im Gebrauch mit Messerschärfern bzw. dem Schärfen und Schleifen noch ein Neuling sind empfehlen wir Ihnen unseren Bestwert-Sieger den Sharpal 191H. Mithilfe des Saugnapfes verspricht dieses Modell optimale Sicherheit im Gebrauch. Doch auch unser Sieger in der Sparpreis-Kategorie, der Adoric Messerschärfer, wird Sie mit seinem überzeugenden Preis-Leistungsverhältnis nicht enttäuschen. Und sollte Ihnen dieses Modell aus unserem Messerschärfer Test nach Erhalt doch nicht gefallen, können Sie kostenlos an den Hersteller zurücksenden.

References

1.
Wie der richtige Winkel beim Messer schärfen entsteht – Hausjournal
Für das Schleifergebnis ist neben der Beschaffenheit des Schleifwerkzeugs der Winkel, mit dem die Schneide auf das Schleifmittel auftrifft, entscheidend. Auch wenn es Tabellen gibt, sind in den meisten Fällen Augenmaß und Geschicklichkeit unverzichtbar. Es gibt einen relativ simplen Trick, den richtigen Winkel beim Schärfen zu überprüfen.
2.
Garantien für Verbraucher – Europa.eu
Wenn Sie einem Verbraucher eine Ware oder eine Dienstleistung online oder über andere Fernkommunikationsmittel (telefonisch, per Post) oder außerhalb von Geschäftsräumen (über einen Verkäufer an der Haustür) verkaufen, hat der Verbraucher das Recht, innerhalb von 14 Tagen die Ware zurückzusenden oder die Dienstleistung zu annullieren. Dies ist die sogenannte Bedenkzeit oder Rücktrittsfrist. Eine Begründung oder Rechtfertigung durch den Verbraucher ist nicht erforderlich.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.