7 Schleifsteine Test – ohne zum Schleifer gehen zu müssen

Unser Schleifstein Test und Tipps helfen, die für Sie entscheidenden Merkmale herauszufinden.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: November 22, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Ob Profi- oder Hobby-/Familienkoch, wer es in der Küche leicht haben will, kommt nicht um die Pflege eines Messers herum. Selbst das beste Messer wird mit der Zeit stumpfer, weshalb ein Schleifstein erforderlich ist, um das Problem zu beheben, ohne zum Schleifer gehen zu müssen. Wer sein Küchenmesser jedoch eigenständig schärfen möchte, muss sich zunächst auch einmal genauer mit dem Thema befassen. Damit Sie einen besseren Überblick bekommen und ein Produkt finden, auf welches Sie sich in der Küche verlassen können, haben wir einen Schleifstein Test durchgeführt. Wir stellen die besten Produkte vom Markt sowie alle wichtigen Eigenschaften vor.
Tabelle der besten Produkte

Top 7 Schleifsteine Test 2021

1.

SHAN ZU SchleifsteinVergleichssieger

Features
  • Material: Korund
  • Körnung: 1000/6000
  • Geeignet für: Schliff mit Wasser, trocken
  • Abmessungen: 18 x 6 x 2,7 cm

Als unser Vergleichssieger hat der SHAN ZU Schleifstein einiges zu bieten. Durch sein doppelseitiges Design kann er flexibel für den Grobschliff und Feinschliff eingesetzt werden. Die rote Seite besteht aus Korund mit einer Körnung von 1000, während die weiße Seite Körnung von 6000 hat. Die Anwendung kann sowohl mit Wasser als auch trocken erfolgen. Für die optimale Sicherheit während des Schleifvorgangs sorgt die rutschfeste Bambus-Basis mit Silikoneinlage. Beim Kauf wird eine Garantie von 12 Monaten gewährleistet.

Dieses Produkt ist die perfekte Wahl für alle, die ihre Messer nicht nur optimal schärfen, sondern auch noch polieren möchten. Es eignet sich für Kochmesser, Sushimesser, Küchenmesser, Taschenmesser, Obstmesser und viele mehr.

Was uns gefallen hat:

  • Der SHAN ZU Schleifstein sieht hochwertig aus und ist es auch! Der große Vorzug dieses Schleifsteins ist, dass er doppelseitig mit einer groben Seite und einer feineren Seite versehen ist. Er ist für den Grobschliff und den Feinschliff geeignet. Uns gefällt außerdem die enthaltene Anti-Rutsch-Basis aus umweltfreundlichem Bambus.

Was könnte besser sein:

  • Kleine Reparaturen oder Vorarbeiten können mit diesem Schleifstein nicht vorgenommen werden. Dafür ist die Körnung nicht geeignet.
Features
  • Material: Korund
  • Körnung: 1000/6000
  • Geeignet für: Schliff mit Öl, Wasser, trocken
  • Abmessungen: 18 x 6 x 2,9 cm

Egal, ob alltägliches Küchenmesser, anspruchsvolles Profi-Messer oder edles Damastmesser, mit dem KLAMER Messer Schleifstein Set lässt sich jede Klinge im Handumdrehen wieder schärfen und polieren. Der Schleifstein kann mit Öl, Wasser oder auch trocken verwendet werden und besitzt zwei unterschiedliche Seiten (Körnung 1000/6000) für den Grobschliff und den Feinschliff. Im Set ist eine rutschfeste Basis aus Bambus enthalten, die für höchste Sicherheit auch eine Silikoneinlage besitzt. Darüber hinaus kommt es mit einer Klingenschiene, die einfach den perfekten Winkel einstellen lässt und die Nutzung erleichtert.

Hohe Qualität und Leichtigkeit in der Anwendung ist das, was sich gerade Anfänger von einem Schleifstein Set erhoffen. Das KLAMMER Messer Schleifstein Set kann dies erfüllen und ist daher die perfekte Wahl! Für das ruhige Gewissen gibt es beim Kauf auch eine 100% Zufriedenheitsgarantie.

Was uns gefallen hat:

  • Wir lieben die Vielseitigkeit dieses Schleifstein-Sets! Abgesehen davon, dass es dank zwei verschiedener Körnungen für Grob- und Feinschliff geeignet ist, kann es beliebig mit Öl, Wasser oder trocken verwendet werden und lässt sich mit rutschfester Basis und Klingenschiene für den perfekten Winkel sehr einfach bedienen.

Was könnte besser sein:

  • Lediglich der Vorschliff ist mit diesem Modell nicht möglich.
Features
  • Material: Chromkorund, grüner Achat
  • Körnung: 5000/12000
  • Geeignet für: Schliff mit Öl, Wasser, trocken
  • Abmessungen: 10 x 2,5 x 1,2 cm

Der Yushu – Messerschärfer Schleifstein ist ein ausgezeichneter Schleifstein, der sich für den Grob- und Feinschliff verschiedenster Messer und Scherenwerkzeuge eignet. Mit einer groben Seite (Körnung 1200) und einer feinen Seite (Körnung 5000) sind gute Gegebenheiten vorhanden, um großartige Schärfungsergebnisse zu erzielen. Für die Anwendung kann Wasser oder Öl verwendet werden oder Sie schleifen trocken. Bestehend aus Naturstein (Chromkorund und grünem Achat) ist der Schleifstein hochwertig und langlebig.

Wir empfehlen diesen Schleifstein, wenn Sie bereits Erfahrung mit dem Schleifen haben. Da er ohne Sicherheitsvorkehrung kommt, eignet er sich, wenn der Vorgang beim Schleifen schon bekannt ist. In diesem Fall liefert er ein super Preis-Leistungs-Verhältnis!

Was uns gefallen hat:

  • Unser Sparpreis-Sieger überzeugt vor allem an der Preisfront, hat aber auch andere gute Argumente zu liefern. Besonders praktisch finden wir die kompakte Maße und das geringe Gewicht, wodurch er sich leicht transportieren und effektiv nutzen lässt. Darüber hinaus ist er mit seinen zwei unterschiedlichen Seiten aber auch für eine Vielzahl verschiedener Küchenmesser und Scherenwerkzeuge geeignet.

Was könnte besser sein:

  • Ohne Basis-Halterung für den Stein kann die Anwendung gefährlich werden, vor allem, wenn man zum ersten Mal ein Messer schleift.
4.

Razorri Abziehsteine SetBestes Schleifstein Set

Features
  • Material: Korund
  • Körnung: 400/1000, 3000/8000
  • Geeignet für: Schliff mit Wasser
  • Abmessungen: 18 x 6 x 3 cm

Es gibt eigentlich keine Schleifarbeit, die mit dem Razorri Abziehsteine Set nicht erledigt werden könnte. Zwei doppelseitige Schleifsteine aus Korund mit den Körnungen 400/1000 und 3000/8000 bieten die perfekten Voraussetzungen für leichte Vorarbeiten, Grundschliffe, zum Feinschleifen und auch zum Polieren. Anwendung finden diese Schleifsteine nicht nur für Küchenmesser, sondern auch für Gartengeräte, Rasier- und Schneidmesser sowie Tischlerwerkzeug. In diesem Set sind aber nicht nur viele verschiedene Schleifseiten enthalten, auch ein Abrichtstein, eine rutschfeste Bambusbasis mit Gummieinlage, ein Lederstreifen und eine Winkelführung sind vorhanden, um die Arbeit so einfach und sicher wie möglich zu gestalten.

Im Schleifstein Set Test hat sich dieses Produkt als bestes Schleifstein Set erwiesen. Der große Umfang an verschiedenen Körnungen, Sicherheitsmaßnahmen und Führungshilfen sorgt dafür, dass das Razorri Abziehsteine Set für jedermann und viele Arbeiten geeignet ist.

Was uns gefallen hat:

  • Ganz klar gefällt uns an diesem Produkt der großzügige Lieferumfang am besten. Nicht nur, dass vom Vorschliff bis zum Feinschliff alles möglich ist, speziell auch die Anwendungshilfen und die sichere Basis zeichnen dieses Produkt aus.

Was könnte besser sein:

  • Die Schleifsteine sind allesamt nur unter Einwirkung von Wasser anzuwenden.
5.

BEHA DiamantschleifsteinBester Schleifstein für Keramikmesser

Features
  • Material: Korund
  • Körnung: 400/1000
  • Geeignet für: Schliff mit Wasser
  • Abmessungen: 22 x 7 x 1 cm

Der BEHA Diamantschleifstein ist ein hochwertiges Modell bestehend aus einer zweifachen Diamant-Schleiffläche. Die Körnung der ersten Seite liegt bei 400 und ermöglicht die Vorbereitung auf den Grundschliff für alle gängigen Messerarten. Die zweite Seite hat eine Körnung von 1000, mit der der Grobschliff für besonders scharfe Messer ausgeführt werden kann. Der Wetzstein ist mit Stellschrauben ausgestattet, mit denen sie das Gerät an einem Tisch befestigen können. Um die Seiten zu wechseln, wird dies einfach aufgeschraubt und umgedreht. Die Basis ist damit jedoch rutschfest und sicher.

Dieser Diamantenschleifstein ist auch für Profis eine gute Wahl. Das qualitative Material eignet sich auch zum Schärfen von Stahl, Keramik, Anglerbedarf oder professionellen Geräten aus der Fleischerei.

Was uns gefallen hat:

  • An diesem Schleifstein gefällt uns am besten, dass er einen breiten Anwendungsbereich ermöglicht. Durch die hochwertige Diamanten-Schleiffläche können auch Stahl- und Keramikmesser und Werkzeuge hervorragend geschliffen werden.

Was könnte besser sein:

  • Der Schleifstein ist nur für den Vor- und den Grobschliff gedacht. Beide Arbeiten müssen unter Zufuhr von Wasser durchgeführt werden.
6.

Lansky Unisex Keramik AbziehsteinBester Keramik Schleifstein

Features
  • Material: Keramik
  • Körnung: 1000
  • Geeignet für: Schliff trocken
  • Abmessungen: 12,3 x 2,4 cm

Der Lansky Unisex Keramik Abziehstein besteht aus hochwertigem Keramik. Mit einer Körnung von 1000 ist er dafür geeignet, um Messern, die bereits eine gute Schärfe haben, die ultimative Schärfe zu verleihen. Das Gerät wird für den Trockenschliff verwendet und im Gegensatz zu anderen in der Hand gehalten. Dank der Fingermulden und der Riffelung am Gerät liegt es jedoch sicher in der Hand. Alternativ kann es mit dem separat erhältlichen Lansky Schleifsystem verwendet werden.

Der Keramik Abziehstein ist sehr fein und erst für den Einsatz nach dem Vorschleifen bzw. dem Grobschleifen gedacht. Wer hohen Wert auf ultrascharfe Messer mit hohem Glanz legt, trifft mit diesem Produkt die beste Wahl. Obendrein gibt es eine zweijährige Garantie!

Was uns gefallen hat:

  • Dieser Schleifstein aus Keramik zeichnet sich durch sein langlebiges Material aus, das mit seiner Körnung noch feineren Schliff erzeugt als ähnliche Modelle.

Was könnte besser sein:

  • Dieses Produkt wird ohne Basis oder Feststellmöglichkeit geliefert, so dass eigenständig auf ausreichend Sicherheit Acht gegeben werden muss. Es ist außerdem nicht sehr vielseitig im Anwendungsbereich, sondern viel mehr für spezielle Zwecke gedacht.
7.

REMOS Gelber Belgischer Brocken SchleifsteinBester Naturstein Schleifstein

Features
  • Material: Belgischer Brocken
  • Körnung: 6000-8000
  • Geeignet für: Schliff mit Wasser
  • Abmessungen: 10 Größen verfügbar

Mit dem REMOS Gelber Belgischer Brocken Schleifstein werden zahlreiche Anwendungsbereiche ermöglicht. Der Natur-Schleifstein kann unter anderem zum Schleifen, Abziehen und Polieren von Messern, Klingen, Stemmeisen, Stechbeitel und mehr verwendet werden. Das Produkt ist in insgesamt 10 Größen erhältlich, so dass es auf den eigenen Einsatzzweck angepasst werden kann. Der Belgische Brocken hat eine Körnung von 6000 bis 8000, womit er besonders fein und sehr schnell jegliche Art von Stahl, Edelstahl, Damaststahl und HSS-Schellarbeitsstahl schleift. Der Schliff wird unter Zuführung von Wasser durchgeführt.

Wer neben herkömmlichen Küchenmessern noch andere Klingengeräte oder professionelle besonders schnell und fein schleifen möchte, ist mit dem Belgischen Brocken Schleifstein super beraten.

Was uns gefallen hat:

  • Wir haben dieses Produkt als besten Naturstein Schleifstein ausgezeichnet. Die natürliche Rauigkeit des Belgischen Brockens ermöglicht einen äußerst feinen Schliff besonders wertvoller Materialien.

Was könnte besser sein:

  • Der Schleifstein wird ohne jegliche Basis geliefert, so dass für höhere Sicherheit separat etwas erworben werden sollte.

Dinge zu beachten

Ein Schleifstein unterstützt die Nachhaltigkeit im Haushalt Trusted Source Nachhaltigkeit im Haushalt – 16 clevere Tipps, um die Umwelt zu schonen – Meine Familie und ich Nachhaltigkeit im Haushalt trägt dazu bei, unsere Ressourcen zu erhalten. Mit diesen 16 Nachhaltigkeits-Tipps fürs Zuhause kannst du ganz einfach umweltbewusst leben – und nebenbei auch noch deinen Geldbeutel schonen. www.meine-familie-und-ich.de . Während es mit Sicherheit Personen gibt, die ein stumpfes Messer einfach wegschmeißen und ersetzen, kommen Sie mit einem Schleifstein günstiger davon und müssen nicht auf die gewohnte Qualität Ihres Küchenmessers verzichten. Nur die Wahl des richtigen Schleifsteins ist entscheidend, da sich die unterschiedlichen Schleifsteintypen in ihrem Einsatzzweck unterscheiden. In diesem Kaufratgeber erfahren Sie alles, was Sie für Ihren persönlichen Messer Schleifstein Test wissen müssen.

Was ist zu beachten?

Um den richtigen Schleifstein zu finden, kommt es im Wesentlichen auf zwei Merkmale an: das Material und die Körnung. Die Kombination dieser zwei Eigenschaften gibt Aufschluss darüber, wofür der Schleifstein gedacht ist, für welche Einsatzwecke er sich eignet und wie er verwendet wird. Um es sich als Privatperson nicht unnötig kompliziert zu machen, gibt es Kombi-Schleifsteine, die sowohl für den Vorschliff als auch den Grundschliff genutzt werden können oder die Schärfung in einem Durchgang möglich machen. Sie sollten unbedingt auch Ihr Küchenmesser auf den Schleifstein abpassen. Sehr spezielle und professionelle Küchenmesser sollten ohnehin lieber vom Profi geschliffen werden, da der Aufwand groß und kompliziert ist.

Material

7 Schleifsteine Test - ohne zum Schleifer gehen zu müssen

Je nachdem, welches Ergebnis gewünscht ist, ist die Körnung entscheidend.

Sehen wir uns also mal die verschiedenen Materialien an, aus denen Schleifsteine hergestellt werden. Das Schleifmaterial hat großen Einfluss darauf, wie gut ein Messer sich schleifen lässt, wie lange der Schleifstein halten wird und wie teuer er ist. Hier nennen Ihnen die wichtigsten Eigenschaften der am häufigsten verwendeten Materialien:

  • Diamant-Schleifstein: Der Diamant Schleifstein ist sehr hochwertig und entsprechend auch sehr teuer. Er ist mit einer Schicht Diamantpulver versehen, die zu einer hohen Härte des Steins führt. Dadurch kann beim Schleifen viel Material vom Messer abgetragen werden. Wir würden es ausschließlich erfahrenen Schleifern empfehlen.
  • Kalk-, Sediment- und Naturstein-Schleifsteine: Kalk, Sediment und Naturstein werden heute nur noch selten als Schleifmaterial verwendet, sind aber nach wie vor auf dem Markt erhältlich. Es kommt bei diesen Materialien stark auf den Abbauort des Gesteins an, da sich dadurch erst die Körnung bestimmen lässt. Infolgedessen kommt es bei diesen Materialien häufiger zu Brüchen der Messerklinge, weshalb sie nicht mehr sehr beliebt sind.
  • Wasserschleifstein: Auch bekannt als japanischer Schleifstein ist der Wasserschleifstein eine beliebte Wahl. Wie schon am Namen erkenntlich, wird dieser Schleifstein nur in Kombination mit Wasser verwendet. Das sorgt dafür, dass weder die Messerklinge noch der Stein schnell abnutzen.
  • Öl-Schleifstein: Der Öl-Schleifstein arbeitet ähnlich wie der Wasserschleifstein. Als Schutzschicht wird hierbei Öl verwendet, welches das Messer zusätzlich vor Rost schützt. So hat der Schleifstein gleich eine doppelt pflegende Wirkung.

Körnung

Ein Schleifstein 3.000, 6.000 oder 8.000? Das wird Ihnen wahrscheinlich nicht viel sagen, wenn Sie sich erstmals mit der Schärfung eines Messers auseinandersetzen. Je nachdem, welches Ergebnis gewünscht ist, ist die Körnung aber entscheidend. Sie bestimmt, wie fein der Schliff der Klinge wird. Für den Kauf Ihres Schleifsteins können Sie sich an folgende Werte richten:

  • 150 bis 800: Schleifsteine mit dieser Körnung sind lediglich für den Vorschliff gedacht
  • 800 bis 1.000: Eine Körnung in diesem Bereich ist für den Grundschliff eines täglich verwendeten Messers angemessen; es kann eine gute Gebrauchsschärfe erzielt werden
  • Mehr als 1.000: Körnungen über 1.000 sind für das Polieren von Messern gedacht
7 Schleifsteine Test - ohne zum Schleifer gehen zu müssen

Bei herkömmlichen Küchenmessern wird zum Beispiel ein Schleifwinkel von etwa 20 Grad empfohlen.

Es ist auch möglich, Kombi-Schleifsteine bzw. Sets zu kaufen. Möchten Sie sowohl einen Vorschliff als auch einen Grundschliff vornehmen oder Ihr Messer anschließend polieren, kann sich so etwas auszahlen. Wir haben das Razorri Abziehsteine Set als bestes Schleifstein Set ausgezeichnet, da es mit doppelseitigen Schleifsteinen mit den Körnungen 400/1.000 und 3.000/8.000 kommt damit alle Aufgaben erledigen lässt.

Winkelgrad

Um ein Messer effizient schleifen zu können, ist auch der richtige Winkelgrad von Bedeutung. Grundsätzlich gilt, je kleiner der Winkel, desto schärfer wird auch die Klinge. Da die Klinge aber auch schnell empfindlich werden kann, ist es wichtig, den richtigen Winkel für den Einsatzbereich des Messers Trusted Source MESSERKLINGEN – WELCHE FORM FÜR WELCHEN ZWECK? – Knife Blog Kaum ein Merkmal ist für die Gebrauchsfähigkeit eines Messers so entscheidend wie die Form seiner Klinge. Häufig richtet sich das Hauptaugenmerk bei der Anschaffung eines Messers auf Klingenstahl, Griffmaterial oder den Namen des Herstellers, andere Eigenschaften treten dabei oft in den Hintergrund. Dabei entscheiden Form und Querschnitt mehr als alle anderen Merkmale, ob Messerklingen für die zugedachten Aufgaben gut oder schlecht geeignet sind. Herkunft und Einsatzgebiete der Grundtypen von Messerklingen und ihrer Praxistauglichkeit für bestimmte Aufgaben ist daher ein spannendes Thema. knife-blog.com zu finden. Bei herkömmlichen Küchenmessern wird zum Beispiel ein Schleifwinkel von etwa 20 Grad empfohlen.

Wofür geeignet und wie zu benutzen

Dass es verschiedene Nutzungszwecke von Schleifsteinen gibt, sollte jetzt jedem bewusst sein. Welcher Schleifstein ist nun aber wofür genau geeignet und wie verwendet man einen solchen eigentlich? Das werden wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten!

  • Schleifstein für den Vorschliff: Schleifsteine für den Vorschliff haben eine grobe Körnung und sind dadurch für grobe Vorarbeiten sowie für kleine Reparaturen gedacht.
  • Schleifstein für den Grundschliff: Der wesentliche Schleifstein, der für die meisten infrage kommen wird, ist der Schleifstein für den Grundschliff. Mit diesem Schleifstein erzielen Sie eine gewisse Grundschärfe. Je nach Körnung können Sie auch eine höhere Schärfe erzielen.
  • Polierstein für den Feinschliff: Wählen Sie einen Polierstein, um der Klinge mit der feinen Körnung einen schönen Glanz zu verleihen. Dieser ist allerdings wirklich nur für den Feinschliff gedacht und schärft die Klinge nicht eigenständig. Auf das Polieren kann man natürlich auch verzichten.
  • 2-in-1 Kombischleifstein: Besonders praktisch sind Kombischleifsteine. Mit einem solchen Kombi-Set, das mehrere Körnungen beinhaltet, können Sie verschiedene Schleifarbeiten ausführen, ohne verschiedene Produkte kaufen zu müssen.

Die Anwendung des Schleifsteins hängt nun davon ab, was für einen Sie wählen. Wasser- und Öl-Schleifsteine müssen während des Gebrauch mit Öl oder Wasser versorgt werden. Die Klinge des Messers legen Sie dann flach und leicht angehoben im Winkel, der für Ihren Einsatzzweck empfohlen ist, auf den Schleifstein. Die richtige Bewegung kann aber Übung erfordern. Wird die Klinge zu stark angehoben, ergibt sich eine sehr schmale Schneide. Wird hingegen ein zu kleiner Schleifwinkel genutzt, wird die Schneide breit und läuft langsam zu.

Für den weiteren Vorgang wird nun die Klinge mit ein wenig Druck und in bogenförmigen Bewegungen am Schleifstein entlanggezogen. Durch diesen Vorgang, der öfter wiederholt wird, gewinnt das Messer an neuer Schärfe. Wie lange der Prozess erfolgen muss, ist abhängig davon, wie scharf Ihr Messer sein soll bzw. wie abgenutzt es vorher war. Es gilt als scharf genug, sobald ein Grat entsteht. Dieser wird dadurch deutlich, dass das Metall auf der nach oben gerichteten Seite aufsteht. Sind Sie so weit, drehen Sie das Messer und schärfen die andere Seite bis wieder ein Grat entsteht.

Abmessungen, Gewicht und mitgeliefertes Zubehör

7 Schleifsteine Test - ohne zum Schleifer gehen zu müssen

Während Schleifsteine grundsätzlich auch ohne Zubehör verwendet werden können, kann es den gesamten Vorgang vereinfachen.

Maße und Gewicht eines Schleifsteins können den Schwierigkeitsgrad bzw. die Leichtigkeit beeinflussen, mit der ein Schleifsteins angewendet werden kann. Der Schleifstein sollte in jedem Fall groß genug sein, um die gesamte Klinge des Messers abzudecken. Auf der anderen Seite sollte er nicht allzu leicht sein, damit er nicht einfach wegrutscht und keine Verletzungsgefahr besteht. Dies kann auch durch gewisses Zubehör verhindert werden. So gibt es zum Beispiel viele Schleifsteine, die mit einer Anti-Rutsch-Basis geliefert werden. Dies gibt bei der Anwendung wesentlich mehr Sicherheit.

Während Schleifsteine grundsätzlich auch ohne Zubehör verwendet werden können, kann es den gesamten Vorgang vereinfachen. Es gibt sogenannte Schleifhilfen, mit denen sichergestellt werden kann, dass immer der gewünschte Winkel eingehalten wird und saubere und gleichmäßige Ergebnisse entstehen. Das KLAMER Messer Schleifstein Set kommt zum Beispiel mit einer rutschfesten Bambusunterlage mit Silikoneinlage und Klingenschiene, wodurch das Schleifen fast schon zum Kinderspiel wird.

Reinigungstipps

Nach Verwendung eines Schleifsteins, kann an diesem Abrieb haften bleiben. Dabei handelt es sich um Schleif- und Bindemittel oder metallischen Klingenabrieb. Dieser Abrieb sollte bei jedem Schleifstein entfernt werden, damit dieser lange erhalten bleibt und nicht an Effektivität verliert. Im schlimmsten Fall kann der Schleifstein sogar unbrauchbar werden, wenn er nicht gründlich gereinigt wird.

Je nachdem, welche Art von Schleifstein Sie verwenden, erfolgt die Reinigung etwas unterschiedlich. Wasser-Schleifsteine können einfach unter fließendem Wasser abgespült werden. Anschließend sollten Sie diese trocken lagern. Bei Öl-Schleifsteinen sollten Sie keineswegs Wasser nutzen, sondern den Abrieb stattdessen mit einem fusselfreien Tuch entfernen. Besitzen Sie einen besonders empfindlichen Feinschleifstein, wird empfohlen, diesen in ein Tuch eingewickelt oder in einer Holzkiste zu lagern.

Häufig Gestellte Fragen

Es ist schwer zu sagen, was letztendlich besser ist, da die Nutzungsdauer in beiden Fällen vor allem vom angewendeten Druck beim Schleifen und der Häufigkeit der Nutzung des Schleifsteins beeinflusst wird. Monokristalline Schleifsteine sorgen für die Gleichmäßigkeit des Diamantenkristalls, wodurch dieser nicht brechen kann. Auf der anderen Seite führt es auch dazu, dass der Kristall nach längerer Nutzung abrundet und der Schleifstein immer feiner und langsamer schleifen wird. Der polykristalline Diamant zeichnet sich dadurch aus, dass er aus mehreren Kristallen besteht, die während des Schleifprozesses langsam zerbröckeln. Dadurch wird immer wieder ein neuer Teil des Diamanten freigelegt und die Körnung bleibt dieselbe.

Ja, es ist möglich, auch Wellenschliffmesser bzw. Messer mit gezackten Klingen selbstständig zu schärfen. Dieser Vorgang ist allerdings nochmal ein wenig komplexer und erfordert anderes Werkzeug. Statt einen typischen Schleifstein sollten Sie einen Wetzstab oder Schleifstab mit relativ schmalem Durchmesser verwenden. Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass wirklich Welle für Welle geschärft werden muss, anstatt der gesamten Klinge. Wenn Sie dies nicht tun, kann die gesamte Klinge zerstört werden.

Fazit

Um die Küchenmesser oder Schneidewerkzeuge wieder scharf zu bekommen, muss es nicht zwingend ein teures DMT Schleifstein Set sein. Wie Sie in unserem Test gesehen haben, gibt es viele großartige Produkte zum kleinen Preis, die häufig vielseitig und für verschiedene Schleifarbeiten geeignet sind. Unser Vergleichssieger, der SHAN ZU Schleifstein, bietet Sicherheit und hohen Nutzen für Grob- und Feinschliff-Arbeiten. Wer sich zum ersten Mal mit der Schärfung von Messern beschäftigt, kann von dem KLAMER Messer Schleifstein Set besonders profitieren. Dieses garantiert nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit, auch die Anwendung wird dank enthaltener Klingenschiene wahnsinnig einfach gestaltet.

Erfahrene Schleifer können sich über den budgetfreundlichen Yushu – Messerschärfer Schleifstein freuen. Ohne viel Zubehör, aber mit doppelseitiger Körnung bietet er viel Wert für wenig Geld. Falls Sie in unserem Schleifstein Test noch nicht das richtige Produkt gefunden haben sollten, dürften unsere Tipps zumindest dabei geholfen haben, die für Sie entscheidenden Merkmale herauszufinden.

References

1.
Nachhaltigkeit im Haushalt – 16 clevere Tipps, um die Umwelt zu schonen – Meine Familie und ich
Nachhaltigkeit im Haushalt trägt dazu bei, unsere Ressourcen zu erhalten. Mit diesen 16 Nachhaltigkeits-Tipps fürs Zuhause kannst du ganz einfach umweltbewusst leben – und nebenbei auch noch deinen Geldbeutel schonen.
2.
MESSERKLINGEN – WELCHE FORM FÜR WELCHEN ZWECK? – Knife Blog
Kaum ein Merkmal ist für die Gebrauchsfähigkeit eines Messers so entscheidend wie die Form seiner Klinge. Häufig richtet sich das Hauptaugenmerk bei der Anschaffung eines Messers auf Klingenstahl, Griffmaterial oder den Namen des Herstellers, andere Eigenschaften treten dabei oft in den Hintergrund. Dabei entscheiden Form und Querschnitt mehr als alle anderen Merkmale, ob Messerklingen für die zugedachten Aufgaben gut oder schlecht geeignet sind. Herkunft und Einsatzgebiete der Grundtypen von Messerklingen und ihrer Praxistauglichkeit für bestimmte Aufgaben ist daher ein spannendes Thema.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.