4 Sony-Soundbars Test – Kinogefühl in den eigenen vier Wänden

Wir hoffen, dass unser Sony-Soundbar Test helfen kann und Sie künftig nie wieder auf großartigen Sound verzichten müssen, weil Sie hier erfahren werden, welche Eigenschaften für wen von Bedeutung sein können.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Mai 31, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Kinogefühl in den eigenen vier Wänden? Die leistungsstarken Soundbars von Sony machen das möglich – zumindest, was den Sound betrifft. Die hochmodernen Geräte sind platzsparend und sorgen für einzigartige Klangqualität, egal, ob Sie Musik hören, Fernsehen schauen oder Videospiele zocken wollen. Wir haben einen speziellen Sony-Soundbar Test durchgeführt, um die besten Modelle des bekannten Herstellers zu finden und vorstellen zu können. Worauf kommt es bei einer guten Sony-Soundbar aber eigentlich an? Die Auswahl ist so enorm, dass man kaum einen Durchblick behalten kann, wenn man sich nicht richtig auskennt und weiß, wonach man sucht. Wir möchten, dass Sie ganz einfach genau das Modell finden, das Ihre Ansprüche erfüllt. Alle Produkte aus unserem Sony-Soundbar Test haben wir hinsichtlich ihrer Leistung, der Ausstattung, Soundformaten, Anschlussmöglichkeiten und mehr geprüft. Erfahren Sie im anschließenden Kaufguide, welche Eigenschaften für wen von Bedeutung sein können.
Tabelle der besten Produkte

Top 4 Sony-Soundbars Test 2021

1.

Sony HT-RT3Vergleichssieger

Features
  • Leistung: 85W
  • Audio: LPCM, PCM, Dolby® Digital, Dolby® Dual mono
  • Audio Modus: ClearAudio+, Spiele, Sport, Film, Musik, Standard, Audioeffekte
  • Video: BRAVIA® SYNC™ (CEC CONTROL)
  • Subwoofer: Active Subwoofer
  • Amplifier:1ch, 600W
  • Konnektivität: USB, HDMI-Out, Bluetooth, optischer Audio-Input, analog Input
  • Abmessungen: 8 x 19,1 x 7 cm/ 19 x 39,2 x 31,5 cm/ 90 x 5,2 x 7 cm
  • Gewicht: 0,75 kg/7,8 kg/2,1 kg

Die Sony HT-RT3 Soundbar hat sich in unserem Vergleich durchsetzen können und ist von uns als Vergleichssieger gewählt worden. Es handelt sich um eine hochmoderne und top ausgestattete Soundbar mit 5.1 Kanälen, externen Subwoofer und S-Master Digitalverstärker, die echte Surround-Sounds erzielt und für eine unvergessliche Klangkulisse sorgt.

Wir haben einen detaillierteren Sony HT-RT3 5.1-Kanal Soundbar Test durchgeführt, um alle Eigenschaften dieses Modells zu prüfen. Schon die Verbindungsmöglichkeiten und die Installation haben uns überzeugen können. Die Soundbar ist quasi sofort einsatzbereit, denn der Anschluss ist dank farbcodierter Kabel ziemlich einfach. Bei diesem Gerät bleiben alle Kabel stets ordentlich und organisiert, indem sie alle zum Subwoofer führen.

Um diese Soundbar für den Fernseher zu nutzen, kann sie über die HDMI-ARC Schnittstelle mit nur einem Kabel verbunden werden. Alternativ gibt es aber auch einen optischen Eingang, mit dem die Verbindung auch mit Fernsehern hergestellt werden kann, die HDMI-ARC nicht unterstützen. Um die Dinge noch einfacher zu gestalten und aus dieser Soundbar ein flexibles und vielseitiges Audio-Gerät zu schaffen, liefert sie auch kabellose Verbindungsoptionen. Audioquellen können einfach per Bluetooth oder gar via NFC gekoppelt werden, damit Audiodateien direkt vom Smartphone, Laptop oder Ähnlichem über die Boxen abgespielt werden.

Diese Soundbar von Sony ist mit zwei Rear-Lautsprechern, einem externen Subwoofer und einer 3-Kanal-Soundbar ausgestattet. Diese Kombination, die insgesamt eine RMS-Leistung von 600 Watt erbringt, liefert satten und raumfüllenden Klang, der für jegliche Art von Filmen, Spiele und auch Musik auf jeder Party geeignet ist und begeistert.

Was uns gefallen hat:

  • Besonders gut gefällt uns an der Sony HT-RT3 5.1 Soundbar der unschlagbare Sound, der durch die 5.1-Kanalanlage erzielt wird. Aber auch die Bluetooth- und NYC-Konnektivität bringen praktische Vorzüge mit sich.

Was könnte besser sein:

  • Die Soundbar besteht aus mehreren Teilen, sodass der notwendige Platz erforderlich ist. Speziell der Subwoofer ist bei diesem Modell recht sperrig.
2.

Sony HT-ZF9Bestwert

Features
  • Leistung: 52W/20W
  • Audio: Dolby® Digital, Dolby Digital Plus™, Dolby® TrueHD, Dolby Atmos®, Dolby® Dual mono,DTS®,DTS-HD High Resolution Audio™,DTS-HD Master Audio™,DTS-ES,DTS 96/24,DTS:X™,LPCM(2ch / 5.1ch / 7.1ch), DSD(2ch / 5.1ch), DSD(.dsf / .diff), Wav, Flac, Alac(nur .m4a), AIFF, HE AAC, AAC, mp3, Monkey Audio, WMA, Ogg Vorbis, SBC, AAC, LDAC™
  • Audio Modus: S-Force PRO / Vertical Surround Engine, Auto-Ton, Kino, Musik, Game Studio, Nahrichten, Sport, Standard, Nacht-Modus, Stimme-Modus
  • Video: BRAVIA® SYNC™ (CEC CONTROL), DOLBY VISION ™ kompatibel
  • Subwoofer: Wireless Subwoofer, 3.1ch
  • Amplifier: S-Master HX, 400W
  • Konnektivität: USB-A, HDMI-Out, Bluetooth, optischer Audio-Input, analog Input (Stereo mini), Ethernet, HDCP2.2
  • Abmessungen: 100 x 64 x 9.9 cm/19 x 38,2 x 38.6 cm
  • Gewicht: 3.1 kg/8,1 kg

Die zweiteilige Sony HT-ZF9 Soundbar ist ein Audiogerät, das auf ganzer Linie überzeugen kann. Es unterstützt die fortschrittlichsten Techniken und liefert wahren High-End-Klang. Die vielen Vorzüge dieses Modells haben uns dazu bewegt, es in der Kategorie „Bestwert“ auszuzeichnen. Aber wovon sprechen wir hier eigentlich im Detail?

Diese 3.1-Kanal-Soundbar besitzt einen externen Subwoofer, der hohe Basstöne wiedergibt. Sie unterstützt zahlreiche Audioformate, wobei die modernsten Dolby Atmos und DTS:X Formate besonders hervorzuheben sind. Der neue Vertical Surround Engine dieses Geräts gibt den Sound über zwei nach vorne gerichtete Lautsprecher vertikal wieder, wodurch man immer einen Surround-Sound wahrnimmt, egal wo man sich aufhält.

Das Hörerlebnis lässt sich mit dieser Soundbar aber noch weiter vertiefen, da aus einer ganzen Reihe von Audio-Modi gewählt werden kann. So kann zum Beispiel ein Kino-Modus, ein Spiele-Modus oder ein Nachrichten-Modus gewählt werden, die jeweils entsprechend angepasst sind und den Sound optimieren. Die 4K HDR Video-Kompatibilität dieses Modells ist weiterhin vorteilhaft dabei.

Die Sony HT-ZF9 besitzt integriertes WLAN sowie auch eine Bluetooth-Schnittstelle, sodass kabellos von vielen Geräten direkt gestreamt werden kann. Darüber hinaus gibt es Anschlüsse für HDMI, LAN, USB und einige mehr. Dadurch können verschiedenste Audioquellen angeschlossen werden.

Zwar ist diese Soundbar von Sony etwas kostspieliger, dafür ist sie mit der neuesten Technologie ausgestattet und bietet vielfältige Möglichkeiten.

Was uns gefallen hat:

  • Moderner geht es kaum! Diese Soundbar unterstützt die neuesten Audioformate und liefert dadurch ein unvergleichliches Klangerlebnis. Besonders vorteilhaft sind auch der Vertical Surround Engine, die vielen Audio-Modi und die praktischen Schnittstellen.

Was könnte besser sein:

  • Der Subwoofer hat ein relativ hohes Gewicht. Dies sollte beachtet werden, falls das Gerät an der Wand montiert oder auf einem Hängeregal platziert werden soll.
3.

Sony HT-SF150Sparpreis

Features
  • Leistung: 30W
  • Audio: Dolby® Digital, Dolby® Dual mono, LPCM 2ch, SBC, WAV, MP3, WMA
  • Audio Modus: S-Force, Nacht-Modus, Stimme-Modus, Auto-Ton, Kino, Musik, Standard
  • Video: BRAVIA® SYNC™ (CEC CONTROL)
  • Subwoofer:
  • Amplifier: S-Master, 120W
  • Konnektivität: USB-A, HDMI-Input, Bluetooth, optischer Audio-Input
  • Abmessungen: 90 x 6,4 x 8,8 cm
  • Gewicht: 2,4 kg

Hochwertiger Sound muss nicht immer teuer sein! Beweis dafür ist die Sony HT-SF150 Soundbar, die zwar technisch nicht allzu umfangreich ausgestattet ist, aber ihren Zweck absolut erfüllt. Diese kleine 2-Kanal Soundbar gibt mit integriertem Bassreflex-Lautsprecher kraftvollen Surround-Sound wieder, der in kleineren und mittelgroßen Räumen ein Filmerlebnis wie im Kino ermöglicht.

Bei unserem Sony HT-SF150 2-Kanal Soundbar Test sind uns viele positive Merkmale aufgefallen. Trotz des niedrigen Preises unterstützt das Gerät eine Reihe verschiedener Audio-Formate und kann in verschiedene Wiedergabemodi eingestellt werden. Es umfasst Sonys virtuelle Surround Soundtechnologie, welche die Klangqualität gegenüber der Fernsehlautsprecher oder einer einfachen Stereo-Anlage deutlich verbessert.

Die Installation dieser Soundbar ist kinderleicht. Sie kommt mit einem kleinen und leichten Design, sodass sie einfach in jedem Wohnzimmer unterzubringen ist und sogar an der Wand angebracht werden kann. Über den HDMI ARC Anschluss lässt sich die Soundbar einfach mit dem Fernseher verbinden. Zusätzlich gibt es aber auch einen USB-Anschluss, sodass Audiodateien auch einfach über einen USB-Stick abgespielt werden können.

Am besten gefällt uns, dass dieses Modell eine Bluetooth-Schnittstelle besitzt. Dies gehört für Sony selbst in der niedrigeren Preisklasse zum Standard und erleichtert die Nutzung der Soundbar enorm. Audiodateien können so in wenigen Sekunden von verschiedensten Geräten (Smartphone, Laptop, Tablet & Co.) kabellos wiedergegeben werden.

Was uns gefallen hat:

  • Diese Soundbar kommt mit einem großartigen Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Spitzenpreis ermöglicht sie kraftvollen Surround-Sound und lässt sich flexibel per Bluetooth, HDMI oder USB verbinden. Es ist ein kleines und leichtes Modell für alle, die begrenzt Platz haben.

Was könnte besser sein:

  • Die Leistung ist für kleine Räume in Ordnung, für größere Zimmer jedoch nicht geeignet. Leider lässt sich die Soundbar nicht per WLAN verbinden.
4.

Sony HT-SF200Bestes Grundmodell

Features
  • Leistung: 25W
  • Audio: Dolby® Digital, Dolby® Dual mono, LPCM 2ch, SBC, WAV, MP3, WMA
  • Audio Modus: Auto-Ton, Theater, Musik, Standard, Nacht-Modus, Stimme-Modus, S-Force PRO
  • Video: BRAVIA® SYNC™ (CEC CONTROL)
  • Subwoofer:
  • Amplifier: S-Master, 80W
  • Konnektivität: USB-A, HDMI-Input, Bluetooth, optischer Audio-Input
  • Abmessungen: 58,42 x 6,35 x 9,52 cm
  • Gewicht: 2,29 kg

Wer auf der Suche nach guter Soundqualität ist, auf die neuesten und fortschrittlichsten Technologien und Ausstattungen aber verzichten kann, für den könnte die Sony HT-SF200 Soundbar eine interessante Option sein. Wir haben diese Soundbar als bestes Grundmodell von Sony ausgezeichnet. Sie ist zu einem sehr guten Preis erhältlich und erzielt zufriedenstellende Leistungen. Auf der anderen Seite zeigt sich im Vergleich zu anderen Modellen wie der Sony Soundbar HT-CT380, dass es ihr an einigen Ausstattungsmerkmalen, wie zum Beispiel einem externen Subwoofer fehlt.

Wir waren von unserem Sony Soundbar HT SF200 Test dennoch begeistert. Dieses preiswerte Modell ist kompakt, leicht und besitzt ein edles Design, sodass es perfekt zu jeder Einrichtung passt und nicht viel Platz einnimmt. Es handelt sich um ein Home Entertainment System, das raumfüllenden Sound liefert. In das kleine Gerät sind Sub Woofer und S-Force PRO Surround Sound integriert.

Die 2.1 Kanal Soundbar bringt eine Leistung von 25 Watt mit sich. Diese Leistungsstärke ist für kleinere Zimmer ausreichend, stößt aber in größeren Räumen schnell an ihre Grenzen. Es wird das weit vertretene Dolby Digital Audioformat unterstützt sowie einige weitere. Die modernen Dolby Atmos und DTS:X Formate sind mit dieser Anlage jedoch nicht kompatibel.

Es ist sehr einfach, die Soundbar zu installieren. Dank ihrer geringen Größe kann sie direkt vor dem Fernseher platziert oder an der Wand montiert werden. Die Verbindung zum Fernseher wird per HDMI-Kabel aufgebaut. Ebenso gut ist es aber auch möglich, Musik und andere Audiodateien vom Smartphone und anderen Geräten direkt per Bluetooth-Verbindung abzuspielen. Ein USB-Anschluss sowie ein optischer Audio-Input sind ebenfalls vorhanden.

Was uns gefallen hat:

  • Eine einfache, moderne Soundbar mit kompaktem Design, die hervorragend für kleine Wohnungen geeignet ist. Dieses preisgünstige Modell lässt sich kinderleicht bedienen und ist mit virtueller Surround Soundtechnologie ausgestattet.

Was könnte besser sein:

  • Der Subwoofer ist bei diesem Modell in die Soundbar integriert, wodurch der Bass etwas an Qualität verliert. Dies wird weiterhin durch die relativ geringe Leistung verdeutlicht.

Dinge zu beachten

Soundbars sind zum großen Trend geworden, was einfach daran zu erklären ist, dass sie teilweise schon zu niedrigen Preisen erhältlich sind, platzsparend in jedem Wohnzimmer untergebracht werden können und ein erstklassiges Sounderlebnis für spannende Filmabende und Feiern bieten. Das japanische Unternehmen Sony ist weltbekannt für seine technischen Geräte und auch auf Sony-Soundbars möchte man nicht mehr verzichten.
Natürlich unterscheiden sich die einzelnen Modelle aber voneinander, weshalb Kenntnisse zu den Eigenschaften einer Soundbar von Vorteil sind. Mit der nachfolgenden Kaufberatung erhalten Sie alle Informationen, sodass bei der Wahl der passenden Sony-Soundbar eigentlich nichts mehr schief gehen darf!

Warum Sony-Soundbars auswählen?

4 Sony-Soundbars Test - Kinogefühl in den eigenen vier WändenIm Sony Soundbar Test hat sich allgemein gezeigt, dass die Modelle vom Konzernriesen Sony hinsichtlich der hohen und tiefen Töne sehr gut abgestimmt sind, ordentlicher Bass geliefert wird und auch die Sprachverständlichkeit von guter Qualität ist. Sie ähneln qualitativ den Soundbars anderer großer Hersteller wie Philipps oder Samsung. Sony Soundbars sind eine sehr gute Wahl für all diejenigen, die nach gutem Sound im Wohnzimmer suchen, dafür aber kein Vermögen ausgeben wollen.

Sony-Soundbars sind bereits zu ziemlich günstigen Preisen erhältlich, was sie zu einer budgetfreundlichen Alternative zu teuren High-End-Produkten macht. Sehen wir uns aber im Großen und Ganzen einmal die Stärken und Schwächen der Sony-Modelle:

Stärken:

  • Solide Soundqualität
  • Viele Verbindungsmöglichkeiten
  • Meist mit separatem Subwoofer
  • Kostengünstige Modelle

Schwächen:

  • Meist ohne Display
  • Kein spitzenmäßiger Surround-Sound
  • Nicht immer die beste Verarbeitung

Was ist zu beachten?

Um die verschiedenen Sony-Soundbars voneinander unterscheiden zu können, sind einige Kenntnisse in Sachen Soundbars von Nöten. Natürlich kommt es im Wesentlichen auf den Sound an, den ein Gerät wiedergibt, aber anhand welcher Eigenschaften lässt sich die Qualität der Soundwiedergabe feststellen? Es kommt hierbei auf eine ganze Reihe von Faktoren an. Dazu gehört die Leistung, der Subwoofer, der Amplifier und der Audio-Modus. Je nachdem, was Sie von Ihrer Soundbar erwarten, können darüber hinaus auch die Maße, die Verbindungsmöglichkeiten und das Design eine Rolle spielen.

Aber keine Sorge. Wir lassen Sie hier nicht allein und klären alle einzelnen Eigenschaften im Detail für Sie auf.

Leistung

Selbst wenn alle technischen Eigenschaften herausragend erscheinen, ohne die richtige Leistung wird eine Soundbar keinen kraftvollen Klang produzieren können. Mit anderen Worten, die Leistung einer Soundbar ist eine der wichtigsten Eigenschaften, auf die Sie als erstes achten sollten. Ob mitreißende Filmmusik, spannende Actionfilme mit Schießereien und Explosionen oder einfach bassreiche Musik für die Party, die Leistung sollte mindestens 150 Watt betragen, damit die Soundeffekte den nötigen Druck erhalten und die Soundbar das wiedergibt, was Sie erwarten.

Es ist grundsätzlich immer sinnvoll, eine Soundbar zu wählen, die eine hohe Leistung aufweist. Gerät ein Lautsprecher nämlich an seine Grenzen, kann man dies in der Regel am Sound hören, welcher im schlimmsten Fall mit Verzerrungen wiedergegeben wird. Legen Sie sich also eine Soundbar mit hoher Leistung an, klingt der Sound auch bei höheren Lautstärken noch optimal.

Wie viel Leistung für Sie persönlich aber überhaupt notwendig ist, lässt sich auch an der Größe des Raums bestimmen, in welchem die Soundbar zum Einsatz kommen soll. Ist der Raum klein oder mittelgroß, kann eine Leistung von 30 Watt schon ausreichend sein.

Die Watt-Anzahl wird bei Soundbars grundsätzlich in Watt RMS angegeben. Die Angaben beziehen sich auf die Gesamtleitung der Anlage, sprich sowohl den Lautsprechern als auch dem Subwoofer, dem in der Regel der höchste Leistungswert gilt. Zeigt eine Soundbar also zum Beispiel 160 Watt, kann das bedeuten, dass die Lautsprecher je 30 Watt aufbringen und der Subwoofer 100 Watt. Mit dieser Leistung wird in etwa der Sound einer kleineren Stereoanlage erzielt.

Auf der Webseite von Sony finden Sie die Spezifikationen zu allen Produkten. Hier können Sie direkt einsehen, welche Leistung die Soundbar und welche Leistung der Subwoofer erzielen. Wir haben mit der Sony HT-CT390 2.1 Soundbar den Test gemacht und schnell herausfinden können, dass die Soundbar 45 Watt und der separate Subwoofer 20 Watt erbringen.

Amplifier und Subwoofer

4 Sony-Soundbars Test - Kinogefühl in den eigenen vier WändenAmplifier und Subwoofer sind in der Welt der Soundbars gängige Begriffe, aber was steckt eigentlich genau dahinter? Beim Amplifier handelt es sich um einen Verstärker, dessen Aufgabe es ist, das Audiosignal der Soundquelle zu verstärken, bevor es an die Lautsprecher weitergegeben wird. Verstärker gehören normalerweise zur Standardausrüstung einer Sony-Soundbar. Daher muss kein separater Amplifier erworben werden.

Der Subwoofer ist hingegen für die Basswiedergabe zuständig. Hierbei muss man beachten, dass es Sony-Soundbars sowohl mit in den Geräten integrierten Subwoofern als auch mit separaten Subwoofern gibt. Separate Subwoofer wie bei der Sony Soundbar HT-CT290 sind von Vorteil, da der Bass höher ist. Auf der anderen Seite erfordert dieser jedoch auch zusätzlichen Platz – kann aber oftmals auch an der Wand montiert werden. Nicht weniger wichtig ist auch, wie der Subwoofer sich mit dem Gerät verbindet. Meist geschieht die Verbindung automatisch per Bluetooth, was auf jeden Fall zu empfehlen ist.

Audio und Audio-Modus

Soundbars sind dafür vorgesehen, optimalen 3D-Klang wiederzugeben, ob beim Fernsehen, Spielen oder Musikhören. Damit eine Soundbar aber auch den vorgesehenen Sound wiedergeben kann, sind die unterstützten Audioformate ausschlaggebend. Die meisten Filme greifen auf Dolby- und DTS-Formate zurück. Es gibt aber eine ganze Reihe verschiedener Audioformate, wie ein Blick auf die kompatiblen Audioformate der Sony HT-ZF9 Soundbar zeigt. Die wichtigsten stellen wir Ihnen kurz vor:

  • Dolby Atmos: Dieses Format ist eines der modernsten und fortschrittlichsten Audioformate. Der Klang dieses Audioformats gibt Zuhörern den Eindruck, dass der Sound 3D-artig direkt an ihnen vorbeizieht. Dieser Standard sorgt also für richtiges Heimkino-Feeling.
  • DTS:X: Neben Dolby Atmos ist auch DTS:X eines der moderneren Audioformate, die zu einem guten 3D-Sound führen. Das DTS-Format ist vor allem bei Blu-Rays häufig im Einsatz.
  • Dolby Digital: Ein durchaus bekanntes und bei Filmen weit verbreitetes Audioformat ist Dolby Digital. Dieses sollte in jedem Fall von einer Sony-Soundbar unterstützt werden.

Abgesehen von verschiedenen Audioformaten können Soundbars verschiedene Audio-Modi anbieten. Über diese Optionen kann man selbst ein wenig am Sound herumspielen und den Fokus anders setzen. Es gibt keine allgemein festgelegten Audio-Modi. Sie können je nach Modell aber speziell für Sport, Bass, Theater, Film, Musik und vieles mehr gewählt werden.

Video

Jetzt mögen Sie sich zurecht fragen, was eine Soundbar, die zur Wiedergabe von Tönen zuständig ist, mit dem Bild bzw. Video zu tun hat. Dies lässt sich allerdings recht schnell erklären. Wenn Sie nämlich Filme bzw. Videodaten über ein externes Gerät auf dem Fernseher wiedergeben möchten und zusätzlich den Ton über Ihre Soundbar hören wollen, ist voraussetzend, dass alle Geräte, die in Anwendung genommen sollen, den HDMI-Kopierschutz unterstützen. Ist das nicht der Fall, wird weder Bild noch Ton abgespielt. Ist dies also Ihr Plan, müssen Sie auf die entsprechende Eigenschaft achten.

Konnektivität und Anschlüsse

4 Sony-Soundbars Test - Kinogefühl in den eigenen vier WändenEin sehr wichtiger Punkt, der bei der Wahl einer geeigneten Sony-Soundbar nicht außer Acht gelassen werden sollte, stellt die mögliche Konnektivität des Geräts dar. Sie ist nicht nur ausschlaggebend dafür, ob Sie Ihre gewünschten Geräte überhaupt mit der Soundbar verbinden können, sie gibt auch an, wie einfach und bequem eine Soundbar verwendet werden kann – oder eben nicht.

Sony-Soundbars sind in der Regel sehr modern und entsprechend kabellos zu verbinden. Meistens ist eine Sony Soundbar Bluetooth fähig und einige Geräte sind auch mit einer NFC-Schnittstelle ausgestattet, sodass man sie ganz einfach mit Smartphones, Laptops, Computern, Tablets und Co. koppeln kann.
Dies vereinfacht es, Audio-Inhalte direkt von Ihren Geräten abspielen zu lassen. Es gibt mittlerweile auch Geräte mit sogenanntem Multiroom-Support und WLAN-Ausstattung. Dadurch lassen sich mehrere Lautsprecher gleichzeitig über eine App steuern, die speziell von Sony entwickelt wurde. Ein mit der App kompatibles Modell ist zum Beispiel die Sony Soundbar HT-CT290.

Wer seine Audio-Inhalte nicht per Bluetooth-Verbindung wiedergeben möchte, kann aber auch den USB-Anschluss nutzen, der eigentlich bei allen Sony-Soundbars vorhanden ist. Die Geräte von Sony sind dank der vielen Verbindungs- und Anschlussmöglichkeiten wirklich vielfältig einsetzbar. Die Anschlüsse können unter anderen HDMI-Eingänge, optische Audioanschlüsse, USB- und LAN-Anschlüsse umfassen. Wenn Sie eine Soundbar für Ihren Fernseher suchen, ist ein HDMI ARC-Anschluss sowohl an Fernseher als auch Soundbar voraussetzend für die mögliche Kopplung.

Abmessungen und Gewicht

Nicht unbedeutend sind auch die offensichtlichen Eigenschaften Maße und Gewicht. Ausschlaggebend für Ihre Entscheidung sollte hier sein, wie viel Platz Ihnen zur Verfügung steht, bzw. wo Sie die Soundbar installieren möchten. Wie erwähnt, gibt es Modelle mit integriertem Subwoofer und mit separatem Subwoofer. Ist der Subwoofer separat, wird zusätzlicher Platz erforderlich. Die Soundbars an sich sind längliche, schlanke Geräte, die häufig direkt unter dem Fernseher Platz finden.

Haben Sie zum Beispiel vor, Subwoofer oder Soundbar auf einem kleinen Hängeregal aufzustellen oder an der Wand zu montieren, sollten die Geräte nicht zu schwer sein. Achten Sie auf die Belastbarkeit des Regals bzw. die Tragbarkeit Ihrer Wände. Für kleine Räume eignen sich Soundbars mit eingebautem Subwoofer ganz gut, da sie kompakt und leicht sind. Eine Option wäre zum Beispiel die Sony Soundbar HT-XT1.

Häufig Gestellte Fragen

Die allgemeine Garantiezeit beträgt bei Sony-Geräten zwei Jahre. Innerhalb dieser Zeit können Sie Anspruch Ihrer Garantie erheben und bei Mängeln des Geräts oder Fehlfunktionen einen Ersatz bzw. eine Reparatur kostenlos anfordern.

Kurz und knapp gesagt: für spitzenmäßigen Sound! Mit einer Soundbar können Sie die Lautsprecher des Fernsehens ersetzen und Heimkino-Atmosphäre durch 3D-Klang erzielen, aber auch auf eine Stereo-Anlage verzichten, da Sie Musik von zahlreichen Quellen über die Soundbar abspielen können und meist einen viel besseren Sound erhalten. Sony-Soundbars sind weitestgehend WLAN-kompatibel oder unterstützen Bluetooth-Verbindung. Das bedeutet, Sie können sie mit Fernseher, Smartphone, Tablet, Computer, Laptop und anderen Geräten verbinden. Einige lassen sich gar über eine spezielle Sony-App steuern, sodass die Bedienung wahnsinnig einfach ist.

Fazit

Dem atemberaubenden Bild des neuen Flachbildfernsehers kann mit einer Sony-Soundbar ganz schnell auch großartiger Sound verliehen werden. Dieser bleibt bei Fernsehern nämlich häufig auf der Strecke. In diesem Sony Soundbar Test hat sich jedoch gezeigt, dass Sie schon für wenig Geld ein leistungsstarkes Gerät erwerben können, das platzsparend direkt am Fernseher installiert werden kann.

Sony hat zahlreiche Soundbars auf den Markt gebracht, darunter die Soundbar Sony Bravia Reihe und viele mehr. Wir haben nach einem umfangreichen Vergleich die vier besten Modelle in verschiedenen Kategorien ausgewählt und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Unser Vergleichssieger, die Sony HT-RT3 ist eine moderne, kosteneffektive Anlage mit praktischer NYC-Schnittstelle und 5.1 Kanälen. Die allgemeinem besten Werte haben wir bei dem etwas kostspieligeren Modell, der Sony HT-ZF9 gefunden. Diese ist technisch am fortschrittlichsten und unterstützt die neuesten Audioformate. Auch ihr Vertical Surround Engine kann klangtechnisch überzeugen.

Der japanische Konzern hat aber auch einige sehr preiswerte Modelle im Angebot. Unser Sieger der Kategorie „Sparpreis“ ist die Sony HT-SF150 Soundbar, die kompakt und flexibel ist und einfach ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Um die perfekte Soundbar für sich selbst zu finden, können Sie natürlich weitere Modelle wie die Sony Soundbar HT-CT290 oder die Sony HT-XT1 prüfen und miteinander vergleichen. Mithilfe unserer Tipps aus der Kaufberatung sollten Sie ein gutes und geeignetes Modell finden können. Wir hoffen, dass unser Sony-Soundbar Test weiterhelfen konnte und Sie künftig nie wieder auf großartigen Sound verzichten müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.