Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Kalkablagerungen oder Verfärbungen durch Rotweinreste in Ihrer Karaffe lassen sich oft nur schwer entfernen. Doch mit unseren Tipps und Tricks bekommen Sie Ihre Glaskaraffe im Handumdrehen wieder strahlend sauber.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: September 27, 2022
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Glaskaraffen liegen voll im Trend. Kein Wunder, schließlich lassen sich Getränke wie Wasser, Säfte oder Wein so viel edler präsentieren als beispielsweise in einem Trinkkarton oder einer Plastikflasche. In der Regel können moderne Wasserkaraffen in der Spülmaschine gereinigt werden. Viel schneller und schonender können Sie eine Glaskaraffe reinigen, indem Sie selbst Hand anlegen. Das spart Ihnen nicht nur Geld, sondern auch Zeit. Von uns erfahren Sie wissenswerte Tipps, damit Ihre Glaskaraffe wieder blitzblank wird.

Reinigen: Wie?

Die Öffnung einer Glaskaraffe ist in der Regel sehr schmal, was das Säubern des Gefäßes nicht gerade einfach gestaltet. Im täglichen Gebrauch können sich im Inneren schnell Schmutz und Kalkrückstände absetzen, die sich mit dem einfachen Ausspülen mit Wasser und etwas Spülmittel nicht beseitigen lassen. Um Rückstände effektiv zu beseitigen können unterschiedliche Methoden angewandt werden. Je nach Grad der Verunreinigung können diese mehr oder weniger effektiv sein.

Tipps & Utensilien

Um Wasserkaraffen effizient von hartnäckigen Verschmutzungen zu befreien, gibt es eine Reihe cleverer Methoden. Viele davon beinhalten Utensilien, bzw. Haushaltsgegenstände, die sich sehr wahrscheinlich bereits in Ihrem Besitzt befinden. Darüber hinaus gibt es jedoch auch spezielle Gegenstände und Hilfsmittel, die speziell zur Reinigung von Glaskaraffen vorgesehen sind.

In der Spülmaschine

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Vor der Reinigung in der Spülmaschine stellen Sie sicher, dass Ihre Glaskaraffen dafür geeignet sind.

Wenn Sie eine Spülmaschine besitzen, wäre dies die wohl direkteste Option, Ihre Glaskaraffe zu säubern. Die meisten Glaskaraffen lassen sich, trotz der hohen Temperaturen in der Spülmaschine reinigen.

Vorteil einer Reinigung in der Spülmaschine ist, dass Sie Ihre Karaffe nicht selbst waschen müssen und diese im besten Fall nach dem Spülmaschinengang sauber aus der Maschine kommt.

Aber nicht alle Glaskaraffen lassen sich in der Spülmaschine waschen. Besonders sehr filigrane Weinkaraffen sollten lieber nicht in der Spülmaschine gereinigt werden. Durch die hohen Temperaturen bleiben die eleganten Glaskaraffen zudem weniger lange glänzend bzw. das Glas kann schneller Verschleißspuren aufweisen und milchig werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass, aufgrund der schmalen Öffnung einer Glaskaraffe, Schmutz und insbesondere Verkalkungen nicht immer komplett von der Spülmaschine entfernt werden können. Anstatt diese aus der Karaffe zu waschen kann es passieren, dass die Rückstände noch weiter in das Glas „eingebacken“ werden und sich daraufhin noch schwieriger entfernen lassen.

Ausspülen mit Wasser

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Die Reinigung von Glaskaraffen mit warmem Wasser und etwas Spülmittel ist am einfachsten und schonendsten.

Bei leichten Verunreinigungen ist die schonendste Variante der Reinigung, die Glaskaraffe einfach mit warmem Wasser und etwas Spülmittel auszuwaschen. Sie können dabei das Gefäß mit Wasser und etwas Spülmittel befüllen und es für ca. 15 Minuten ruhen lassen. Danach können Sie die Karaffe entweder direkt mit klarem Wasser ausspülen. Alternativ können Sie einen hölzernen Kochlöffel zur Hilfe nehmen, um die Spülwassermischung im Glas zu rühren, so werden verbleibende Rückstände effektiver entfernt, bevor Sie das Gefäß mit klarem Wasser ausspülen.

Spezielle Bürsten

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Die hartnäckigen Verschmutzungen können Sie mittels einer Flaschenbürste entfernen.

Ablagerung von Wein und Kalkreste benötigen in der Regel eine rigorosere Behandlung als ein einfaches Spülmittelbad, um sich von der Innenseite der Karaffe zu lösen. Für diesen Fall können Sie beispielsweise eine Flaschenbürste zur Hilfe nehmen. So erreichen Sie die Verschmutzungen direkt. Diese Art der Reinigung ist jedoch arbeitsintensiver und besonders hartnäckige Verkalkungen können auch mit einer Flaschenbürste nur mit Mühe entfernt werden. Leichter macht es Ihnen dabei eine elektrische Reinigungsbürste, die auf Knopfdruck mit hohen Umdrehungen auch sehr schwer zu erreichende Flaschenböden effizient säubern kann. Diese speziellen Bürsten können Ihnen nicht nur das Reinigen Ihrer Karaffe erleichtern, sondern bieten sich für die unterschiedlichsten Säuberungsarbeiten in der Küche an.

Magnetische Karaffenreiniger

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Die schwer zu erreichenden Stellen können mithilfe eines magnetischen Karaffenreinigers gesäubert werden.

Ihre Weinkaraffe ist besonders bauchig und auch die Reinigung mit einer speziellen Bürste ist umständlich und mühsam? Dann könnte ein magnetischer Karaffenreiniger genau das sein wonach Sie suchen. Dabei handelt es sich um eine simple und doch clevere Technik, um an diese schwer zu erreichenden Stellen zu kommen. Das Prinzip kennen dabei eventuell einige aus dem Heimaquarium, als „Scheiben-Reiniger“. Das System besteht aus zwei starken Magneten. Diese sind beide in weiches Gummi umhüllt, um die Oberfläche Ihrer Glaskaraffe nicht beschädigen oder Kratzer verursachen zu können. Während Sie einen der Magneten an der Außenseite der Karaffe entlangführen, befindet sich der zweite Magnet in der Karaffe. Dieser folgt den Bewegungen des Magneten an der Außenseite und so lassen sich Verschmutzungen zielgenau behandeln. Diese Art der Reinigung ist sehr schonend und effektiv.

Hausmittel

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Das Backpulver und der Apfelessig eignen sich perfekt zur Reinigung von Glaskaraffen.

Doch eine noch so gute Bürste oder ein cleverer Reinigungsmagnet kann Verschmutzungen nicht viel anhaben, ohne ein effektives Reinigungsmittel, das die Flecken behandelt, damit diese sich leichter entfernen lassen. Während einfaches Spülmittel eher dazu konzipiert wurde Fette zu lösen als Kalk- und Weinrückstände zu entfernen, bieten ganz einfach Hausmittel bessere Lösungen, um Ihre Karaffe wieder glänzend zu bekommen.

Der Klassiker: Wasser und Backpulver

Hierbei handelt es sich um ein komplett natürliches Produkt und es kann somit bedenkenlos angewendet werden. Obendrein ist dieses Reinigungsmittel besonders preisgünstig, denn ein Päckchen Backpulver gibt es im Supermarkt bereits für weniger als 50 Cent. Dazu müssen Sie einfach das Backpulver in die Karaffe geben und es mit heißem Wasser aufgießen. Lassen Sie das Ganze dann für ca. 1 Stunde ruhen. Nach etwa einer Stunde Einwirkzeit, dürften sich alle Ablagerungen aufgelöst haben. Um Verunreinigungen durch starte Kalkreste loszuwerden können Sie zudem eine halbe Tasse Apfelessig hinzugeben.

Auch herkömmliches Waschmittel kann zusammen mit heißem Wasser dafür sorgen, dass Verkalkungen und Rückstände vom Glas gelöst werden.

Um jedoch zu vermeiden, dass nach der Reinigung störende Gerüche oder ein Nachgeschmack im Ihrer Glaskaraffe zurückbleibt, empfehlen wir Ihnen möglichst wenig Spülmittel und bestenfalls nur natürliche Hausmittel zu nutzen.

Apropos „natürlich“: Wenn Sie bereits Ihr Trinkwasser in einer Glaskaraffe servieren, möchten Sie vielleicht komplett umgehen, dass Ihr Trinkwasser aus einer Plastikflasche stammt. Und obwohl unser Leitungswasser in Deutschland Trinkwasserqualität hat, ist es nicht immer das bekömmlichste und reinste Wasser. Daher vermeiden es viele Wasser „aus dem Hahn“ zu trinken. Praktische Schwerkraft Wasserfilter können Sie jedoch für immer davon befreien Wasser mühsam vom Supermarkt in Ihr Heim transportieren zu müssen. Gleichzeitig können diese Filter Ihnen das mit Abstand gesündeste und bekömmlichste Wasser garantieren. Hochwertige Filter wie der Salmue Wasserfilter befreien Leitungswasser und Wasser aus dem Supermarkt von Sedimenten, Schwebstoffen, Restchlor, Gerüchen und Bakterien. Auch die im Wasser gelöste Sauerstoffmenge wird von einem solchen Filter erhöht und der pH-Wert wird optimiert, um die Wasserqualität zu verbessern.

Zusammen mit einem sogenannten Wasserionisierer wie beispielsweise dem Gosoit Wasserionisator sparen Sie sich nicht allein den Transport Ihres Trinkwassers. Sie erhalten eine Wasserqualität, die bewiesen vitalisierende und gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt. Durch einen solchen Wasserfilter mit Ionenaustauschern werden Ionen aus dem Leitungswasser herausgefiltert und das Wasser somit entkalkt. Dadurch wird aus hartem Wasser weiches, wohlschmeckendes Wasser.

Reinigungsperlen

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Die speziellen Reinigungsperlen säubern Ihre Glaskaraffen schonend und auf natürlicher Weise.

Eine weitere schonende und natürliche Art, Ihre Glaskaraffe zu reinigen sind Reinigungsperlen bzw. Reinigungskugeln. Diese bestehen in der Regel aus rostfreiem Edelstahl. Um Ihre Glaskaraffe mit diesen zu waschen, muss das Gefäß einfach mit ca. ¼ Leitungswasser befüllt werden. Dann können Sie die Reinigungsperlen direkt in die Karaffe geben. Im nächsten Schritt umklammern Sie das Gefäß mit beiden Händen und schwenken das Glas kräftig hin und her. Ideal ist es, wenn die Kugeln dabei stets an der Karaffen-Innenwand hin und her rollen, sodass die Verunreinigungen durch die Kugeln abgerieben werden können. Vorteil dieser Reinigungsmethode ist, dass Sie kein oder kaum Spülmittel benötigen, da die Innenseite der Karaffe durch die Metallkugeln effizient gereinigt wird.

Wir empfehlen Ihnen die Reinigungsperlen durch ein einfaches Küchensieb vom Wasser zu trennen, wenn die Karaffe sauber ist.

Deckel und Sieb reinigen

Tipps zur Reinigung und Pflege von Glaskaraffen

Der Deckel und das Sieb lassen sich unter fließendem Wasser ausspülen.

Ein integriertes Sieb in Ihrer Karaffe hält Eiswürfel, Fruchtstücke oder Kräuterzusätze zurück. Viele Modelle besitzen zudem Deckel, damit die Flüssigkeit im Inneren der Karaffe länger frisch bleibt oder sich im Sommer an der frischen Luft keine Insekten in die Karaffe verirren können.

Um zu vermeiden, dass sich im Sieb oder in den Rillen des Deckels Fruchtstücke oder Kräuter festsetzen, sollten Sie beide so zeitnah wie möglich nach dem Gebrauch unter fließendem Wasser ausspülen. Wenn sich jedoch bereits etwas festgesetzt hat, kann eine Zahlbürste oder eine Pinzette helfen, diese zu entfernen.

Fazit

Getränke aus einer Glaskaraffe zu servieren, sieht zweifelsfrei viel schicker aus als eine Getränkeflasche oder ein Trinkkarton aus dem Supermarkt aufzutischen. Zudem lassen sich Glaskaraffen mit selbstgemachten, erfrischenden Getränken füllen. Allein der Anblick von herrlich frischem Wasser garniert mit ein paar Zitronenscheiben regt die Sinne an. Damit Ihre Getränke aus einer Glaskaraffe nicht nur gut schmecken, sondern auch ansprechend aussehen, dürfen Kaltreste und Ablagerungen den Anblick nicht trüben. Doch mit den von uns genannten Hausmitteln, Tipps und Tricks können Sie Ihre Glaskaraffe reinigen ohne Zeit und Geld zu verschwenden. Sie können obendrein Ihr eigenes ionisiertes und speziell filtriertes Wasser aus diesen natürlichen Gefäßen genießen. Anschließend können Sie dieses vitalisierende Wasser nach Ihren Wünschen mit Früchten oder Gemüse aromatisieren.

FAQ

Welche Hausmittel kann ich zur Reinigung von Glaskaraffen verwenden?

Sie können bedenkenlos Essig, Backpulver und Natron benutzen, um Ihre Glaskaraffen auf natürliche Weise zu reinigen. Ein Mikrofasertuch und ein Holzlöffel eignen sich wiederum sehr gut, um die Glaskaraffe von innen zu trocknen.

Gibt es eine spezielle Bürste zur Reinigung von Glaskaraffen?

Neben Flaschenbürsten gibt es eine Reihe spezieller Bürsten zur Reinigung von Glaskaraffen. Elektrische Reinigungsbürsten und weiche Bürsten aus Silikon sind dabei besonders effizient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.