5 Tablets unter 100 Euro – Leicht und günstig (Herbst 2022)

Unsere Übersicht der besten Tablets unter 100 Euro.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Oktober 07, 2022
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Etwa ein Viertel Deutscher besitzt ein Tablet im Haushalt. Sind Ihre Großeltern oder Kinder noch nicht dabei? Anstatt Fotobücher oder Bettwäsche zu verschenken, überraschen Sie Ihre Lieben mit einem neuen Tablet.

Wir haben 8 Tablets unter 100 Euro getestet und die besten 5 davon gewählt. Den ersten Platz hat das Lenovo Tab M7 verdient. Alle gewählten Tablets sind sehr benutzerfreundlich und eignen sich perfekt für Einsteiger. Die Geräte verfügen über eine Bildschirmauflösung, die zum Streamen von Serien, zum Surfen und für Video-Calls ausreichend ist. In unserem Test finden Sie sowohl sehr kompakte Modelle mit 7 Zoll als auch die beliebtesten 10-Zoll-Tablets.

Tabelle der besten Produkte

5 Top Tablets unter 100 Euro Test 2022

1.

Lenovo Tab M7Vergleichssieger

Eigenschaften
  • Zoll: 7
  • Betriebssystem: Android 11 Go
  • RAM / Interner Speicher: 2 GB / 32 GB
  • Internetverbindung: WLAN
  • Gewicht: 236 g
  • Maße: 18,65 x 11,27 x 0,8 cm
  • Bildschirmauflösung: 1024 x 600 píxeles
  • Akku: 3750 mAh, 12 Stunden
  • Webcam (hintere/vordere): 2 MP / n/a

Extras: Dolby Audio Klangoptimierung

Das Lenovo Tab M7 wurde in unserem Test Tablets unter 100 Euro zum Vergleichssieger gewählt. Das 7-Zoll Display verfügt über die TÜV-Zertifizierung Low Blue Light, was besonders schonend für die Augen ist. Das Betriebssystem Android 11 Go ist speziell für Geräte mit weniger als 2 GB RAM entwickelt worden, damit diese auch ohne viel Speicher schnell und flüssig funktionieren. Ein extrem strapazierfähiger Akku mit einer Laufzeit von bis zu 12 Stunden ohne Aufladen und die hervorragende Dolby Audio Klangoptimierung runden das vollumfängliche Tablet-Erlebnis ab.

Im Vergleich zur Vorgänger Version erbringt unser Testmodell, das Lenovo Tab M7, 30 % schnellere Ladezeit. Außerdem sind bei dem Betriebssystem Android Go bereits einige Google Apps integriert, sodass weniger Speicher benötigt wird und das Gerät alles in allem noch geschmeidiger läuft. Über eine Million weitere Apps können im Google Play Store ausgewählt werden, sodass Sie beispielsweise mit Freunden in Kontakt bleiben, Bilder bearbeiten oder einfach Spiele spielen können. Dabei sorgt Google Play Protect stets für die sichere Nutzung des Tablets und dass es frei von Viren und Schadsoftware bleibt.

Was uns gefallen hat:

  • 7 Zoll Display mit TÜV-zertifiziertem Low Blue Light, was die schädlichen blauen Lichtbestandteile reduziert und somit die Augen schont.
  • 8mm schlankes Metallgehäuse und nur 236 g leicht.
  • Akku mit 3750 mAh hält bis zu 12 Stunden ohne Ladevorgang.
  • Betriebssystem Android 11 Go sorgt auch bei Geräten ohne viel Speicher für schnelle und flüssige Abläufe.

Was könnte besser sein:

  • Auf Grund des kleinen Speichers von nur 2 GB RAM ruckeln manche anspruchsvolleren Apps etwas und bei einer großen Datenmenge kommt das Tablet ins Stocken, jedoch fängt das Betriebssystem Android Go vieles ab und lässt das Gerät alles in allem geschmeidig laufen.
2.

BENEVEBeste Kamera

Eigenschaften
  • Zoll: 10
  • Betriebssystem: Android 11
  • RAM / Interner Speicher: 3 GB / 32 GB
  • Internetverbindung: WLAN, Bluetooth
  • Gewicht: 1,12 kg
  • Maße: 24,5 x 15,2 x 0,9 cm
  • Bildschirmauflösung: 1280 x 800 píxeles
  • Akku: 6000 mAh
  • Webcam (hintere/vordere): 8 MP / 2 MP

Extras: Type-C; IPS-Display

Mit dem BENEVE Tablet erwirbt man ein 10,1 Zoll IPS-Display, welches dank einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel für ein brillantes Farbspiel und scharfe Inhaltswiedergabe sorgt. Durch den Dolby-Surround-Sound erfahren Sie eine große Klangvielfalt, wenn Sie beispielsweise Podcasts hören oder Videos und Filme streamen möchten. Die Frontkamera verfügt über 2 MP worüber man hervorragend Videoanrufe für Geschäftsmeetings oder auch mit Freunden und Familie tätigen kann. Das Glanzstück an diesem Tablet stellt jedoch die Rückkamera mit ihren 8 MP dar. Damit können viele tolle Bilder und Videos aufgenommen werden.

Im Vergleich zu anderen Tablet-Modellen in dieser Preisklasse verfügt unser Testmodell, das BENEVE Tablet, über einen besonderen großen RAM Speicher, von 3 GB. Die meisten Tablets unter 100 Euro verfügen über einen 2 GB großen RAM Speicher. Hervorzuheben ist auch der Type-C Anschluss, der nicht bei allen Tablets gewöhnlich ist. Mit dem 6000-mAh-Akku und Smart Power-Saving-Technologie kommen Sie über 5 Stunden ohne einen Ladevorgang aus. Wenn Sie also mal das Ladegerät vergessen haben sollten, ist dies beim BENEVE Tablet kein Problem.

Was uns gefallen hat:

  • 8 MP Rückkamera für herausragende Bilder und Videoaufnahmen und 2 MP Frontkamera für Videoanrufe mit Geschäftspartnern oder Freunden und Familie.
  • 10,1 Zoll IPS-Display mit einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel.
  • Klare Klangvielfalt dank Dolby-Surround-Sound.
  • Type C Anschluss.
  • 6000 mAh Akku und Smart Power Saving Technologie.

Was könnte besser sein:

  • Die WLAN-Karte mit 2,4 GHz ist relativ schwach, sodass es bei einem so geringen Upload Speed sein kann, dass sich manche Webseiten aufhängen könnten.
  • Schacht für die Speicherkarte ohne Führung.
3.

HaehneSparpreis

Eigenschaften
  • Zoll: 8
  • Betriebssystem: Android 10
  • RAM / Interner Speicher: 2 GB / 32 GB
  • Internetverbindung: Bluetooth, WLAN
  • Gewicht: 580 g
  • Maße: 21 x 12,5 x – cm
  • Bildschirmauflösung: 1280 x 800 píxeles
  • Akku: 4000 mAh
  • Webcam (hintere/vordere): 2 MP / 0,3 MP

Extras: 128 GB erweiterbar; Augenschutzbildschirm; 1 Jahr Garantie; GPS

Zu einem Hammer-Sparpreis ist das 8 Zoll Haehne Tablet mit 2 GB RAM und 32 GB ROM erhältlich. Ein integrierter Micro-SD-Kartensteckplatz ermöglicht weiteren Speicherplatz von bis zu 128 GB. Das Tablet läuft über das GMS-zertifizierte Betriebssystem Android 10 Go OS, was insbesondere für Geräte mit wenig Speicherplatz geeignet ist. Der leistungsstarke 100-CPU-Quad-Core-Prozessor sorgt für eine optimale Synergie zwischen Speicherkapazität und Betriebssystem und damit auch für eine reibungslose und geschmeidige Handhabung. Das 8-Zoll Augenschutzdisplay ist ein High-Definition-Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixeln.

Zwar sind alle unsere Testmodelle unter 100 Euro erhältlich, jedoch ist das Tablet von Haehne zu einem absoluten Sparpreis erhältlich. Im Vergleich zum vorherigen Modell verfügt das Gerät nun über einen noch leistungsstärkeren Akku mit 4000 mAh. Außerdem unterstützt das Tablet Bluetooth, WLAN und GPS, sodass eine Echtzeitnavigation kein Problem darstellt. Der besondere Augenschutzbildschirm sorgt dafür, dass die Augen geschont bleiben und nicht so schnell müde werden. Der Hersteller Haehne gewährt zudem 1 Jahr Garantie sowie technischen 24-Stunden-Online-Support um eine problemlose Nutzung zu garantieren.

Was uns gefallen hat:

  • 2 GB RAM und 32 GB interner Speicherplatz um 128 GB erweiterbar.
  • Das 8 Zoll Augenschutzbildschirm ist ein High-Definition-Touchscreen mit einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixeln.
  • leistungsstarker 100-CPU-Quad-Core-Prozessor.
  • schnelles GMS-zertifiziertes Betriebssystem Android 10 Go OS.
  • Bluetooth-, WLAN- und GPS-Funktion.
  • Leistungsstarker 4000 mAh Akku.

Was könnte besser sein:

  • Schwache Rückkamera mit 2 MP und vordere Frontkamera mit 0,3 MP.
  • Für den Ladevorgang ist nur ein USB-Kabel enthalten, aber kein Stecker oder Adapter. Dieser muss separat erworben werden.
4.

VeidooBestes zum Telefonieren

Eigenschaften
  • Zoll: 10
  • Betriebssystem: Android 10
  • RAM / Interner Speicher: 2 GB / 32 GB
  • Internetverbindung: Bluetooth, WLAN
  • Gewicht: 800 g
  • Maße: 31 x 20 x 2,8 cm (verpackt)
  • Bildschirmauflösung: 1280 x 800 píxeles
  • Akku: 5000 mAh
  • Webcam (hintere/vordere): 5 MP / 2 MP

Extras: 2 SIM; 3G; IPS; Type-C

Dank der Dual SIM-Funktion ist es möglich zwei SIM-Karten gleichzeitig in das Veidoo T12 Tablet eizusetzen und eignet sich daher bestens zum Telefonieren. Das 10,1 Zoll große High-Definition-Display hat eine Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel, sodass Farben brillant und Details klar dargestellt werden können. Sollten Sie einmal nicht im Bereich eines WLAN-Hot Spots zu sein, ist es möglich mit der 2G/3G Netzabdeckung im Internet zu surfen. Unser Testmodell ist mit 2 GB RAM und 32 GB interner Speicher ausgestattet, was um 128 GB erweitert werden kann.

Im Vergleich zu vielen anderen Modellen in diesem Preisgefüge verfügt unser Testmodell, das Veidoo Tablet T12, über einen Type-C USB Anschluss. Im Vergleich zum Vormodell wurde im Tablet außerdem ein stärkerer Akku mit 5000 mAh verbaut, was für 5-7 Stunden uneingeschränktes Entertainment sorgt. Mit der 5 MP starken Rückkamera kann man schöne Bilder machen oder Videos drehen und mit der 2 MP Frontkamera in guter Qualität Videoanrufe führen. Über die zwei Frontlautsprecher können Sie Ihre Lieblingsmusik, Spiele und Filme ertönen lassen.

Was uns gefallen hat:

  • Dual SIM Funktion: Zwei SIM Karten können gleichzeitig eingesetzt werden.
  • 10,1 Zoll große High-Definition-Display hat eine Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel.
  • 2 GB RAM und 32 GB interner Speicherplatz mit der Möglichkeit um 128 GB Erweiterung.
  • Leistungsstarker Akku von 5000 mAh sorgt für 5-7 Stunden uneingeschränkte Nutzung.

Was könnte besser sein:

  • Keine Möglichkeit Widgets auf dem Tablet zu installieren, wodurch einige Funktionen nicht nutzbar sind.
  • Aktivierung von personalisierten LIVE-Wallpaper nicht möglich.
  • Ab und zu leichtes Ruckeln, wenn große Datenmengen aufgerufen werden.
5.

AWOWBestes zum Spielen

Eigenschaften
  • Zoll: 10
  • Betriebssystem: Android 11
  • RAM / Interner Speicher: 2 GB / 32 GB
  • Internetverbindung: Bluetooth, WLAN
  • Gewicht: 900 g
  • Maße: 25,4 x 15,3 x 1 cm
  • Bildschirmauflösung: 1280 x 800 píxeles
  • Akku: 5000 mAh
  • Webcam (hintere/vordere): 2 MP / 0,3 MP

Extras: Type-C

Für Spielbegeisterte empfehlen wir das neuste Tablet von AWOW, welches mit einem 10 Zoll Full HD Display mit einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel stechend scharfe Illustrationen mit hoher Farbechtheit darstellt. Das Tablet läuft über das Betriebssystem Android 11 mit dem leistungsstarken Quad Core Prozessor und 1.5GHz. Dadurch wir das Laden mehrerer Apps zur Leichtigkeit und Anwendungen können schnell und flüssig aufgerufen werden. Mit einer Akkuleistung von 5000 mAh kann man 5-8 Stunden durchspielen, ohne das Gerät einmal an ein Ladekabel hängen zu müssen.

Wie die meisten anderen Tablets in dieser Preisklasse verfügt unser Testmodell, das Tablet von AWOW, über einen RAM von 2 GB und einen internen Speicher von 32 GB. Die Speicherkapazität kann um 64 GB erweitert werden. Positiv hervorzuheben ist ein Type-C USB Anschluss.

Was uns gefallen hat:

  • 10 Zoll Full HD Display mit einer Bildschirmauflösung von 1280 x 800 Pixel.
  • Die Synergie aus Betriebssystem Android 11 und leistungsstarkem Quad Core Prozessor sorgt für eine flüssige Handhabung.
  • Starke Akkuleistung von 5000 mAh kann 5-8 Stunden ohne Ladevorgang in Betrieb genommen werden.
  • Speicherkapazität von 2GB RAM und 32 GB ROM um 64 GB erweiterbar.

Was könnte besser sein:

  • Hintere Webcam hat nur 2 MP und vordere Webcam 0,3 MP.
  • Das Tablet ist mit 900 g schwerer als der Durchschnitt.
  • Manchmal Schwierigkeiten WLAN zu aktivieren und anzuschalten.

Dinge zu beachten

Es ist nicht leicht ein qualitativ hochwertiges Tablet unter 100 Euro zu finden. In unserem Kaufratgeber zeigen wir Ihnen, welche Kriterien wirklich entscheidend sind und worauf Sie beim Kauf eines Tablets unter 100 Euro außerdem noch achten müssen.
Weitere günstige Modelle finden Sie in unserem anderen Test. Da haben wir Tablets bis 200 Euro und Tablets bis 300 Euro für Sie gesammelt. Außerdem haben wir Laptops bis 300 Euro für Sie zur Wahl.

Was kann ein Tablet unter 100 Euro?

Logischerweise müssen bei einem günstigeren Preis Qualitätskompromisse gemacht werden, sonst könnte man ein Tablet nicht für unter 100 Euro verkaufen. Jedoch kann man bei einem Tablet unter 100 Euro schon mit allen Funktionen rechnen, die man auch bei einem teureren Gerät erhält, nur eben etwas limitierter. Auch ist es bei einem Tablet unter 100 Euro oft so, dass es von Modell zu Modell und Hersteller stark variiert. Der eine Hersteller legt besonderen Wert auf eine schicke, schlanke und leichte Silhouette, während ihm die Akkulaufzeit weniger wichtig ist. Ein anderer Hersteller fokussiert sich auf ein hochwertiges Betriebssystem, genügend Speicher und einen guten Prozessor sodass alle Abläufe geschmeidig laufen, macht aber Abstriche bei der Haptik.

Für den Kauf eines Tablets unter 100 Euro ist also entscheidend zu wissen, für welchen Gebrauch man das Tablet anschaffen möchte und was das Tablet alles können muss und wiederum worauf man verzichten kann. In unserer bereits getroffenen Vorauswahl aus 5 unterschiedlichen Modellen sind alle wichtigen Kriterien abgedeckt, sodass für jedes Bedürfnis das passende Gerät dabei ist.

Für wen geeignet?

Ein Tablet unter 100 Euro ist besonders für Anfänger und auch für Kinder geeignet, da die Funktionen oft etwas reduziert sind und somit nicht überfordernd. So können sich Anfänger und Kinder langsam an die Handhabung eines Tablets gewöhnen. Auch eignet sich ein günstiges Tablet unter 100 Euro für Nutzer, die nur ein bestimmtes Kriterium erfüllt haben müssen. Sie wollen nur Spiele spielen? Die Webcam ist dabei völlig egal? Oder wollen Sie nur ein bisschen im Internet surfen? Kein Problem, ein Tablet mit solchen Eigenschaften unter 100 Euro ist leicht zu finden, wenn man sich mit anderen Abstrichen anfreunden kann.

5 Tablets unter 100 Euro – Leicht und günstig (Herbst 2022)

Tablets unter 100 Euro eignen sich am besten als erstes Tablet zur Gewöhnung für Anfänger und Kinder.

Typen

Es gibt mehrere Typen von Tablets, die hauptsächlich auf das darauf laufende Betriebssystem und Softwareplattform zurückzuführen sind. Die bekanntesten Betriebssysteme sind iOS, Android, Windows und Fire OS. Hier gilt zu beachten, dass jede Softwareplattform auch seinen eigenen App Store hat. Somit sind manch heiß geliebte App, die man von seinem Smartphone kennt, nicht auf dem Tablet erhältlich, wenn dieses eine andere Software verwendet. Wenn man auf gewisse Apps angewiesen ist, sollte man sich überlegen, ob man sein Tablet nicht anhand der Software aussucht.

Android

Die meisten Tablets laufen über das Android Betriebssystem. Keine andere Softwareplattform lässt seine Nutzer individuellen Gestaltungsmöglichkeiten derart ausleben. Im größten App Store der Welt erhält man Millionen von Apps, Widgets, Oberflächen – kein Wunsch bleibt bei der individuellen Gestaltung der Tablet-Oberfläche offen.

Windows

Im Gegensatz zu einem Android Tablet, kann man bei einer Windows Softwareplattform nur wenig mitgestalten. Lediglich die Form und Farbe der Apps können individualisiert werden, ansonsten ist die Oberfläche von Windows Tablets stets identisch. Der Android App-Store, in dem man freilich auch produktive Apps findet, legt sein Augenmerk aber eher auf Spiele und Entertainment. Windows dahingegen fokussiert sich auf Apps für Produktivität und Arbeit, wobei natürlich auch hier genügend Spiel und Spaß Apps zur Verfügung stehen.

Fire OS

Fire OS ist das Betriebssystem von sogenannten Fire Tablets des Herstellers Amazon. Ein Fre Tablet ist nicht vorrangig zum reinen Arbeiten da, Fire OS basiert auch auf der Android Software und ist damit auch eher für Fun, Entertainment, Spiele, Videos und Musik bekannt. Die Auswahl im App Store ist nicht so gigantisch wie bei Android, dafür gibt es aber einige Apps gratis, die in anderen App Stores Geld kosten.

Entscheidende Kaufkriterien

Wer sich ein Tablet unter 100 Euro kaufen möchte, sollte wissen, auf welche Kriterien es beim Kauf ankommt und anhand welcher entscheidenden Parameter man mehrere Geräte miteinander vergleichen und das passende Tablet für sich finden kann. Wie wichtig ist die Größe und das Gewicht? Muss es ein großer Bildschirm sein? Muss die Akkulaufzeit langlebig sein, oder verwende ich das Tablet sowieso nur zuhause, wo es an der Steckdose laden kann? Wir dröseln die wichtigsten Parameter für Sie auf, damit Sie sich am Ende für das richtige Tablet entscheiden können.

Größe & Gewicht

Die ideale Größe eines Tablets sollte größer als ein Smartphone aber kleiner als ein Laptop sein. Es sollte gut in der Hand liegen und auch nicht zu wuchtig und schwer wirken. Ein gutes Mittelmaß ist etwa 24 cm x 16 cm, wobei unsere Testmodelle zwischen 31 cm Breite und 11 cm Höhe variieren. Das Gewicht liegt im Schnitt bei 500 Gramm, wobei man bei den günstigeren Tablets davon ausgehen muss, dass sie oft etwas schwerer sind. Hier kommt es ganz auf die eigenen Vorlieben an.

Zoll

Die Größe von Tablets wird in Zoll angegeben, was die Bildschirmdiagonale darstellt. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Der Bildschirm ist bei einem Tablet ist natürlich maßgeblich. Dabei kommt es aber nicht nur auf die Größe, sondern auch auf die Bildschirmauflösung an, welche dafür sorgt, dass alle Farben intensiv, satt, scharf und farbecht dargestellt werden.

WLAN / LTE

Ob man sich für ein Tablet mit WLAN, LTE oder beides entscheidet, ist davon abhängig für welchen Gebrauch man hauptsächlich das Tablet einsetzen möchte beziehungsweise wo.

Um zuhause im Internet zu surfen, benötigt das Tablet WLAN-ax oder -ac. Wenn das Tablet von unterwegs auf das Internet zugreifen soll, dann muss das Gerät über die LTE-Funktion verfügen.

Die LTE-Funktion erlaubt das Verwenden von weiteren SIM-Karten, um sich damit von überall mit dem Internet verbinden.

Prozessor

Die ganze Hardware eines Tablets befindet sich auf dem SoC, also auch der Prozessor. Die Hochwertigkeit des SoCs ist bedeutend für die Hardware, die sich darauf befindet. Ein starker Prozessor sorgt für eine ruckelfreie Nutzung und geschmeidige, schnelle Handhabung, ohne dass ich Apps aufhängen oder gar das Tablet herunterfährt weil alles zu viel wird. 933

Arbeitsspeicher

Die meisten Tablets in diesem Preisgefüge verfügen über einen Arbeitsspeicher von 32 GB, wenn man Glück hat sogar 64 GB. Da das nicht sonderlich viel Speicherplatz ist, kann man viele Tablets unter 100 Euro dank einem zusätzlichen SD-Karten Slot mit zusätzlichem Arbeitsspeicher erweitern, meist um 64 oder 128 GB. Das sollte dann in den meisten Fällen mehr als ausreichend sein.

Festplatte

Die meisten Tablets in unserem Test verfügen über eine Speicherkapazität von 2 GB ROM und 32 GB RAM, also interner Speicherplatz. Nicht für jeden Gebrauch ist diese Kapazität ausreichend, daher besteht oft die Möglichkeit über einen Kartenslot die Speicherkapazität über eine externe Festplatte zu erweitern.

5 Tablets unter 100 Euro – Leicht und günstig (Herbst 2022)

Die Speicherkapazität kann bei vielen Tablets über eine externe Karte erweitert werden.

Bluetooth

Es gibt verschiedene Verbindungsarten. Ganz klassisch aber nicht mehr aktuell – per Kabel. Oder aber per WLAN, also kabellos, das ist die am meisten verwendete Variante. Dann gibt es noch die Variante über Bluetooth, das ist die Verbindung von Gerät zu Gerät. Zum Beispiel kann man ein Tablet via Bluetooth mit einer Tastatur verbinden.

Akkulaufzeit

Gerade unterwegs ist eine lange Akkulaufzeit wichtig, wenn man das Tablet nicht mal einfach schnell an eine Stromquelle anschließen kann. Für eine lange Zugfahrt, im Flugzeug oder draußen, wo es keine Möglichkeit zum Aufladen gibt, ist man auf die Akkulaufzeit angewiesen. Verwendet man das Tablet dahingegen überwiegend zuhause, wo man stets Zugang zu einer Steckdose hat, ist die Akkulaufzeit zweitrangig.

Vor- und Nachteile

Der größte Vorteil bei einem Tablet unter 100 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist wirklich eine Kunst, ein solches Gerät für einen derart günstigen Preis produzieren zu lassen und zu verkaufen. Es gibt Tablets die kosten mehr als das 10fache. Aber ist das immer nötig? Nicht unbedingt.

Nachteil ist, dass man gewisse Abstriche machen muss und sich darüber im Klaren sein muss, was man sich aus dem Tablet erhofft. Wenn man auf gewisse Funktionen verzichten kann und sich entsprechend ein Tablet aussucht, ist die nicht unbedingt ein Nachteil.

Häufig Gestellte Fragen

Ja, die gibt es. Hierbei ist es wichtig auf die Speicherkapazität RAM zu achten und ob diese erweiterbar ist. Auch gilt es den Prozessor und die Software zu beachten. Die Synergie aus diesen drei Komponenten ist für eine geschmeidige Handhabe und Schnelligkeit zuständig. Natürlich sind oft die teureren Geräte auch etwas schneller, da der Preis auch eine Verwendung von hochwertiger Hardware, einer besseren Software und eines Hochleistungs-Prozessor zulässt. Auch kommt es natürlich darauf an, was man mit einem Tablet vorhat und wie viel Auslastung die Apps mit sich bringen.

Es gibt drei Varianten ein Tablet mit einem Fernseher zu verbinden. Klassisch mit einem HDMI Kabel. Dazu braucht man aber ein passendes Kabel. Eine weitere Möglichkeit ist die Verbindung via Bluetooth, was vermutlich die leichteste Variante ist. Des Weiteren kann man auch eine kabellose Verbindung über das WLAN Netzwerk herstellen.

Fazit

Wer sich dafür entscheidet, ein Tablet unter 100 Euro zu kaufen, sollte sich im Klaren darüber sein, welche Anforderungen das Gerät erfüllen muss, und auf welche Funktionen man verzichten kann. Ein Tablet unter 100 Euro kann prinzipiell alles, nur nicht alles auf einmal.

Unser Vergleichssieger das Lenovo Tab M7 ist ein tolles Gesamtpaket mit nur sehr wenigen Abstrichen. Der Speicherplatz ist mit 2 GB RAM nicht der größte, aber dafür hat das Tablet ein vorzügliches IPS-Display, eine solide Kamera, Dolby Surround Sound, einen langlebigen Akku und Smart Power Saving Technologie. Es soll lieber eine hochwertige Kamera sein, aber dafür ist das Tablet nicht ganz so leicht wie andere Vergleichsmodelle? Das BENEVE Tablet verfügt über eine herausragende Kamera. Kann auf eine hochwertige Kamera verzichtet werden, wenn man dafür ein High-Definition-Touchscreen erhalt, ein Bildschirm mit Augenschutzfunktion? Dann ist unser Testmodell, das Tablet von Haehne eine gute Wahl.

In unserer Auswahl an Tablets unter 100 Euro ist für jeden Geschmack das Passende dabei.

References

1.
Tablets in Schule und Unterricht – Pädagogische Potenziale und Herausforderungen
Tablets spielen in den letzten Jahren in Schulen vermehrt eine bedeutende Rolle im Unterricht, da sie vielfältige Potenziale zeigen.
2.
Was ist ein Tablet?
Es ist zu groß für ein Smartphone, aber auch kein Laptop: ein Tablet. Was das ist und wo dabei die Unterschiede zu anderen Geräten liegen, erfahren Sie in diesem Artikel.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.