By
Reviewed by
Reviewed by
Last updated: September 13, 2022

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
By
Reviewed by
Reviewed by
Last updated: September 13, 2022
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Ideal für:
  • Milchgetränke-Fans
  • Kaffeeliebhaber (3 Kaffeevariationen)
  • Einsteiger (einfache Bedienung)
Main Features
  • Leises Kegelmahlwerk
  • Bedienung per App (gegen Aufpreis)
  • großes Farbdisplay
Editor's Rating
9.2
out of 10
  • Bedienung 9.0
  • Milchsystem 10.0
  • Anzahl Kaffeespezialitäten 8.2
  • Preis-Leistungsverhältnis 9.5
Users’ Rating
4.2
out of 5
  • 52 Users’ Ratings Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon
    Kundenwertung bei Amazon
    Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon Kundenwertung bei Amazon
    4.2
    out of
    5
    52 Users’ Ratings
    • 5 Sternen
      38%
    • 4 Sternen
      42%
    • 3 Sternen
      15%
    • 2 Sternen
      4%
    • 1 Sternen
      0%
  • Add your rating:
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Erschwinglich und doch so facettenreich: Die Jura E6 ist ein wahrer Alleskönner, der neben normalem Kaffee, Espresso oder Cappuccino drei weitere Barista Varianten im Angebot hat. Außerdem kann feiner Milchschaum per Knopfdruck oder auch einfach heißes Wasser für die Zubereitung eines Tees erzeugt werden.

Mit Durchschnittlich 162 Liter pro Jahr pro Person ist Kaffee das unschlagbare Lieblingsgetränk der Deutschen. Kaffeeliebhaber setzen dabei auf die hochwertige Zubereitung durch einen Kaffeevollautomaten. Das Modell E6 ist der günstigste Kaffeevollautomat mit TFT Farbdisplay vom Schweizer Traditionsunternehmens Jura und dennoch ist er in Sachen Funktionalität und Qualität ganz vorne in der Rangliste.  Mit einem Knopfdruck wählt man die Kaffeespezialität seiner Wahl und erhält diese dank hochwertigem Mahlwerk und integriertem Milchsystem in feinster Qualität. In unserem Jura E6 Test erläutern wir im Detail die einzelnen Funktionen, Getränke und die Vor- und Nachteile, damit eine fundierte Kaufentscheidung getroffen werden kann.

Specifications

Brühgruppe
nicht entnehmbar
Milchsystem
vollautomatisch
Getränke
Espresso, Kaffee, Lungo Barista, Café Barista, Cappuccino, Espresso Macchiato
Mahlwerk
Kegelmahlwerk
Bohnenfach
280 g
Mahlgrad
6-stufig
Wassertank
1,9
Kaffeestärke
8-stufig
Farbe
Schwarz, Weiß, Dark Inox, Platin

Einzelteile

Jura, der Hersteller von Premium-Kaffeevollautomaten, setzt bei all seinen Kaffeemaschinen auf 5 wichtige Säulen:  Geschmacklich herausragender Kaffee, leichte Bedienbarkeit, modernes Design und hochwertige Qualität, Nachhaltigkeit und Service. Die durchdachten Einzelteile tragen nicht nur wegen der Qualität sondern auch auf Grund der Raffinesse zum großen vollmundigen Kaffeeerlebnis bei.

Milchsystem

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Die Jura E6 verfügt über eine integrierte Milchschaumdüse.

Durch die integrierte Feinschaumdüse mit auswechselbarem Milchauslauf und Feinschaum-Technologie ist eine Kaffeespezialität mit Milch per Knopfdruck möglich. Dazu muss man einfach den mitgelieferten Milchschlauch in die Milch hängen und schon wird die voreingestellte Menge an Milch als Schaum direkt in die Tasse geleitet. Wer Lust auf ein koffeinfreies Getränk hat, kann sich einfach ein Glas heiße, aufgeschäumte Milch auslassen und einen leckeren Kakao genießen. Sollte man prinzipiell lieber weniger Kaffee mögen, so sind diese Kaffeevollautomaten mit Kakao Funktion sehr zu empfehlen. Weiter gibt es noch Kaffeevollautomaten mit Milchschlauch oder Kaffeevollautomaten mit Milchbehälter, die sehr zu empfehlen sind, wenn man seinen Kaffee im Allgemeinen gerne mit Milch trinkt.

Bohnenfach

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Der Jura E6 besitzt ein Bohnenfach für 280 g Kaffeebohnen.

Laut einer Statista Studie ist Brasilien der wichtigste Kaffeebohnen Exporteur und lieferte im vergangenen Jahr beachtliche 40,7 Millionen Säcke Kaffee zu jeweils 60 Kilogramm. Das Bohnenfach bei der Jura E6 ist oben mittig platziert. Es bietet Platz für 280g Bohnen, das entspricht etwa 25 bis 30 Tassen Kaffee, je nach persönlicher Stärke-Einstellung. Sind die Bohnen leer, erscheint ein entsprechender Hinweis im Display. Füllt man das Fach dann wieder auf, verschwindet die Anzeige beim nächsten Kaffee wieder. Damit die Bohnen ihr Aroma behalten ist es wichtig, sie vor Luft, Licht und Hitze zu schützen. Jura sorgt mit einer Gummiabdichtung dafür, dass keine Luft an die Bohnen kommen kann. Auch werden die Bohnen nicht erhitzt, wenn die Maschine im Einsatz ist.

Mahlwerk

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Bei Jura E6 können Sie zwischen 6 Mahlstufen wählen.

Mit dem neuen Professional Aroma Grinder verspricht Jura 12,2% mehr Aroma als bei anderen herkömmlichen Kaffeevollautomaten bei einer gleichbleibenden hohen Qualität über die Lebensdauer des Kaffeevollautomaten Jura E6. Durch die einmalige Mahlwerkgeometrie mit optimaler Mahlkurve wird eine ideale Geschmacksentfaltung erzeugt. Der Mahlgrad ist nach eigenen Belieben in 6 Stufen einzustellen. Bei anderen Kaffeemaschinen sind es oft nur 3 oder maximal 4 Mahlgradstufen, sodass man bei diesem Gerät den Stärkegrad noch individueller einstellen kann.

Wassertank

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Der Wassertank des Jura E6 ist entnehmbar.

Der Wassertank hält etwa 1,9 Liter Wasser und befindet sich auf der linken Seite des Kaffeevollautomaten. Über einen umklappbaren Griff lässt sich dieser ganz leicht aus der Maschine heben. Am Boden des Wassertanks ist ein runder Kreis zu sehen, dort gehört der Filter hin. Beim Kauf ist ein Filter bereits enthalten. Jura setzt hier auf den CLARIS Smart Filter und wirbt mit perfekter Wasserqualität und bestem Geschmack. Das Intelligente Wassersystem I.W.S. erkennt den Filter automatisch. Ein kleiner Sensor im Tank erkennt ob das Wasser leer ist und gibt diese Information auf dem Display an. Das Wasser kann entweder eingesetzt befüllt werden oder auch einfach unter einen Wasserhahn gehalten werden.

Kaffeeauslass

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Der Kaffeeauslass können Sie abhängig von Ihren Bedürfnissen zwischen 6,5 cm und 11cm verstellen.

Der Kaffeeauslass wirkt sehr hochwertig und robust und ist höhenverstellbar. Er lässt sich problemlos von 6,5 cm bis 11cm verschieben, sodass sich die Auslasshöhe dem Gefäß ideal anpassen kann und keine Spritzer daneben gehen. Da sich der Auslass soweit nach unten schieben lässt, eignet sich der E6 perfekt für kleine Espresso-Tassen. Bei größeren Latte Macchiato Gläsern dahingegen könnte man eventuell anstoßen. Der Kaffeeauslass verfügt außerdem über 2 Düsen, sodass man zwei Kaffees oder Espressi gleichzeitig beziehen kann.

Abtropfgitter

Das verchromte Kunststoff-Blech mit dem mittig-sitzendem Gitter in schwarz besticht nicht nur mit edler Optik sondern ist auch noch sehr robust. Unsere Testkaffees hat die Maschine ohne Kratzer überstanden. Hier zeigt sich erneut die Wertigkeit des bekannten Premium-Herstellers Jura.

Abtropfschale & Kaffeesatzbehälter

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Es ist zu empfehlen, die Abtropfschale und den Kaffeesatzbehälter täglich zu reinigen.

Die Abtropfschale für das Wasser und der Kaffeesatzbehälter für die Pucks sind ausreichend groß. In den Kaffeesatzbehälter passen rein theoretisch 16 Pucks. Wenn zwei Personen also täglich 3 Tassen Kaffee trinken, so müsste der Behälter etwa alle zwei bis drei Tage geleert werden. Jedoch sollte man aus hygienischen Gründen und um möglichst lang Freude an dem Kaffeevollautomaten zu haben, die beiden Auffangschalen täglich reinigen, spülen und trocknen lassen. Die Abtropfschale und der Kaffeesatzbehälter sollten jedoch nicht in die Spülmaschine gesteckt werden. Sind die Behälter voll wird dies mit einem Hinweis über das Display angegeben. Wenn alles ausgeleert ist, erlischt der Hinweis nach dem Einsetzen der Behälter wieder.

Brühgruppe

Eine saubere und gut gepflegte Brühgruppe ist für einen schmackhaften Kaffee unerlässlich. Unterlässt man die Reinigung können alte Kaffeereste zurückbleiben und durch das feuchte Milieu Schimmel bilden. Bei der Jura E6 ist die Brühgruppe fest verbaut und kann nicht entnommen werden. Dies mag für manche Kaffee-Trinker ein großes No-Go sein, da eine händische Reinigung damit natürlich nicht, oder nur erschwert möglich ist. Bei der Jura E6 ist eine händische Reinigung jedoch nicht von Nöten, da eine automatische Reinigung stattfindet.

Display

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Das Display des Jura E6 ist intuitiv klar.

Das 2,8 Zoll große TFT-Farbdisplay ist mit sechs Fronttasten kinderleicht zu bedienen. Die Schrift ist klar lesbar und die Getränkeauswahl farblich bebildert. Schaltet man die Maschine rechts oben am Automaten an, läuft zunächst der automatische Spülvorgang. Danach erscheint das Display mit der Getränkeauswahl auf 2 Seiten aufgeteilt. Wenn man individuell die Kaffeestärke und -menge einstellen will, kann man dies vor der Auswahl tun, ansonsten wird das Getränk so herausgelassen wie man es in den Einstellungen hinterlegt hat. Auf dem Display werden des Weiteren Hinweise wie „Wassertank füllen“ oder „Tropfschale leeren“ angezeigt, wenn sie fällig werden.

Getränke

Laut einer Studie von Statista besaßen im Jahr 2021 rund 21,7 Prozent der Haushalte in Deutschland einen Kaffeevollautomaten. Seit 2014 ist die Zahl dafür stetig angestiegen und hat sich fast verdoppelt. Nicht ganz unschuldig daran ist das große Angebot, dass man mit einem Kaffeevollautomaten in die eigenen vier Wände holen kann. Es muss nicht immer ein einfacher Kaffee sein, man kann sich von zu Hause aus einen leckeren Cappuccino am Nachmittag gönnen oder nach dem Essen mal schnell ein Espresso ziehen. Dafür muss man nicht mehr in ein Café gehen. Auch die Jura E6 verfügt über sechs Kaffeespezialitäten, die wir gerne näher erörtern möchten.

Milder Espresso

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Die Einstellungen ermöglichen es, den Espresso weniger kräftig zu machen.

Ein klassischer Espresso ist nichts anderes als ein hochkonzentrierter Kaffee. Für 25 ml Espresso werden genauso viele Kaffeebohnen verwendet wie für einen Kaffee mit etwa 125 ml. Der Mahlgrad ist in der Regel sehr fein und das heiße Wasser wird unter sehr hohem Druck durch das gemahlene Kaffeemehl gepresst. Möchte man nun einen milden Espresso, kann man dies an der Jura E6 in den Einstellungen anpassen. Bei einem Espresso stehen 8 Stufen für die Kaffeestärke zur Verfügung. Möchte man einen milden Espresso beziehen wählt man bei Aroma die Stufe 4 oder tastet sich langsam an seine ideale Einstellung ran. Außerdem kann man den Mahlgrad einstellen, der für einen milden Espresso nur mittelfein sein sollte. Die Getränkegröße kann man in 5ml Schritten zwischen 15 und 80 ml wählen. Ein Espresso in einem Café hat meist zwischen 25 und 35 ml.

Kräftiger Espresso

Für einen kräftigen Espresso wählt man bei der Jura E6 wieder die Taste Espresso und nimmt zwei Einstellungen vor. Zum einen passt man die Kaffeestärke an. Wie auch bei dem milden Espresso stehen hier 8 Stufen zur Verfügung, für einen kräftigen Espresso empfehlen wir die Stufe 7. Zum anderen stellt man den Mahlgrad auf die feinste Stufe. Umso feiner die Bohnen gemahlen werden umso intensiver ist der Geschmack und die Entfaltung der Inhaltsstoffe.

Kaffee

Manchmal muss es einfach ein klassischer Kaffee sein. Hier kann man wieder ganz nach seinem Geschmack die Kaffeestärke, also das Aroma, sowie den Mahlgrad anpassen um den für sich perfekten Kaffee zu erhalten. Wir finden, dass die Stufe 6 von 8 in Sachen Kaffeestärke und ein mittelfeiner Mahlgrad eine ideale Einstellung für genießbaren Kaffee ist, der über eine feine Crema verfügt und kräftig aromatisch schmeckt jedoch kaum Bitterstoffe enthalten sind.

Lungo Barista

Ein Lungo Barista schmeckt von der Intensität her wie ein regulärer Kaffee. Das Aroma ist intensiver als bei einem normalen Kaffee, dennoch sind weniger Bitterstoffe zu schmecken. Ein Widerspruch? Keinesfalls! Hier steckt das Geheimnis im Detail der Zubereitung.

Ein Lungo Barista ist im Prinzip ein lang extrahierter Espresso der anschließend mit heißem Wasser gestreckt wird. Den Mahlgrad stellen wir auf sehr fein ein, um ein intensives, Espresso-ähnliches Aroma zu erhalten. Bei einem Espresso wird das Wasser mit hohem Druck durch das Kaffeemehl gepresst, sodass sehr viele Bitterstoffe gelöst werden. Bei einem Lungo Barista wird nach dem Espresso, der auf diese Weise regulär ausgelassen wird, kommt zusätzlich heißes Wasser nach ohne durch das Kaffeemehl zu laufen, sodass der Espresso quasi gestreckt wird. Die Bitterstoffe sind somit abgemildert.

Cappuccino

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Mit Jura E6 bekommen Sie einen Cappuccino mit einem dichten cremigen Milchschaum.

Das klassische Milchschaum-Kaffee-Getränk ist der Cappuccino. Er verfügt über einen dichten cremigen Milchschaum in der Mitte und hat einen braunen Espressorand. Das Verhältnis zwischen Milchschaum und Espresso sollte 2,5 zu 1 sein. Um den typischen Geschmack hervorzuholen stellen wir das Aroma bei der Jura E6 auf Stufe 6 von 8. Auf 50 ml Espresso mit dem Mahlgrad „sehr fein“ folgen 125 ml unaufgeschäumte Milch, was in etwa 200 ml aufgeschäumter Milch entspricht. Das ist das ideale Mischverhältnis für einen Cappuccino. Um Milchschaum zu beziehen muss man bei der E6 einen Drehknopf öffnen. Die Milch wird durch den Schlauch in die Maschine gezogen aufgeschäumt und in die Tasse gelassen. Am Schluss wird der Espresso ausgelassen, die beiden vermischen sich, et voilà – ein perfekter Cappuccino.

Latte Macchiato

Eine eigene Latte Macchiato Taste wird man an der Jura E6 vergeblich suchen. Nichtsdestotrotz ist es mit ein paar Einstellungen kein Hexenwerk, sich einen herzustellen. Eine große Latte Macchiato Tasse passt leider nicht unter die Düsen, aber eine große bauchige Tasse dahingegen schon. Dazu bezieht man in etwa 300ml Milchschaum, dafür muss man etwa 25 Sekunden den Milchschaumregler aufdrehen. Danach lässt man einen kräftigen 50 oder 60 ml großen Espresso aus und erhält so einen Latte Macchiato.

Einstellungen

Jura E6 Test – Ein Kaffeevollautomat für preisbewusste Kaffeeliebhaber (Herbst 2022)

Die 2-Tassen-Funktion ist für Jura E6 kein Problem.

Geschmäcker sind unterschiedlich und so lassen sich die Einstellungen auf der Jura E6 individuell programmieren um Kaffeestärke, Getränkemenge, Milchmenge, Temperatur oder Mahlgrad einzustellen. So erhält jeder das für sich perfekte Getränk. Über den P-Knopf kommt man in den Punkt „Programmierung“, in welchem man alle Voreinstellungen treffen kann, die dann zukünftig bei der Wahl eines Getränkes automatisch übernommen werden. Möchte man dann für einen Gast oder eine andere Person eine andere Einstellung vornehmen, geht dies immer individuell vor dem Auslass eines jeden Getränks.

Reinigung & Entkalkung

Um dauerhaft in den Genuss eines qualitativ hochwertigen und geschmackvollen Kaffeegetränks zu kommen ist das Reinigen der Maschine unerlässlich. Man sollte täglich das Wasser auffrischen, den Milchbehälter säubern und die beiden Auffangschalen ausspülen und trocknen lassen. Die Brühgruppe lässt sich für die Reinigung nicht entnehmen, sodass die Maschine nach 180 Tassen ein automatisches Reinigungsprogramm laufen lässt. Dazu muss man einfach eine Jura Reinigungstablette in das vorgesehene Fach legen und den Anweisungen auf dem Display folgen. Nach 20 Minuten ist die Reinigung abgeschlossen. Wer laut Hersteller einen Claris-Wasserfilter verwendet, muss nie entkalken. Sollte man sich jedoch mal gegen den Wasserfilter entscheiden und eine Entkalkung durchführen wollen, so gibt es dafür ein Menüpunkt im Display. Der Vorgang dauert etwa 40 Minuten.

Vor- und Nachteile

Hier fassen wir die Vor- und Nachteile der Jura E6 zusammen.

PROS CONS
  • Kegelmahlwerk besonders leise und aus gehärtetem Stahl
  • Viele Einstellungen möglich hinsichtlich Kaffeestärke, Mahlgrad, Milchmenge, Getränkemenge um sich sein Getränk zu personalisieren
  • Farbiger TFT-Display mit einfacher Bedienung
  • Automatische Reinigungsprogramme
  • 6 Kaffee-Getränke zur Vorauswahl möglich sowie Milchschaum und heißes Wasser
  • Brühgruppe lässt sich nicht zur händischen Reinigung entnehmen
  • Keine Voreinstellung für Latte Macchiato möglich

Fazit

In unserem großen Jura E6 Test haben wir die Maschine auf Herz und Nieren geprüft. Neben den 6 Kaffeespezialitäten die sich komplett individualisieren und mit einem Knopfdruck zubereiten lassen, kann man sich davon losgelöst Milchschaum für Kakao oder eine heiße Milch oder heißes Wasser für einen Tee zubereiten. Das große Farb-Display ist leicht zu bedienen und übersichtlich. Die automatischen Reinigungsprogramme sind unkompliziert und eine große Zeitersparnis. Mit dem Modell E6 von Jura erhält man einen qualitativ hochwertigen Kaffeevollautomaten zu einem erschwinglichen Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.