6 Liebherr Gefrierschränke Test – Lebensmittel energiesparend einfrieren

Wie unterschiedlich die Modelle ein und derselben Marke sein können, erfahren Sie im Liebherr Gefrierschrank Test.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: September 04, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Liebherr Kühl- und Gefrierschränke gab es schon, als nur jeder 10te deutsche Haushalt einen Kühlschrank besaß! Was können Sie also heute von einem Liebherr Gefrierschrank erwarten? Im Liebherr Gefrierschrank Test haben wir uns die Marke an sich sowie die Sparte Kühl- und Gefrierschränke genau angesehen. Bewertet wurden die Effizienz, Qualität und Funktionalität der Geräte – und diese konnten unsere Erwartungen eindeutig erfüllen. Erfahren Sie also jetzt im Liebherr Gefrierschrank Test und Ratgeber, worauf es beim Stromverbrauch, der Energieeffizienzklasse, dem Volumen, den unterschiedlichen Funktionen, der Klimaklasse und dem Aufstellort, der Lautstärke in dB und Sicherheits-Extras ankommt. Außerdem erhalten Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.
Tabelle der besten Produkte

Top 6 Liebherr Gefrierschränke Test 2021

1.

Liebherr GP 1486Vergleichssieger

Features
  • Energieeffizienzklasse: D (früher A+++)
  • Stromverbrauch: 136,67 kWh/Jahr
  • Volumen: 102 l – Gesamtvolumen/ 103 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 14,6 Stunden
  • Funktionen: FrostControl, SuperFrost automatisch
  • Fächer: 4
  • Lautstärke: 37 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch und akustisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 85,1 x 60,2 x 62,8 cm
  • Gewicht: 43,50 kg

Vergleichssieger im Liebherr Gefrierschrank Test ist das Premium Modell GP 1486. Dieser Gefrierschrank kommt mit allen wichtigen Funktionen und einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die Energieeffizienzklasse beträgt D. Aber Achtung, das ist das neue EU-Label, welches im März 2021 für Kühl- und Gefrierschränke eingeführt wurde. Wenn Sie sich noch an den alten Klassen orientieren, dann entspricht der GP 1486 der Energieeffizienzklasse A+++. Bei einem Volumen von insgesamt 102 Liter und einem jährlichen Stromverbrauch rund 136 kWh liegen Sie hier daher in einer sehr guten Klasse und können im Vergleich zu anderen Geräten an Stromkosten sparen. Die jährlichen Stromkosten belaufen sich auf circa 43 € (bei einem Strompreis von 32 Cent pro kWh).

Die vier Regale sind jeweils mit transparentem und rundum geschlossenem Schubfach versehen. Der Vorteil macht sich nicht direkt sichtbar, aber dank FrostSafe Funktion entweicht die Kälte nicht so schnell, wenn Sie den Liebherr Premium Gefrierschrank öffnen. Für Sicherheit und eine gute Überwachung des Gefrierschranks sorgt die Funktion FrostControl. Steigt die Temperatur im Gefrierschrank an, machen das Warntöne deutlich. Vorhanden ist diese Funktion bei allen Liebherr Premium Gefrierschränken.

Ob Sie den Türanschlag links oder rechts befestigen, bleibt Ihnen überlassen. Standardmäßig ist die Tür jedoch rechts angebaut und kann bei Bedarf gewechselt werden.

Was uns gefallen hat:

  • Die Lautstärke von 37 dB ist sehr leise. Der Liebherr Gefrierschrank schneidet im Test bei diesem Kriterium am besten ab.
  • Das Modell hat die hohe und erwartete Liebherr Qualität.

Was könnte besser sein:

  • Leider fehlt vielen Kunden hier der Türalarm. Falls die Tür nicht richtig geschlossen ist, ertönt daher kein Alarmton.
2.

Liebherr GN4635-21Bestwert

Features
  • Energieeffizienzklasse: D (früher A++
  • Stromverbrauch: 148 kWh/Jahr
  • Volumen: 320 l – Gesamtvolumen/ 320 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 9 Stunden
  • Funktionen: FrostControl, SuperFrost automatisch
  • Fächer: 7
  • Lautstärke: 39 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch und akustisch, Türalarm optisch und akustisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 175 x 70 x 75 cm
  • Gewicht: 94 kg

Als Bestwert zeigte sich der Liebherr GN4635-21 Gefrierschrank im Test. Das Modell hat eines der größten Füllmengen und dabei einen sehr geringen Energieverbrauch.

Lassen Sie sich von der Energieeffizienzklasse von D nicht irritieren, dabei handelt es sich um die neuen Energielabels, die seit 2021 gesetzlich vorgeschrieben sind. Die Klasse D entspricht bei diesem Liebherr Gefrierschrank in etwa der älteren Klasse A++. Mit nur 148 kWh Energieverbrauch ist dieses Modell zudem richtig sparsam. Schließlich fasst der Gefrierschrank insgesamt 320 Liter und das bei gerade einmal 47,36 € Stromkosten pro Jahr.

Die Betriebslautstärke von 39 dB ist im guten Durchschnitt und für einen Gefrierschrank gewöhnlich. Sie können dank VarioSpace die sieben Fächer nach Belieben verstellen und Schubfächer herausnehmen, falls Sie einmal größere Dinge unterbringen wollen.

Der Liebherr Gefrierschrank hat im Gegensatz zum Vergleichssieger einen Türalarm, wenn die Tür einmal versehentlich nicht ganz geschlossen wird. Außerdem ist eine Kindersicherung vorhanden, über welche Sie programmieren können, dass Kinder nicht ungewollt den Gefrierschrank ausschalten. Mittels Kontrollleuchte sehen Sie auch immer, ob alles so funktioniert, wie es funktionieren soll.

Das Modell basiert auf der Kältetechnologie NoFrost. Diese verhindert, dass eine zu hohe Luftfeuchtigkeit im Inneren des Gefrierschranks zur Eisbildung führt. Dadurch sind Ihre Lebensmittel bestens geschützt und Sie ersparen sich das aufwendige Abtauen. Für zusätzliche Hygiene sorgt die herausnehmbare Türdichtung. Bei Bedarf nehmen Sie diese ab und können sie reinigen.

Was uns gefallen hat:

  • Sie haben die Möglichkeit, die SmartDeviceBox zuzukaufen und dann den Gefrierschrank mit mobilen Geräten wie dem Smartphone zu steuern.
  • Das NoFrost System verhindert, dass sich im Inneren Eis bildet.
  • Der Liebherr Gefrierschrank hat eine sehr hohe Energieeffizienz.

Was könnte besser sein:

  • Die Lagerzeit bei Störung beträgt nur 9 Stunden.
3.

Liebherr Gw 855-3Sparpreis

Features
  • Energieeffizienzklasse: E (früher A++)
  • Stromverbrauch: 169,93 kWh/Jahr
  • Volumen: 97 l – Gesamtvolumen/ 98 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 17 Stunden
  • Funktionen: SuperFrost zeitgesteuert
  • Fächer: 3
  • Lautstärke: 39 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 85,1 x 55,3 x 62,4 cm
  • Gewicht: 35,70 kg

Wenn Sie ein kleines und günstiges Modell suchen, ist der Liebherr Gw 855-3 eine gute Wahl. Der Liebherr Gefrierschrank klein hat ein Volumen von 97 Liter und bietet in drei Schubfächern Platz für Ihr Gefriergut.

Die Energieeffizienzklasse beträgt seit der Aktualisierung der EU-Energielabel nun die Klasse E. Das entspricht nach früherer Regelung der Klasse A++. Die Energieeffizienz ist daher akzeptabel, auch wenn der Stromverbrauch mit 169 kWh pro Jahr höher liegt als bei manch größeren Liebherr Gefrierschränken im Test.

Der Liebherr Comfort Gefrierschrank hat die Kühltechnik SmartFrost, welche die Bildung von Eis im Gefrierfach reduziert, die durch eine hohe Luftfeuchtigkeit verursacht wird. Außerdem verfügt das Gerät über die SuperFrost Schnellgefrierfunktion. Damit ist es möglich, in kurzer Zeit frisches Gefriergut einzufrieren. Laut Liebherr bleiben auf diese Weise Vitamine besser erhalten.

Für Sicherheit sorgt die Kindersicherung sowie das Warnsignal bei Störungen. Dank VarioSpace können Sie die Regalfächer und Schubfächer flexibel verstellen und finden garantiert für alles im Gefrierschrank einen Platz. Der Türanschlag ist wechselbar. Wenn Sie die Türöffnung also von rechts nach links wechseln möchten, ist das ohne Probleme möglich.

Was uns gefallen hat:

  • Der Liebherr Gefrierschrank hat mit 17 Stunden die längste Lagerzeit bei Störungen. Falls also einmal etwas defekt geht, haben Sie genügend Zeit, eine Lösung zu finden.
  • Inklusive SuperFrost Funktion, um Lebensmittel schnell zum Gefrierpunkt zu bringen.

Was könnte besser sein:

  • Der Stromverbrauch ist verhältnismäßig hoch. Der Gefrierschrank von Liebherr sollte energiesparender sein.
4.

Liebherr GNP2313-22Bester Gefrierschrank mit 6 Fächer

Features
  • Energieeffizienzklasse: F
  • Stromverbrauch: 274,56 kWh/Jahr
  • Volumen: 195 l – Gesamtvolumen/ 195 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 8,3 Stunden
  • Funktionen: SuperFrost zeitgesteuert
  • Fächer: 6
  • Lautstärke: 41 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch und akustisch, Türalarm akustisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 144,7 x 60 x 63 cm
  • Gewicht: 61,40 kg

Ein ebenfalls hervorragender Gefrierschrank mit sechs Fächern erhalten Sie beim Liebherr GNP2313-22. Dank VarioSpace können Sie die Glasregale und Schubfächer herausnehmen und haben bei Bedarf einen höheren Stauraum, was z.B. bei Torten ganz nützlich sein kann. Der FrostSafe Effekt fällt dann allerdings weg, da die Schubfächer nicht mehr rundum geschlossen werden können.

Wie auch bei den anderen Modellen dürfen Sie sich von der Energieeffizienzklasse von F nicht zu sehr abschrecken lassen. Es handelt sich um die neuen EU-Energielabels, welche im Jahr 2021 eingeführt wurden. Das entspricht in etwa einer älteren Energieeffizienzklasse von A+ oder B. Allerdings verursacht dieser Liebherr Gefrierschrank pro Jahr Stromkosten von 87,68 €, was deutlich höher ist als bei den anderen Geräten im Test. Der Verbrauch von 274 kWh pro Jahr bei einem Volumen von 195 Litern ist unserer Meinung doch etwas zu hoch.

Der Liebherr Gefrierschrank verfügt über das NoFrost Kühlsystem, bei dem die Bildung von Eis im Inneren verhindert wird. Mit der SuperFrost Automatik frieren Sie außerdem frisches Gefriergut sehr schnell ein.

Was uns gefallen hat:

  • Der Gefrierschrank von Liebherr verfügt über die moderne NoFrost Funktion.
  • Dank Türalarm nach 60 Sekunden vergessen Sie ab jetzt nicht mehr, die Gefrierschranktür zu schließen und lassen diese auch garantiert nicht mehr versehentlich offen.

Was könnte besser sein:

  • Die Lagerzeit bei Störungen beträgt nur 8,3 Stunden und ist damit die kürzeste im Gefrierschrank Liebherr Test.
  • Der Stromverbrauch und die Stromkosten sind im Vergleich überdurchschnittlich hoch.
5.

Liebherr GNi 4335-21Bester Gefrierschrank mit 8 Fächer

Features
  • Energieeffizienzklasse: E (früher A++)
  • Stromverbrauch: 168 kWh/Jahr
  • Volumen: 276 l – Gesamtvolumen/ 277 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 9 Stunden
  • Funktionen: FrostControl, SuperFrost automatisch
  • Fächer: 8
  • Lautstärke: 38 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch und akustisch, Türalarm optisch und akustisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 185 x 60 x 66,5 cm
  • Gewicht: 79 kg

Größer und moderner wird es beim Liebherr GNi 4335-21 Gefrierschrank. Das Modell hat insgesamt 8 Fächer, welche ein Füllvolumen von 276 Litern ausmachen. Der Stromverbrauch beträgt dabei gerade einmal 168 kWh pro Jahr, was sich an Stromkosten von 53,76 € auf der Jahresrechnung bemerkbar macht. Die Energieeffizienzklasse wurde auch bei diesem Liebherr Gefrierschrank auf die neue Regelung aktualisiert und ist jetzt Klasse E. Das ist vergleichbar mit A++ gemessen mit den vorherigen EU-Energielabels.

Das Besondere bei diesem Gefrierschrank ist die sogenannte BluPerformance von Liebherr. Dabei handelt es sich laut dem Unternehmen um neue Akzente und Maßstäbe bei Kühl- und Gefrierschränken. Die Vorteile im Alltag sind mehr Platz im Innenraum, weniger Energieverbrauch, eine geringe Betriebslautstärke (nur 38 dB) und ein neues Design.

Außerdem erkennen Sie an der Produktbezeichnung GNi, dass es sich hier um ein SmartDevice mit bereits integrierter SmartDeviceBox handelt. Die Steuerung per Tablet oder Smartphone ist somit möglich, ohne dass Sie die Box extra kaufen müssen.

Des Weiteren setzen Sie hier auf das moderne NoFrost System und können sich über zahlreiche Funktionen freuen, die bereits bei den anderen Modellen im Gefrierschrank Liebherr Test genannt wurden. Dazu zählen VarioSpace, die austauschbare Türdichtung, der zeitgesteuerte SuperFrost, eine Statusanzeige und alle denkbaren Sicherheitsfunktionen.

Was uns gefallen hat:

  • Dieser Liebherr Gefrierschrank ist einer der modernsten im Test. Die neue BluPerformance Technologie und die Funktion als smartes Gerät überzeugen sehr anspruchsvolle Kunden.
  • Der Energieverbrauch ist sehr gering. So sparen Sie langfristig, auch wenn Sie einen höheren Kaufpreis für den Gefrierschrank bezahlen.

Was könnte besser sein:

  • Der Preis ist bei diesem Gerät sehr hoch.
6.

Liebherr GN5235-21Bestes Volumen

Features
  • Energieeffizienzklasse: D (früher A++)
  • Stromverbrauch: 162 kWh/Jahr
  • Volumen: 369 l – Gesamtvolumen/ 370 l – Gefrierfächer
  • Lagerzeit bei Störung: 9 Stunden
  • Funktionen: FrostControl, SuperFrost automatisch
  • Fächer: 8
  • Lautstärke: 39 dB
  • Klimaklasse: SN-T
  • Sicherheit: Kindersicherung, Warnsignal bei Störung optisch und akustisch, Türalarm optisch und akustisch
  • Türanschlag wechselbar: ja
  • Abmesungen: 195 x 70 x 75 cm
  • Gewicht: 101,50 kg

Der Liebherr Comfort Gefrierschrank GN5235-21 ist fast so funktional, wie das vorherige Modell im Test. Es handelt sich hier ebenfalls um einen BluPerformance Gefrierschrank, der mehr Platz im Innenraum ausnutzt und sehr stromsparend betrieben werden kann.

Die Energieeffizienzklasse seit März 2021 beträgt bei diesem Modell D und war vor der Erneuerung der Regelung zu den Energielabels A++. Der Stromverbrauch liegt bei 162 kWh pro Jahr und das bei dem größten Modell im Gefrierschrank Test Liebherr mit 369 Litern.

Die Lagerfläche ist auf 8 Regale verteilt, wobei Sie diese dank VarioSpace flexibel herausnehmen können. Die Schubfächer sind gut verschlossen und verhindern, dass die Kälte beim Öffnen des Gefrierschranks zu schnell entweicht. Das NoFrost Kühlsystem hält außerdem die Innenwände und Lebensmittel frei von Frost. Wenn Sie neue Lebensmittel in den Gefrierschrank legen, können diese mit der SuperFrost Funktion schneller heruntergekühlt werden. So werden laut Liebherr Vitamine noch besser erhalten. Die Sicherheitsfunktionen umfassen alle Optionen, die Sie bereits von den anderen Modellen kennen. Auch die Statusanzeige gehört hier dazu.

Was uns gefallen hat:

  • Der BluPerformance Gefrierschrank von Liebherr überzeugt mit durchdachtem Design und hoher Effizienz. Ein modernes Gerät, dass den vollen Funktionsumfang mitbringt.
  • Das größte Modell im Test hat einen sehr geringen Stromverbrauch.

Was könnte besser sein:

  • Zwar ist der Liebherr Gefrierschrank SmartDevice fähig, allerdings muss die Box dafür zusätzlich gekauft werden. Bei dem staatlichen Preis des Geräts hätten wir das im Lieferumfang inklusive erwartet.

Dinge zu beachten

Sind Sie sich noch unsicher, welcher Liebherr Gefrierschrank im Test der richtige für Sie ist? Dann erfahren Sie jetzt im Kaufratgeber alle notwendigen Details, um das passende Modell auswählen zu können. Wir zeigen Ihnen, worauf es beim Kauf eines Gefrierschranks ankommt und was Sie nicht unbeachtet lassen sollten.

Warum sind Liebherr Gefrierschränke so begehrt?

6 Liebherr Gefrierschränke Test – Lebensmittel energiesparend einfrieren

Kühl- und Gefriergeräte sind heute eines von 13 Produktsegmenten des Unternehmens Liebherr.

Liebherr selbst bezeichnet sich heute als Kältespezialist, und das nicht ohne Grund. Schließlich hat das deutsche Familienunternehmen im Jahr 1954 das Potenzial von Kühlschränken früh erkannt und dazu beigetragen, Kühlschränke zu einem Standard in deutschen Haushalten zu machen. Damals hatte nämlich nur rund jeder zehnte Haushalt einen Kühlschrank!

Kühl- und Gefriergeräte sind heute eines von 13 Produktsegmenten des Unternehmens Liebherr. Diese werden für den privaten und gewerblichen Gebrauch entwickelt und an fünf Orten dieser Welt produziert (Bulgarien, Deutschland, Indien, Malaysia und Österreich).

Die Gefrierschränke erfüllen dank fortschrittlicher Kühlsysteme die hohen Anforderungen der Gastronomie, Hotellerie, des Handels sowie der Medizin (Einsatz in Laboren). In der Industrie geht es darum, dass Maschinen und Geräte so wenig Kosten wie möglich verursachen, eine lange Lebenszeit haben und sicher sowie zuverlässig im Einsatz sind. Deshalb glänzen die Geräte mit einer hohen Energieeffizienz, konstanten Temperaturen und einer exzellenten Qualität.

Das klingt nach genau dem, was Sie sich von einem Gefrierschrank für den eignen Haushalt wünschen, oder? Aus diesem Grund sind Liebherr Gefrierschränke auch in Privathaushalten so begehrt! Neben Liebherr Gefrierschränken sind zudem Weinkühlschränke, Kühlschränke und Gefriertruhen im Sortiment vorhanden.

Jährlich stellt Liebherr fast 2,3 Millionen Kühl- und Gefrierschränke her. Eine beachtliche Zahl, die ebenfalls auf ein hohes Kundenvertrauen und Kompetenz schließen lässt.

Was ist zu beachten?

Neben dem Energieverbrauch und den anfallenden Stromkosten müssen Sie beim Kauf eines Liebherr Gefrierschranks auf das Volumen, den Funktionsumfang, die Lagerzeit bei Störung, den Geräuschpegel im Betrieb, die Klimaklasse und den richtigen Aufstellort sowie Sicherheits-Extras und den Türanschlag berücksichtigen.

Stromverbrauch und Stromkosten

Eine der wichtigsten Eigenschaften eines Gefrierschranks ist der Energie- und somit Stromverbrauch. Schließlich ist so ein Gerät 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr in Betrieb. Je geringer der Stromverbrauch ist, desto weniger Stromkosten entstehen. Außerdem ist der Liebherr Gefrierschrank dann ein bisschen umweltfreundlicher. Wie sich die teils kleinen und teils großen Unterschiede im Stromverbrauch letztendlich in der Stromrechnung sichtbar machen, zeigen wir Ihnen jetzt anhand einiger Beispiele.

Zunächst noch ein paar Eckdaten:
  • Der Stromverbrauch wird bei Kühlgeräten immer in kWh pro Jahr angegeben.
  • 1 kWh (Kilowattstunde) entspricht 1.000 Watt.
  • Der durchschnittliche Strompreis liegt in Deutschland bei knapp 32 Cent pro kWh.

Die Liebherr Gefrierschränke im Test haben einen Energiebedarf von 136 bis 274 kWh pro Jahr. Den jeweiligen Verbrauch müssen Sie dann nur mit dem aktuellen Strompreis pro kWh multiplizieren, um auf die laufenden Kosten pro Jahr schließen zu können.

Der Stromverbrauch der Liebherr Gefrierschränke ist wie folgt:

  1. 136 kWh pro Jahr à 43,52 € jährliche Stromkosten – Liebherr GP 1486
  2. 148 kWh pro Jahr à 47,36 € jährliche Stromkosten – Liebherr GN4635-21
  3. 162 kWh pro Jahr à 51,84 € jährliche Stromkosten – Liebherr GN5235-21
  4. 168 kWh pro Jahr à 53,76 € jährliche Stromkosten – Liebherr GNi 4335-21
  5. 169 kWh pro Jahr à 54,08 € jährliche Stromkosten – Liebherr Gw 855-3
  6. 274 kWh pro Jahr à 87,68 € jährliche Stromkosten – Liebherr GNP2313-22
6 Liebherr Gefrierschränke Test – Lebensmittel energiesparend einfrieren

Der 320 Liter große Liebherr Gefrierschrank hat 47,36 € jährlichen Stromkosten und eine Energieeffizienzklasse von D.

Sie erkennen, dass sich die Kosten sogar abhängig des Gerätes im Vergleich verdoppeln können. Woran das liegt? Das erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

Neue Energieeffizienzklasse

Wie effizient der Liebherr Gefrierschrank ist, erkennen Sie an der Energieeffizienzklasse. Sicher kennen Sie die Einordung in A+++, A++ oder A+ bis D. Klingt alles nach sehr energieeffizienten Geräten, allerdings wurde diese Einordung überarbeitet und im März 2021 aktualisiert. Für Kühl- und Gefrierschränke gelten ab jetzt neue EU-Energielabels, bei denen auch andere Messverfahren zur Beurteilung verwendet werden. So soll die tatsächliche Energieeffizienz näher an die Praxis herankommen.

Die neue Regelung sieht ab jetzt die Einstufung in A, B, C, D, E, F und G vor.

Ein Gefrierschrank mit der Energieeffizienzklasse A schneidet dabei am besten ab. Das neue Energielabel gilt nicht nur für Kühl- und Gefrierschränke. Auch Spülmaschinen, Waschmaschinen, Waschtrockner und Fernseher sind davon betroffen. Weitere Haushaltsgeräte wie Staubsauger werden außerdem in den nächsten Jahren folgen.

Wenn nun also ein Liebherr Gefrierschrank eine Energieeffizienzklasse von C oder D aufweist, bedeutet das nicht, dass das Gerät schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Mit dem früheren Einordnungsverfahren konnte solch ein Modell eine Energieeffizienz von A++ oder A+++ erreichen. Teilweise finden Sie diese Angaben noch bei einigen Anbietern im Internet, auf der offiziellen Liebherr Webseite wurden die Energieeffizienzklassen für die Gefrierschränke aber bereits aktualisiert.

  1. Energieeffizienzklasse D (früher A+++): Liebherr GP 1486
  2. Energieeffizienzklasse D (früher A++): Liebherr GN4635-21
  3. Energieeffizienzklasse D (früher A++): Liebherr GN5235-21
  4. Energieeffizienzklasse E (früher A+++): Liebherr GNi 4335-21
  5. Energieeffizienzklasse E (früher A++): Liebherr Gw 855-3
  6. Energieeffizienzklasse F: Liebherr GNP2313-22

Wenn wir uns nun im nächsten Kapitel noch das Volumen ansehen, werden Sie den Zusammenhang zwischen Kosten und Effizienz noch besser erkennen.

Volumen und Fächer

Wie viel Platz der Liebherr Gefrierschrank bietet, wird mit dem Volumen in Litern angegeben. Wie dieses Volumen in Fächer und Regale aufgeteilt wird und was Sie am praktischsten finden, ist dann ein weiteres Kaufkriterium.

Volumen in Liter

Das Volumen reicht von 97 Litern bis zu 369 Litern. Wenn Sie jetzt die Stromkosten und die Energieeffizienzklasse mit der Anzahl der Liter vergleichen, sehen Sie auch die Effizienzunterschiede.

  1. 102 Liter: Liebherr GP 1486
  2. 320 Liter: Liebherr GN4635-21
  3. 369 Liter: Liebherr GN5235-21
  4. 276 Liter: Liebherr GNi 4335-21
  5. 97 Liter: Liebherr Gw 855-3
  6. 195 Liter: Liebherr GNP2313-22

Der 320 Liter große Liebherr Gefrierschrank hat 47,36 € jährlichen Stromkosten und eine Energieeffizienzklasse von D.

Dagegen verursacht der kleinere 195 Liter Gefrierschrank deutlich höhere Kosten von 87,68 € pro Jahr. Die Energieeffizienzklasse erreicht zudem nur die Stufe F.

Fächer und Regale

Wie bei einem Liebherr Kühlschrank können Sie beim Gefrierschrank die Höhe der Regale verstellen. Dazu muss der Gefrierschrank aber über die Funktion VarioSpace verfügen. Dann können Sie die Schubfächer und Glasregale herausnehmen und verstellen. Schauen Sie sich trotzdem die Anordnung und Sortierung vorab gut an. Im Liebherr Gefrierschrank Test unterscheiden sich die Modelle zudem mit 3 bis 8 Fächern.

Lagerzeit bei Störung

Was, wenn der Liebherr Gefrierschrank einmal ausfällt? Sei es, wegen einem Stromausfall oder einem technischen Defekt. Wie schnell müssen Sie dann das Gefriergut anderweitig unterbringen, damit es nicht so weit angetaut wird, dass Sie es wegschmeißen müssen?

In diesem Fall gibt Ihnen die Lagerzeit bei Störung Auskunft. Diese finden Sie in der Bedienungsanleitung und kann selbstverständlich auch ein Kaufkriterium sein. Die Lagerzeit bei Störung wird in Stunden angegeben und kann bei einem Liebherr Gefrierschrank zwischen 8,5 bis 17 Stunden betragen. Am besten schneidet im Test das Modell Liebherr Gw 855-3 Gefrierschrank ab.

Funktionen und Sicherheits-Extras

6 Liebherr Gefrierschränke Test – Lebensmittel energiesparend einfrieren

Rundum geschlossene Schubfächer lassen Kälte beim Öffnen der Tür nicht so schnell entweichen.

Jeder Liebherr Gefrierschrank verfügt über die Grundfunktionen, um überhaupt funktionieren zu können. Des Weiteren stattet Liebherr die Modelle mit erweiterten Funktionen und Features aus. Das macht den Gefrierschrank noch effizienter und einfacher im Gebrauch.

  • BluPerformance: Neuer Liebherr Gefrierschrank Maßstab für mehr Platz, weniger Energieverbrauch und einen leiseren Betrieb.
  • FrostSafe: Rundum geschlossene Schubfächer lassen Kälte beim Öffnen der Tür nicht so schnell entweichen.
  • NoFrost: Verhindert, dass im Gefrierschrank Eis entsteht, indem die Luftfeuchtigkeit abgeleitet wird.
  • SmartDevice: Steuerung des Liebherr Gefrierschranks über mobile Geräte wie Ihr Smartphone.Eventuell müssen Sie hierfür die SmartDeviceBox hinzukaufen.
  • SuperFrost-Automatik: Für schnelleres Einfrieren von frischen Lebensmitteln und den besseren Erhalt von Vitaminen.
  • SuperFrost: Wie SuperFrost-Automatik nur zeit- oder mengengesteuert.
  • VarioSpace: Verstellbare Regale und Schubfächer.
  • Wechselbarer Türanschlag: Die Tür kann wahlweise rechts und links angebracht werden.
  • Wechselbare Türdichtung: Erleichtert die Reinigung, den Austausch und damit die Langlebigkeit sowie Hygiene des Gefrierschranks.

Damit Sie den Liebherr jederzeit sicher im Gebrauch haben, sollten Sie auf diese Extras achten:

  • Türalarm: Warnsignal bei offener Tür nach 60 Sekunden
  • Kindersicherung: Verhindert, dass Kinder den Gefrierschrank versehentlich ausschalten können
  • Warnsignal: Teilt Ihnen bei technischen Störungen den Handlungsbedarf mit
  • FrostControl: Warnsignal, wenn die Temperatur im Gefrierschrank zu stark ansteigt und eine Anzeige bei Stromausfall über die Qualität der gefrorenen Lebensmittel.
  • Statusanzeige: Eine blaue Leuchte teilt Ihnen mit, dass alles einwandfrei funktioniert.

Lautstärke / Geräuschpegel

Vor allem wenn Sie den Liebherr Gefrierschrank in einem Wohnraum wie der Küche aufstellen, sollte das Kühlsystem so leise wie möglich sein. Die Lautstärke wird deshalb bei Kühlschränken und Gefrierschränken gemessen und in Dezibel (dB) angegeben.

Die Liebherr Gefrierschränke im Test verursachen im Betrieb eine Lautstärke von 37 dB bis 41 dB. Damit sind die Geräte im Vergleich zu anderen Marken gleich auf. Mit 37 dB ist der Vergleichssieger, Liebherr GP 1486, aber definitiv eines der leisesten Geräte auf dem Markt. Das bestätigte nicht nur unser Test, sondern auch zahlreiche Kundenstimmen.

Und wie laut sind 37 bis 41 dB? Es gibt im Internet einige Vergleiche, die sich teilweise widersprechen. So werden 40 dB z.B. mit einem Wohnraum bei geschlossenem Fenster, einem leisen Radio, leichtem Regen, einem Flüstern, einem Gespräch, leiser Musik oder eine Wohnstraße bei Nacht gleichgesetzt. Wichtig zu wissen ist, dass die Konzentration bei mehr als 40 dB bereits gestört werden kann. Da es sich bei einem Gefrierschrank aber um ein konstantes Geräusch handelt und sich der Mensch nach einiger Zeit daran gewöhnt, bleibt das Geräusch bei vielen nach einiger Zeit sogar unbemerkt.

Klimaklasse und Aufstellort

Die Klimaklasse eines Gefrierschranks gibt an, in welcher Umgebungstemperatur das Gerät idealerweise aufgestellt werden sollte, damit es die gewünschten Temperaturen erreichen und dabei effizient eingesetzt werden kann.

Wenn Sie den Liebherr Gefrierschrank zum Beispiel neben einem Kachelofen aufstellen, müssen Sie mit einer anderen Leistung und Gefriertemperatur rechnen, als wenn das Gerät in einem Abstellraum oder sogar in der Garage platziert wird. Stellen Sie aber im Winter bei -15°C in der Nacht einen Kühlschrank in der Garage auf, wird dieser wohl kaum auf nur plus +8°C kühlen können. Die Lebensmittel oder Getränke im Kühlschrank gefrieren dann.

Es gibt vier Klimaklassen. Die Liebherr Gefrierschränke im Test eignen sich aber für alle vier Klassen, von SN bis T (SN-T). Sofern Sie ein Gefriergerät mit NoFrost oder SmartFrost auswählen, können Sie dieses auch in einer Umgebungstemperatur beginnend bei +5°C aufstellen.

  • SN: Subnormal von +10 bis +32 °C
  • N: Normal von +16 bis +32 °C
  • ST: Subtropisch von +16 bis +38 °C
  • T: Tropisch von +16 bis +43 °C

Türanschlag

Der Türanschlag kann bei einem Liebherr Gefrierschrank gewechselt werden. Das ist ein großer Vorteil, denn so werden Fehlbestellungen und Frust vermieden. Es gibt nämlich auch Gefrierschränke, bei denen Sie sich für den Türanschlag an der rechten oder der linken Seite entscheiden müssen. Mit einem Liebherr Gefrierschrank bleiben Sie daher flexibel, z.B. wenn Sie den Gefrierschrank verstellen möchten oder bei einem Umzug den Türanschlag auf der anderen Seite anbringen möchten. Die Tür kommt beim Liebherr Gefrierschrank natürlich vormontiert. Auf welcher Seite die Tür standardmäßig angebracht ist, finden Sie in den Beschreibungen der einzelnen Produkte. Beim Liebherr GP 1486 ist das zum Beispiel rechts.

Häufig Gestellte Fragen

Die Garantie auf Liebherr Gefrierschränke beträgt 2 Jahre. Wenn Ihnen die Standard-Garantie zu kurz erscheint, können Sie bei Liebherr mit GarantiePlus die Garantiezeit auf bis zu 10 Jahre verlängern. Wählen Sie einfach zwischen den Optionen +3 oder +8 Jahre, um sich eine Gesamtlaufzeit von 5 oder 10 Jahren zu sichern. So sind Sie bestens abgesichert und brauchen sich keine Sorgen um Störungen oder Probleme bei Ihrem Liebherr Gefrierschrank mehr machen.

Stellen Sie den Gefrierschrank nur dann in der Garage auf, wenn die Temperaturen auch im Winter bei Nacht nicht unter +5°C fallen. Eine Umgebungstemperatur (siehe Klimaklassen im Ratgeber) unter diesen Werten kann den Gefrierschrank beschädigen und in seiner Funktion beeinträchtigen. Wenn Sie den Liebherr Gefrierschrank dennoch in der Garage aufstellen möchten, empfehlen wir in der Winterzeit einen Frostwächter einzusetzen.

Fazit

Jetzt wissen Sie, was es bei einem Gefrierschrank und speziell einem Modell der Marke Liebherr alles zu berücksichtigen gibt. Schauen Sie sich jetzt gerne nochmal unsere drei Favoriten an oder vergleichen Sie alle Liebherr Gefrierschränke im Test nochmals.

Unser Top Favorit und gleichzeitiger Vergleichssieger ist der Liebherr GP 1486 Gefrierschrank. Das Modell überzeugt mit einem geringen Stromverbrauch und ist so leise im Betrieb wie kein anderes Gerät im Test. Der Bestwert, Liebherr GN4635-21, kommt mit effizientem und praktischen NoFrost Kühlsystem, bei dem Sie nie wieder das Eis im Gefrierschrank abtauen müssen. Sie suchen einen kleinen Gefrierschrank und haben auch nichts dagegen, wenn das Modell deutlich günstiger ausfällt? Dann ist unser Sparpreis, der Liebherr Gw 855-3, eine großartige Wahl.

Wie unterschiedlich die Modelle ein und derselben Marke sein können, haben Sie im Liebherr Gefrierschrank Test erfahren. Fest steht ist: egal für welchen Gefrierschrank Sie sich jetzt entscheiden, Sie erhalten eine exzellente Qualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.