9 Elektromesser Test – Küchenalltag Erleichtert

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: April 28, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Elektromesser erleichtern Ihren Küchenalltag. Aber nicht immer! Manchmal kann so ein Messer auch zur bloßen Frustration in der Küche führen. Schließlich sind nicht alle Elektromesser für jede Art von Lebensmitteln ideal. Dazu kommt, dass sich die Geräte zwar in ihrem Aufbau und der Funktion sehr ähnlich sind, allerdings Welten zwischen den Elektromessern liegen können. Wenn es nicht richtig schneidet, zu laut ist, oder frühzeitig den Geist aufgibt, ist das ärgerlich und bereitet alles andere als Freude. Deshalb haben wir uns das Thema Elektromesser genauer angeschaut und Ihnen hier in diesem Elektromesser Test die wichtigsten Ergebnisse und die besten Modelle zusammengestellt. Für diesen Test haben wir die wichtigsten Eigenschaften von Elektromessern bewertet. Dazu zählen neben dem Punkt Leistung - es soll ja schließlich schneiden, auch der zentrale Punkt Sicherheit sowie Klingenmaterial, Design, Ergonomie, Qualität des Griffs und das Gewicht. Wir stellen Ihnen die Vor- und Nachteile der Messer gegenüber, damit Sie schnell sehen können, ob das Messer etwas für Sie ist oder nicht. Außerdem erklären wir Ihnen in unserem Elektromesser Kauf-Guide nochmals im Detail, worauf es beim Kauf eines solchen Gerätes zu achten gilt.
Tabelle der besten Produkte

Top 9 Elektromesser Test 2021

1.

SEVERIN EM 3965Vergleichssieger

Features
  • Leistung: 100W
  • Sicherheit: Fingerschutz, Sicherheits-Schiebe-Tastschalter
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 6,6 x 46,5 x 10,7 cm
  • Gewicht: 875 g
  • Farbe: Weiß/Grau
  • Garantie: 1 Jahr

Im Elektromesser Test geht das Modell von Severin EM als Vergleichssieger hervor. Sie erhalten hier ein Messer mit 100 Watt Leistung und einer Klinge. Achtung: Im Lieferumfang ist keine Klinge für gefrorene Lebensmittel enthalten. Deshalb eignet sich dieses Messer nicht für das Schneiden von gefrorenen Torten, Fleisch oder anderem.

Das Messer hat einen Sicherheits-Schiebe-Tastschalter, welchen Sie gedrückt halten müssen, damit das Gerät funktioniert. Außerdem können Sie mit der Auswurftaste die Klinge leicht vom Handgriff lösen und sicher mit dem Fingerschutz zum Reinigen abnehmen. Die 18 cm langen Edelstahl Klingen sind spülmaschinenfest.

Was uns gefallen hat: Das Elektromesser von Severin erfüllt alle wichtigen Sicherheitsvoraussetzungen. Außerdem ist der Preis akzeptabel und das Gerät ist insgesamt nicht zu leicht und nicht zu schwer. Zusätzlich erhalten Sie eine Garantie von einem Jahr.

Was könnte besser sein: Kunden sind sich geteilter Meinung bei diesem Messer. Einige sind hell auf begeistert, andere wiederrum haben viel zu bemängeln. Der Unterschied liegt vor allem darin, was Sie mit diesem Messer schneiden wollen. Für Kürbisse oder den festen Strunk eines Kohls ist das Messer nicht geeignet. Bei Sahnekuchen, Fladenbroten oder Pizza ist das Messer aber anscheinend sehr gut geeignet.

2.

Tefal 8523.31Bestwert

Features
  • Leistung: 100W
  • Sicherheit: Sicherheitsgriff
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 8,4 x 31,4 x 7,7 cm
  • Gewicht: 920 g
  • Farbe: Weiß/Greige
  • Garantie: 2 Jahre

Das Tefal 8523.31 Elektromesser ist im Test als Bestwert hervorgegangen. Es ist zu einem kleinen Preis erhältlich und erfüllt die wichtigsten Anforderungen.

In Sachen Sicherheit haben Sie hier ein Gerät mit Sicherheitsschalter, Fingerschutz, Auswurftaste und einer Kontrolllampe.

Im Betrieb ist das Gerät lauter als zum Beispiel das Elektromesser von Rommelsbacher. Und das bei einer vergleichsweise geringeren Leistung von nur 100 Watt. Wenn Sie das Messer öfter im Einsatz haben, kann die Lautstärke durchaus zu einem Störfaktor werden.

Die Klingen sind aus hochwertigem Edelstahl und Sie können diese in der Spülmaschine reinigen. Außerdem handelt es sich hier um ein Elektromesser mit Doppelklinge. Sie erhalten also ein Klingenpaar, welches sich auch für Tiefgefrorenes eignet. Wichtig: Hierbei handelt es sich nicht um ein separates Klingenpaar für Tiefgefrorenes wie Sie es bei anderen Modellen wie dem Rommelsbacher Elektromesser erhalten. Das Klingenpaar von Tefal ist dagegen für den Einsatz von feinen und gröberen Lebensmitteln gedacht.

Was uns gefallen hat: Das Messer überzeugt im Test bei eher festen Lebensmitteln. Außerdem sind die Klingen selbstschärfend, wodurch Ihnen das Schärfen von Hand erspart bleibt.

Was könnte besser sein: Laut Beschreibung des Herstellers ist im Lieferumfang eine Tiefkühlklinge enthalten und das Elektromesser eignet sich angeblich für Tiefgefrorenes. Allerdings berichten Kunden, dass diese Tiefkühlklinge nicht im Lieferumfang enthalten ist und separat dazu gekauft werden muss.

Features
  • Leistung: 180W
  • Sicherheit: Sicherheits-Schalter
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 6 x 42 x 13 cm
  • Gewicht: 649 g
  • Farbe: Weiß
  • Garantie: 2 Jahre

Das Clatronic Elektromesser EM 3062 wurde in unserem Test Sparpreis in der Kategorie Elektromesser. Es hat eine kräftige Leistung von 180 Watt und ein gutes Gewicht von knapp 650 g. Das ist weder zu leicht noch zu schwer.

Das Messer ist im Betrieb vibrationsarm und dank Sicherheitsschalter, Auswurftaste und Fingerschutz an den Klingen erfüllt es die wichtigen Voraussetzungen. Die Klinge ist circa 16 cm lang. Damit können Sie Brot und Braten sehr gut schneiden. Gegebenenfalls benötigen Sie allerdings ein Verlängerungskabel. Nutzer berichten nämlich, dass das Kabel länger sein sollte.

Was uns gefallen hat: Das Messer eignet sich unserer Meinung sehr gut, wenn Sie ein Messer für den gelegentlichen Gebrauch suchen. So ist es zum Schneiden von Braten ganz gut geeignet. Da es zu einem sehr günstigen Preis erhältlich ist – möglicherweise sogar günstiger, als ein normales Messer mit einer Länge von 16 cm, wurde dieses Modell von Clatronic zum Sparpreis.

Was könnte besser sein: Der Hersteller beschreibt das Elektromesser als geräuscharm. Den Kundenmeinungen ist jedoch zu entnehmen, dass das Gerät im Vergleich zu anderen Elektromessern eher mehr Lärm verursacht. Grund dafür ist wohl der 180 Watt starke Motor. Auch die Verarbeitungsqualität und Lebensdauer lässt zu wünschen übrig.

4.

AEG EM 5669Bestes Design

Features
  • Leistung: 180W
  • Sicherheit: Sicherung gegen unkontrolliertes Schneiden
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 14,5 x 25 x 7,5 cm
  • Gewicht: 650 g
  • Farbe: Grau/Schwarz
  • Garantie: 1 Jahr

Das AEG Elektromesser ist im Test das Modell mit dem besten Design. Design ist bei AEG auch ein wichtiger Punkt bei der Entwicklung von Geräten. Das Elektromesser hat einen ergonomisch geformten Griff und liegt sicher in der Hand.

Sicherheit bieten auch die Sicherheitsschalter, die Auswurftaste für die Klingen sowie ein Fingerschutz direkt an den Klingen.

Im Lieferumfang ist eine Universalmesserklinge enthalten. Diese hat eine feine Zahnung. Außerdem erhalten Sie eine Gefriergutklinge mit grober Zahnung. Diese soll Gefrorene Lebensmittel schneiden können. Allerdings macht es bei harten Lebensmitteln einen instabilen Eindruck. Kunden erwarten hier mehr von der Marke AEG.

Was uns gefallen hat: Der Preis liegt im Mittelfeld und die Leistung ist gut. Kunden schneiden damit zum Beispiel Braten ohne Probleme.

Was könnte besser sein: Der Hersteller hat bei diesem Elektromesser ein „platzsparendes Spiralkabel“ verbaut. Das ist zwar eine gute Idee, allerdings finden das manche Kunden überhaupt nicht nützlich, da das Kabel beim Schneiden zu kurz ist. In diesem Fall lohnt es sich eventuell, das Kabel für eine Zeit lang zu dehnen. Wobei dann der Sinn und Zweck des Spiralkabels quasi hinfällig wird. Als Alternative hilft ein Verlängerungskabel.

5.

ROMMELSBACHER Elektromesser EM 150Beste Ergonomie

Features
  • Leistung: 120W
  • Sicherheit: ergonomischer Handgriff
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 12,6 x 27,6 x 9,2 cm
  • Gewicht: 780 g
  • Farbe: Schwarz
  • Garantie: k.A.

Das Rommelsbacher Elektromesser ist in unserem Test das Elektromesser mit der besten Ergonomie. Es liegt gut in der Hand und ist dadurch sicher. Außerdem hat es einen Sicherheitsschalter, Fingerschutz und eine Auswurftaste. Das Kabel ist besonders lang und Kunden berichten von einer guten Leistung beim Schneiden von Torten und Kürbis.

Es handelt sich hierbei um ein Elektromesser mit Doppelklinge. Sie erhalten ein Messerklingenpaar mit feiner Zahnung und ein Klingen Paar mit grober Zahnung für gefrorene Lebensmittel.

Nach der Verwendung können Sie die 15 cm langen Klingen einfach in der Spülmaschine reinigen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei diesem Messer sehr gut.

Was uns gefallen hat: Das Rommelsbacher Elektromesser ist mit 120 Watt im Vergleich leise im Betrieb und lässt sich gut führen. Allgemein überzeugt es in der Handhabung dank ergonomischem Griff, praktischer Aufhängöse zum Platzsparen in der Küche und eine einfache Reinigung.

Was könnte besser sein: Einige Kunden berichten, dass sie am Anfang von dem Elektromesser überzeugt sind, es aber schon nach wenigen Monaten an Leistung verliert. Es sei instabil, wacklig und der Schnitt unpräziser. Hier kann der Hersteller die Verarbeitungsqualität und somit die Lebensdauer verbessern.

6.

Gastroback 41600Beste Lagerung

Features
  • Leistung: 120W
  • Sicherheit: Inox Touch Gehäuse
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 17 x 31,5 x 17,3 cm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Farbe: Silber
  • Garantie: k.A.

Das Gastroback 41600 Elektromesser beweist sich im Test als Messer mit der besten Lagerung. Das Messer ist inklusive Naturholzständer, an dem das Handgerät, die beiden Messerklingen und das Kabel einen würdigen Platz finden. Dadurch sieht das Messer auch sehr schick aus und Sie können es in der Küche aufstellen. Es muss also nicht unbedingt im Küchenregal versteckt werden.

Das Messer hat einen gummierten Griff und liegt laut Kundenbewertungen sehr gut und sicher in der Hand. Das Elektromesser überzeugt deshalb nicht nur in Sachen Lagerung, sondern auch der Ergonomie.

Sie erhalten bei diesem Set eine Multischnittklinge mit feiner Zahnung für feine Lebensmittel und eine Wellenschliffklinge mit grober Zahnung für Gefrorene Lebensmittel.

Was uns gefallen hat: Design, Ergonomie und Naturholzständer machen dieses Elektromesser zu einem Hingucker in Ihrer Küche. Die Verarbeitung und Schneidequalität wird ebenfalls von vielen Kunden gelobt.

Was könnte besser sein: Das Elektromesser von Gastroback hat ein sehr hohes Eigengewicht. Auch Kunden empfinden das hohe Gewicht als Nachteil. Bei längerem Schneiden könnte daher Ihr Arm etwas müde werden. Kurzes Schneiden sollte aber kein Problem darstellen.

7.

Moulinex Secanto D JAC 41Beste Sicherheitssystem

Features
  • Leistung: 100W
  • Sicherheit: Integriertes Sicherheitssystem
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 13,6 x 8,6 x 3 cm
  • Gewicht: 500 g
  • Farbe: Weiß
  • Garantie: 1 Jahr

Das Moulinex Secanto Elektromesser enthält neben zwei Messerpaaren für feine und grobe (tiefgefrorene) Lebensmittel außerdem eine praktische Aufbewahrungstasche. Insgesamt macht das Gerät einen stabilen und handlichen Eindruck.

Die Klingen sind jeweils 18 cm lang und haben einen selbstschärfenden Effekt. Das bedeutet, Sie brauchen die Klingen nicht per Hand schärfen und haben immer scharfe Messer im Einsatz.

Wie die anderen Geräte verfügt auch dieses Messer über einen Sicherheitsschalter, eine Aufwurftaste für die Klingen zum Wechseln und einen Fingerschutz. Das Moulinex Secanto Messer erfüllt also alle wichtigen Sicherheitsaspekte. Ein Pluspunkt ist außerdem die passgenaue Aufbewahrungstasche, in der das Handgerät und die Klingenpaare Platz finden.

Der Griff ist ergonomisch und das Gerät liegt laut Kundenbewertungen gut in der Hand. Allerdings ist es mit rund 500 g sehr leicht – möglicherweise zu leicht und Sie können beim Schneiden abrutschen.

Was uns gefallen hat: Kunden loben die stabile Verarbeitung und die Handlichkeit dieses Elektromessers. In Sachen Verarbeitungsqualität punktet das Modell daher – allerdings mit einer Ausnahme:

Was könnte besser sein: Viele Kunden berichten, dass sich der Sicherheitsschalter nur schwer drücken lässt und deshalb die Handhabung darunter leidet. So schmerzt zum Beispiel der Finger nach zu langem Drücken oder rutscht von der Taste ab. Unpraktisch und unhandlich, daher gibt es auch von uns Punktabzüge.

8.

Tristar Elektromesser EM-2100Bestes Grundmodell

Features
  • Leistung: 150W
  • Sicherheit: Sicherheitsschalter, Schutzkappe
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 7,6 x 31,4 x 7 cm
  • Gewicht: 662 g
  • Farbe: Weiß/Blau
  • Garantie: 2 Jahre

Bei diesem Grundmodell von Tristar erhalten Sie ein 150 Watt starkes Gerät mit einem Messerpaar. Es handelt sich also um eine Doppelklinge. Die beiden Klingen müssen immer gemeinsam an dem Handgerät befestigt werden. Eine ist feinzahnig und die andere grobzahnig.

Laut Kundenbewertungen schneidet dieses Elektromesser so ziemlich alles. Besonders gelobt wird das Messer beim Schneiden von Braten. Der Hersteller beschreibt das Messer auch als geeignet für gefrorenes Brot. Kunden berichten zudem von einem leisen Betrieb.

Sie können die Klingen über die Auswurftaste herausnehmen und mit dem Fingerschutz einfach abnehmen. Der Sicherheitsschalter am Handgriff sorgt für zusätzliche Sicherheit beim Schneiden. Die Klingen sind beide spülmaschinenfest und können ohne Probleme in der Spülmaschine gereinigt werden.

Was uns gefallen hat: Bei einem akzeptablen Preis liefert Tristar hier ein gutes Elektromesser. Wer noch nie ein Elektromesser benutzt hat, kann dieses Modell gut zum Einstieg ausprobieren. Es ist einfach gehalten und erfüllt seinen Zweck.

Was könnte besser sein: Der Handgriff ist nicht für Jedermann. Wenn Sie sehr kleine Hände haben, kann es sein, dass Sie das Modell nicht richtig gut halten können. Hier wäre sicher ein rutschfester Griff von großem Vorteil.

Features
  • Leistung: 180W
  • Sicherheit: Fingerschutz
  • Klingenmaterial: Edelstahl
  • Abmessungen: 18 x 27 x 8 cm
  • Gewicht: 900 g
  • Farbe: Schwarz/Silber
  • Garantie: 2 Jahre

Das Princess Universal Elektromesser geht im Test als Modell mit dem besten Griff hervor. Dieser Griff ist patentiert und so ergonomisch designt, dass das Elektromesser gut in der Hand liegt und auch bei längerem Schneiden die Arme und Hände nicht müde werden. Der Griff ist zudem gummiert, weich und rutschfest. Wenn Sie Linkshänder sind, werden Sie bei diesem Elektromesser ebenfalls keinen Unterschied bemerken, da es für Rechts- und Linkshänder gleichermaßen gut funktioniert.

Am Gerät selbst befindet sich eine Sicherheitstaste, die Sie zum Schneiden gedrückt halten müssen. Über die Auswurftaste können Sie die Messer schnell und einfach austauschen. Der Fingerschutz an den Messersätzen gibt zusätzliche Sicherheit bei der Handhabung.

Im Lieferumfang sind zwei Messersätze enthalten. Es handelt sich um Doppelklingen, Sie müssen also beide Messer eines Sets verwenden. Hierbei können Sie zwischen dem feinzahnigen Messerset für Brot und dem grobzahnigen Messerset für Tiefkühlware wählen.

Das Princess Universal Elektromesser verspricht mit 180 Watt Leistung eine gute Qualität bei der Verwendung. Genau hier scheiden sich jedoch die Geister. Manche Kunden sind sehr zufrieden und haben überhaupt nichts an der Schneideleistung auszusetzten, andere wiederrum bemängeln, dass das Messer nicht einmal Schwarzbrot richtig schneiden kann. Hier bleibt Ihnen im Zweifelsfall nur das selbst ausprobieren übrig. Achten Sie darauf, das Messer richtig und sachgemäß zu verwenden und lesen Sie am besten die Bedienungsanleitung vor dem Gebrauch.

Was uns gefallen hat: Uns gefällt, dass bei diesem Messer auch eine praktische Ablagestation enthalten ist. Dabei handelt es sich um eine Halterung, in der die Messersets, das Handgerät und das Netzkabel einen ordentlichen Platz finden. Diese Ablagestation können Sie zum Beispiel an die Wand schrauben.

Was könnte besser sein: Bei der Schneidequalität des Princess Universal Elektromessers können wir nicht bestätigen, dass diese hervorragend ist, wie viele Kunden es berichten. Es gibt nämlich auch viele Gegenstimmen, die von einer geringen Leistung erzählen.

Dinge zu beachten

Bei unserem Elektromesser Test wurde uns deutlich, wie stark die Meinungen und Bewertungen von Kunden bei Elektromessern auseinandergehen. Wir wollen in diesem Elektromesser Kauf-Guide genau darauf eingehen und Ihnen außerdem die häufig gestellten Fragen zu dieser Art von Messern beantworten.

Warum ein Elektromesser kaufen?

Bei einem Elektromesser handelt es sich um ein Messer, dass mit Strom betrieben wird und das Lebensmittel einfacher zerschneiden kann beziehungsweise soll. Im Grunde soll es Ihren Alltag in der Küche erleichtern, schneller Lebensmittel zerschneiden als Sie es von Hand können und Ihnen den hohen Kraftaufwand beim Schneiden ersparen. Zusätzlich sollen die Elektromesser präziser und die geschnittenen Scheiben sauber und gleichmäßig sein.

Das ist jedoch der große Haken bei Elektromessern. Die Klinge bei einem solchen Messer erinnert vielmehr an eine Säge und genau das machen Elektromesser: sie zersägen Lebensmittel. Darum eigenen sich Elektromesser viel eher, um zum Beispiel einen harten Kürbis, Kohl, gefrorenen Butter oder hartes Fleisch zu zerschneiden. Deshalb ist hier auch die Frage, ob ein Elektromesser wirklich das richtige Küchen Utensil ist, um aus einer Torte schöne Tortenstücke zu bekommen. Ein weiterer Punkt ist, dass die Lebensmittel nicht zu hart sein sollten, denn dann gibt das Elektromesser schnell den Geist auf. In unserem Elektromesser Test hat sich auch gezeigt, dass Kunden sogar Probleme hatten, eine Scheibe von einem Brot abzuschneiden. Gute Erfahrungen haben Kunden aber zum Beispiel mit dem Schneiden von Kebab. Dafür eigenen sich diese Messer wohl sehr gut.

Warum Sie also ein Elektromesser kaufen sollten? Genau das sollten Sie gut abwägen. Eventuell sind Alternativen wie ein Allesschneider oder eine Brotschneidemaschine die intelligentere Wahl für Sie.

Deshalb unser Tipp: Überlegen Sie sich bitte vor dem Kauf, für was Sie das Elektromesser verwenden wollen und lesen Sie sich die Kundenbewertungen gut durch. Daran können Sie abschätzen, ob sich das Elektromesser für Ihre Verwendungszwecke eignet.

9 Elektromesser Test - Küchenalltag Erleichtert

Eigenschaften zu beachten beim Kauf des besten Elektromessers

Wenn Sie ein Elektromesser kaufen möchten, sollten Sie vor allem auf eine hohe Sicherheit des Geräts, eine gute Handhabung und Ergonomie sowie die Leistung achten. Daneben gibt es noch weitere Eigenschaften, die wir Ihnen nachfolgend erklären.

Leistung

Welche Leistung das Elektromesser haben sollte, hängt auch davon ab, für was Sie es einsetzten möchten. Grundsätzlich reichen Geräte mit einer Leistung von 100 Watt aus. Gute Modelle sind zum Beispiel das SEVERIN EM 3965 oder TEFAL 8523.31. Wenn Sie mehr Power von einem Elektromesser erwarten, empfehlen wir die Modelle von AEG EM 5669 und Princess Universal mit 180 Watt. Stellen Sie sich bei Letzteren aber bitte auf eine höhere Lautstärke und Geräusche beim Schneiden ein. Je mehr Leistung ein Elektromesser hat, desto lauter ist es im Betrieb. Wenn Sie den Mittelweg gehen möchten, dann wählen Sie am besten die Modelle von Gastroback und ROMMELSBACHER mit 120 Watt Leistung aus.

Sicherheit

Sicherheit sollten Sie bei der Wahl Ihres Elektromessers großschreiben. Wie bereits erwähnt, erinnern viele der Klingen an eine Säge. Deshalb geht bei einem Elektromesser nichts über Sicherheit.

Achten Sie auf die folgenden Punkte:
  • Sicherheitsschalter
  • Fingerschutz an der Klinge
  • Auswurftaste zum Entnehmen der Klingen
  • Sicheren Griff


Sicherheitsschalter

Der Sicherheitsschalter ist quasi der Ein- und Aus-Knopf bei einem Elektromesser. Nur wenn Sie diesen betätigen, läuft das Gerät. Das heißt, dass Sie diesen Knopf dauerhaft gedrückt halten müssen, damit die Klingen schneiden können. Sobald Ihr Finger von dieser Taste rutscht, schält auch das Gerät ab. Das gibt Ihnen viel zusätzliche Sicherheit bei der Nutzung. Bitte achten Sie bei der Wahl Ihres Elektromessers unbedingt auf diese Eigenschaft.

Fingerschutz an der Klinge

Der Fingerschutz an der Klinge sorgt dafür, dass Sie das Messer sicher und einfach greifen und vom Handgerät entfernen können. In unserem Elektromesser Test haben alle vorgestellten Geräte einen solchen Fingerschutz. Dieser gehört wie der Sicherheitsschalter zum guten Standard.

Auswurftaste zum Entnehmen der Klingen

Damit die Klingen noch einfacher und ohne Kraftaufwand vom Handgerät entfernt werden können, lohnt sich eine integrierte Auswurftaste am Handgerät. Erst wenn Sie diese Taste drücken, lösen sich die Klingen und können einfach entnommen beziehungsweise ausgetauscht werden.

Sicherer Griff

9 Elektromesser Test - Küchenalltag Erleichtert

Wenn das Elektromesser einen sicheren und ergonomischen sowie rutschfesten Griff hat, liegt es automatisch besser in der Hand. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit bei der Nutzung. Wenn Sie der Produktbeschreibung oder den Bildern eines Elektromessers nicht entnehmen können, wie das Gerät in der Hand liegt, lohnt sich ein Blick in die Kundenbewertungen. Achten Sie auf jeden Fall darauf, dass der Griff rutschfest und im besten Fall wie beim Elektromesser von Gastroback gummiert ist.

Klingen und Klingenmaterial

Jedes Elektromesser wird mit mindestens einer Klinge geliefert, die sich für feine Lebensmittel eignet. Wenn Sie auch sehr grobe Lebensmittel oder Gefrorenes damit schneiden wollen, sollten Sie beim Vergleich darauf achten, dass das Elektromesser auch eine Klinge für Tiefgefrorenes enthält. So haben die Elektromesser von SEVERIN und TEFAL zum Beispiel nur eine Klinge im Lieferumfang enthalten. Die Geräte von AEG, ROMMELSBACHER oder auch Gastroback kommen dagegen mit zwei einsetzbaren Klingen.

Beachten Sie hierbei, dass die Klinge für Gefrorenes nicht unbedingt bedeutet, dass Sie wirklich Lebensmittel, welche Sie gerade erst aus der Tiefkühltruhe genommen haben, schneiden können. Am besten achten Sie hier auf die Herstellerangaben. Teilweise ist mit Tiefkühlklinge nämlich gemeint, dass Sie damit angetaute Lebensmittel schneiden können.

Wenn Sie die Beschreibung des Herstellers gründlich lesen, erkennen Sie auch, warum viele Kundenerwartungen nicht erfüllt werden. Wird das Elektromesser nicht sachgemäß und wie vom Hersteller beschrieben, eingesetzt, dann führt das früher oder später in Ihrer Küche zu Enttäuschung und Frustration. Falls Sie die Informationen nicht in der Produktbeschreibung finden, empfehlen wir Ihnen, online nach der Bedienungsanleitung zu suchen. Ein Blick auf die offizielle Herstellerseite kann sich hier lohnen.

Kommen wir zum Material der Klinge.

Die von uns getesteten Elektromesser haben alle eine Klinge aus Edelstahl. Dieses Material ist sehr hochwertig, rostet nicht und Sie können die Klingen einfach in der Spülmaschine reinigen. Außerdem gibt Edelstahl keinen Geschmack an die geschnittenen Lebensmittel ab.

Ob Elektro oder nicht, hochwertige Messer sind aus Edelstahl. Deshalb lohnt sich auch ein Edelstahlmesser bei Elektromessern.

Ein nützlicher Effekt bei Elektromessern ist sicherlich, wenn die Klingen selbstschärfend sind. Das ist zum Beispiel bei den Modellen von Moulinex Secanto D JAC 41 und TEFAL 8523.31 der Fall. Dadurch bleiben die Klingen auch ohne Ihr Zutun immer scharf und die Leistung des Elektromessers somit konstant gleich.

Messer mit einer und mit Doppelklinge

Bei Elektromessern werden zwei Bauarten unterschieden. Zum einen gibt es Messer mit einer Klinge und Messer mit einer Doppelklinge.

Messer mit einer Klinge sind „einfachere“ Modelle und schneiden die Lebensmittel mittels Vibration.

Elektromesser mit Doppelklinge schneiden dagegen, indem sich die beiden Klingen in entgegengesetzter Richtung bewegen. Sie können sich das so vorstellen, wie wenn Sie selbst ein normales Handmesser vor und zurück bewegen, damit es greift und zu einem Schnitt kommt.

Generell sind Messer mit Doppelklinge kraftvoller und zeigen eine bessere Leistung als Elektromesser mit nur einer Klinge. Zu den Messern mit Doppelklinge zählt zum Beispiel das Princess Universal Elektromesser.

Bei Elektromessern ist daher auch die Frequenz der Vibration beziehungsweise die Bewegung bei einem Messer mit Doppelklinge entscheidend.

In vielen Produktbeschreibungen sind diese technischen Details leider selten angegeben. Hier lohnt sich deshalb ein Blick auf die offizielle Herstellerseite.

Abmessungen, Gewicht und Kabel

9 Elektromesser Test - Küchenalltag Erleichtert

Elektromesser haben relativ ähnliche Abmessungen, unterscheiden sich aber natürlich, wenn der Griff ausgefallener ist oder Sie noch zusätzliches Zubehör wie beim Gastroback Elektromesser erhalten.

Gewichtstechnisch gibt es bei Elektromessern Unterschiede, die Sie nicht unbeachtet lassen sollten. Ist das Messer zu schwer, ermüdet Ihr Arm bei langem Schneiden. Ist das Messer jedoch zu leicht, ist es womöglich weniger sicher in der Handhabung. Wir empfehlen Ihnen daher ein Elektromesser mit mittlerem Gewicht zwischen rund 600 g bis 1 kg auszuwählen. Geeignete Modelle sind zum Beispiel das Elektromesser von SEVERIN EM 3965 oder AEG EM 6559. Weitere Modelle finden Sie weiter oben in unserem Elektromesser Test.

Das Netzkabel sollte lang genug sein. In der Regel ist das bei Elektromessern auch der Fall. In unserem Test waren aber auch ein, zwei Produkte dabei, bei denen Kunden die Kabellänge bemängeln. Wenn Sie kein Verlängerungskabel zusätzlich benutzen wollen, sollten Sie also auch die Kabellänge bei der Auswahl im Blick behalten.

Im Elektromesser Test haben wir nur Elektromesser mit Netzkabel getestet. Es gibt auch Elektromesser, die mit Akku betrieben werden.

Ein Betrieb mit Netzkabel hat jedoch wesentliche Vorteile: Die Geräte sind in der Regel leichter und handlicher, benötigen keine Ladestation, da der Akku nicht aufgeladen werden muss und haben auch generell eine höhere Leistung. Wir empfehlen Ihnen daher ein Elektromesser mit Kabel.
Nur wenn Ihnen der Gedanke an ein zusätzliches Kabel in der Küche überhaupt nicht gefällt, können Sie Elektromesser mit Akkubetrieb einmal genauer anschauen.

Design und Ergonomie

Elektromesser sehen fast so aus wie eine Heckenschere. Nur dass sie kleiner sind und einen Platz in der Küche und nicht im Garten finden. Vom Design her sind sich die Elektromesser recht ähnlich. Der größte Unterschied liegt beim Griff. Hier sind die Modelle von Tristar und Gastroback länglich ohne separaten Griff, also anders als das bei den Modellen von AEG, TEFAL oder SEVERIN der Fall ist.

Bei der Wahl eines Elektromessers sollten Sie vor allem darauf achten, dass das Gerät gut in der Hand liegt. Das gibt Ihnen zusätzliche Sicherheit bei der Verwendung. Das bedeutet, dass das Gerät ein ergonomisches Design haben sollte. In unserem Test schneidet zum Beispiel das ROMMELSBACHER Elektromesser mit der besten Ergonomie ab, das Princess Universal Elektromesser hat den besten Griff und das AEG EM Elektromesser das beste Design.

Farblich betrachtet haben Sie eine Wahl aus weißen, silbernen und schwarzen Modellen. Was Ihnen gefällt, ist Geschmackssache. Entscheiden Sie sich aber bitte nicht nur anhand des Aussehens. Sicherheit, Leistung und Ergonomie sind sicherlich mindestens genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger bei der Wahl eines Elektromessers.

Garantie

Generell lohnt sich eine Garantie bei Küchenhaushaltsgeräten mit Elektroantrieb immer. Schließlich sorgt viel Technik auch für Fehleranfälligkeit und mit einer Garantie sind Sie dann bestens abgedeckt. Bei Elektromessern leistet der Hersteller aber nicht immer eine Garantie beziehungsweise die Garantieleistung wird nicht direkt angegeben. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie am besten direkt den Hersteller.

Gängige Garantiezeiten bei Elektromessern liegen zwischen einem und zwei Jahren. In unserem Elektromesser Test weiter oben erkennen Sie die Garantiezeit in den Highlights. Eine Garantie von zwei Jahren erhalten Sie zum Beispiel bei den Modellen von Tristar, Princess Universal, Clatronic und Tefal. Ein Jahr Garantie gibt es bei den Modellen von SEVERIN, AEG und Moulinex Secanto dazu. Für den Fall dass Sie ein Elektromesser ohne Garantie wählen, können Sie immerhin auf die gesetzliche Gewährleistung setzen.

Preis

9 Elektromesser Test - Küchenalltag Erleichtert

Elektromesser sind günstig, vor allem wenn man bedenkt, wie viel Sie normalerweise für ein gutes Küchenmesser ohne Elektroantrieb bezahlen. Teilweise sind die Preise für ein normales Messer mit einer 18 cm langen Klinge gleich oder sogar teurer. Wenn Sie das Elektromesser also regelmäßig im Einsatz haben, lohnt sich die Anschaffung. Zur unteren Preisklasse gehören Elektromesser ab rund 20 Euro, zum Beispiel unser Vergleichssieger SERVERIN EM 3965 oder das ROMMELSBACHER Elektromesser. Teurer und kostspieliger sind die Messer von Moulinex Secanto, AEG oder Gastroback. Im mittleren Preissegment erhalten Sie zum Beispiel das Modell von Princess Universal.

Welchen Preis Sie für ein Elektromesser bezahlen möchten, entscheiden Sie. Wenn Sie das Elektromesser öfter im Einsatz haben, lohnt sich jedenfalls ein qualitatives und teureres Modell, dass Ihnen dann auch Leistung bringt und tatsächlich ein Helfer in der Küche sein kann.

Reinigung und Pflege

Die Reinigung und Pflege von einem Elektromesser ist einfach. Entnehmen Sie dazu einfach die Klingen. Im besten Fall hat das Elektromesser eine Auswurftaste und einen Fingerschutz dafür. Dann sind die meisten Klingen (aus Edelstahl) auch spülmaschinenfest oder zumindest spülmaschinengeeignet. Natürlich spricht auch nichts dagegen, die Klingen von Hand zu reinigen. Damit die Klingen immer scharf bleiben, sollte das Elektromesser selbstschärfend sein.

Vergessen Sie nicht, auch den Handgriff beziehungsweise das Gehäuse nach dem Verwenden zu reinigen. Verwenden Sie dafür ein feuchtes Tuch und entfernen Sie Verklebungen, Essensreste oder Kleckser und Spritzer, die bei einem Haushaltsgerät in der Küche schließlich schnell passiert sind. Stecken Sie dafür aber unbedingt zuerst das Gerät aus der Steckdose.

Häufig Gestellte Fragen

Ja, es gibt eine Alternative zum Elektromesser. Die Rede ist vom sogenannten Allesschneider beziehungsweise der Schneidemaschine. Der Allesschneider eigene sich vor allem dann, wenn Sie Lebensmittel wie Brot oder Wurst in gleichmäßige und gleichdicke Scheiben schneiden möchten. Hierbei können Sie die Dicke / Stärke einstellen und dann schnell und zuverlässig die gewünschte Anzahl zurechtschneiden. Allerdings eignet sich der Allesschneider nicht, um zum Beispiel eine Torte in Stücke zu schneiden. Hier sind Sie weniger flexibel. Weitere Nachteile gegenüber einem Elektromesser sind auch die Reinigung und Pflege. Wo Sie bei einem Elektromesser einfach die Klinge entnehmen, müssen Sie bei einem Allesschneider das ganze Gerät auseinanderbauen. Außerdem nimmt ein Allesschneider wesentlich mehr Platz in der Küche ein und ist weniger handlich. Generell empfehlen wir den Allesschneider, wenn Sie vor allem vorhaben, Lebensmittel in Scheiben zu schneiden. Denn dann ist ein Allesschneider zuverlässig und sorgfältig.

Eine weitere Alternative wäre natürlich das normale Messer oder ein spezielles Messer für verschiedene Lebensmittel, zum Beispiel: Fleischmesser, Brotmesser, Käsemesser, Filetiermesser und so weiter.

Elektromesser sind scharfe Messer, die durchaus zu den gefährlicheren Haushaltsgeräten zählen. Deshalb sollten Sie diese Elektrogeräte vorsichtig und sorgfältig verwenden. Wählen Sie am besten schon ein Gerät aus, dass Ihnen hohe Sicherheit bietet. Dazu gehören Eigenschaften wie ein Sicherheitsschalter, Fingerschutz, Auswurftaste und ein guter und rutschfester Griff. Bitte lesen Sie auch die Bedienungsanleitung des Herstellers vor dem Gebrauch durch. Möglicherweise eigenen sich das Messer nicht für alle Lebensmittel und lässt dann bei diesen auch in Sachen Sicherheit zu wünschen übrig. Bewahren Sie das Messer auch unbedingt außerhalb der Reichweite von Kindern auf. Falls Ihre Kinder gerne Schubladen und Regale aufreißen, empfiehlt es sich, die Klingen getrennt aufzubewahren. Dann kommen Ihre Kinder nicht zufällig und unbemerkt auf gefährliche Ideen. Ein Elektromesser gehört auf keinen Fall in Kinderhände.

Wir haben für unseren Test kein Akku-betriebenes Elektromesser gefunden. Zum Standard gehören Elektromesser mit Netzbetrieb. Das hat vor allem den Grund, da Akku Elektromesser durch den integrierten Akku schwerer sind und vergleichsweise weniger Leistung bringen. Wie in unserem Elektromesser Kauf-Guide bereits angesprochen, haben Elektromesser mit Netzbetrieb bis auf eine Ausnahme – und zwar das möglicherweise störende Kabel, nur Vorteile gegenüber Elektromessern mit Akkubetrieb. Wir empfehlen Ihnen daher, bei der Wahl eines Elektromessers Geräte zu vergleichen, die ein Netzkabel haben.

Fazit

Ein Elektromesser kann sich lohnen, wenn Sie unterschiedliche Lebensmittel wie Braten, Kürbisse, Kohl, Torten und weitere mit dem Messer zerschneiden, beziehungsweise in Scheiben schneiden möchten. Wenn Sie nach einem Messer für ein bestimmtes Lebensmittel suchen, zum Beispiel zum Wurst oder Brot schneiden, sind Sie wahrscheinlich mit einem Brotschneidemesser oder Allesschneider besser beraten. Schauen Sie sich deshalb die Alternativen an, um die beste Option für Sie zu finden.

Die Messer in unserem Elektromesser Test überzeugen jeweils in unterschiedlichen Punkten. Unser Vergleichssieger, das Elektromesser von Severin, erfüllt alle wichtigen Sicherheitsvoraussetzungen und außerdem ist der Preis akzeptabel. Das Modell von Tefal überzeugt im Test bei eher festen Lebensmitteln und außerdem sind die Klingen selbstschärfend. Dieses Messer hat eine gute Leistung, einen guten Preis und ist sicher in der Verwendung. Das Modell von Clatronic Das Messer eignet sich unserer Meinung sehr gut, wenn Sie ein Messer für den gelegentlichen Gebrauch suchen und nicht viel bezahlen wollen.

Sie haben eine große Auswahl bei Elektromessern. Achten Sie bei der Auswahl auf die genannten Punkte in unserem Kauf-Guide. Wir hoffen, dass dieser Elektromesser Test Ihnen viele Anhaltspunkte bei der Suche nach dem idealen Elektromesser gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.