6 Schwingstäbe Test – verstärken Sie die Tiefenmuskulatur, die sonst nur schwer zu erreichen ist

In unserem Schwingstab Test werden Sie feststellen, dass diese kleinen praktischen Fitnessgeräte wirklich für jeden von Nutzen sein können.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: November 22, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Schwingstäbe wurden ursprünglich zu Rehabilitationszwecken eingesetzt. Heute zählen sie jedoch zu den effektivsten Trainingsgeräten, die hervorragend für das Heim-Workout geeignet sind. Mit dem Training wird die Tiefenmuskulatur, die sonst nur schwer zu erreichen ist, gestärkt. Der originale Flexi Bar Schwingstab hat einen großen Trend ins Rollen gebracht. Mittlerweile gibt es beinah unendlich viele verschiedene Modelle, die sich in Schwierigkeitsgrad, Ausstattung, Maßen und Trainingszwecken unterscheiden. Damit Sie den besten Schwingstab für Ihr persönliches Training finden, haben wir einen Schwingstab Test zusammengestellt. Wir möchten Ihnen die besten Produkte verschiedener Kategorien präsentieren und verraten, welche Eigenschaften beim Kauf eigentlich bedeutend sind.
Tabelle der besten Produkte

Top 6 Schwingstäbe Test 2021

1.

swingfit® SchwingstabVergleichssieger

Features
  • Länge: 160 cm
  • Gewicht: 0,6 kg
  • Material: Fiberglas
  • Inklusiv: Übungsanleitung, Übungsposter, Tasche
  • Geeignet für: Nacken- und Rückenschmerzen

Der swingfit® Schwingstab ist ein von Therapeuten empfohlenes Fitnessgerät. Mithilfe der geringen Gewichte an den Enden des Stabs und der erzeugten Schwingungen wird die Tiefenmuskulatur aktiv beansprucht. Es erfolgt ein gezieltes Training des Oberkörpers und des Rückens, ohne dass dafür ein Besuch im Fitnessstudio notwendig ist oder viel Platz Zuhause benötigt wird. Im Lieferumfang ist ein praktisches Übungsposter enthalten und es gibt Zugriff auf einen PDF-Trainingsplan, was vor allem für Starter von großem Vorteil ist. Darüber hinaus kommt der 1,60 m lange Schwingstab in einer praktischen Tasche, damit Sie diesen einfach transportieren und verstauen können. Dieses Modell ist aus Fiberglas hergestellt und dadurch besonders flexibel. Die Handgriffe sind mit einem Anti-Rutsch-Material versehen, um einen festen Halt zu ermöglichen. Wer mit dem Produkt nicht zufrieden ist, bekommt 100% seines Geldes zurück, so dass keinerlei Risiko eingegangen werden muss.

Unseren Test hat der swingfit® Schwingstab als Vergleichssieger bestanden. Er ist die hervorragende Wahl für jeden, der nach einem effektiven Schwingstab sucht, um Nacken, Rücken, Bauch und Schultern zu trainieren, und kommt zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Was uns gefallen hat:

  • An dem swingfit Schwingstab gefällt uns vor allem seine hochwertige Verarbeitung. Der Stab aus Fiberglas lässt sich ohne Risikobedenken anwenden, während Gewichte und die rutschfesten Handgriffe fest montiert sind. Darüber hinaus gefällt uns, dass Käufer Zugang zu einem PDF Trainingsplan erhalten und auch eine praktische Transport- und Aufbewahrungstasche mitgeliefert wird.

Was könnte besser sein:

  • Der Stab ist mit seiner Länger nicht die beste Wahl für Anfänger, Kinder und Senioren.
2.

ARTZT Vitality SchwingstabBestwert

Features
  • Länge: 150 cm
  • Gewicht: 0,611 kg
  • Material: Edelstahl, rostfrei
  • Inklusiv: Übungsposter, Tasche
  • Geeignet für: Aktivierung der Bein-, Gesäß-, Hüft-, Brust-, Rücken- Arm- und Schultermuskulatur

Ein erstaunlich vielseitiges und flexibles Trainingsgerät zeigt sich mit dem ARTZT Vitality Schwingstab. Es handelt sich um einen professionellen Schwingstab mit einer Länge von 150 cm und einem Gewicht von 0,661 kg. Diese wesentlichen Eigenschaften machen den Stab gleichermaßen gut für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Zu den besonderen Merkmalen dieses Produkts gehören die Dämpfungselemente, welche die Gelenkbelastung reduzieren, der Frequenzregler, mit welchem die Belastungsintensität stufenlos reguliert werden kann, und die stufenlose Einstellung des Schwungwiderstands. Nicht weniger besonders ist das hochwertige Material dieses Schwingstabs. Für die Herstellung wird rostfreies High-Tech-Federstahl verwendet, welches als nahezu bruchfest beschrieben werden kann und sehr schwingelastisch ist. Als Extra gibt es beim Kauf dieses Modells auch noch einen Übungsplan sowie eine nützliche Tragetasche dazu.

Ob Einsteiger oder leidenschaftliche Sportler, dieses Modell ist hervorragend auf den Nutzer anzupassen und für ein effektives Training geeignet, durch welches Bein-, Gesäß-, Hüft-, Brust-, Schulter-, Arm- und Rückenmuskulatur aktiviert werden.  

Was uns gefallen hat:

  • Wir sind besonders von den vielen Einstellungsmöglichkeiten dieses Schwingstabs begeistert, die ihn ganz klar von anderen Modellen abheben. Die stufenlosen Einstellungen des Schwungwiderstands und der Belastungsintensität ermöglichen es, das Training individuell anzupassen und auf das Sportniveau und den Trainingszweck anzupassen.

Was könnte besser sein:

  • Zugegeben ist die einzige Schwachstelle dieses Produktes im Preis zu finden. Dieser ist doch ziemlich hoch und könnte für den ein oder anderen abschreckend wirken.
3.

Best Sporting Swing StickSparpreis

Features
  • Länge: 160 cm
  • Gewicht: 0,6 kg
  • Material: Fiberglas
  • Inklusiv: Übungsanleitung, Tasche
  • Geeignet für: Training der Tie­fen­mus­ku­la­tur im Rücken, Bauch

Der Best Sporting Swing Stick ist ein besonders budgetfreundliches Modell, das alle Standardanforderungen an einen Schwingstab erfüllt. Der 160 cm lange Stab ist mit 0,6 kg Gewichten ausgestattet und besitzt mittig eine gummierte Grifffläche, damit er gut und fest in den Händen liegt. Der Stab selbst besteht aus flexiblem Fiberglas, das gute Schwingungen ermöglicht und die Vibration an den Körper überträgt. Im Körper wird dadurch vor allem die Tiefenmuskulatur in Bauch und Rücken angeregt und gestärkt. Mit diesem Gerät ist eine Vielzahl an Übungen für Oberkörper, Bauch, Rücken, Beine und Po möglich. Ein Teil der möglichen Übungen ist in der mitgelieferten Übungsanleitung vertreten, so dass es auch für Anfänger direkt mit dem Training losgehen kann. Ist das Training beendet, kann der Schwingstab ordentlich und kompakt in der mitgelieferten Tasche aufbewahrt werden.

Dieser Schwingstab ist nicht nur für Anfänger gut geeignet, er bietet sich auch dafür an, Verspannungen und Verhärtungen der Muskeln zu bekämpfen. Somit ist dieses Produkt für jeden geeignet, der seinem Körper am Abend etwas Gutes tun und sich auf einen erholsamen Schlaf vorbereiten möchte.

Was uns gefallen hat:

  • Als Sieger unserer Kategorie Sparpreis überzeugt dieses Modell ganz klar durch sein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Er ist eine hervorragende Wahl für Einsteiger, die das Ganzkörpertraining mit einem Schwingstab ausprobieren wollen.

Was könnte besser sein:

  • Mit einer Länge von 160 cm ist dieser Schwingstab nicht für Kinder und Senioren geeignet. Diese Länge kann das Training erschweren und erfordert Präzision.
4.

bonsport Original SwingstickBestes Grundmodell

Features
  • Länge: 158 cm
  • Gewicht: 0,75 kg
  • Material: Fiberglas
  • Inklusiv: Übungsanleitung, Übungsposter, DVD
  • Geeignet für: gesunde Kör­per­hal­tung, für Rücken und Bauchmuskeln

Den bonsport Original Swingstick haben wir als bestes Grundmodell ausgezeichnet, was auf den guten Preis sowie die Qualität und Effizienz des Produkts zurückzuführen ist. Mit einer Länge von 158 cm ist der Stab besonders effektiv, wenn es darum geht, eine starke Körpermitte aufzubauen. Die Flexibilität und Dynamik der Stange sorgen aber auch dafür, dass während des Trainings die Fettverbrennung angeregt wird und je nach Griff Muskeln in Armen und Schultern gefördert werden. Der Stab besteht aus hochwertigem und langlebigem Fiberglas, das leicht in Schwingungen zu versetzen ist. Die 0,75 kg Gewichte an den Enden intensivieren das Training und sorgen für ein optimales Schwungverhalten. Damit der Stab gut und sicher in den Händen liegt, ist das Mittelteil als Anti-Rutsch-Griff verarbeitet.

Wer sich beim Home-Workout mehr für seine Rücken- und Bauchmuskeln einsetzen möchte, sich ohne Anweisung aber nicht so gut zurechtfindet, könnte von dem bonsport Original Swingstick profitieren. Die ausführliche Trainings-DVD bietet einen großen Mehrwert.

Was uns gefallen hat:

  • Von großem Wert ist die DVD mit Übungsanleitungen, die im Lieferumfang enthalten ist. Wir denken, dass gerade Einsteiger viel davon haben und einen guten Anfang mit dem Training finden werden. Der Schwingstab ist darüber hinaus durch das verwendete Fiberglas sehr langlebig, stabil und gleichzeitig flexibel, was die Grundlage für ein effektives Training ist.

Was könnte besser sein:

  • Das Design dieses Schwingstabs ist eine Geschmackssache. Beim Kauf besteht allerdings nicht wie bei vielen anderen Modellen eine Farbauswahl – er ist nur in einem knalligen Rot erhältlich.
5.

FLEXI-BAR® StandardBester Flexi Bar Stab

Features
  • Länge: 150 cm
  • Gewicht: 0,61 kg
  • Material: Fiberglas
  • Inklusiv: Übungsposter, DVD
  • Geeignet für: Nacken-, Gelenk- und Rückenschmerzen, Erhöhung des Stoffwechsels, Haltungsverbesserung, Fettverbrennung

Der FLEXI-BAR® Standard Schwingstab hat den Trend der Schwingstäbe ins Leben gerufen und gehört als bester Flexi Bar Stab zweifellos in unsere Bewertung. Laut Hersteller ist dies das perfekte Gerät, um Nacken-, Gelenk- und Rückenschmerzen zu mindern oder vorzubeugen, den Stoffwechsel anzukurbeln, die Haltung zu verbessern und die Körpermitte zu stärken. Um den Einstieg in das Training zu erleichtern und die Vielseitigkeit der Trainingsmöglichkeiten zu verdeutlichen befinden sich im Lieferumfang eine nützliche DVD und ein gedruckter Trainingsplan mit insgesamt 32 Übungen. Der Schwingstab selbst besteht aus Fiberglas und ist mit einem schwarzen Griff aus aufgeschäumten Naturkautschuk ausgestattet. Er hat eine gute Länge von 1,50 cm und 0,61 kg an Gewicht.

Im Vergleich zum FLEXI-BAR® Intensiv Schwingstab hat dieser einen etwas geringeren Widerstand. Das Modell „Intensiv“ wird vor allem für die Fettverbrennung empfohlen, da man durch den höheren Widerstand schneller ins Schwitzen gerät.

Was uns gefallen hat:

  • Uns gefällt die vielseitige Wirkung des Flexi Bar Stabs, wodurch er wirklich für jedes Alter und jeden Fitnessgrad tauglich ist. Das Gerät hat sich nachweislich in der Fitness und auch Physiotherapie bewiesen und mehrfach Auszeichnungen gewonnen, was die hohe Qualität unterzeichnet.

Was könnte besser sein:

  • Dieser Schwingstab kommt mit einem etwas höheren Preisschild. Als erster Schwingstab auf dem Markt zahlt man auch für den Namen (der allerdings wohlverdient ist).
6.

Sport-Tec SchwingstabLängster Stab

Features
  • Länge: 160 cm
  • Gewicht: 0,615 kg
  • Material: Fiberglas
  • Inklusiv: Übungsposter
  • Geeignet für: gesunde Kör­per­hal­tung, für tiefe Rumpfmuskulatur

Der budgetfreundliche Sport-Tec Schwingstab bringt das Home-Workout auf ein neues Level. Mit 160 cm ist dieser Stab besonders lang und kann beim Training eine Vielzahl von Muskeln ansprechen. Zwar ist er für viele Trainingsniveaus geeignet, doch Kinder und Senioren sind kürzere Stäbe empfohlen. Der Schwingstab besteht aus flexiblem Fiberglas und hat für einen festen Griff eine gummierte Fläche in der Mitte. So kann er sicher mit einer oder mit zwei Händen gehalten werden. Die Enden des Stabs sind mit 0,651 kg Gewicht versehen und mit einem Gummischutz ausgestattet, um mehr Sicherheit für die Umgebung zu bieten.

Der Schwingstab von Sport-Tec wird nicht nur zur Nutzung bei Rückenbeschwerden empfohlen, er soll auch Motorik, Balance und Koordination verbessern. Daher kann er für verschiedene Personen von großem Nutzen sein.

Was uns gefallen hat:

  • Wir haben diesen Schwingstab für die höchste Länge ausgezeichnet. Diese ermöglicht es Erwachsenen, durch das Training Effekte für den ganzen Körper zu erzielen. Darüber hinaus spricht uns aber auch das Design dieses Produkts an. Nicht nur der Handgriff in der Mitte ist sicher gummiert, auch die Enden sind mit Gummi versehen, um bei versehentlichem Treffen von Gegenständen keinen Schaden anzurichten.

Was könnte besser sein:

  • Leider wird der Schwingstab nur mit einem kleinen Übungsposter geliefert. Es kann daher notwendig sein, zusätzliche Beratung und Tipps einzuholen oder nach kostenlosen Online Tutorials zu schauen.

Dinge zu beachten

Sie haben die Schnauze voll von überfüllten Fitnessstudios und trainieren lieber für sich selbst? Dank kleiner und effektiver Fitnessgeräte wie dem Schwingstab ist es jedem möglich, das Training nach Zuhause zu verlegen, egal wie viel oder wenig Platz vorhanden ist. Das Training mit einem Schwingstab ist vielfältiger als man sich zunächst vorstellen mag. Insbesondere aber das Rückentraining wird durch die kleinen Geräte unterstützt und intensiv ausübt. Falls Sie sich für Ihre Rückengesundheit einsetzen oder allgemein Ihre Tiefenmuskulatur fördern möchten, lesen Sie jetzt weiter, um herauszufinden, welche Kriterien beim Kauf eines Schwingstabs wichtig sind und was Ihnen diese Art von Fitnessgerät verspricht.

Wofür braucht man einen Schwingstab?

Der große Vorzug eines Schwingstabs sind die beim Training freigesetzten Schwingungen, durch welche die Tiefenmuskulatur Trusted Source Tragende Rolle: Wie die Tiefenmuskulatur uns stützt – RBB Die Tiefenmuskulatur stärkt die Wirbelsäule und den Nacken, gleicht Unebenheiten im Boden aus und hilft uns damit das Gleichgewicht zu halten – alles Fähigkeiten, die es in jeder Lebensphase dringend braucht, gerade in einer Welt der Rückenschmerzen. Das kleine Problem: Diese Tiefenmuskeln lassen sich nicht einfach wie ein Bizeps anspannen und trainieren. Wie hält man sie also stark und fit? Die rbb Praxis hat Infos und Tipps für Sie zusammengefasst. www.rbb-online.de rund um die Wirbelsäule aktiviert wird. Durch ein normales Muskeltraining ist es nicht möglich, die Tiefenmuskulatur zu erreichen, da diese lediglich auf Reflexe reagiert. Ein Schwingstab besteht aus einem langen Stab, an dessen Enden kleine Gewichte angebracht sind. Diese werden in Schwingung versetzt, so dass die tiefere Muskulatur angeregt wird. Nützlich ist das Training also zum Beispiel, wenn Sie Rücken-, Schulter- oder Nackenschmerzen haben oder diese vorbeugen möchten. Auch bei gesundheitlichen Problemen mit der Hüfte oder Lendenwirbelsäule kann sich das Training auszahlen. Darüber hinaus werden gleichzeitig die Effekte erzielt, dass die Kraftausdauer sich verbessert und der Stoffwechsel angetrieben wird.

Was ist zu beachten?

Schwingstäbe sind für unterschiedliche Sporttypen erhältlich und sollten wirklich basierend darauf gewählt werden, ob Sie Anfänger oder Fortgeschrittener sind. Die verschiedenen Modelle variieren vor allem in Gewicht, Länge und Flexibilität, wodurch in direktem Zusammenhang auch der Schwierigkeitsgrad bestimmt wird. Neben diesen Eigenschaften sollte auch ein Blick auf die Qualität des Produktes geworfen werden. Besonders kostengünstige Modelle können schnell kaputt gehen und nicht besonders effektiv sein. Achten Sie auf eine TÜV-Zertifizierung, um sicherzugehen, dass es sich um ein hochwertiges und empfohlenes Produkt handelt.

Länge

6 Schwingstäbe Test - verstärken Sie die Tiefenmuskulatur, die sonst nur schwer zu erreichen ist

Der Großteil aller Schwingstäbe kommt in der Standardgröße von 150 cm.

Die Länge eines Schwingstabs bestimmt, welche Muskelgruppen wie intensiv trainiert werden. Besonders kurze Schwingstäbe trainieren gezielt die Muskulatur in Schultern und Armen, während andere Bereiche nur sehr schwach gefördert werden. Für die maximale Effizienz wählen Sie am besten einen längeren Stab. Die verschiedenen Modelle können Längen zwischen 115 und 160 cm aufweisen. Die kurzen Modelle mit einer Länge von 115 cm eignen sich vor allem auch für Kinder und Senioren. Der Großteil aller Schwingstäbe kommt in der Standardgröße von 150 cm.

Gewicht

Die Wirkung des Gewichts eines Schwingstabs wird häufig unterschätzt. Im Wesentlichen unterscheiden sich die Gewichte verschiedener Modelle nur schwach.

Durchschnittlich bewegt sich das Gewicht im Bereich zwischen 0,5 und 1 kg. Langfristig wird sich aber auch dieser geringe Gewichtsunterschied spürbar auf das Training auswirken. Anfängern ist daher eher ein geringeres Gewicht empfohlen, während Fortgeschrittene sich an ein höheres Gewicht wagen können. Große Auswirkung auf das Gewicht hat auch das Material, aus dem der Schwingstab besteht.

Material

Das Material eines Schwingstabs bestimmt, wie hoch der Schwierigkeitsgrad des Trainings ist, da die Flexibilität sich durch die Härte des Stabs verändert. Je härte das Material ist, desto mehr Kraft werden Sie aufbringen müssen, um den Stab in Schwingungen zu versetzen. Für Anfänger ist daher eher ein weicheres Material wie Glasfaser geeignet, wie beim Best Sporting Swing Stick. Dieses ist für den Gebrauch Zuhause auch besonders sicher. Ein anderes Material ist Federstahl, welches leicht ist und eine hohe Schwingkraft hat. Es wird eher für erfahrene Personen empfohlen, da das Training intensiver ist.

Extras

Wer das Beste aus seinem Schwingstabtraining herausholen möchte, der kann von einem Produkt profitieren, das im Lieferumfang Extras beinhaltet. Das sind normalerweise DVDs mit Trainingsanleitungen und Übungen oder abgedruckte Übungshefte. Einige Anbieter schenken Ihnen auch den Zugriff auf Online Tutorials oder digitale Anleitungen.

Ein weiteres praktisches Extra ist eine Tasche. Der swingfit® Schwingstab kommt zum Beispiel mit passender Tasche, so dass er hervorragend auch unterwegs transportiert werden kann und Sie Ihr Training in den Park verlegen können oder im Urlaub nicht darauf verzichten müssen.

Benutzungszweck

6 Schwingstäbe Test - verstärken Sie die Tiefenmuskulatur, die sonst nur schwer zu erreichen ist

Mit dem Schwingstabtraining kann der Muskeltonus definiert werden. Speziell für Bauchmuskeln und Rücken funktioniert das ziemlich gut, weshalb die kleinen Geräte auch immer häufiger in Fitnessstudios zum Einsatz kommen.

Schwingstäble sind für viele Zwecke geeignet, weshalb sie auch von Fitnesstrainern und Ärzten immer häufiger bei bestimmten Beschwerden oder gewünschten Trainingseffekten empfohlen werden. Wir möchten Ihnen gerne einen genauen Überblick verschaffen, für welche Zwecke Schwingstäbe alles gedacht sind:

  • Rehabilitation: Schwingstäbe werden häufig zu Reha-Zwecken eingesetzt. Beispielsweise bieten sie ein hervorragendes Training für Personen mit Bandscheibenvorfall oder um eine falsche Körperhaltung Trusted Source Schmerzen durch falsche Haltung: Was hilft? – NDR Rund 100.000 Jahre hat der Mensch gebraucht, um erhobenen Hauptes und mit geradem Rücken durch den Tag zu gehen. Aber heute sitzen, stehen und gehen die meisten Menschen wieder krumm. Das hat Konsequenzen: Schmerzen in Nacken, Schultern, Rücken. Wo es zwickt, muss man meist gar nicht sagen, denn unsere Körperhaltung verrät unsere Schwachstellen. www.ndr.de zu verbessern. Die Tiefenmuskulatur ist insbesondere in Rücken und Bauch zu finden, weshalb durch diese die Wirbelsäule gestützt wird. Eine trainierte Tiefenmuskulatur kann entsprechend besonders gut bei Rückenbeschwerden helfen.
  • Koordination: Durch die korrekte Ausführung der Bewegung mit einem Schwingstab lässt sich in Sachen Koordination viel erzielen. Sie werden sich spürbar in Gleichgewicht, Rhythmus, Reaktionsfähigkeit und Orientierung verbessern, was bedeutet, dass das Schwingstabtraining auch die Leistungsfähigkeit fördern kann.
  • Muskelaufbau: Mit dem Schwingstabtraining kann der Muskeltonus definiert werden. Speziell für Bauchmuskeln und Rücken funktioniert das ziemlich gut, weshalb die kleinen Geräte auch immer häufiger in Fitnessstudios zum Einsatz kommen. Gerade für das Home-Workout zahlen sich die kleinen Helfer aus und kurbeln den Muskelaufbau an.
  • Fettverbrennung: Das Schwingstabtraining kurbelt auch die Verbrennung von Kalorien an. Dafür ist es jedoch wichtig, das Training abwechslungsreich mit einigen Kraftübungen zu kombinieren.

Trainings Tipps

Bereit für Ihr erstes Schwingstabtraining? Vorher sollten Sie sich noch ein paar hilfreiche Tipps abholen, die bei der Ausführung der Übungen und dem allgemeinen Trainingsplan helfen können:

  • Lernen Sie als erstes die grundlegende Bewegungsausführung mit dem Schwingstab kennen; dafür nutzen Sie am besten eine im Lieferumfang enthaltene Anleitung, informieren sich bei einem Fitnesstrainer oder sehen sich Online Tutorials an
  • Der Schwingstab kann mit einer oder mit beiden Händen gehalten werden
  • Hand, Schulter- und Ellenbogengelenke sollten beim Schwingen so ruhig wie möglich gehalten werden
  • Für den Anfang sollten Sie den Stab möglich nah am Körper halten
  • Jede Übung sollte anfangs 10 bis 30 Sekunden lang durchgeführt werden; sobald Sie sich fortgeschritten fühlen, kann diese Dauer verlängert werden
  • Grundsätzlich ist eine Trainingseinheit von 15 bis 20 Minuten an mindestens zwei Tagen der Woche empfohlen

Häufig Gestellte Fragen

Die Qualität eines Schwingstabs ist entscheidend, um sicherzustellen, dass dieser nicht durch einfache Bewegungen kaputt geht. Sowohl die Qualität des Materials als auch die Verarbeitung spielen eine zentrale Rolle, wenn Sie lange was von Ihrem Trainingsgerät haben wollen. Wir können dazu raten, lieber etwas mehr Geld auszugeben, damit Sie sicher sein können, dass der Stab nicht nach wenigen Übungseinheiten seinen Nutzen verliert.

Ja, es gibt einige Fitnessgeräte, die mit demselben Prinzip des Schwingstabs arbeiten – den Körper künstlich ins Ungleichgewicht setzen, damit die Tiefenmuskulatur zum Ausgleich angeregt wird. Ein bekanntes Gerät ist zum Beispiel die Vibrationsplatte Trusted Source Training mit Vibrationsplatte: Nicht für jeden geeignet – Apotheken Umschau Das Prinzip der Vibrationsplatte ist so einfach wie genial: Ein kleiner Motor versetzt die Platte in Schwingungen. Diese werden auf den Körper übertragen. Um die Vibrationen auszugleichen, spannen und entspannen sich die Muskeln reflexartig in schneller Folge – darunter auch die Tiefenmuskulatur, die für die Stabilisierung des Körpers wichtig ist. www.apotheken-umschau.de . Diese ist allerdings wesentlich kostenintensiver und weniger kompakt. Eine einfachere Variante der Vibrationsplatte ist das Balance Pad. Was sich für Sie persönlich am meisten lohnt, hängt stark von ihrem Trainingszweck ab. Möchten Sie Rückenbeschwerden verbessern, kann sich auch eine Inversionsbank anbieten. Wer eine Trainingsmöglichkeit für das Gleichgewicht sucht, der wäre auch mit einer Slackline gut beraten.

Fazit

Nach unserem Schwingstab Test haben wir feststellen können, dass diese kleinen praktischen Fitnessgeräte wirklich für jeden von Nutzen sein können. Sei es, um Verspannungen zu lösen, Rückenbeschwerden zu lindern, die Fettverbrennung anzukurbeln oder einfach, um Rücken-, Nacken- oder Schulterschmerzen mit einer trainierten Tiefenmuskulatur vorzubeugen, ein Schwingstab ist ziemlich vielseitig.

Bei unserem Produktvergleich haben einige Modelle besonders herausstechen können. Der swingfit® Schwingstab mit ausführlichem PDF-Trainingsplan ist als hochwertig verarbeiteter Schwingstab ein sehr guter Fang und spricht vor allem Einsteiger an. Fortgeschrittene könnten sich für den ARTZT Vitality Schwingstab interessieren, der sich individuell ans Trainingslevel durch den Schwungwiderstand und die Belastbarkeitsintensität anpassen lässt. Wer erst einmal etwas Schlichtes ausprobieren möchte, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen, trifft mit dem Best Sporting Swing Stick eine sehr gute Wahl.

Wie so oft kommt mit der großen Wahl auch die Qual zum Vorschein. Das Wichtigste ist, dass Sie sich für einen gut verarbeiteten Schwingstab entscheiden, damit Sie langfristig einen funktionierenden Schwingstab besitzen und sich das Training effektiv auswirkt. Wir hoffen, dass unsere Tipps und Informationen von unserem Schwingstabt Test von Hilfe gewesen sind und Sie schon bald mit einem guten Produkt und Ihrem Training starten oder fortfahren können!

References

1.
Tragende Rolle: Wie die Tiefenmuskulatur uns stützt – RBB
Die Tiefenmuskulatur stärkt die Wirbelsäule und den Nacken, gleicht Unebenheiten im Boden aus und hilft uns damit das Gleichgewicht zu halten – alles Fähigkeiten, die es in jeder Lebensphase dringend braucht, gerade in einer Welt der Rückenschmerzen. Das kleine Problem: Diese Tiefenmuskeln lassen sich nicht einfach wie ein Bizeps anspannen und trainieren. Wie hält man sie also stark und fit? Die rbb Praxis hat Infos und Tipps für Sie zusammengefasst.
2.
Schmerzen durch falsche Haltung: Was hilft? – NDR
Rund 100.000 Jahre hat der Mensch gebraucht, um erhobenen Hauptes und mit geradem Rücken durch den Tag zu gehen. Aber heute sitzen, stehen und gehen die meisten Menschen wieder krumm. Das hat Konsequenzen: Schmerzen in Nacken, Schultern, Rücken. Wo es zwickt, muss man meist gar nicht sagen, denn unsere Körperhaltung verrät unsere Schwachstellen.
3.
Training mit Vibrationsplatte: Nicht für jeden geeignet – Apotheken Umschau
Das Prinzip der Vibrationsplatte ist so einfach wie genial: Ein kleiner Motor versetzt die Platte in Schwingungen. Diese werden auf den Körper übertragen. Um die Vibrationen auszugleichen, spannen und entspannen sich die Muskeln reflexartig in schneller Folge – darunter auch die Tiefenmuskulatur, die für die Stabilisierung des Körpers wichtig ist.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.