5 Osmoseanlagen Test – Die Fortschrittlichste Art, Sauberes Wasser für Ihren Haushalt zu Produzieren

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Juni 08, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Wer sich hohe Wasser- und Abwasserkosten sparen möchte, sollte es in Betracht ziehen, sich eine Osmoseanlage anzulegen. Diese lassen produziertes Abwasser durch ein einfaches Filterprinzip wieder zu reinen, verwendbaren Wasser werden, wodurch einerseits weniger Wasser benötigt wird und andererseits weniger Abwasser produziert wird. Solche Osmoseanlagen gibt es in verschiedenen Arten. Sie eignen sich nicht nur für Trinkwasser, das dann noch mit einem Wasserionisierer ionisiert werden kann, sondern werden auch in anderen Bereichen wie Aquarien eingesetzt. Wir haben einen Osmoseanlagen Test durchgeführt, damit wir Ihnen geeignete Produkte vorstellen können. Nachdem wir 36 verschiedene Produkte miteinander verglichen haben, konnten wir einen Vergleichssieger küren. Als aktuell beste Osmoseanlage haben wir die Retec Ultimate Plus Pro bewertet, da sie bis zu 80% weniger Abwasser gegenüber anderen Produkten produziert, nahtlos arbeitet und schnell einsatzfähig ist. Wir haben aber auch vier weitere Osmoseanlagen ausgewählt, die wir Ihnen in diesem Test vorstellen wollen. So haben Sie ein paar Auswahlmöglichkeiten und können je nach Anforderungen und persönlichen Präferenzen Ihren Favoriten wählen.
Tabelle der besten Produkte

Top 5 Osmoseanlagen Test 2021

Damit wir die besten Produkte auf dem Markt finden können, haben wir uns wichtige Eigenschaften wie Maße, Gewicht, Wasseraufbereitung, maximale Filterleistung, Filtrationsstufen und das Verhältnis von Osmosewasser zu Restwasser angesehen. Wir haben ziemlich viel Zeit damit verbracht, diese Punkte zu vergleichen, damit wir ausschließlich gute Produkte empfehlen können. Um Ihnen den Kauf einer passenden Osmoseanlage diesem Osmoseanlagen Test weiterhin zu erleichtern, haben wir neben einer übersichtlichen Vergleichstabelle und Produktbeschreibungen auch einen Kauf-Guide entwickelt, der Sie über die wichtigen Eigenschaften einer Osmoseanlage informiert und verrät, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

1.

Retec Ultimate Plus Pro Vergleichssieger

Features
  • Abmessungen: 36 x 52 x 21 cm
  • Gewicht: 16 kg
  • Filterleistung: 90 l/h
  • Filtrationsstufen: 6
  • Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser: 1:1,5
  • Empfohlener Filterwechsel: alle 6 Monate

Extras: durchlauf, senkrecht, kalkfrei, 2 bar minimaler Wasserdruck

Wenn Sie nach reinstem Trinkwasser suchen, das frei von Schadstoffen und Kalk direkt aus Ihrem Wasserhahn kommt, sollten Sie sich den Retec Ultimate Plus Pro Wasserfilter ansehen. Diese Osmoseanlage ist ein leistungsstarkes Gerät, dass Ihnen bis zu 1,5 Liter reines Osmosewasser pro Minute liefert.

Unter allen Osmoseanlagen für Trinkwasser hat uns diese am besten gefallen, da Sie mit dem Gerät 80% Abwasser gegenüber anderen Anlagen sparen. Das Gerät arbeitet mit einer 4-Kammer Membran-Technik, wodurch sichergestellt wird, dass verunreinigtes Leitungswasser bis zu 99% von Schadstoffen bereinigt wird. Das Osmosewasser wird direkt beim Öffnen des Wasserhahns erzeugt, weshalb für dieses Produkt kein Wassertank notwendig ist.

Da der Motor ohne Kohle arbeitet, können Sie ihn dauerhaft laufen lassen. Durch eine integrierte Sensortechnik schaltet sich die Anlage bei Wasserentnahme an und beim Schließen des Wasserhahns automatisch wieder ab. Der Betrieb is aufgrund der neuesten Pumpensteuerung besonders leise.

Die Osmoseanlage wird inklusive Edelstahlwasserhahn mit eingebautem Wasserwirbler geliefert. Die vorhandenen Schnellsteckverbindungen ermöglichen eine einfache Montage.

Der einzige Nachteil bei diesem Produkt ist, dass Qualität einfach seinen Preis hat. Es handelt sich um die teuerste Osmoseanlage unter unseren Testsiegern, dafür bringt sie die besten Leistungen und niedrige Betriebskosten mit.

Was uns gefallen hat:

  • Osmosewasser direkt aus dem Wasserhahn
  • Automatische Membranspülung
  • Geräuscharme
  • Druckerhöhungspumpe
  • Inklusive Edelstahlwasserhahn
  • Automatikventil gegen Rückverkeimung

Was könnte besser sein:

  • Hohe Preisklasse
Features
  • Abmessungen: 37,5 x 39,5 x 24,5 cm
  • Gewicht: 14 kg
  • Filterleistung: 15,6 l/h
  • Filtrationsstufen: 5
  • Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser: k/A
  • Empfohlener Filterwechsel: alle 6 Monate

Extras: 2 bar minimaler Wasserdruck, 4-Liter-Tank inte­griert, Trinkwasser tauglich

Die Smardy Blue R100 Premium Wasserbar ist im Wesentlichen ein Trinkwasserspender mit integrierter Osmoseanlage. Das bedeutet im Klartext, dass dieses Produkt nicht an eine Wasserleitung angeschlossen wird, sondern Leitungswasser in den 4 Liter großen Tank eingeführt wird. Dieses wird bei Nutzung über fünf Stufen gefiltert, damit Sie kalkfreies Trinkwasser ohne jegliche Schadstoffe genießen können.

Das Gute ist, dass das Gerät eigenständig ohne Schläuche und Anschlüsse arbeitet. Sie müssen es also bloß aufstellen und können direkt loslegen. Über ein praktisches Touch-Display können Sie verschiedene Wassertemperaturen einstellen, eine Kindersicherung aktivieren, Wasser- und Filterwechsel prüfen und die Werte des Leitungswassers und Osmosewassers einsehen.

Während der Filter regelmäßig gewechselt werden muss, dauert der Austausch denk der QuickChange Technologie keine zwei Minuten. Es könnte kaum einfacher sein, sauberes Trinkwasser im Haushalt zu gewinnen. Mit diesem Produkt werden Kalk, Viren, Bakterien, Chlor, Uran, Schwermetalle, Pestizide und mehr aus verunreinigtem Wasser herausgefiltert. Der Nachteil ist höchstens bei den hohen Anschaffungskosten zu finden.

Was uns gefallen hat:

  • Kein Wasseranschluss notwendig
  • 5 Stufen Filtrations-System
  • Trinkwasserausgabe in 4 Wassertemperaturen
  • Innovatives Smart Touch Display
  • QuickChange Technologie
  • 99% Schadstoffe werden herausgefiltert

Was könnte besser sein:

  • Hoher Preis
  • 4L Außentrank; begrenzter Vorrat
3.

Osmotech ROH050 Sparpreis

Features
  • Abmessungen: 20 x 36 x 8 cm
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Filterleistung: 8 l/h
  • Filtrationsstufen: 3
  • Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser: 1:1
  • Empfohlener Filterwechsel: alle 6 Monate

Extras: für Auf­­be­­rei­­tung von Aqua­ri­ums­­wasser, 3 bar minimaler Wasserdruck

Mit dem Osmotech ROH050 ist es einfach und simpel, in kürzester Zeit sauberes Wasser zu erhalten. Dieser Hobby-Wasserfilter, wie das Unternehmen ihn selbst nennt, eignet sich in erster Linie für Aquarien, kann aber auch für den Gewinn von Trinkwasser verwendet werden. Da dieses Produkt über einen Universaladapter verfügt und binnen weniger Sekunden am Wasserhahn angeschlossen ist, wird er gerne als Wasserfilter für unterwegs beworben. Da das Gerät praktischerweise über einen Schalter verfügt, mit dem Sie zwischen Osmosewasser und Leitungswasser wechseln können, könnten Sie das Gerät auch einfach dauerhaft am Wasserhahn angeschlossen lassen.

Durch den integrierten Aktivkohlefilter werden organische Verunreinigungen beseitigt, bevor das Wasser in der Membran von Schadstoffen, Geruchsstoffen und Geschmacksstoffen gereinigt wird. Positiv ist, dass Sie alle drei Filterstufen einzeln mit handelsüblichen Vorfiltern und Membranen austauschen können.

Was uns gefallen hat:

  • Wasserfilter für unterwegs und Aquarien verwendbar
  • Wasserreinigung ohne Strom
  • Alle drei Filterstufen einzeln austauschbar
  • Niedrige Anschaffungskosten
  • Universaladapter

Was könnte besser sein:

  • Mindestens 3 bar Wasserleitungsdruck erforderlich
  • Unterdurchschnittliches Verhältnis Osmosewasser zu Abwasser
4.

Dennerle Osmose Professional 190Beste Osmoseanlage für Aquarien

Features
  • Abmessungen: 40 x 33,5 x 13 cm
  • Gewicht: 2,06 Kg
  • Filterleistung: 190 l / Tag
  • Filtrationsstufen: 3
  • Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser: 1:4
  • Empfohlener Filterwechsel: alle 6 Monate

Extras: moderne Polyamid/Polysulfon-Membran, 95 % Rückhalterate

Wer auf der Suche nach Osmoseanlagen für Aquarien ist, könnte mit der Dennerle Osmose Professional 190 Anlage gut bedient sein. Das Produkt ist kostengünstig und eignet sich sowohl für Süß- als auch Meerwasser-Aquarien. Es handelt sich um eine Komplettanlage zur Herstellung von weichem und hochreinem Wasser, das artengerecht für Fische ist.

Das Gerät wird an einen Wasserhahn angeschlossen. Durch den weißen Schlauch wird weiches und reines Wasser geliefert, während der blaue Schlauch verunreinigtes Restwasser in den Abfluss leitet. Eine Spezialmembran filtert das eingeführte Leitungswasser mit feinen Poren, sodass selbst Bakterien und Viren entfernt werden. Ein zusätzlicher Aktivkohlefilter reduziert den Chlor-Gehalt und ein Feinfilter schützt vor Schwebstoffen. Durch ein integriertes Spülventil erhöht sich die Lebensdauer und Leistung der Membran.

Abhängig von der Temperatur und dem Druck des Leitungswassers liegt das Verhältnis von Osmosewasser zu Restwasser bei 1:2,5 bis 1:4. Bis zu 185 Liter können pro Tag verarbeitet werden.

Was uns gefallen hat:

  • Kostengünstiger Wasserfilter für Aquarien
  • Entfernt Härte, Salze und Schadstoffe
  • Sofort einsetzbar
  • Mit Spülventil
  • Einfache Bedienung
  • Erhöhte Membran-Lebensdauer und hohe Dauerleistung

Was könnte besser sein:

  • Nicht für Trinkwasser geeignet
  • Entfernt nur 95% aller Schadstoffe
5.

TC-Aqua Aquamarin RO 6Beste Osmoseanlage für Trinkwasser

Features
  • Abmessungen: 45 x 36 cm
  • Gewicht: 9,8 kg
  • Filterleistung: 190 l / Tag
  • Filtrationsstufen: 6
  • Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser: k/A
  • Empfohlener Filterwechsel: k/A

Extras: Vorratstank 3G, Metall – PVC, 2 Jahre Garantie

Der TC-Aqua Aquamarin RO 6 Wasserfilter eignet sich als perfekte Osmoseanlage für Trinkwasser. Das Produkt gibt es zum angemessenen Preis und mit einem tollen Leistungsumfang. Fünf verschiedene Filterstufen sorgen für erfrischendes und maximal reines Wasser.

Drei Vorfilter (Sedimentfilter 5 Mikron, Aktivkohlefilter 10 und Aktivkohleblockfilter 10) lösen das Leitungswasser von groben Partikeln, bevor es durch die Membrane geht und von Schadstoffen, Geschmacksstoffen und Geruchsstoffen befreit wird. Das reine Wasser wird anschließend im 3 Galon Vorratstank gespeichert, damit immer sauberes Trinkwasser vorhanden ist. Bevor das Wasser ausgeschenkt wird, geht es dann nochmal durch einen Aktivkohlenachfilter, der dem Wasser einen erfrischenden Geschmack verleiht. Die Schadstoffe werden dabei übrigens direkt ins Abwasser geleitet, damit sich keine Bakterien im Filter ansammeln können.

Die integrierte Abschaltautomatik sorgt für maximale Wasserersparnis, da die Wasserzufuhr automatisch gestoppt wird, wenn der Tank gefüllt ist. Theoretisch könnten rund 190 Liter Wasser pro Tag gefiltert werden.

Sogenannte Easy Schnellanschlüsse ermöglichen eine einfache Verbindung von Schlauch und Osmoseanlage. Das Produkt wird bereits vormontiert geliefert, sodass die Verbindung Ihre einzige Aufgabe sein wird.

Was uns gefallen hat:

  • Inklusive Mineralfilter
  • 5 Stufen Filtration
  • 11,35 Liter Vorratstank
  • Maximale Wasserersparnis durch Abschaltautomatik
  • Vormontiert geliefert

Was könnte besser sein:

  • Keine Angabe über Verhältnis Osmosewasser zu Restwasser veröffentlicht

Dinge zu beachten

Die meisten von Ihnen haben sich zuvor wahrscheinlich noch nie mit einer Osmoseanlage beschäftigt – warum auch? Die Nützlichkeit dieser Geräte ist allerdings überzeugend, weshalb Sie sich jetzt vielleicht vorgenommen haben, in ein solches Produkt zu investieren. Bevor jedoch frei Schnauze ein beliebiges Produkt bestellt wird, sollten Sie sich damit auseinandersetzen, welche Eigenschaften und Funktionen bei Osmoseanlagen für Trinkwasser oder Osmoseanlagen für Aquarien eigentlich wichtig sind und weshalb. Aus diesem Grund haben wir für Sie einen kleinen Kauf-Guide erstellt, der Ihnen in all den Punkten behilflich sein wird.

Was ist und wie funktioniert eine Osmoseanlage?

Bei einer Osmoseanlage handelt es sich im Grunde genommen um einen Wasserfilter, durch welchen weniger Abwasser produziert wird. Reine Wasserteilchen fließen dabei durch eine halbdurchlässige Membran, während Schadstoffe nicht hindurchgelangen. Indem in die andere Richtung Gegendruck erzeugt wird, wird produziertes Abwasser durch mehrere Filter gepresst, sodass dieses wiederrum von Schadstoffen und Verunreinigungen befreit wird. Das bedeutet nicht nur, dass Sie mit einer Osmoseanlage weniger Wasser verbrauchen, sondern auch noch weniger Abwasser produzieren.

Eigenschaften zu beachten beim Kauf der besten Osmoseanlage

5 Osmoseanlagen Test - Die Fortschrittlichste Art, Sauberes Wasser für Ihren Haushalt zu Produzieren

Osmoseanlagen gibt es in verschiedenen Ausführungen und mit unterschiedlichen Eigenschaften. Je nachdem, wofür Sie einen solchen multifunktionellen Wasserfilter benötigen, sollten Sie bei Ihrem Kauf auf einige bestimmte Eigenschaften achten. Wir möchten aufklären, welche Eigenschaften sich unterscheiden und worüber Sie sich informieren müssen.

Typ

Während der Zweck einer Osmoseanlage eigentlich immer derselbe ist, eignet sich nicht jedes Filtersystem für dieselbe Verwendung. Im Klartext gibt es zum Beispiel bestimmte Osmoseanlagen für Trinkwasser und Osmoseanlagen für Aquarien. Letztere sind in ihren Eigenschaften an die artengerechte Haltung von Fischen angepasst. Die Filtersysteme sind so ausgelegt, dass Fische in diesem Wasser die beste Lebensqualität erhalten, als Trinkwasser wird sich das produzierte Wasser jedoch nicht eignen. Osmoseanlagen für Trinkwasser sollten über mehrere Filterschichten verfügen, die Schadstoffe zu 99% entfernen. Informationen dazu, ob sich ein Produkt für den gewünschten Zweck eignet, erhalten Sie jedoch ganz schnell, weshalb es nicht dazu kommen sollte, dass Sie die falsche Art von Osmoseanlage bestellen. Und zum Duschen wird es empfohlen noch zusätzlich einen Duschkopf Filter zu benutzen.

Kosten

Osmoseanlagen sind auf dem Markt in allen Preisklassen erhältlich. Offensichtlich zahlt man für Qualität in der Regel mehr, weshalb hochwertige Anlagen in der Anschaffung richtig auf den Geldbeutel drücken können. Im Gegenzug führen teure Produkte aber meist auch zu niedrigeren Betriebskosten. Beispielsweise müssen Filter nicht häufig ausgewechselt werden oder Sie sparen grundsätzlich mehr Wasserkosten. Überlegen Sie sich auch, wie oft Sie die Anlage verwenden möchten. Benötigen Sie diese ausschließlich für Aquarien oder möchten Sie nur hin und wieder sauberes Trinkwasser produzieren, da Sie meist ohnehin eher Saft oder ähnliches trinken, reicht ein kostengünstiges Modell vielleicht aus!

Abmessungen

Die meisten Osmoseanlagen werden direkt an den Wasserhahn oder eine Wasserleitung angeschlossen.
In diesem Fall sollten Sie prüfen, dass das Produkt mit Ihrem Wasserhahn kompatibel ist und ausreichend Platz gegeben ist. Andere Produkte können aber auch freistehend sein. Die Smardy Blue R100 Premium Wasserbar aus unserer Bewertung benötigt als Tisch-Wasserbar zum Beispiel zusätzlichen Platz auf einer Küchenanrichte.

Wassermenge

Hinsichtlich der Wassermenge sind zwei Punkte bei Osmoseanlagen zu beachten:

  1. Kommt das Wasser direkt aus einer Wasserleitung oder gibt es einen Wassertank?
  2. Wie hoch ist die Leistung – wie viel Liter Wasser können pro Tag aufbereitet werden?

Beim ersten Punkt geht es in erster Linie um die Bequemlichkeit und den Nutzen. Ist die Osmoseanlage direkt an einen Wasserhahn angeschlossen, haben Sie natürlich jederzeit direkten Zugriff auf reines Trinkwasser. Eine freistehende Osmoseanlage mit Wassertank müssen Sie hingegen regelmäßig mit Leitungswasser auffüllen. Wichtiger ist jedoch der zweite Punkt, denn dabei geht es um die Leistung, die die Osmoseanlage erbringen kann. Bei unserem Osmoseanlagen Test haben wir festgestellt, dass die Leistung grob zwischen 100 und 200 Liter pro Tag liegt. In einem einfachen Haushalt werden Sie wahrscheinlich keine 200 Liter pro Tag verarbeiten müssen. Legen Sie sich eine Osmoseanlage jedoch für einen Betrieb an, könnte diese Eigenschaft schon eher von großer Bedeutung sein.

Wirksamkeit

In puncto Wirksamkeit kommt es bei einer Osmoseanlage darauf an, wie effektiv die Filtration ist.

Hochwertige Anlagen sollten 99% aller Schadstoffe aus dem Leitungswasser entfernen, zumindest wenn es sich um eine Osmoseanlage für Trinkwasser handelt.
Je mehr Filterstufen vorhanden sind, desto besser wird das Wasser natürlich gereinigt. Achten Sie also unbedingt auf diesen Punkt, wenn Sie reines Trinkwasser gewinnen möchten. Aber falls Sie hartes und verkalktes Wasser haben, brauchen Sie eher eine Wasserenthärtungsanlage, die solche Probleme lösen wird.

Erleichterte Installation

Die Installation einer Osmoseanlage ist in den meisten Fällen wirklich einfach. Noch leichter wird es allerdings, wenn der Hersteller sich um eine schnelle und einfache Montage bemüht hat. So ist es zum Beispiel besonders vorteilhaft, wenn die Osmoseanlage über Universalverschlüsse/ einen Universaladapter verfügt oder bereits vormontiert geliefert wird. Noch einfacher geht es wohl nur mit den Schwerkraft Wasserfilter, die überhaupt keine Installation brauchen.

Benutzerfreundlichkeit

5 Osmoseanlagen Test - Die Fortschrittlichste Art, Sauberes Wasser für Ihren Haushalt zu Produzieren

Benutzerfreundlichkeit lässt sich in Bezug auf Osmoseanlagen unterschiedlich definieren. Einfache Osmoseanlagen sind bereits als benutzerfreundlich zu kennzeichnen, wenn die Installation einfach ist und Filter nicht häufig auszuwechseln sind. Handelt es sich aber zum Beispiel um eine Wasserbar mit Osmoseanlage, wie die Smardy Blue R100 Premium Wasserbar aus unserem Test, kann man von Benutzerfreundlichkeit sprechen, wenn sie wie dieses Produkt über ein übersichtliches Bedienungsfeld verfügt und nützliche Angaben macht. Obwohl falls Sie überhaupt den Filter nicht wechseln wollen, dann besorgen Sie sich lieber einen Rückspülfilter.

Wasserdruck

Einige Osmoseanlagen funktionieren nur unter gewissen Umständen. So kann es sein, dass ein bestimmter Druck des Leitungswassers vorausgesetzt ist, damit dieses von der Anlage verarbeitet werden kann. Diese Angabe sollten Sie Produktspezifisch unbedingt prüfen.

Häufig Gestellte Fragen

Filter sollten in der Regel alle sechs Monate ausgewechselt werden, wohingegen Membrane alle 24 Monate einen Austausch benötigen. Wir empfehlen aber Produktspezifisch die Empfehlungen des Herstellers zu prüfen. Je nach Wasserhärte und Verbrauch kann sich die Nutzungsdauer nämlich auch verringern.

Eine Osmoseanlage filtert Schadstoffe wie Chlor, Kalk, Viren, Bakterien, Uran, Schwermetalle, Pestizide und mehr aus dem Leitungswasser. Je nachdem, wie viele Filterschichten eine Osmoseanlage besitzt, desto größer ist das Ausmaß an gefilterten Stoffen.

Fazit

Während unseres Osmoseanlagen Tests waren wir ziemlich positiv überrascht davon, dass sowohl Produkte aus niedrigeren als auch aus höheren Preisklassen umfangreiche Leistungen vorweisen konnten. Besonders überzeugt hat uns die Smardy Blue R100 Premium Wasserbar, die wir als Produkt mit Bestwert ausgezeichnet haben. Diese Wasserbar mit integrierter Osmoseanlage ist einfach sensationell, was die Umweltfreundlichkeit, Benutzerfreundlichkeit und die Leistungen angeht. Auf der Schattenseite ist sie allerdings ziemlich teuer, ganz im Gegensatz zu unserem Sparpreis-Produkt, der Osmotech ROH050 Osmoseanlage. Wir haben dieses Produkt in unsere Liste aufgenommen, da es als „Wasserfilter für unterwegs“ wirklich praktisch ist und vielseitig eingesetzt werden kann. Unserer Meinung nach konnte sich aber keine Osmoseanlage so gut durchschlagen wie unser Testsieger, der Retec Ultimate Plus Pro. Das Abwasserverhältnis ist ausgezeichnet, die Wassereinsparung höher als bei allen anderen Produkten und die Filterfeinheit sorgt monatelang für reinstes Trinkwasser.

Nachdem wir mit diesem Osmoseanlagen Test nun die Vorarbeit geleistet haben, sind Sie an der Reihe, sich für ein passendes Produkt zu entscheiden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.