10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für Fortgeschrittene

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Juli 30, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Warum unterscheiden sich Overlock Nähmaschinen so stark im Preis? Ob es wirklich so gravierende Qualitätsunterschiede gibt, erfahren Sie in diesem Overlock Nähmaschine Test. Außerdem bringen wir Ihnen diese Nähmaschinen bis ins kleinste Detail näher, sodass Sie schnell entscheiden können, welche Modelle für Sie überhaupt in Frage kommen. In unserem Overlock Nähmaschine Kauf-Guide zeigen wir Ihnen alle Eigenschaften, die Sie beim Kauf kennen sollten. Für den Overlock Nähmaschinen Test haben wir diese Eigenschaften bereits berücksichtigt. Dazu zählen unter anderem die Anzahl der Nähprogramme, die Stichgeschwindigkeit, Differentialtransport, alles rund um den Nähfuß, Zubehör und natürlich auch der Preis. Starten wir jetzt also mit dem Test, mit welchem Sie sich einen Überblick über die aktuell besten Modelle machen können.
Tabelle der besten Produkte

Top 10 Overlock Nähmaschinen Test 2021

1.

Juki MO 654DEVergleichssieger

Features
  • Nähprogramme: 15
  • Nähgeschwindigkeit: 1500 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 1-4 mm
  • Stichbreite: 2-6 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 26,9 x 33,5 x 29,5 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Zuallererst möchten wir Ihnen unseren Vergleichssieger, Juki MO 654DE Overlock Nähmachine vorstellen. Juki ist ein bewährter Hersteller von Nähmaschinen und Sie finden im Angebot auch mehrere Overlock Nähmaschinen. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Maschine im mittleren Preissegment, das viel kann und sich mit 15 Nähprogrammen und weiteren Funktionen für zahlreiche Näharbeiten eignet.

Wenn Sie die Juki MO 654DE erhalten, sind bereits alle Fäden eingefädelt und Sie können direkt mit den ersten Nähversuchen starten. Wenn Sie selbst die Fäden einfädeln, hilft Ihnen die farbige Markierung dabei, die Fadenwege schnell zu erkennen. Außerdem haben Sie hier eine Einfädelhilfe für den Unterfadengreifer.

Die Stichlänge und Stichbreite kann manuell eingestellt werden genauso wie die Fadenspannung und die Schnittbreite. Die Nähmaschine verfügt über einen Differentialtransport und kann für den Rollsaum verwendet werden. Das Nählicht leuchtet die Arbeitsfläche beim Nähen gut aus. Außerdem sind die Nähfüße schnell austauschbar. Das Modell verfügt nämlich über die praktische Snap On Funktion, mit der Ihnen der Griff zum Schraubendreher erspart bleibt. Das Untermesser stellt sich selbst ein und bei Bedarf können Sie das Obermesser deaktivieren, sodass die Stoffe beim Nähen nicht abgeschnitten werden. Das verleiht Ihnen zusätzliche Flexibilität beim Nähen. Auch der Nähfußdruck kann in Abhängigkeit der Stoffdicke eingestellt werden.

Die mitgelieferte Staubhülle schützt diese Overlock Nähmaschine vor Staub und Verschmutzung, wenn Sie sie gerade nicht im Einsatz haben.

Im Lieferumfang ist außerdem das folgende Zubehör enthalten: ein Schraubendreher, ein Öler, Nadeln, eine Pinzette, vier Fadenablaufscheiben, ein Pinsel zum Reinigen, eine Garnrollenhalterung, Garnnetze und eine deutsche Bedienungsanleitung

Was uns gefallen hat:

Die Juki MO 654DE Overlock Nähmaschine verfügt über alle Eigenschaften, die Sie sich Fortgeschrittene wünschen. Das Zubehör ist wie der Funktionsumfang sehr umfangreich und es lassen sich damit viele verschiedene Nähprojekte bewältigen.

Was könnte besser sein:

Leider fehlt im Lieferumfang ein Auffangbehälter für Stoffreste. Das hätten wir bei diesem Preis erwartet.

2.

Juki mo4sBestwert

Features
  • Nähprogramme: 6
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 1-4 mm
  • Stichbreite: 3-7 mm
  • Fäden: 3 oder 4
  • Nadeln: 1 oder 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 29,5 x 29,2 x 29 cm
  • Gewicht: 7,4 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Wie unser Vergleichssieger ist auch der Bestwert in unserem Test aus dem Hause Juki. Hierbei handelt es sich um das Modell MO4S, das ein bisschen günstiger ist und sich hervorragend für Anfänger eignet, die noch nie mit einer Overlock Nähmaschine genäht haben.

Auch dieses Modell wird bereits eingefädelt geliefert und Sie können direkt mit dem Nähen loslegen. Die Bedienungsanleitung in deutscher Sprache erklärt Ihnen außerdem genau, wie Sie die Maschine selbst richtig einfädeln. Der farbige Fadenweg und die Einfädelhilfe für den Unterfadengreifer helfen Ihnen zusätzlich dabei.

Diese Nähmaschine hat sechs Nähprogramme und zusätzliche Funktionen wie eine variabel einstellbare Stichlänge und Stichbreite, eine Schnittbreitenverstellung, einen Differentialtransport und ein ausschaltbares Obermesser. Das Nählicht leuchtet die Arbeitsfläche gut aus und Sie können die Nähmaschine mithilfe des integrierten Griffes leicht transportieren.

Zum Zubehör gehören ein Schraubenzieher, eine Pinzette, ein Pinsel, ein Nadelset, Netz, Garnableiterscheiben, Stoffauffangbehälter, Inbusschlüssel, Messer, Öler, eine Staubschutzhülle und eine deutsche Bedienungsanleitung.

Was uns gefallen hat:

Insgesamt betrachtet eignet sich unser Bestwert, die Juki mo4s, hervorragend für Einsteiger und Anfänger. Die Bedienung ist einfach und der Funktionsumfang im Gegensatz zu Profimodellen sehr überschaubar und verständlich.

Was könnte besser sein:

Der geringere Preis der Juki mo4s führt natürlich zu kleineren Einbußen, was den Funktionsumfang betrifft. Sie können zum Beispiel die Fußnadel nicht mittels Snap On System auswechseln und auch der Fußnadeldruck ist nicht verstellbar. Auch die Funktion, Rollsaum zu nähen, ist nicht vorhanden.

3.

Gritzner 788 Overlock 3GSparpreis

Features
  • Nähprogramme: 10
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 1-4 mm
  • Stichbreite: 5-6 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 2 x 35.2 x 33.6 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Der Sparpreis in unserem Overlock Nähmaschine Test ist ein ganz klarer Sieger, die Gritzner 788 Overlock 3G. Sie überzeugt mit professionellen Nähergebnissen, einem großzügigen Zubehör und dem im Vergleich betrachtet sehr günstigen Preis.

Die Gritzner 788 Overlock 3G kommt bereits fertig eingefädelt mit 4 Garnkonen in weißer Farbe bei Ihnen an. Sie können also direkt mit den ersten Nähversuchen loslegen. Dazu können Sie aus 10 Nähprogrammen wählen. Dazu gehören die 2, 3, 4 – Faden Stiche, Flachnaht und der Differentialtransport sowie die integrierte Rollsaumfunktion. Mit bis zu 1300 Stichen pro Minute näht dieses Modell schnell und zugleich leise. Das Obermesser ist abschaltbar und das LED-Licht sorgt für eine gute Ausleuchtung der Arbeitsfläche. Abgeschnittene Stoffreste werden direkt im mitgelieferten Auffangbehälter gesammelt.

Wenn Sie sich selbst an das Einfädeln machen, hilft Ihnen die durchgängige Farbmarkierung, die Fadenwege schnell zu erkennen. Außerdem hat dieses Modell eine Greifereinfädelhilfe. Das vollausgestatte Zubehör hat alles, was Sie sich zum Nähen wünschen. Dazu gehören jeweils vier Garnkonen in fünf verschiedenen Farben mit einer Gesamtlänge von 20.000 Meter. Außerdem können Sie den Standard Overlock Nähfuß mit fünf anderen Nähfüßen austauschen. Sie haben die Wahl zwischen dem Pailletenfuß, Blindstichfuß, Elastikfuß, Biesenfuß und Kräuselfuß. Das macht die Gritzner 788 Overlock 3G beim Nähen sehr flexibel und für viele Näharbeiten geeignet.

Zum Zubehör gehören außerdem eine Pinzette zum Reinigen, vier Garnnetze, ein Flachkolben Nadel Set speziell für Overlock Nähmaschinen, ein Inbusschlüssel, ein Schraubendreher, Pinsel, Maschinenöl, ein Konverter, um die Nähmaschine auf die zwei Faden Funktion umzustellen, eine Abdeckhaube, um die Nähmaschine sicher aufzubewahren und eine Zubehörbox, in der Sie das Zubehör verstauen können. Darin sind zum Beispiel eine Fadenschwere und ein Maßband enthalten.

Die Bedienungsanleitung ist in deutscher Sprache verfasst und Sie erhalten zusätzlich ein kleines Overlock Nähbuch, welches viele Tipps und Tricks zum Nähen enthält. Daraus können Sie sicher die ein oder andere Inspiration bekommen und sich beim Nähen verbessern.

Was uns gefallen hat:

Die Gritzner 788 Overlock 3G macht trotz kleinem Preis keine Einbußen in Sachen Qualität. Sie erhalten hier eine professionelle Nähmaschine, mit der alle Stoffarten genäht werden können. Das großzügige Zubehör fällt bei diesem Modell besonders auf. Zu loben ist auch das Nähbuch mit vielen Tipps und Tricks. Falls Sie doch einmal nicht mit dieser Overlock Nähmaschine weiterkommen, können Sie einfach den Kundenservice kontaktieren. Dieser ist gut erreichbar und hilft schnell weiter.

Was könnte besser sein:

Wir haben an der Gritzner 788 Overlock 3G nichts zu beanstanden. Das zeigen auch die Kundenbewertungen zu diesem Modell. 4.9 von 5 Sternen machen die Gritzner 788 zu einem Liebling und wahren Sparpreis unter den aktuellen Overlock Nähmaschinen auf dem Markt. Wir geben Ihnen hier eine klare Kaufempfehlung.

4.

Singer 14SH754Leichtestes Modell

Features
  • Nähprogramme: 6
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 2-4 mm
  • Stichbreite: 3-6,7 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 2 x 32.6 x 32.6 cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Garantie: 1 Jahr

Die Singer 14SH754 geht mit einem Gewicht von nur 6 Kilogramm in unserem Test als leichtestes Modell hervor.

Die Maschine wird direkt eingefädelt geliefert und Sie können mit dem Nähen starten. Dazu haben Sie die Wahl aus den folgenden Stichprogrammen: 2, 3 und 4 Faden Überwendlichnaht, 2 Faden Overlocknaht, 3 Faden Flatlocknaht, 3 Faden Rollsaumnaht. Außerdem können Sie den Nähfußdruck je nach Stoff variabel verstellen und die Overlock Nähmaschine verfügt über einen Differentialtransporteur. Das Obermesser ist verstellbar und auch die Stichlänge und Stichbreite kann variabel eingestellt werden. Beim Nähen selbst leuchtet dann das eingebaute Nählicht die Arbeitsfläche gut aus. Die Lautstärke ist vergleichbar mit anderen Overlock Nähmaschinen, nicht besonders laut oder leise.

Wenn Sie sich dann selbst ans Einfädeln der Fäden machen, hilft Ihnen die gut beschriebene und detaillierte Bedienungsanleitung mit vielen Abbildungen sowie die farblich markierten Fadenwege. Ein Tipp an dieser Stelle: Da es sich bei der Singer Overlock Nähmaschine um ein bewährtes und beliebtes Modell handelt, finden Sie auch auf YouTube viele detaillierte Anleitungen zum Einfädeln.

Diese Overlock Nähmaschine verfügt über einen Freiarm, wodurch sich auch runde Stoffkanten wie Ärmel, Hosenbeine oder Rocksäume einfach nähen lassen.

Zum Reinigen der Overlock Nähmaschine von Singer kann der Nähfuß sehr einfach und schnell entfernt werden. Das gelingt mittels Schnappfußautomatik im Handumdrehen. Im Lieferumfang sind dann ein Nadelsatz, ein Schraubenzieher, eine Pinzette und ein Konverter enthalten. Einen Pinsel zur Reinigung und Nähmaschinenöl müssen Sie selbst dazukaufen. Eventuell haben Sie dies aber vielleicht schon, da die Overlock Nähmaschine sicher nicht Ihre erste Nähmaschine ist.

Was uns gefallen hat:

Die Singer 14SH754 Overlock Nähmaschine ist eine sehr gute Maschine mit hoher Qualität. Zwar schreckt das wenige Zubehör den ein oder anderen vielleicht zunächst ab, die Maschine hat dafür aber alle wichtigen und praktischen Funktionen, die zu hervorragenden Nähergebnissen führen und Sie mit den sechs Nähprogrammen dank Freiarm und veränderbarer Stichlänge und Stichbreite sehr flexibel halten. Zu loben ist selbstverständlich auch der sehr günstige Preis – Sie erhalten kaum ein Modell mit einer so guten Qualität und zu einem solch kleinen Preis.

Was könnte besser sein:

Das Zubehör ist etwas spärlich. Zur Ausstattung gehören rein lediglich ein Nadelsatz, ein Schraubenzieher, eine Pinzette und ein Konverter. Außerdem benötigt das Einfädeln etwas Übung, da ein Spannungslöser fehlt. Auch das Einstellen des Nähfußdrucks ist nur mit Schraubendreher möglich und könnte einfacher gestaltet sein.

5.

Brother M343DBestes Design

Features
  • Nähprogramme: k.A.
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 2-4 mm
  • Stichbreite: 5-7 mm
  • Fäden: 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 34 x 32 x 33 cm
  • Gewicht: 6,6 kg
  • Garantie: 3 Jahre

Die Brother M343D Overlock Nähmaschine schneidet in unserem Test als Sieger in der Kategorie „Bestes Design“ ab, welches Ihnen viele Einstellungen und Funktionen erleichtert.

Dieses Modell kommt ebenfalls bereits fertig eingefädelt und Sie können direkt mit dem Nähen loslegen. Dazu haben Sie die Wahl aus Overlock Stichen mit 3 oder 4 Fäden und können zwischen Flachbett und Freiarm Nähen wählen. Das Obermesser ist wegklappbar, wodurch Sie auch Stoffkanten versäubern können, ohne diese abzuschneiden. Außerdem können Sie mit weiterem Nähfußzubehör auch Blindstiche, Biesenstiche, Dekorstiche und Flachnähte nähen. Schmales Versäubern der Stoffkanten ist ebenfalls möglich.

Zu den Funktionen gehören der stufenlos einstellbare Differentialtransporteur, der es Ihnen ermöglicht, alle Stoffe mit dem richtigen Druck zu nähen. Außerdem können Sie Rollsäume nähen, ohne den Nähfuß oder die Stichplatte austauschen zu müssen. Der Nähfußdruck ist variabel einstellbar, genauso wie die Stichlänge und Stichbreite. Das helle LED Licht leuchtet die Arbeitsfläche ideal aus

Wenn Sie sich selbst ans Einfädeln machen, helfen Ihnen die farbcodierten Fadenwege und die innenliegende Fadenführung. Außerdem hat das Modell eine Einfädelhilfe für den Unterfadengreifer. Der Nähfuß ist einfach austauschbar dank dem Snap on Funktion. Das ist auch für das Reinigen von Vorteil, dann benötigen Sie nicht den Schraubendreher, um den Nähfuß zu lösen.

Im integrierten Werkzeugfach befinden sich bereits ein Nadelsatz, ein Inbusschlüssel, eine Stichzunge und Zubehör wie eine Pinzette, ein Reinigungspinsel, ein Garnrollennetz und Garnrollenkappen. Der Nähfuß ist bereits in der Maschine eingebaut.

Was uns gefallen hat:

Die Brother M343D überzeugt mit einer einfachen Bedienung und qualitativen Ergebnissen. Trotz scheinbar wenigen Nähprogrammen sind Sie mit zusätzlichen Nähfüßen sehr flexibel, denn viele Einstellungen können variabel vorgenommen werden. Das Zubehör enthält alle wichtigen Dinge, die Sie zum Nähen benötigen. Vergessen Sie aber nicht, sich ein geeignetes Nähmaschinenöl für die Pflege zuzukaufen. Uns gefällt außerdem, dass Sie hier eine längere Garantiezeit als bei anderen Modellen haben. Diese entspricht 3 Jahren ab Kauf.

Was könnte besser sein:

Schade ist, dass bei diesem Modell ein Auffangbehälter für abgeschnittene Stoffkanten fehlt. Solch ein Behälter ist nämlich bei einer Overlock Nähmaschine ein nützlicher Helfer. Leider ist die Brother M343D im Vergleich geräuschintensiver als vergleichbare Modelle. An die Lautstärke müssen Sie und eventuell Ihre Nachbarn sich erst gewöhnen.

6.

Babylock Enspire OverlockBeste Nähgeschwindigkeit

Features
  • Nähprogramme: 8
  • Nähgeschwindigkeit: 1500 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 0,75-4 mm
  • Stichbreite: 3-9 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: nein
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 29,5 x 29,2 x 29 cm
  • Gewicht: 7,3 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Die Enspire kommt aus der Serie der Overlock Nähmaschinen von Babylock. In unserem Test schneidet dieses Modell mit der besten Nähgeschwindigkeit von 1500 Stichen pro Minute ab. Das ist jedoch nicht der einzige Pluspunkt an dieser Nähmaschine. Sie zeichnet sich durch eine einfache Bedienung und innovative Eigenschaften aus.

Das Einfädeln ist bei der Enspire besonders einfach, und zwar durch ein Luftdruck System, das sogenannte Jet Air System. Dafür legen Sie den Greiferfaden einfach in den dafür gedachten Greiferkanal und drücken den Hebel nach unten. Dann sorgt der Luftdruck dafür, dass der Faden in die Greiferspitze geschossen wird. Einfacher kann Einfädeln nicht sein.

Sie können frei wählen, ob Sie mit einer oder zwei Nadeln nähen, zwei, drei oder vier Fäden verwenden. Das entspricht 8 Stichprogrammen für ganz verschiedene Zwecke.

Das Messer kann deaktiviert werden, sodass die Stoffe beim Nähen nicht geschnitten werden. Das gibt Ihnen zusätzliche Flexibilität beim Nähen. Der Differentialtransport verhindert, dass Nahtkräusel insbesondere bei elastischen Stoffen entstehen.

Die Babylock Enspire zeigt bei allen Stoffen eine hohe Qualität. Der Hersteller hebt an dieser Stelle auch hervor, dass der Abstand von Nähfuß extra hoch eingestellt werden kann, sodass auch mehrere Stofflagen oder sehr dicke Stoffe darunter Platz finden.

Die Enspire hat ein Zubehörfach unter dem Garnrollenhalter auf der rechten Seite. Darin können Sie alle wichtigen Dinge immer griffbereit aufbewahren. Im Lieferumfang enthalten ist zudem das folgende Zubehör: eine Pinzette, Nadeln, Ersatznadelschrauben, Ersatzmesser, Schraubendreher für Nadelschrauben und ein Pinsel mit Führung zum Einsetzen der Nadeln.

Was uns gefallen hat:

Die Enspire Babylock Overlock Nähmaschine erfüllt in unserem Test alle wichtigen Voraussetzungen, überzeugt mit großer Flexibilität und einer sehr einfachen Bedienung, vor allem beim Einfädeln. Das Zubehör ist ausreichend und die Qualität der Babylock lässt sich sehen.

Was könnte besser sein:

Leider ist der Preis nicht für jedermann. Überlegen Sie sich deshalb, ob sich der große Funktionsumfang und die einfache Bedienung für Sie auszahlen. Für professionelle Näherinnen lohnt sich dieses Modell sicherlich, für Hobbynäherinnen ist die Babylock aber wahrscheinlich ein bisschen zu teuer.

7.

Husqvarna Viking Huskylock s15Beste für Anfänger

Features
  • Nähprogramme: 15
  • Nähgeschwindigkeit: 1200 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 4 mm
  • Stichbreite: 4 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 1 oder 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 39.2 x 33.2 x 31.6 cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Garantie: k.A.

Husqvarna Viking Huskylock s15 hat sich in unserem Overlock Nähmaschinen Test als das beste Modell für Anfänger herausgestellt.

Die HUSKYLOCK s15 verfügt über 15 Nähstiche und Sie können mit 2-, 3- und 4- Fäden nähen. Daher eignet Sie sich für so gut wie alle Stoffarten, egal ob elastisch oder störrisch. Dafür ist auch der hohe Nähfuß ausgerichtet, unter welchen dickere Stoffe oder mehrere Lagen ohne Probleme passen. Das LED Nählicht leuchtet die Arbeitsfläche aus.

Für das Einfädeln können Sie sich die Anleitung auf der beigelegten DVD anschauen. In dieser Anleitung werden alle Details ganz genau erklärt. Der Hersteller beschreibt diesen Vorgang als einfach und schnell. Außerdem helfen Ihnen die farbigen Markierungen, die Fadenwege leicht zu erkennen.

Der Hersteller sorgt bei dieser Maschine auch für Sicherheit. Das Modell näht nämlich nicht, wenn Sie die Abdeckung geöffnet haben. Außerdem hat diese Nähmaschine eine elektronische Geschwindigkeitskontrolle, mit der Sie bei jeder Nähgeschwindigkeit eine ideale Durchstichkraft haben.

Zusätzliche Flexibilität erhalten Sie durch den Freiarm. Dadurch lassen sich auch runde Nähstücke versäubern, zum Beispiel Hosenbeine oder Ärmelabschlüsse.

Der Differentialtransport, wie er auch bei vielen anderen Modellen vorhanden ist, verhindert das Kräuseln von Nähten. Natürlich können Sie damit auch absichtlich Kräuselstiche nähen. Mit den Rollsäumen und Flatlocknähten können Sie ebenfalls Zier- und Dekoeffekte zaubern.

Zum Verstauen der Overlock Nähmaschine können Sie nach dem Nähen die Weichhaube überziehen. Diese schütz vor Staub und Verschmutzungen.

Was uns gefallen hat:

Uns gefällt an diesem Modell die gute Grundausstattung und dass alle wichtigen Funktionen für Anfänger vorhanden sind. Zum besten Modell für Anfänger wurde die HUSKYLOCK s15 auch, weil der Preis sehr akzeptabel ist.

Was könnte besser sein:

Der Hersteller beschreibt das Modell als geeignet für den Hausgebrauch. Daher schließen wir daraus, dass sie nicht für Profizwecke verwendet werden sollte. Leider macht der Hersteller keine Angaben zum mitgelieferten Zubehör. Außerdem ist der Fußnadeldruck nicht variabel einstellbar.

8.

Singer Overlock Professional 5Beste Garantie

Features
  • Nähprogramme: 14
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 4 mm
  • Stichbreite: 6,5 mm
  • Fäden: 2, 3, 4 oder 5
  • Nadeln: 1, 2 oder 3
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 41 x 38.4 x 35.4 cm
  • Gewicht: 8,4 kg
  • Garantie: 90 Tage, 2 und 25 Jahre

Die Singer Overlock Professional 5 ist in unserem Test das Gerät mit der besten Garantie. Sie richtet sich vor allem an Näher und Näherinnen, die bereits Erfahrung mit einer Overlock Nähmaschine gesammelt haben und nach einem professionellen Gerät suchen, welches einen großen Funktionsumfang bietet. So können Sie bei dieser Nähmaschine mit bis zu fünf Fäden nähen. Das soll jedoch nicht heißen, dass nicht auch Anfänger damit nähen können. Als Anfänger benötigen Sie allerdings ein bisschen Geduld, bis Sie mit dieser Nähmaschine vollends zurechtkommen.

Beim Nähen können Sie dann aus 14 Sticharten wählen und mit 2, 3, 4 oder 5 Fäden nähen. Außerdem verfügt diese Nähmaschine über drei Nadeln und nicht die üblichen zwei Nadeln. Deshalb können Sie die Singer Overlock Professional 5 auch zu einer Coverlock Nähmaschine umbauen.

Des Weiteren hat die Nähmaschine einen Differentialtransport, eine variabel einstellbare Stichlänge und Stichbreite, einen extra hohen Nähfuß, unter die auch sehr dicken Stoffe passen sowie ein bewegliches und ausstellbares Obermesser. Der Nähfußdruck lässt sich ebenfalls variabel einstellen.

Im Lieferumfang ist außerdem sehr viel Zubehör enthalten. Das Handbuch erklärt alle komplexen Funktionen und Einstellungen. Darüber hinaus sind enthalten: ein Auffangbehälter für abgeschnittene Stoffe, zwei Schraubendreher, ein Ersatzmesser, Fadenablaufscheiben, Netze für die Garnrollen, eine Pinzette, ein Öler, eine Messerabdeckung und ein Staubschutz zum Aufbewahren.

Das Einfädeln kann bei fünf Fäden schon mal eine komplizierte Angelegenheit werden. Dafür sollten Sie sich daher Zeit nehmen. Zwar sind die vielen farbigen Markierungen hilfreich und zeigen Ihnen den Fadenweg und auch die Einfädelhilfe für den Unterfadengreifer ist vorhanden, dennoch braucht das Einfädeln Fingerspitzengefühl und Konzentration.

Was uns gefallen hat:

Die Singer Overlock Professional 5 überzeugt nicht nur in Sachen Garantie, sondern auch in Professionalität. Sie bietet Ihnen viel Flexibilität und kann sogar bei Coverlock Stichen behilflich sein. Wenn Sie ein Profigerät mit langer Garantielaufzeit suchen, empfehlen wir Ihnen dieses Modell.

Was könnte besser sein:

Das Einfädeln benötigt Zeit und der Funktionsumfang der Singer Professional 5 ist komplex. Daher raten wir Anfängern eher von diesem Modell ab. Es richtet sich an Fortgeschrittene und Profis, die bereits mit einer Overlock Nähmaschine genäht haben und nach mehr Funktionen und Flexibilität suchen.

9.

Brother Overlock 4234DBestes Grundmodell

Features
  • Nähprogramme: 15
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 2-4 mm
  • Stichbreite: 5-7 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 30 x 36 x 34 cm
  • Gewicht: 6 kg
  • Garantie: 1 Jahr

Die Brother Overlock 4234D zeigt sich in unserem Test als hervorragendes und bestes Grundmodell. Grund dafür sind viele Funktionen und eine einfache Bedienung. Dieses Modell eignet sich deshalb auch sehr gut für Fortgeschrittene.

15 Nähprogramme mit entweder 2, 3 oder 4 Fäden, ein Differentialtransport und variabel einstellbare Stichlänge, Stichbreite und Nähfußdruck lassen viel Flexibilität zu. Außerdem können Sie mit dieser Nähmaschine Freiarm Nähen und können das Messer ausschalten, wenn Sie die Stoffkanten nicht abschneiden möchten. Der Nähfußdruck lässt sich schnell und in Abhängigkeit des Stoffes anpassen.

Ein Vorteil für Anfänger ist sicherlich, dass die Borther Overlock 4234D bereits fertig eingefädelt bei Ihnen ankommt. Sie können daher die ersten Nähversuche starten, bevor Sie sich die Gebrauchsanweisung zeitaufwendig durchlesen oder sich die DVD mit Erklärungen anschauen. Wenn Sie sich dann doch einmal selbständig an das Einfädeln machen, hilft Ihnen die Unterfadengreifer Einfädelhilfe und die farblich markierten Fadenwege auf der Maschine.

Wie auch alle anderen Modelle, hat diese Overlock Nähmaschine ein LED-Licht, das die Arbeitsfläche ausleuchtet.

Das Zubehör lässt sich herzeigen. Sie erhalten eine Pinzette, eine Bürste zur Reinigung, Garnnetze und Garnrollenkappen, einen Inbusschlüssel, Ersatznadeln, einen Blindstichfuß und eine Stichzunge. Der Auffangbehälter ist enthalten und zum Schutz vor Staub erhalten Sie eine Abdeckhaube. Die Gebrauchsanweisung ist ebenfalls zu loben.

Was uns gefallen hat:

Die Brother Overlock 4234D ist ein gelungenes Overlock Modell und gibt Ihnen viel Freiheit und Flexibilität beim Nähen. Sie können entweder per Freiarm oder Flachbett nähen und dank der vielen variablen Einstellungen sind Ihnen beim Overlock Nähen so gut wie keine Grenzen gesetzt. Auch das Zubehör ist üppig. Für den Transport von A nach B hat dieses Modell zudem einen Tragegriff.

Was könnte besser sein:

Preislich gesehen bewegt sich die Brother Overlock 4234D im mittleren Preissegment. Trotz des höheren Preises stimmt bei diesem Modell jedoch das Preis-Leistungs-Verhältnis und Sie können sich über eine qualitative Maschine freuen. Eine Option ist außerdem der Kauf auf Raten, falls Sie die Kosten nicht auf einmal tragen möchten.

10.

Janome AirThread 2000DBeste für Profis

Features
  • Nähprogramme: k.A.
  • Nähgeschwindigkeit: 1300 Stiche/ Min
  • Stichlänge: 1-5 mm
  • Stichbreite: 3,3-7,5 mm
  • Fäden: 2, 3 oder 4
  • Nadeln: 1 oder 2
  • Licht: ja
  • Fadeneinfädler: ja
  • Abschaltbares Obermesser: ja
  • Differentialtransport: ja
  • Abmessungen: 34,7 x 29,9 x 28,4 cm
  • Gewicht: 11 kg
  • Garantie: 5 Jahre

Die Janome AirThread 2000D ist in unserem Test das beste Profimodell. Sie erhalten hier viele Funktionen inklusive praktischer und einfacher Lufteinfädelung per Knopfdruck. Dazu drücken Sie einfach den dafür vorgesehenen Hebel. Dann bläst die Luft automatisch die Fäden durch die Greifer. So wird das Fadenwechseln zum Kinderspiel und Sie können beliebig oft die Farben wechseln – ohne dabei viel Zeit zu verlieren.

Zum Nähen können Sie zwei, drei oder vier Fäden wählen. Besonders ist, dass die Nähfußunterseite glatt und eben ist, sodass die Schlingenbildung stabilisiert wird. Die zusätzlichen Vertiefungen auf beiden Seiten verhindern auch, dass schwere Stoffe beim Abschneiden verrutschen. So arbeiten Sie präzise und exakt bei allen Stoffen. Das Obermesser ist zudem abschaltbar, damit Sie noch flexibler mit dieser Overlock Nähmaschine arbeiten können. Die Nähmaschine verfügt außerdem über Grundausstattungen wie LED Licht, Differentialtransport, variable Stichlänge und Stichbreite und einer Nähgeschwindigkeit von 1300 Stichen pro Minute.

Zum Zubehör gehört die Auffangbox für abgeschnittene Stoffreste. Beim Nähen selbst ist dieses Modell sehr laufruhig und arbeitet exakt. Der Nähfußdruck ist variabel einstellbar und Sie können den Nähfuß mittels Snap on Off System schnell und einfach auswechseln.

Was uns gefallen hat:

Die Janome AirThread 2000D überzeugt durch einen komplexen Funktionsumfang, der nicht einfacher bedienbar sein könnte. Die präzisen Nähergebnisse sprechen außerdem für sich. Dafür wurde bei diesem Modell auf die Details geachtet, die alles in allem einen erkennbaren Unterschied machen und das Nähen zudem erleichtern. Für Profis, die besonderen Wert auf Qualität legen, ist dieses Modell daher perfekt.

Was könnte besser sein:

Einziger Wehmutspunkt ist, dass bei der Janome AirThread 2000D Overlock Nähmaschine sowohl das Gewicht und der Preis hoch ausfallen. Mit 11 Kilogramm fällt dieses Modell fast doppelt so schwer ins Gewicht wie andere Modelle in unserem Test.

Dinge zu beachten

Ob eine Overlock Nähmaschine das Richtige für Sie ist, erfahren Sie in diesem Kauf-Guide. Wir geben Ihnen einen Überblick über die Vor- und Nachteile, zeigen Ihnen alle wichtigen Eigenschaften und Funktionen einer Overlock Nähmaschine und beantworten die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Nähmaschinen Typen. Die nützlichen Tipps und Tricks helfen Ihnen zusätzlich, das richtige Modell auszuwählen und einen erfolgreichen Start mit Ihrer neuen Overlock Nähmaschine zu haben.

Was sind Overlock und Coverlock Nähmaschinen, wofür und wer braucht man jede von denen?

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneDie Begriffe Overlock und Coverlock sind sich sehr ähnlich. Wir möchten Ihnen deshalb in Kürze die wesentlichen Unterschiede erklären und zeigen, was Sie mit der jeweiligen Nähmaschine überhaupt nähen können. So können Sie sich direkt für den richtigen Nähmaschinen Typen entscheiden.

Was ist eine Overlock Nähmaschine?

Bei einer Overlock Nähmaschine handelt es sich um eine Versäuberungsmaschine. Sie können damit an Stoffkanten entlang nähen, um diese mit einer sauberen Naht zu versehen. Dabei besteht auch nicht die Möglichkeit, auf den Stoff zu nähen, da der Stoff mittels Messer präzise geschnitten wird.

Eine Overlock-Nähmaschine ist ein Gerät für Fortgeschrittene Näher und Näherinnen und stellt kein Ersatz für eine „normale“ Nähmaschine dar. Sie ist vielmehr eine Erweiterung. Der Sinn und Zweck einer Overock-Nähmaschine ist es, Stoffe schneller mit dem Overlock-Stich zusammenzunähen. Diese Stichart ist zwar auch bei einigen gewöhnlichen Nähmaschinen vorhanden, allerdings ist diese Näharbeit dann viel zeitaufwendiger und mühsamer. Overlock-Nähmaschinen sind Profimodelle für Geübte.

Was ist eine Coverlock Nähmaschine?

Bei einer Coverlock Nähmaschine handelt es sich dagegen um eine Versäummaschine. Sie dient dazu, Säume ordentlich und vernünftig zu vernähen, zum Beispiel Ärmel, Hosenbeine, Ausschnitte. Sie ist auch insbesondere für dehnbare Säume geeignet, wie es zum Beispiel bei Leggins oder anderen Stretchstoffen der Fall ist. Dabei wird direkt auf dem Stoff genäht und Sie können dadurch Ziernähte und schöne Kanten nähen. Auch die Coverlock Nähmaschine ist eine Ergänzung zur gewöhnlichen Nähmaschine, stellt aber keinen Ersatz für diese dar. Diese Geräte eignen sich für Fortgeschrittene und Profis.

Welche Nähmaschine eignet sich für Sie?

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneOb sich nun eine Overlock oder eine Coverlock Nähmaschine für Sie eignet, hängt davon ab, was Sie nähen möchten. Beide Varianten eignen sich nicht sehr gut für Anfänger, Sie sollten daher bereits eine normale Nähmaschine bedienen können.

Grundsätzlich müssen Sie sich also überlegen, für welchen Nähzweck Sie sich eine Coverlock bzw. eine Overlock Maschine anschaffen möchten.

Info: Es gibt auch Kombigeräte, also Nähmaschinen, die Sie von Overlock zu Coverlock umbauen können. Diese Geräte haben den Vorteil, dass Sie Platz sparen und Sie können bei der Anschaffung sparen. Wir empfehlen diese Kombigeräte allerdings nur, wenn Sie die Nähmaschine nicht oft im Einsatz haben werden. Die Erfahrung zeigt, dass der Umbau von Overlock zu Coverlock beim Nähen sehr zeitaufwendig ist und Sie am Ende mehr am Umbauen als am Nähen sind.

Wie funktioniert eine Overlock Nähmaschine sowie Pros und Kontras

Sie kennen jetzt bereits die grundlegenden Unterschiede zwischen Overlock und Coverlock Nähmaschine. Aber wie funktioniert so eine Overlock Nähmaschine und was sind die Vor- und Nachteile? Diese Fragen beantworten wir Ihnen jetzt.

Funktion einer Overlock Nähmaschine

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneDie Overlock Nähmaschine näht den Rand eines Stoffes und vernäht ihn. Dabei wird der Stoff geschnitten und zusammengenäht. Mit dieser Funktionsweise entstehen perfekt versäuberte Nähte. Der Stoff wird also vernäht und gleichzeitig versäubert.

Dazu werden mehrere Fäden benötigt, nämlich bis zu vier Stück. Diese kommen auf den Garnrollenständer und werden anschließend in einer bestimmten Reihenfolge eingefädelt, beginnend mit dem Galgenbaum. Die Fadenspannung wird für jeden Faden einzeln eingestellt. Die Fäden werden dann über zwei Greifer gegriffen: den Obergreifer und den Untergreifer. Je nach Stichart werden jeweils nur ein Greifer oder beide Greifer eingesetzt. Das eingebaute Messer sorgt beim Nähen dafür, dass der Stoff sauber abgeschnitten wird und die Naht sauber und gerade ist.

Vorteile einer Overlock Nähmaschine
  • Saubere Stoffkanten
  • Professionelle Ergebnisse
  • Eignet sich auch für elastische Stoffe
  • Schnelleres Nähen im Vergleich mit einer normalen Nähmaschine
  • Auch für Stoffe, die stark fransen (zum Beispiel Samt)
  • Für Zierstiche und Dekonähte
  • Zum Ausbessern von unsauberen Kanten
  • Überschüssige Stoffkanten werden direkt abgeschnitten

Nachteile einer Overlock Nähmaschine

  • Nur zum Versäubern, keine weiteren Funktionen
  • Nur für Fortgeschrittene und professionelle Näher und Näherinnen

Eigenschaften zu beachten beim Kauf der besten Overlock Nähmaschine

Kommt eine Overlock Nähmaschine für Sie in Frage? Dann lesen Sie jetzt unbedingt weiter, um die wichtigen Kaufkriterien und verschiedenen Eigenschaften einer Overlock Nähmaschine zu erfahren. Nur wenn Sie diese Aspekte beachten, finden Sie das richtige Modell für sich.

Nähgeschwindigkeit, Nähprogramme, Stichlänge und Stichbreite

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneNeben der Nähgeschwindigkeit sind vor allem die Anzahl der Nähprogramme beziehungsweise Sticharten entscheidend. Darüber hinaus ist es sehr nützlich, wenn Sie die Stichlänge und Stichbreite variabel einstellen können.

Nähgeschwindigkeit

Die Nähgeschwindigkeit gibt die Stiche pro Minute an. Die Geschwindigkeit können Sie bei jeder Nähmaschine einstellen und über das Fußpedal steuern. Entscheidend ist deshalb die maximale Nähgeschwindigkeit. Bei Overlock Nähmaschinen liegt diese zwischen 1.300 und 1.500 Stichen pro Minute. In unserem Test schneidet übrigens die Babylock Enspire Overlock mit der besten Nähgeschwindigkeit ab.

Nähprogramme / Sticharten

Mit Nähprogrammen sind die Sticharten gemeint, die bei der Overlock Nähmaschine gewählt werden können. Lassen Sie sich dabei aber nicht sofort von der Anzahl beeinflussen, denn über eine variable Stichlänge und Stichbreite können Sie auch bei wenigen Nähprogrammen weitere Effekte erzielen.

Mit 15 Nähprogrammen wählen Sie bereits eine Overlock Nähmaschine, die über viele Sticharten verfügt. Das ist zum Beispiel bei den Modellen Singer Overlock Professional 5 und Brother Overlock 4234D der Fall. Weniger Programme haben dagegen zum Beispiel die Juki mo4s, Gritzner 788 Overlock 3G oder die Singer 14SH754.10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für Fortgeschrittene

Nachfolgend zeigen wir Ihnen eine Auswahl von Sticharten und deren Verwendungszweck:

  • 2 Faden Naht

Die 2 Faden Naht näht eine dünne Versäuberungsnaht und eignet sich vor allem für leichtere Stoffe. Dazu müssen Sie nur den Untergreifer und entweder die rechte oder linke Nadel einsetzen.

  • 3 Faden Naht

Bei der 3 Faden Naht wird nur mit drei Fäden genäht und die Steppnaht wird ausgelassen. Dieser Stich wird als Kantenversäuberung bei allen Stoffen verwendet. Diese Naht wird mit beiden Greifern und der rechten oder der linken Nadel genäht und erzeugt je nachdem, welche Nadel Sie verwenden, eine schmalere oder breitere Naht.

  • 4 Faden Naht

Bei der 4 Faden Naht handelt es sich um die klassische Overlocknaht, bei der alle vier Fäden und beide Greifer zum Einsatz kommen. Hierbei werden eine Steppnaht und eine Versäuberungsnaht gleichzeitig genäht und der Stoff entsprechend abgeschnitten. Diese Stichart eignet sich zum Zusammennähen und Versäubern aller Stoffe.

  • Flatlocknaht / Flachnaht

Die Flatlocknaht oder auch Flachnaht wird, wie es der Name schon vermuten lässt, besonders flach. Diese Naht wird mit beiden Greifern, drei Fäden und einer Nadel genäht. Bei dieser Naht handelt es sich mehr um einen dekorativen Stich. Deshalb können Sie damit sehr gut Kantenabschlüsse dekorieren.

  • Rollsaum

Der Rollsaum eignet sich ebenfalls für dekorative Kantenabschlüsse. Sie nähen hier mit zwei oder drei Fäden, zwei Greifern und einer Nadel. Beachten Sie, dass Sie hierfür die Rollsaumfunktion der Overlock Nähmaschine aktivieren müssen. Je nach Material erhalten Sie dann ganz unterschiedliche Effekte.

Info: Bei der Singer Overlock Professional 5 können Sie sogar mit 5 Fäden nähen und die Nähmaschine für einen Coverlock Stich verwenden.

Stichlänge und Stichbreite

Wenn die Stichlänge und Stichbreite variiert werden kann, bedeutet das, dass die Stiche entweder enger oder weiter voneinander genäht werden. Dies ist bei fast allen Modellen, die wir in diesem Overlock Nähmaschinen Test bewertet haben, der Fall.

Fäden und Nadeln

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneEine Overlock Nähmaschine ist keine herkömmliche Maschine. Deshalb sollten Sie spezielles Garn und entsprechende Nadeln verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Worauf Sie achten sollten, erklären wir Ihnen nun.

Fäden

Für Overlock Nähmaschinen gibt es spezielles Overlock Garn, auch Konengarn genannt. Dieses ist unten dicker aufgewickelt ist als oben. Das liegt daran, da der Faden von oben abgezogen wird und dann leichter ablaufen kann.

Wir empfehlen Ihnen, spezielles Overlock Garn zu verwenden, da bei normalem Garn sonst die Spulen anfangen, sich auf und ab zu bewegen, was das Nähen beeinträchtigt. Das Overlock Garn ist zudem etwas dünner als normales Nähgarn, wodurch mehr Fadenlänge auf eine Rolle passt und Sie im Gegensatz zu normalem Garn somit länger hält.

Nadel

Auch bei den Nadeln gibt es Unterschiede und wir empfehlen Ihnen spezielle Overlock Nadeln zu verwenden. Die Nadeln sind für eine höhere Nähgeschwindigkeit ausgerichtet und die Spitze ist abgerundeter als bei normalen Nadeln. Das sorgt dafür, dass der Stoff beim Nähen nicht beschädigt wird. Außerdem sind Overlock Nadeln länger haltbar, da diese häufig über eine Chrombeschichtung verfügen.

Beachten Sie außerdem, dass abhängig des Modells, mit einer unterschiedlichen Anzahl von Nadeln genäht werden kann. Üblich sein mindestens zwei Nadeln. Sie erhalten aber auch Overlock Nähmaschinen wie die Singer Overlock Professional 5 mit drei Nadeln.

Licht, Freiarm, Differentialtransport und andere Eigenschaften

Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Eigenschaften, die über den Funktionsumfang Ihrer Maschine entscheiden. Außerdem gehen wir kurz auf die wichtigste Grundausstattung ein, die bei jeder Overlock Nähmaschine vorhanden sein sollte.

Nählicht

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneEin Nählicht gehört bei einer guten Overlock Nähmaschine zur Grundausstattung. Die meisten Hersteller integrieren hier ein LED Nählicht, dass die Arbeitsfläche gut ausleuchtet, sodass Sie auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehen, was Sie nähen. Alle von uns getesteten Modelle verfügen über ein Nählicht.

Freiarm

Wenn Sie Hosenbeine oder Ärmelsäume oder allgemein abgerundete Stoffe mit einem Overlock Stich versehen möchten, sollten Sie darauf achten, dass sich das Modell für Freiarm Arbeiten eignet. Nicht alle Overlock Nähmaschinen verfügen über diese Möglichkeiten. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, wenn Ihnen das wichtig ist. Wir empfehlen Ihnen dann die Nähmaschinenmodelle Brother Overlock 4234D, Singer 14SH754 oder Brother M343D.

Differentialtransport

Beim Differentialtransport handelt es sich um eine Einstellung für den Transporteur. Sie können dadurch bestimmen, ob die Zähnchen schneller oder langsamer laufen. Dadurch können die Stofflagen beim Nähen unterschiedlich gegeneinander verschoben werden und Sie können zum Beispiel Welleneffekte erzeugen. So kräuselt zum Beispiel je nach Einstellung mal die obere Lage, ein anderes Mal dagegen die untere Lage. Alle Modelle in unserem Test haben die Funktion Differentialtransport. Dies gehört zur erwarteten Grundausstattung bei einer Overlock Nähmaschine.

Nähfußdruck

Nicht alle Overlock Nähmaschinen haben einen Nähfußdruck, er kann aber ganz praktisch sein. Sie können damit nämlich den Druck auf den Stoff erhöhen oder reduzieren. Das kann bei dicken oder dünnen Stoffen sinnvoll sein. Wenn Sie eine Overlock Nähmaschine mit Nähfußdruck suchen, empfehlen wir Ihnen zum Beispiel die Modelle Brother Overlock 4234D oder die Babylock Enspire Overlock.

Hoher Nähfuß

Je höher Sie den Nähfuß einstellen können, desto dickere Stoffe oder mehrere Lagen passen für das Nähen darunter. Diese Eigenschaft ist kein Muss, wenn Sie aber jetzt schon wissen, dass Sie zum Beispiel mit Kunstfell nähen möchten, dann raten wir Ihnen, auf die Höhe vor dem Kauf zu achten. Overlock Maschinen wie zum Beispiel die Singer Overlock Professional 5 oder Husqvarna Viking Huskylock s15 sind dann eine gute Wahl für Sie.

Bewegliches Messer

Viele Overlock Nähmaschinen haben die Eigenschaft, dass Sie das Messer bewegen beziehungsweise einklappen können. So können Sie die Schneidefunktion deaktivieren und auch Stoffe und Kanten nähen, ohne dass der Stoff abgeschnitten wird. Diese Funktion finden Sie bei den Modellen Brother M343D, Juki MO 654DE, Juki mo4s oder auch dem Profimodell Singer Overlock Professional 5.

Leichtes Einfädeln mit Luftdruck System

Um das Einfädeln der Faden besonders einfach zu gestalten, gibt es mittlerweile Overlock Nähmaschinen mit sogenanntem Luftdruck System, dem Jet Air System. Dabei wird der Faden quasi in die Greiferspitze geschossen. Dazu legen Sie einfach den Greiferfaden in den dafür gedachten Greiferkanel und drücken den Hebel an der Nähmaschine nach unten. Dann wird der Faden mittels Luftdruck automatisch in die Greiferspitze geschossen. Zu diesen Nähmaschinen zählen die Babylock Enspire Overlock und die Janome AirThread 2000D.

Abmessungen und Gewicht

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneOverlock Nähmaschinen sind im Grunde kompakt gebaut und gehen in aufgebautem Zustand (mit Galgenbaum und Garnen) eher in die Höhe als in die Breite. Die Abmessungen unterscheiden sich nicht wesentlich, werfen Sie aber dennoch einen kurzen Blick auf die Angaben, damit Sie von der Größe nicht überrascht werden.

Gleiches gilt für das Gewicht. Die Maschinen ähneln sich im Gewicht und sind schwerer, als sie vielleicht aussehen. Das leichteste Modell in unserem Overlock Nähmaschinen Test ist die Singer 14SH754, welche 6 Kilogramm wiegt.

Garantie

Die Garantielaufzeit variiert von Modell zu Modell. Wir empfehlen Ihnen, eine Overlock Nähmaschine mit einer Mindestlaufzeit der Garantie von zwei Jahren zu wählen. Natürlich können Sie sich auch für eine Garantie von einem Jahr entscheiden, allerdings haben Sie bei zwei Jahren einfach mehr Gewissheit.

Wenn Sie sehr viel Wert auf eine lange Garantie legen, dann kommt für Sie unser Sieger in der Kategorie beste Garantie in Frage, die Singer Overlock Professional 5.

Preis

Preislich betrachtet gibt es bei den Overlock Nähmaschinen große Unterschiede. Mit einem Einsteigerpreis von über 200 Euro sollten Sie jedoch mindestens rechnen.

Unteres Preissegment

Im unteren Preissegment finden Sie Modelle ab 200 Euro bis unter 400 Euro. Dazu zählen unser Sparpreis, die Gritzner 788 Overlock 3G oder auch die Singer 14SH754 mit unter 250 Euro. Diese Overlock Nähmaschinen bieten eine sehr gute Grundausstattung und zusätzliche Funktionen, die Sie für das Overlock Nähen benötigen. Trotz günstigerem Preis zeigen auch diese Modelle eine hervorragende Leistung.

Mittleres Preissegment

Im mittleren Preissegment finden Sie Overlock Nähmaschinen ab 400 Euro bis rund 600 Euro. Dazu zählt zum Beispiel die Juki MO 654DE, die mit einem größeren Funktionsumfang daherkommt.

Oberes Preissegment

Das obere Preissegment beginnt bei über 600 Euro und kann bis zu 1000 Euro oder mehr reichen. Hier finden Sie vor allem Profigeräte, die eine ausgezeichnete Qualität liefern, eher komplex sind und keine Wünsche von Profinäherinnen und -nähern offenlassen. Einige Modelle verfügen auch über das automatische Einfädeln mittels Luftdruck System. Zu dieser Preiskategorie zählen zum Beispiel unser bestes Modell für Profis, die Janome AirThread 2000D, die Babylock Enspire Overlock sowie die Singer Overlock Professional 5.

Beliebte Hersteller und Marken

10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für FortgeschritteneDamit Sie einen Überblick zu den beliebtesten Herstellern und Marken bekommen, haben wir hier alle Marken aufgelistet, die wir in unserem Test berücksichtigt haben. Die jeweiligen Testsieger in den verschiedenen Kategorien haben wir direkt verlinkt, damit Sie die Modelle eines Herstellers leichter vergleichen können:

Wartung und Pflege einer Overlock Nähmaschine

Die Wartung und Pflege einer Overlock Nähmaschine ist ganz entscheidend und unterscheidet sich ein bisschen von der Pflege einer normalen Nähmaschine.

Aber wichtig vorab: 90% aller Probleme mit einer Nähmaschine sind auf eine schlechte Reinigung und zu wenig Öl in der Mechanik zurückzuführen. In den wenigsten Fällen ist die Overlock Nähmaschine tatsächlich defekt oder kaputt. Nehmen Sie dieses Kapitel zu Wartung und Pflege daher sehr ernst und lesen Sie es sich am besten erneut durch, wenn Sie bereits eine passende Maschine für sich gefunden haben.

Das liegt vor allem daran, dass beim Nähen mit einer Overlock Nähmaschine Stoffe geschnitten werden. Beim Schneiden entstehen Flusen, die sich früher oder später in der Nähmaschine festsetzen. Um das zu verhindern, sollten Sie die Overlock Maschine abhängig vom Stoff entweder nach jedem Gebrauch oder nach circa fünf bis zehn Betriebsstunden mit einem Pinsel und Pinzette reinigen. Außerdem gilt es auch die Overlock Nähmaschine regelmäßig zu ölen, damit die Mechanik wie geschmiert läuft. Worauf Sie alles achten müssen, erklären wir Ihnen jetzt.10 Overlock Nähmaschinen Test – Ein Gerät Für Fortgeschrittene

Overlock Nähmaschine reinigen

Zum Reinigen benöitgien Sie wie bereits angesprochen einen Pinsel und eine Pinzette sowie einen Schraubendreher.

Entfernen Sie zuerst das Nähgarn und öffnen Sie dann das Gehäuse. Jetzt können Sie auch schnell erkennen, wie viele Flusen sich bereits in der Maschine verfangen haben. Im nächsten Schritt entfernen Sie die Nähnadeln mit dem Zubehör Ihrer Overlock Nähmaschine oder verwenden einen Schraubendreher. Ziehen Sie dann die Schrauben wieder leicht an, damit diese nicht verloren gehen. Jetzt lösen Sie den Nähfuß und die Stichplatte vom Gehäuse, damit Sie an alle Ecken der Maschine kommen. Mit dem Pinsel und der Pinzette können Sie dann alle Fusseln, Nähstaub und andere Reste entfernen. Wenn Sie möchten, können Sie auch vorsichtig mit einem Staubsauger Hand anlegen und Fusseln absaugen. Seien Sie hier aber vorsichtig, damit Sie Ihre wertvolle Nähmaschine nicht beschädigen.

Das Gehäuse der Overlock Nähmaschine können Sie mit einem feuchten Lappen abwischen. Bevor die Nähfüße und die Stichplatte wieder eingebaut werden, sollten Sie auch diese reinigen.

Overlock Nähmaschine ölen

Wenn Sie bereits an der Reinigung sind und die Maschine auseinander gebaut haben, können Sie die Gelegenheit direkt nutzen, die Nähmaschine auch zu ölen.

Bitte verwenden Sie dafür spezielles Nähmaschinenöl, welches harz- und säurefrei ist. Verzichten Sie unbedingt auf Öl aus der Küche!

Ein bis zwei Tropfen sind pro beweglichem Teil bereits ausreichend. Weniger ist in diesem Falle mehr. In der Bedienungsanleitung machen Hersteller genaue Hinweise zu allen Teilen und wie Sie die Mechanik richtig ölen können.

Nach dem Reinigen und Ölen setzten Sie die Teile dann einfach wieder Schritt für Schritt zusammen, befestigen die Stichplatte, wechseln eventuell auch die alten Nähnadeln aus und fädeln das Garn wieder ein.

Bitte reinigen und ölen Sie Ihre Overlock Nähmaschine regelmäßig, ansonsten lässt die Leistung nach oder Stiche werden nicht mehr richtig genäht. Viele Näher und Näherinnen wundern sich oft, warum ihre Maschine nicht mehr näht wie am Anfang. Ganz oft ist es dann der Fall, dass die Reinigung einfach vernachlässigt wurde und eine Maschine über mehrere Jahre Flusen und Stoffstaub angesammelt hat. Trauen Sie sich deshalb, den Schraubenzieher in die Hand zu nehmen und die Maschine für die Reinigung auseinanderzubauen. Nach ein oder zweimal ausprobieren klappt dann auch die Reinigung ganz ohne Anleitung. Der Aufwand zahlt sich auf jeden Fall aus!

Overlock Nähmaschine warten lassen

Sie sollten Ihre Overlock Nähmaschine außerdem regelmäßig warten lassen. Wie oft kommt darauf an, wie häufig Sie die Nähmaschine in Gebrauch haben und ob Sie das Gerät selbst reinigen und ölen. Der Fachmann macht nämlich im Grunde das Gleiche: er baut die Nähmaschine auseinander, entfernt Verschmutzungen wie Textilfasern und ölt die Mechanik im Inneren. Das sind eigentlich Dinge, die Sie selbst vornehmen sollten. Ein Gang zum Fachmann lohnt sich aber auch, wenn die Stichplatte bereits abgenutzt ist. Dann können Sie diese austauschen oder wieder auf Vordermann bringen lassen.

Häufig Gestellte Fragen

Die Bauform der Overlock Maschine spielt eine zentrale Rolle. Overlock Nähmaschinen sind deshalb alle nach dem gleichen Prinzip aufgebaut und unterscheiden sich von anderen Nähmaschinen Typen. Die wesentlichen Merkmale sind: vier Garnrollen, ein Galgenbaum, zwei Greifer, eine Stoffauflage, die unter der Nadel gerade verläuft und an der rechten Seite ein Messer den Stoff abschneidet sowie ein Auffangbehälter für abgeschnittene Stoffkanten. Im Gegensatz dazu hat zum Beispiel eine Coverlock Nähmaschine nur einen Greifer, kein Messer und deshalb auch keinen Auffangbehälter. Sie sehen also, eine Overlock Nähmaschine erfüllt einen ganz speziellen Zweck beim Nähen und ist dafür „gebaut“. Deshalb ist sie kein Ersatz, sondern eine Ergänzung zu einer normalen Nähmaschine.

Grundsätzlich können Sie mit einer Overlock Nähmaschine Overlock Stiche nähen. In Abhängigkeit des Modelles variieren die Sticharten und die Anzahl der Sticharten beziehungsweise der Nähprogramme. Zur Grundausstattung gehören 2 Naht Stiche, 3 Naht Stiche und 4 Naht Stiche. Außerdem wird bei den meisten Modellen mit einer rechten und einer linken Nadel genäht. Je nachdem, welche Sie verwenden, erhalten Sie einen anderen Stich und somit einen anderen Effekt. Gängige Sticharten sind zudem die Flatlocknaht oder Flachnaht sowie der Rollsaum. Die Anzahl der Nähprogramme variiert zwischen rund 6 bis 15 Sticharten. Einige Overlock Nähmaschinen können Sie zudem zu Coverlock Nähmaschinen umbauen und dann mit 5 Fäden und sogar 3 Nadeln nähen. Achten Sie beim Kauf aber nicht nur auf die Sticharten, sondern auch auf variabel einstellbare Stichbreite und Stichlänge sowie den Differentialtransport und die Möglichkeit Freiarm Näharbeiten zu machen. Das verleiht Ihnen unabhängig der Stichartenanzahl zusätzliche Flexibilität.

Wir konnten im Rahmen unseres Overlock Nähmaschine Testes keine Modelle speziell für Kinder ausfinding machen. Im Grunde sind Overlock Nähmaschinen auch nicht für Anfänger oder Kinder geeignet, sondern für Fortgeschrittene und Profis. Daher verwundert es nicht, dass es keine Modelle für Kinder auf dem Markt gibt. Wenn Sie sich selbst mit Overlock Nähmaschinen auskennen und viel nähen und auch Ihr Kind bereits große Fortschritte gemacht hat, können Sie sich alternativ auch gemeinsam einmal an Ihre eigne Overlock Maschine setzen. Dann bekommt Ihr Kind zumindest einen Eindruck. Für absolute Nähanfänger ist eine Overlock Maschine jedoch dennoch nichts. Das fängt schon beim Einfädeln der Garne an und daher empfehlen wir Ihnen eine „normale“ Nähmaschine für Kinder oder Anfänger auszuwählen. Schauen Sie sich dazu am besten unseren Kindernähmaschine Test oder Nähmaschinen für Anfänger Test an. Dort finden Sie viele geeignete Modelle für Kinder.

So gut wie jede Overlock Nähmaschine wird mit Zubehör geliefert, wobei sich der Umfang jedoch stark unterscheidet. Zum Standard Zubehör gehören eine Pinzette für das Entfernen von Flusen und Stoffstaub, ein Pinsel zum Säubern und Werkzeug wie ein Inbusschlüssel oder Schraubendreher, um den Nähfuß auszutauschen oder die Stichplatte zu entfernen. Einige Overlock Nähmaschinen kommen zudem bereits fertig eingefädelt und dementsprechend mit vier Garnrollen. Optionales Zubehör sind ein Fadenschneider, ein Maßband, Nähmaschinenöl, ergänzende Nähfüße, eine Abdeckhaube, um die Maschine beim Aufbewahren vor Staub zu schützen, ein Konverter, um die Nähmaschine umzubauen oder auch ein Nadelset. Nicht alle Overlock Nähmaschinen werden mit einem Auffangbehälter für abgeschnittene Stoffe geliefert. Beachten Sie das bei der Auswahl. Oft ist eine Zubehörbox oder ein integrierter kleiner Werkzeugbehälter sinnvoll und im Lieferumfang enthalten. Wenn Sie besonderen Wert auf ein großzügiges Zubehör legen, dann empfehlen wir Ihnen die Gritzner 788 Overlock 3G. Dieses Modell ist in unserem Test der Sparpreis, könnte aber auch in die Kategorie „Bestes Zubehör“ fallen.

Fazit

Abschließend möchten wir Ihnen nun nochmal unsere Favoriten aus dem Overlock Nähmaschinen Test nennen.

Die Juki MO 654DE Overlock Nähmaschine geht als Vergleichsieger hervor. Sie ist für alle geeignet, die ein Gerät für Fortgeschrittene suchen und auf einen großen Funktionsumfang Wert legen. Mit 15 Nähprogrammen und zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten bekommen Sie hier eine Maschine zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis – und das von einem renommierten Hersteller. Ähnliches gilt für unseren Bestwert, die Juki MO4S. Dieses Modell ist hervorragend für Anfänger geeignet, da es nicht zu komplex ist und besonders einfach zu bedienen ist. Für alle, die beim Kauf einer Overlock Nähmaschine sparen wollen, aber nicht auf Qualität verzichten möchten, empfehlen wir den Sparpreis Sieger, die Gritzner 788 Overlock 3G. Sie bekommen hier eine ausgezeichnete Nähmaschine zu einem günstigen Preis und ein sehr umfangreiches Zubehör Set, mit dem Sie direkt mit dem Nähen starten können.

Wir hoffen, wir konnten in diesem Overlock Nähmaschine Test verdeutlichen, wie sich die Modelle voneinander unterscheiden und Ihnen dabei helfen, die Funktionen und Eigenschaften beim Kauf zu beachten, die für Sie persönlich wichtig sind. Und jetzt wünschen wir Ihnen, dass Sie eine gute Wahl treffen und mit Ihrer neuen Overlock Nähmaschine tolle Näharbeiten zaubern werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.