6 Messerschleifmaschinen Test – So einfach war das Klingen-Schärfen noch nie!

Wir hoffen, dass unser Messerschleifmaschine Test Ihnen helfen kann und dass Sie besser informiert werden als Sie es vorher waren.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: November 22, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Messerschleifmaschine für Ihre Werkstatt oder die Arbeit? Können sich wegen der großen Auswahl nicht für ein Gerät entscheiden? Dann haben wir vielleicht die Lösung für Sie. In unserem Messerschleifmaschine Test haben wir uns ein paar der beliebtesten Geräte angeguckt und unter die Lupe genommen. Im Test geht es unter anderem, um die Leistung, Drehzahl, Körnung, Durchmesser und Dicke. Je nachdem, für was Sie das Gerät nutzen möchten, sollten Sie auf verschiedene Details achten. Ein ist aber sicher, mit diesen Maschinen kriegen Sie Ihre Messer sehr scharf.
Tabelle der besten Produkte

Top 6 Messerschleifmaschine Test 2021

1.

Record Power WG200-5Vergleichssieger

Features
  • Leistung: 1600 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: 185×30 mm/-
  • Durchmesser Schleifscheiben: 200×40 mm
  • Drehzahl: 150-250 U/Min
  • Körnung: ‎200 bzw. 350
  • Abmessungen: 23 x 42 x 22,5 cm
  • Gewicht: 8,5 kg

Record Power ist schon seit über einem Jahrhundert aktiv und liefert immer wieder neu und ausgezeichnete Geräte. Die Record Power WG200-5 ist unser Messerschleifmaschine Testsieger und dass nicht ohne Grund. Sie kommt mit einer Leistung von 1600 W und hat eine Drehzahl von 150-250 U/Min. Die Körnung kommt in 2 verschiedenen Versionen auf 2 verschiedenen Walzen. Einmal mit 200 und einmal mit einer 300 Körnung. Das Gerät ist mit seinen 8,5 kg nicht zu schwer und kann leicht gehandhabt werden. Dazu kommt, dass die Maschine sehr hochwertig wirkt und unglaublich leise ist. Im Lieferumfang finden Sie verschiedene Zubehöre. Dazu gehört ein Winkelmesser, Schleifpaste, Abziehstein und ein Halter für die Klinge.

Mit dieser Messerschleifmaschine können Sie die verschiedensten Klingen ohne Probleme fertigen. Für Hobbyhandwerker ist sie auf jeden Fall ideal geeignet.

Was uns gefallen hat:

  • Was uns an diesem Gerät besonders gut gefallen hat, ist wie leise es arbeitet. Natürlich kann man es hören, aber ohne die Klinge am Schleifstein ist sie viel leiser als die meisten Geräte.
  • Was uns ebenfalls gefallen hat, ist der Lieferumfang. Mit diesem haben Sie ein gutes Starterpacket für Anfänger und können direkt mit der Arbeit anfangen.

Was könnte besser sein:

  • Was diese Maschine perfekt gemacht hätte, wäre ein Magnetabscheider in der Wasserschale. Da dieser fehlt, müssen wir hier einen Punkt abziehen.
2.

Einhell TC-WD 200/150Bestwert

Features
  • Leistung: 250 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: -/127-157×20 mm
  • Durchmesser Schleifscheiben: 173-207×40 mm
  • Drehzahl: 134/2980 U/Min
  • Körnung: ‎36/200
  • Abmessungen: 45,8 x 30,8 x 29,5 cm
  • Gewicht: 9,1 kg

Einhell hat schon sehr viele Geräte auf den Markt gebracht, dazu gehört auch diese Messerdschleifmaschine. Die Einhell TC-WD 200/150. Das Gerät wirkt sehr robust und fest. Die Leistung liegt bei 250 W, dennoch bringt die Einhell eine Drehzahl von 134 bis 2980 U/Min. Diese wechselbare Einstellung macht diese Messerschleifmaschine zu etwas besonderem, da somit viele verschiedene Metalle bearbeitet werden können. Die Maschine von Einhell hat eine 36 bzw. 200er Körnung. Mit einem Gewicht von 9,1 kg ist sie etwas leichter als der Testsieger, dennoch kann sie sehr gut gehandhabt und umgestellt werden.

Es handelt sich hier um einen Nass-Trockenschleifer was die perfekte Kombination für Hobbyhandwerker ist. Mit dem Schleifer von Einhell können Sie allerlei Klingen, Bohrer, Scheren oder Messer schleifen.

Was uns gefallen hat:

  • Was uns an diesem Modell sehr gut gefallen hat, ist die Drehzahl, da Sie mit bis zu 2980 Umdrehungen pro Minute arbeiten können. Mit der unterschiedlichen Körnung und der Drehzahl sind Sie in der Lage verschiedene Metalle ohne Probleme zu bearbeiten. Das ist auf jeden Fall ein großer Pluspunkt.

Was könnte besser sein:

  • Die Körnung ist grob und könnte für den ein oder anderen etwas zu grob sein. Eine bessere Einstellung der Körnung wäre auf jeden Fall ein Pluspunkt.
3.

Scheppach TIGER 2000SSparpreis

Features
  • Leistung: 120 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: 200×30 mm/-
  • Durchmesser Schleifscheiben: 200×40 mm
  • Drehzahl: 120 U/Min
  • Körnung: ‎220
  • Abmessungen: 32 x 28,5 x 28,5 cm
  • Gewicht: 8,8 kg

Die Messerschleifmaschine verfügt über einen sehr leistungsstarken Induktions-Motor mit 120 W und bringt eine Drehzahl von 120 U/Min. Zum Schleifstein haben Sie noch eine Lederabziehscheibe und es kommt noch ein Wassertank, welcher beim Schleifstein angebracht ist. Der TIGER von Scheppach bringt ganze 8,8 kg auf die Wage und hat somit ein Standardgewicht wie seine Konkurrenten. Im Lieferumfang haben Sie eine Abziehpaste, welche Sie nach dem Schleifen zum Polieren der Klingen nutzen. Die Körnung liegt bei 220 und ist sehr fein, was für sehr gute Schleifresultate sorgt.

Die Maschine ist durch 2 Knöpfe sehr leicht zu bedienen und perfekt für Hobbyhandwerker geeignet. Da dies eine Nass-Schleifmaschine ist, ist die Drehzahl sehr gut und ausreichend.

Was uns gefallen hat:

  • Was uns an dieser Messerschleifmaschine besonders gut gefallen hat, ist die Körnung. Bei Nass-Schleifmaschinen muss die Körnung etwas feiner sein, aber die Resultate sind einfach ausgezeichnet.
  • Was ebenfalls sehr gut ist, ist der Lieferumfang. Sie erhalten das passende Zubehör, um direkt mit der Arbeit anfangen zu können.

Was könnte besser sein:

  • Das einzige, was an diesem Gerät etwas besser sein könnte, ist die Drehzahl. 120 Umdrehungen pro Minute ist bisschen wenig, dennoch können Sie bestimmte Klingen sehr gut bearbeiten und schleifen.
4.

Güde GNS 200 VSBeste Messerschleifermaschine für Metzger

Features
  • Leistung: 120 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: 200×30 mm/-
  • Durchmesser Schleifscheiben: 200×40 mm
  • Drehzahl: 32-150 U/Min
  • Körnung: ‎220
  • Abmessungen: 45 x 38 x 25 cm
  • Gewicht: 8 kg

Die Güde GNS 200 VS Messerschleifmaschine ist ein sehr gutes Exemplar eines guten Gerätes. Das Gerät hat einen Induktionsmotor, welcher mit 120 W arbeitet und eine Drehzahl von 32-150 U/Min schafft. Was an dieser Maschine sehr gut ist, der Schleifstein kann in beide Richtungen angetrieben werden. Mit dieser Maschine können Sie Trocken- oder auch Nassschleifen. Je nach Bedarf. Was ebenfalls erwähnt werden sollte, der Motor hat eine stufenlose Geschwindigkeitseinstellung.

Mit der Schleifmaschine von Güde erhalten Sie eine vibrationsarme Maschine, welche auch sehr geräuscharm ist. Die Messerschleifmaschine ist ideal zum Schleifen von Messern, Äxten, Scheren Werkzeugen jeglicher Art und vieles mehr. Dieses Modell ist besonders gut für Metzger geeignet, da es die Klingen sehr scharf machen kann und die Arbeit eines Metzgers um einiges erleichtert. In unserem Test war diese Messerschleifmaschine für Metzger die beste.

Was uns gefallen hat:

  • Was uns an diesem Gerät besonders gut gefallen hat, ist die Möglichkeit in beide Richtungen zu schleifen. Somit wird die Arbeit sehr erleichtert und man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren, die Klinge!
  • Der Lieferumfang ist ebenfalls sehr groß und auf jeden Fall ein Pluspunkt für diese Messerschleifmaschine.

Was könnte besser sein:

  • Da die Maschine ein paar Einstellungen hat, wie die Geschwindigkeit der Schleifscheibe, kann sie für Anfänger oder Hobbyhandwerker etwas komplizierter zum Einstellen sein. Das wäre der einzige negative Punkt, welchen wir hier finden konnten.
5.

Bosch GBG 35-15Beste Messerschleifermaschine Profi

Features
  • Leistung: 350 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: -/-
  • Durchmesser Schleifscheiben: 150×20 mm
  • Drehzahl: 3000 U/Min
  • Körnung: ‎24, 60
  • Abmessungen: 17,5 x 32,5 x 20 cm
  • Gewicht: 10 kg

Die Bosch GBG 35-15 ist eine professionelle Schleifmaschine, welche mit 350 W sehr große Power auf den Tisch bringt. Sie erreicht eine Drehzahl von 3000 U/Min. Das Gerät kommt mit 2 Schleifscheiben mit verschiedener Körnung. Einmal mit 24 und einmal mit 60. Diese Bosch-Maschine ist für verschiedenste Arbeitsbedingungen geeignet und hat ein gekapseltes Kugellager, damit der Motor vor Staub geschützt ist.

Sie suchen nach einer Profi Messerschleifmaschine? Dann hat Bosch das Richtige für Sie! Ein Robustes uns solides Design versprechen eine hohe Langlebigkeit und zeugen von der Qualität von Bosch. Mit diesem Gerät sind Sie in der Lage verschiedene Klingen zu schärfen und zu bearbeiten. Das perfekte Werkzeug für Ihren Arbeitsplatz oder für Zuhause.

Was uns gefallen hat:

  • An diesem Gerät haben uns ein paar Sachen sehr gut gefallen und konnten uns überzeugen. Darunter ist der leistungsstarke Motor mit 350 W. Die Umdrehungen pro Minute haben uns ebenfalls überzeugen können, da 3000 Umdrehungen in einer Minute nicht wenig sind.

Was könnte besser sein:

  • Was an diesem Modell etwas besser sein konnte, ist das Gewicht. Mit 10 kg ist sie doch etwas schwieriger als die anderen Modelle im Test, aber das kommt wohl von der robusten Bauweise, auf welche die Maschine aufgebaut wurde.
6.

F. DICK SM-90Beste Lamellenschleifmaschine

Features
  • Leistung: 370 W
  • Lederabziehscheibe/Trockenschleifscheibe: -/200×50 mm – Lamellen
  • Durchmesser Schleifscheiben: 200×20 mm – Filzpolierscheibe
  • Drehzahl: 1450 U/Min
  • Körnung: Lamellen
  • Abmessungen: 28 x 42 x 23 cm
  • Gewicht: 13,7 kg

Die F. DICK SM-90 Lamellenschleifmaschine ist für das Schleifen von vielen verschiedenen Klingen sehr gut geeignet. Was ein großer Vorteil an so einer Maschine mit Lamellen ist, ist die Tatsache, dass die Klinge durch den Abstand der Lamellen luftgekühlt wird. Somit erreicht das Metall nicht so eine Hitze wie bei herkömmlichen Messerschleifmaschinen. Die Maschine wird durch 2 Knöpfe gesteuert und ist sehr leicht in der Nutzung. Bei Unklarheiten kann das beigefügte Buch mit der Bedienungsanleitung zur Hilfe genommen werden. Die F. DICK SM-90 überzeugt durch ein robustes Design und ist mit ihren 13,7 kg das schwierigste Modell in unserem Test und ist damit nicht unbedingt für häufigen Transport oder Verstellung geeignet.

Neben dem Schleifen können Sie am gleichen Gerät polieren. Mit der Filzpolierscheibe kann die Klinge direkt poliert und verfeinert werden. Also, es ist der richtige Wahl für Alle, die nicht nur eine Schleifmaschine suchen, sondern auch die zu polieren brauchen.

Was uns gefallen hat:

  • Was uns an diesem Modell am besten gefallen hat, ist die Tatsache, dass die Klinge schon während des Schleifens gekühlt wird. Somit kann sie schneller poliert und für den Einsatz vorbereitet werden.
  • Der leistungsstarke Motor von 370 W und eine Drehzeit von 1450 U/Min hat uns ebenfalls sehr gut gefallen.

Was könnte besser sein:

  • Was an diesem Modell etwas besser sein könnte, ist das Gewicht. Die Maschine ist zwar sehr leicht zu bedienen, aber ist nicht gerade leicht, wenn man sie mal öfters bewegen muss.

Dinge zu beachten

Das waren die getesteten Messerschleifmaschinen. Wie Sie sehen können, sind viele verschiedene Modelle getestet worden und haben alle ihre Vor- und Nachteile. Die einigen bisschen mehr als die anderen. Wie am Anfang schon gesagt, haben wir verschiedene Kriterien, mit welchen wir entscheiden, ob eine Messerschleifmaschine gut ist oder nicht. Auf was Sie achten sollten vor einem Kauf und welche Funktionen vorhanden sein sollten und welche Sie nicht so sehr brauchen.
Das Ganze gehen wir nun im Kaufratgeber einmal gründlich durch und helfen Ihnen somit, eine informierte und gute Entscheidung zu treffen.

Was ist zu beachten?

6 Messerschleifmaschinen Test – So einfach war das Klingen-Schärfen noch nie!

Je nachdem, was für ein Material Sie bearbeiten möchten und wie leicht oder wie schwer dieses zu bearbeiten ist, muss ein wenig mehr, oder weniger Power zum Schleifstein gebracht werden.

Was genau ist nun bei einer Messerschleifmaschine zu beachten? Das sind ein paar wichtige Merkmale, welche Sie überprüfen sollten, bevor Sie einen Kauf tätigen. Als erstes, ist die Leistung der Maschine wichtig. Je nachdem, was für ein Material Sie bearbeiten möchten und wie leicht oder wie schwer dieses zu bearbeiten ist, muss ein wenig mehr, oder weniger Power zum Schleifstein gebracht werden. Eine Schleifmaschine wie die Record Power WG200-5 hat eine Leistung von 1600 W, was in unserem Test der Spitzenreiter war. Wenn Sie aber ein Hobbyhandwerker sind und nur Messer oder gelegentlich auch andere Sachen schärfen, dann sind Sie mit 1600 W weit übers Ziel geschossen. Da sind Modelle wie die Einhell TC-WD 200/150 besser geeignet. Hier haben Sie nur eine Leistung von 250 W und falls Sie noch weniger Leistung möchten, dann gibt es auch Modelle mit 120 W.

Was ebenfalls zu beachten ist, ist die Drehzahl. Je nach Material und Vorhaben, sollte eine bestimmte Drehzahl erreicht werden können. Falls Sie mehr zum Thema Messerschleifen erfahren möchte, können Sie in diesem Video Trusted Source Online Kurs Schleifen – YouTube Messer schleifen – Einfach für Anfänger www.youtube.com viele interessante Informationen erfahren.

Ein weiterer Punkt, der zu beachten ist, ist die Körnung. Feinere Körnung bedeutet einen feineren Schliff. Bei grober Körnung werden die Klingen nicht so scharf und können auch sehr schwer zum Hochglanz poliert werden.

Typ

6 Messerschleifmaschinen Test – So einfach war das Klingen-Schärfen noch nie!

Die Messerschleifmaschine kann entweder trocken oder nass schleifen. Es gibt aber auch Maschinen, welche beides gleichzeitig können.

Je nachdem, was Sie vorhaben und welche Klingen oder Metalle Sie schleifen und polieren möchten, ist der Typ des Messerschleifers sehr wichtig. Hier kann man zwischen zwei verschiedenen Typen unterscheiden, oder besser gesagt zwischen drei. Die Messerschleifmaschine kann entweder trocken oder nass schleifen. Es gibt aber auch Maschinen, welche beides gleichzeitig können, das wäre dann die dritte Art. Die Scheppach TIGER 2000S Messerschleifmaschine kann mit Wasser schleifen, also nass. Im Gegenteil zu der Bosch GBG 35-15, welche nur trocken schleifen kann und eine Messerschleifmaschine Profi ist. Bevor Sie also kaufen, müssen Sie sich für einen Typ entscheiden. Die Schleifer, welche mit Wasser arbeiten, haben oft eine feinere Körnung und sind zum feineren Schleifen geeignet, wobei Messerschleifer, welche nur trocken arbeiten, etwas grober sind. Mehr zu diesem Thema können Sie ebenfalls hier Trusted Source Werkzeug und Messer schärfen: So geht's! – Selber machen Wer schon mal versucht hat, mit stumpfem Werkzeug zu arbeiten weiß, dass da nichts Gutes dabei herauskommen kann. Die Arbeit ist nicht nur mühsamer und dauert länger, sondern oft wird auch das Ergebnis unsauberer. Also muss von Zeit zu Zeit geschliffen werden. Das kann man am schnellsten an einem Schleifbock machen – aber nicht am besten! selbermachen.de lesen.

Leistung

Was die Leistung angeht, unterscheiden sich fast alle Maschinen voneinander. Auch wenn die Leistung in den Watt identisch ist, ist die echte Leistung während der Arbeit meistens unterschiedlich. Nicht jede Maschine überträgt die Leistung gleich auf den Schleifstein. Hier bedeutet mehr Leistung nicht direkt auch ein besseres Arbeiten.

Die Maschinen sind so abgestimmt, dass die Leistung zu der Drehzahl und dem Übertragen der Kraft auf die Walze genau passen. Die Güde GNS 200 VS hat eine Leistung von 120 W, welche für dieses Modell genau richtig sind. Anders die F. DICK SM-90, welche eine Leistung von 370 W liefert. Bei der Leistung ist immer wichtig abzuschätzen, wie viel Sie wirklich benötigen werden.

Durchmesser und Dicke

Der Durchmesser und die Dicke sind für verschiedene Arten von Metall und Klingen unterschiedlich. Sie müssen hier entscheiden, was Sie brauchen und wie dick der Schleifstein sein sollte. Die meisten Messerschleifmaschinen haben einen Durchmesser von ungefähr 200mm.

Drehzahl

6 Messerschleifmaschinen Test – So einfach war das Klingen-Schärfen noch nie!Die meisten Maschinen haben verschiedene Drehzahlen und diese können oft eingestellt werden. Bei der ein oder anderen Maschine haben Sie festgelegte Drehzahlen, an denen nicht gerüttelt werden kann. Das wäre zum Beispiel die Scheppach TIGER Messerschleifmaschine.

Die Einhell TC-WD 200/150 hat zwei einstellbare Geschwindigkeiten, wie zum Beispiel 134 oder 2980 Umdrehungen pro Minute.

Die beste Einstellung hat die Güde GNS 200 VS, da diese ohne Stufen eingestellt werden kann und im Grunde sehr einfach zu bedienen ist.

Körnung

Die Körnung unterscheidet sich zwischen fein und grob. Mit einer groben Körnung kann mehr geschliffen werden als mit einer feinen Körnung. Diese ist eher für das Finish gedacht und ist oft nur bei Nass-Schleifmaschinen Standard.

Um Küchenmesser und kleinere Dinge zu schleifen oder wieder scharf zu machen, ist eine feinere Körnung eher empfohlen als eine grobe Körnung. Je höher die Zahl an der Körnung, umso feiner ist diese. In unserem Test war bei 220 Schluss.

Abmessung und Gewicht

Da diese Maschinen oft nur an einer Stelle stehen und kaum bewegt werden, ist es wichtig den richtigen Abstellort zu finden. Von der Größe her sind viele Maschinen gleich groß, oder unterscheiden sich nur um ein paar Centimeter. Beim Gewicht gibt es ebenfalls leichte Unterschiede. Die F. DICK SM-90 ist mit ihren 13,7 kg am schwierigsten. Sie sollten immer vor dem Kauf überlegen, wo die Maschine hinkommt, damit Sie auch nach einem passenden Produkt suchen können.

Reinigungstipps

Was Sie auf jeden Fall nach jedem Einsatz der Maschine machen sollten ist, die Maschine von außen mit einem feuchten Tuch zu reinigen. Hier sollten Sie wirklich konsequent sein und den Staub nicht einfach auf der Maschine liegen lassen. Somit geben Sie dem Staub keine Chance sich in den Zwischenräumen abzusetzen und eventuell später Probleme zu verursachen.

Sie sollten ebenfalls beachten, dass das Tuch nicht zu feucht ist, da zu viel Feuchtigkeit weitere Probleme verursachen kann, dann ist der Staub nur noch Nebensache.

Häufig Gestellte Fragen

Eine Messerschleifmaschine ist im Grunde nicht sehr laut. Im Leerlauf, ohne etwas zu schleifen, sind die Maschinen recht ruhig und können kaum gehört werden, höchstens das Drehen des Schleifsteines. Bei der Nutzung kann die Messerschleifmaschine etwas lauter werden, vor allem wen mit einer gröberen Körnung gearbeitet wird. Die Hersteller machen zur Lautstärke selten Angaben, also sollte man sich hier ebenfalls immer die Kundenbewertungen durchlesen und nicht immer die erste paar 5 Sterne Bewertungen beobachten. Man sollte ebenfalls nach negativen Kommentaren und Bewertungen suchen, sich beide neutral ansehen und dann entscheiden, was man machen möchte. Die Lautstärke kann auch vom Raum abhängen, wo sie benutzt wird.

Wie bei jedem Elektrogerät gibt es auch hier eine Garantie. Diese ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Es unterscheidet sich auch, was unter die Garantie miteingeschlossen ist. Einige Hersteller wie Record Power bieten auf ihre Geräte bis zu 5 Jahre Garantie. Andere Hersteller haben nur 3 Jahre Garantie. Diese Angaben können aber beim Hersteller oder Verkäufer angefragt werden, falls diese nicht transparent auf der Verkaufsseite zu sehen sind. Die Mindestgarantie erhalten Sie von Amazon. Das ist die 30 Tage Geldzurückgarantie im Käuferschutz. In Deutschland hat man auch das Recht Sachen ohne Angabe von Grund innerhalb von 14 Tagen zurückzusenden. Somit sind Sie bei einem Kauf relativ gut abgesichert.

Fazit

Die Messerschleifmaschinen sind sehr unterschiedlich, dennoch gleich gut. Sie finden viele Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen, aber alle sind in dem was sie tun sehr gut. Egal ob Sie Messer, Scheren oder andere Klingen schärfen möchten, sind Sie mit einer Messerschleifmaschine bestens ausgerüstet. Die Record Power WG200-5 Messerschleifmaschine war in unserem Test am besten und konnte eine der besten Noten abstauben. Die Einhell TC-WD 200/150 war ebenfalls genauso gut, aber von Einhell haben wir nichts anderes erwartet. Die Scheppach TIGER 2000S zeigt, dass man nicht unbedingt viel Geld ausgeben muss, um eine solide Maschine zu erhalten. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit unserem Messerschleifmaschine Test helfen konnten und dass Sie besser informiert sind als Sie es vorher wahren und nun eine gute Entscheidung bei Ihrem nächsten Kauf treffen können.

References

1.
Online Kurs Schleifen – YouTube
Messer schleifen – Einfach für Anfänger
2.
Werkzeug und Messer schärfen: So geht's! – Selber machen
Wer schon mal versucht hat, mit stumpfem Werkzeug zu arbeiten weiß, dass da nichts Gutes dabei herauskommen kann. Die Arbeit ist nicht nur mühsamer und dauert länger, sondern oft wird auch das Ergebnis unsauberer. Also muss von Zeit zu Zeit geschliffen werden. Das kann man am schnellsten an einem Schleifbock machen – aber nicht am besten!
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.