7 Milbensauger Test – Matratze Wieder Wie Neu

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Mai 11, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Wenn Sie nachts nicht schlafen können, weil Milben sich in Ihrem Bett herumtummeln, dann kann ein Milbensauger eine sehr sinnvolle Anschaffung für Sie sein, um wieder richtig durchatmen und schlafen zu können. Milbensauger erfüllen nämlich besondere Anforderungen und sind auf keinen Fall mit herkömmlichen Staubsaugern zu vergleichen. Damit Sie das richtige Modell finden, haben wir Ihnen die Recherche und Auswertung von etlichen Produkten und Bewertungen abgenommen und alle Ergebnisse in diesem Milbensauger Test zusammengestellt. Dafür haben wir die wichtigen Eigenschaften von Milbensaugern identifiziert und miteinander verglichen. Dazu zählen zum Beispiel das UV-Licht, der spezielle Filter, die Filterkapazität sowie eine Vibrations- oder Klopffunktion. In unserem Milbensauger Kauf-Guide erklären wir Ihnen alle Details dazu. Machen Sie sich aber zuerst einen Überblick zu den besten Modellen in unserem Milbensauger Test.
Tabelle der besten Produkte

Top 7 Milbensauger Test 2021

1.

Hoover MBC500UVVergleichssieger

Features
  • Leistung: 500 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: 0,3 l
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 5 m
  • Gewicht: 2,2 kg
  • Abmessungen: 34 x 26,5 x 18,5 cm

Der Hoover MBC500UV ist der Vergleichssieger im Milbensauger Test, da er zu einem akzeptablen Preis eine sehr gute Leistung zeigt.

Sie erhalten hier ein Modell mit vielen Funktionen und nützlichen Eigenschaften. Der Milbensauger hat einen HEPA-Filter und beutellos. Sie brauchen also keine Filter nachkaufen. Sobald die Füllanzeige aufleuchtet, können Sie den Filter einfach entleeren und wiederverwenden.

Bei diesem Milbensaugen können Sie flexibel zwischen der Bürstenwalze oder dem UV-Licht wählen. Der Hersteller beschreibt vor allem die Saug-Funktion und das UV-Licht als geeignet für empfindliche Textilien wie zum Beispiel einen Sofabezug. Da die Saugkraft beim Hoover Milbensauger mit 500 Watt und einer Umdrehungszahl von 4200 pro Minute hoch ist, berichten Kunden allerdings, den Milbensauger nicht auf zu empfindlichen Stoffen wie zum Beispiel Seide einzusetzen. Die Bürstenwalze übernimmt übrigens das sogenannte Klopfen und sorgt dafür, dass Milben aus den Stoffen gelöst und besser aufgesaugt werden.

Was uns gefallen hat:

Uns überzeugt das Gesamtpaket beim Hoover MBC500UV. Außerdem sprechen sich zahlreiche Kundenstimmen für dieses Modell aus. Selbst Kunden, die bereits andere Modelle getestet haben, bevorzugen den Hoover.

Was könnte besser sein:

Der Hoover MBC500UV gehört mit 2 kg leider zu den schwereren Geräten in unserem Test.

Features
  • Leistung: 300 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: 0,25 l
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 4 m
  • Gewicht: 1,3 kg
  • Abmessungen: 32,5 x 25 x 12 cm

Der CLEANmaxx Milben-Handstaubsauger ist im Test als Bestwert hervorgegangen. Das Modell verfügt über einen vibrierenden Klopfer, der Milben und Rückstände in der Matratze löst. Dadurch soll dieser Milbensauger noch effektiver sein. Zusätzlich hilft Ihnen das UV-Licht beim abtöten von Milben. Sie erhalten außerdem eine abnehmbare Bürste, die Sie abhängig der Oberfläche verwenden können.

Der Milbensauger hat ein HEPA Filtersystem und ist vollkommen beutellos. Sie müssen den eingebauten Filter also nur entleeren und können diesen wiederverwenden. Anhand des transparenten Materials können Sie schnell erkennen, ob der Filter voll oder leer ist.

Vergleichsweise hat dieses Modell ein geringes Gewicht mit 1,3 kg und eine geringe Lautstärke. Das Kabel mit einer Reichweite von 4 m sollte ausreichend sein, um Matratzen, Sofas und Bezüge abzusaugen. Für den Gebrauch im Auto benötigen Sie eventuell ein Verlängerungskabel.

Was uns gefallen hat:

Der CLEANmaxx Milben-Handstaubsauger überzeugt uns, da er bei einem verhältnismäßig günstigen Preis viele Eigenschaften und Funktionen mit sich bringt.

Was könnte besser sein:

Das UV-Licht schält sich zu Ihrer Sicherheit nur in Kontakt mit einer Oberfläche ein. Das hat allerdings laut Kundenmeinungen auch einen Nachteil, da diese eine permanente Bestrahlung für effektiver halten. Außerdem fasst der Filterbehälter gerade einmal 0,25 Liter, was tatsächlich sehr gering ist. Deshalb müssen Sie sich bei diesem Gerät darauf einstellen, dass Sie den Filter häufig entleeren müssen.

Features
  • Leistung: 300 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: 0,15 l
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 4,7 m
  • Gewicht: 1,26 kg
  • Abmessungen: 31 x 25 x 12 cm

Der Brandson Milbenstaubsauger 303598 ist durch seinen günstigen Preis in unserem Test zum Sparpreis geworden. Sie erhalten hier ein Gerät mit UV-Licht und Vibrationsknopf.

Das UV-Licht verfügt über einen Sicherheitssensor, sprich es ist nur eingeschaltet, wenn der Milbensauger in Kontakt mit einer Oberfläche ist. Sollte das Licht aus irgendeinem Grund kaputt gehen, können Sie das Licht aber austauschen.

Wenn Sie den Vibrationsknopf betätigen, werden Milben aus der Matratze „geschüttelt“ und besser aufgesaugt. Diese landen dann im für Milbensauger gängigen HEPA-Filter, über den Sie die Milben zuverlässig entsorgen können.

Was uns gefallen hat:

Das gute bei diesem Milbenstaubsauger ist das vergleichsweise lange Kabel mit 4,7 m und das leichte Gewicht. Außerdem ist auch dieses Gerät beutellos und Sie brauchen keine Staubfilter nachkaufen.

Was könnte besser sein:

Der Brandson Milbenstaubsauger 303598 erfüllt zwar seinen Zweck, allerdings wird er laut Kundenbewertungen sehr schnell heiß, da die Motorlüftung nicht sehr gut ist. Das bedeutet, dass Sie eventuell schon nach 15 Minuten eine Saugpause machen müssen und erst weiter saugen könne, wenn das Gerät abgekühlt ist. Außerdem ist der Filter sehr klein und Sie müssen den UV-Licht Schalter während dem Saugen dauerhaft gedrückt halten.

4.

Iris Ohyama IC-FAC2Beste Leistung

Features
  • Leistung: 400 W
  • Filter: Staubfilter, Luftfilter
  • Staub-Kapazität: 0,2 l
  • UV-Licht: nein
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 4 m
  • Gewicht: 1,6 kg
  • Abmessungen: 24,5 x 41 x 13 cm

Der Iris Ohyama IC-FAC2 hat in unserem Test die beste Leistung und ist besonders saugstark. Außerdem hat dieses Modell eine Zyklons- und Vibrationstechnologie und verzichtet vollständig auf den Einsatz von UV-Licht. Die Vibrationsfläche hat eine Breite von 20 cm und sorgt mit 6000 Vibrationen pro Minute (600 pro Sekunde) dafür, dass der Hausstaub quasi schwebend aufgesaugt wird.

Sie können über drei Stufen die Saugkraft mit Heißluftfunktion auswählen, wodurch Sie die Matratze leichter absaugen können. Genau diese Heißluft tötet die Staubmilben ab.

Beim Verwenden zeigt Ihnen dann ein Kontrolllicht an, ob die Oberfläche bereits sauber, fast sauber oder noch nicht sauber ist. Sie können das an den Farben Grün, Orange und Rot erkennen.

Außerdem ist dieser Milbensauger beutellos und Sie können den Filter leicht entfernen, unter Wasser reinigen und dann wiederverwenden.

Was uns gefallen hat:

Trotzdem der Iris Ohyama IC-FAC2 über kein UV-Licht verfügt, überzeugt er mit leistungsstarken anderen Technologien, die Milben bekämpfen. Außerdem ist das Gerät sehr handlich und gibt Ihnen über die 3 Kontrollleuchten genaue Information darüber, ob die Oberfläche bereits sauber ist oder nicht.

Was könnte besser sein:

Leider macht der Hersteller keine Angabe zum verwendeten Filter, was für uns einen großen Punktabzug gibt. Hier wäre die Gewissheit, dass es sich zum Beispiel um einen gängigen HEPA Filter handelt, wirklich wichtig. Außerdem ist der Staubfilter mit 0,2 Liter recht klein und muss oft entleert und gereinigt werden.

5.

Dibea MilbensaugerBester Filter

Features
  • Leistung: 300 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: 0,4 l
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 4,5 m
  • Gewicht: 1,65 kg
  • Abmessungen: 31 x 26 x 22 cm

Der Dibea Milbensauger hat im Vergleich mit anderen Modellen einen sehr großen Filter mit einer Füllmenge von 400 ml. Deshalb wurde dieses Gerät in unserem Test Sieger mit dem besten Filter. Daneben überzeugt dieser Milbensauger aber noch mit vielen weiteren Eigenschaften.

Sie erhalten hier ein Gerät mit beutellosem HEPA Filter und Zyklon Filtersystem. Der Sauger hat auch eine Vibrationsfunktion und schafft ganze 33000 Zyklen pro Minute. Mit der zusätzlichen Walzenbürste bekommen Sie so Milben aus den Textiloberflächen und können diese problemlos und sicher aufsaugen.

Außerdem hat das Modell ein UV-Licht, mit dem Sie Milben abtöten und die Ausbreitung verhindern. Das UV-Licht erkennt zu Ihrer Sicherheit automatisch, ob Sie das Gerät nah an einer Oberfläche befindet. Halten Sie es zum Beispiel weiter als 5 cm von einer Matratze entfernt, dann schält das UV-Licht automatisch von selbst ab.

Was uns gefallen hat:

Für uns ist das Gerät nicht nur ein Gewinner aufgrund der hohen Filterkapazität. Der Milbensauger überzeugt durch viele Funktionen, die sich optimal ergänzen, um das meiste aus einem Milbensauger herauszuholen. Außerdem erhalten Sie Ersatzteile direkt vom Hersteller. Das ist ein Punkt, der bei vielen anderen Herstellern nicht gegeben ist.

Was könnte besser sein:

Der Dibea Milbensauger ist im Vergleich zu den anderen Modellen in unserem Test eher teurer, wobei wir auch dazu sagen müssen, dass es sich hierbei um ein sehr zufriedenstellendes Gerät handelt.

6.

Mamibot UVLITE100Bestes Akku-Modell

Features
  • Leistung: 100 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: 0,5 l
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Akku
  • Kabel:
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Abmessungen: 40,8 x 31,8 x 20,8 cm

Um Ihnen nicht nur Milbensauger mit Netzkabel empfehlen zu können, haben wir uns auch verschiedene Akku Modelle angeschaut. Der Mamibot UVLITE100 hat uns unter allen Modellen am meisten überzeugt.

Das UV Licht bei diesem Modell ist patentiert. Es ist ganze 33 cm lang und hat eine U-Form. Außerdem leuchtet es aus Sicherheitsgründen nur auf, wenn Sie das Gerät auf einer Oberfläche auflegen. Der Milbensauger hat zudem eine hohe Saugkraft und eine gute Klopffunktion mit 8000 Schlägen pro Minute, um Milben aus Ihrer Matratze zu lösen.

Um den Mamibot Akku aufzuladen, erhalten Sie eine Ladestation im Lieferumfang. Auf dieser können Sie den Milbensauger auch verstauen und lagern.

Das Modell funktioniert beutellos und Sie brauchen keine Ersatzfilter nachkaufen.

Was uns gefallen hat:

Trotz Akku Betrieb schafft es dieses Gerät auf eine Filterkapazität von 0,5 Liter und gehört somit zu den Modellen mit großer Kapazität. Außerdem ist der Mamibot trotz Akku nicht schwerer als vergleichbare Modelle mit Kabel.

Was könnte besser sein:

Leider fehlt beim Mamibot UVLITE100 eine deutsche Bedienungsanleitung. Zwar können Sie diese direkt vom Hersteller anfordern, dennoch wäre es schön, diese ausgedruckt direkt im Lieferumfang zu erhalten. Außerdem halten wir den Geräuschpegel von bis zu 70dB für sehr laut. Bei diesem Punkt schneiden andere Geräte besser ab.

7.

maxVitalis Milben-HandstaubsaugerBestes Grundmodell

Features
  • Leistung: 300 W
  • Filter: HEPA
  • Staub-Kapazität: k.A.
  • UV-Licht: ja
  • Beutellos: ja
  • Betrieb: Kabel
  • Kabel: 4,5 m
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Abmessungen: 30 x 26 x 12 cm

Der maxVitalis Milben-Handstaubsauger ist das bestes Grundmodell in unserem Test. Dieser Sauger beseitigt Milben in drei Schritten.

Zunächst wird die Oberfläche aufgelockert und Milben lösen sich von Matratzen und anderen Textiloberflächen. Dann können Sie das UV Licht einschalten. Dieses muss mit der Oberfläche in Kontakt sein, damit das UV Licht an ist. Sie können dann wahlweise nur das UV Licht auswählen oder gleichzeitig auch saugen.

Zur Staubkapazität im HEPA Filter macht der Hersteller leider keine Angabe. Ein Kunde hat für seine recht große Matratze den Filter aber mehrmals entleeren müssen.

Was uns gefallen hat:

Mit dem maxVitalis Milben-Handstaubsauger erhalten Sie ein gutes Grundmodell zu einem günstigen Preis. Er erfüllt alle Standard Voraussetzungen und ist mit einem 4,5 m langem Kabel und beutellosem Filter sehr praktisch.

Was könnte besser sein:

Die Kundenstimmen sind bei diesem Modell sehr unterschiedlich. Einige sind sehr begeistert, andere wiederrum bemängeln den Service oder dass sie ein falsches Produkt geliefert bekommen haben.

Dinge zu beachten

Milben machen Ihnen das Leben schwer. Das muss nicht sein, denn mit dem richtigen Milbensauger können Sie viel bewirken. Warum Sie dafür einen speziellen Milbensauger benötigen, was so ein Gerät überhaupt ausmacht und wie Sie das beste und für Sie geeignete Modell auswählen, erfahren Sie in diesem Milbensauger Kauf-Guide.

Wie funktioniert ein Milbensauger im Vergleich zu dem normalen Staubsauger? Pros und Kontras

Ob sich ein Milbensauger für Sie lohnt oder ob ein gewöhnlicher Staubsauger mit einem Aufsatz den gleichen Effekt hat, wie ein spezieller Milbensauger, wollen wir Ihnen hier anhand der Vor- und Nachteile verdeutlichen.

Funktionen im Vergleich: Milbensauger vs. Staubsauger

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuEin Staubsauger saugt in aller erster Linie Staub von Fußböden, Brösel in der Küche oder auch Haare im Badezimmer auf. Mit speziellen Aufsätzen wird solch ein Staubsauger flexibler und Sie erreichen zum Beispiel auch die Ecken an Decken, um Spinnennetze aufzusaugen. Ein Staubsauger eigenet sich also eher für das Aufsaugen von groben Unreinheiten.

Ein Milbensauger hingegen ist speziell für das Aufsaugen von Milbenkot und Milbeneiern ausgelegt und sorgt dafür, dass nur ein sehr winziger Anteil der aufgesaugten Partikel wieder in den Raum gelangt (dazu im Kapitel Filter mehr). Außerdem verfügt ein Milbensauger meist über ein UV-Licht, welches die DNA von Milben zerstört, die Milben teilweise abtötet oder deren Vermehrung verhindert.

Sie sehen also, dass es grundlegende Unterschiede zwischen gewöhnlichen Staubsaugern und Milbensaugern gibt. Zwar erhalten Sie auch Anti-Milben Düsen für Staubsauger, allerdings fehlt diesen Aufsätzen meist das wichtige UV-Licht.

Zusätzlich sind Milbensauger so entwickelt, dass Sie damit problemlos zum Beispiel Matratzen und Sofas absaugen können.

Lassen Sie sich bei Milbensaugern nicht durch die unterschiedlichen Bezeichnungen verwirren. Anti-Milben Sauger, UV-Licht-Milbensauger oder auch Matratzenstaubsauger sind alles Milbensauger, die Sie von Milben im Haushalt befreien können.

Vor- und Nachteile eines Milbensaugers

An dieser Stelle möchten wir nochmals übersichtlich die Vor- und Nachteile eines Milbensaugers zusammenfassen:

Vorteile:
  • Spezieller Filter für Milben
  • Höchste Staubemissionsklasse A hält Milben im Gerät zurück
  • UV-Licht vernichtet Milben und macht diese unfähig, sich zu vermehren
  • Handlichere Form, die optimal für das Saugen von Matratzen oder Sofas ist
  • Insgesamt effektiver als ein gewöhnlicher Staubsauger

Nachteile:

  • Kosten für die Anschaffung
  • Krankenkasse übernimmt die Kosten nicht
  • Sie haben ein zusätzliches Gerät im Haushalt

Wenn Sie also tatsächlich unter einer Haustaubmilben- oder Hausstauballergie leiden, dann empfehlen wir Ihnen die Anschaffung und Verwendung eines speziellen Milbensaugers. Dadurch können Sie in der Tat nachts wieder durchschlafen und die Symptome Ihrer Allergie können sich mit dem richtigen Gerät deutlich verbessern.

Eigenschaften zu beachten beim Kauf des besten Milbensaugers

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuDamit Sie einen guten Überblick bekommen, auf was es bei einem Milbensauger ankommt, erklären wir Ihnen die wichtigsten Eigenschaften, die ein Milbensauger haben sollte. Außerdem gibt es bei den einzelnen Modellen Unterschiede und Sie müssen sich teilweise für das eine oder das andere entscheiden. Nachdem Sie die folgenden Kapitel durchgelesen haben, sollte Ihnen die Wahl für einen Milbensauger einfacher fallen.

Geplante Anwendung

Milbensauger sind generell keine Staubsauger. Das müssen Sie vor dem Kauf bedenken, sonst werden Sie eventuell von der Saugleistung enttäuscht. Milbensauger sind für Oberflächen geeignet, auf denen sich Milben ansammeln. Dazu gehören vor allem die Matratze, der Bezug, Kissen, Decken, Sofabezüge und -Kissen. Genau dafür sind Milbensauger auch konstruiert und die Form und das Aussehen ist entsprechend. So ist zum Beispiel der Filter viel kleiner, als bei einem normalen Staubsauger. Kaufen Sie einen Milbensauger deshalb nur, wenn Sie diesen gegen Milben einsetzen möchten.

Kleine Ausnahme: Der Dibea Milbensauger eignet sich unter all unseren getesteten Geräten auch für größere Unreinheiten wie Staubflocken oder Tierhaare. Deshalb kann sich dieser Milbensauger lohnen, wenn Sie zum Beispiel eine Katze im Haushalt haben, die gelegentlich über Ihr Bett spaziert.

Leistung und Umdrehungen pro Minute

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuDie Leistung eines Milbensaugers wird zunächst in der Einheit Watt angegeben. Sie finden in unserem Test zum Beispiel Geräte zwischen 100 und 500 Watt. Unser Test zeigt, dass Milbensauger mit rund 300 Watt schon zu sehr guten Ergebnissen führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, sich an diesem Wert zu orientieren. Natürlich sind Ihnen nach oben keine Grenzen gesetzt.

Des Weiteren geben die Hersteller die Umdrehung pro Minute oder die Vibration pro Minute an. Abhängig vom Gerät handelt es sich hier um die Umdrehung der eingebauten Walzenbürste oder des Klopfers, mit welchen Sie die Milben aus den Oberflächen lösen und dann aufsaugen können. Teilweise haben die Milbensauger ein Zyklonfiltersystem und die Angabe der Umdrehung wird auf den Filter bezogen.

Der Dibea Milbensauger hat zum Beispiel eine Umdrehung von 33000 pro Minute. Diese Angabe bezieht sich auf den Filter. Beim Iris Ohyama IC-FAC2 bezieht sich die Angabe von 6000 auf die Vibration des Klopfers pro Minute. Sie müssen hier also beim Vergleichen aufpassen und sollten keine Eigenschaften verwechseln. Leider machen nicht alle Hersteller derartige Angaben und der Vergleich ist nicht immer direkt machbar.

Filter

Die meisten Milbensauger haben einen HEPA-Filter. Manche Hersteller verwenden auch andere Filter. Hierbei ist es wichtig, dass Sie auf die Staubemissionsklasse A achten. Was all die Begriffe bedeuten, erklären wir Ihnen jetzt.

HEPA Filter (High Efficiency Particulate Airfilter) sind spezielle Filter, um kleinste Schwebstoffe wie zum Beispiel Bakterien, Viren, Pollen, Milbeneier und Milbenkot aus der Luft zu filtern und dadurch die Luft oder auch eine Matratze von diesen zu befreien.

Bei Milbensaugern handelt es sich bei der Bezeichnung HEPA-Filter um einen Gewebefilter, der dafür sorgen soll, dass die genannten Schwebstoffe auch tatsächlich im Milbensauger bleiben. Der HEPA-Filter ist hier der gängigste Filter und auch wir empfehlen Ihnen, ein Gerät mit einem solchen Filter zu wählen.

Der HEPA-Filter gehört übrigens zur Staubemissionsklasse A. Generell erkennen Sie an der Staubemissionsklasse, wie viel Prozent des aufgesaugten Staubes wieder an die Luft als Emission beziehungsweise Abluft in den Raum gelangt. Die Staubemissionsklassen sind unterteilt von A bis G, wobei die Klasse A einen Abluft Staubanteil von weniger als 0,02 Prozent hat. Bei der Klasse G liegt dieser Wert bei mehr als 1 Prozent.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich für ein emissionsarmes Gerät der Klasse A entscheiden. Milbensauger erfüllen diese Eigenschaft in der Regel. Anders verhält es sich bei gewöhnlichen Staubsaugern. Vielleicht haben Sie selbst schon einmal beim Staubsaugen gemerkt, dass sich die Luft im Raum verändert oder sich ein anderer Geruch bildet. Das liegt unter anderem an der Staubemissionsklasse.

Zusätzlich zum HEPA Filter haben einige Milbensauger wie der HOOVER MBC500UV und der Dibea Milbensauger ein integriertes Zyklonfiltersystem. Dabei handelt es sich um einen Wirbler, der über Fliehkräfte Milben aus der Luft trennt. Dieses Zyklonfiltersystem ist vor allem beim Dibea Milbensauger sehr aufwendig und in sechs Stufen aufgebaut. Dadurch wird zusätzlich sichergestellt, das Milben im Filter bleiben und nicht wieder in die Luft gelangen.

Staub-Kapazität

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuDas Kriterium Staub-Kapazität sagt Ihnen aus, wie oft Sie den Filter austauschen beziehungsweise bei einem beutellosen Milbensauger, den Filter entleeren müssen.

Wenn Sie den Milbensauger nur für eine einzige Matratze einsetzen und nicht gleichzeitig mehrere Räume auf einmal entmilben wollen, dann können Sie zu einem Gerät mit kleinerem Filter greifen. Dazu zählen zum Beispiel der Iris Ohyama IC-FAC2 mit 0,2 Liter, der Brandson Milbenstaubsauger mit 0,15 Liter oder der CLEANmaxx Handstaubsauger mit 0,25 Liter. Wenn Sie mehr Volumen suchen, dann empfehlen wir den Hoover MBC500UV mit 0,3 Liter, den Dibea Milbensauger mit 0,4 Liter oder den Mamibot UVLITE100 mit 0,5 Liter.

Arten der Milbensauger-Technologie: Vibration/ Klopfen vs UV-Licht

Milbensauger haben verschiedene Technologien, um Milben zu beseitigen. Dabei handelt es sich um die Funktionen Vibration / Klopfen und UV-Licht. Teilweise sind diese Funktionen bei den Milbensaugern kombiniert. Was sich genau dahinter verbirgt und auf was Sie bei der Wahl eines guten Milbensaugers achten sollten, erklären wir Ihnen.

Vibration / Klopfen

Die Funktion Vibration oder Klopfen ist eine nützliche Funktion, die den Milbensauger noch effektiver machen kann. Dabei handelt es sich um ein Element an der Unterseite des Milbensaugers. Dieses bewegt sich und durch die Vibration beziehungsweise das Klopfen auf der Oberfläche werden Milben besser gelöst und können dann entsprechend aufgesaugt werden.

Zu den Modellen mit einer Vibrations- oder Klopffunktion zählen in unserem Milbensauger Test zum Beispiel die Geräte von CLEANmaxx, Brandson 303598. Bei Modellen wie dem HOOVER übernimmt die Bürstenwalze diese Funktion.

UV-Licht

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuDas UV-Licht ist eine zusätzliche Funktion, die wir Ihnen bei der Wahl eines Milbensaugers sehr ans Herz legen. Das Licht sorgt dafür, dass lebende Milben abgetötet werden und es kann die DNA von Milben so verändern, dass sich diese nicht weiter ausbreiten können.

Die meisten Modelle haben hier zusätzliche Sicherheit eingebaut und das Licht leuchtet nur, wenn der Milbensauger tatsächlich in Berührung mit einer Oberfläche ist. Wir empfehlen hier vor allem den Dibea Milbensauger, da hier kein direkter Kontakt notwendig ist, sondern das UV-Licht auch schon bei einem Abstand von 5 cm aufleuchtet und so trotzdem die notwendige Sicherheit bietet.

Mit oder ohne Beutel?

Wie bereits angesprochen, erhalten Sie Milbensauger ohne Beutel und Milbensauger mit Beutel. Die Vor- und Nachteile wollen wir Ihnen kurz erklären.

Milbensauger mit Beutel

Milbensauger mit Beutel gehören nicht zum Standard und sind eher selten. In unserem Test sind auch alle Modelle beutellos. Der Nachteil bei Milbensauger mit Beutel ist nämlich, dass Sie die Beutel ständig nachkaufen müssen. Wenn es auch einfacher und sparsamer geht, warum sollten Sie also nicht einen Milbensauger ohne Beutel verwenden.

Milbensauger ohne Beutel

Beutellose Milbensauger sind wesentlich kostengünstiger im Gebrauch. Sie können hier den eingebauten Filter immer wieder verwenden und müssen diesen lediglich entleeren und vor dem erneuten Benutzen reinigen. Das können Sie meist unter laufendem Wasser machen. Da alle unsere Testsieger beutellos sind, gilt unsere klare Empfehlung für Sie, hier auf ein Modell ohne Beutel zu setzen.

Stromkabel vs Akku

7 Milbensauger Test - Matratze Wieder Wie NeuOb ein Milbensauger mit Netzbetrieb und Kabel oder ein verbauter Akku, Sie haben bei den jeweiligen Modellen verschiedene Vor- und Nachteile.

Milbensauger mit Kabel sind unflexibler, da Sie immer eine Steckdose in der Nähe haben müssen. Deshalb sollten Sie bei diesen Betriebsarten darauf achten, dass das Kabel lang genug ist. Ein langes Kabel von 5 m hat zum Beispiel der Hoover MBC500UV.

Wenn Sie auf ein Gerät wie den Mamibot UVLITE100 mit Akkubetrieb setzen, haben Sie den Vorteil, dass Sie den Milbensauger beliebig von A nach B transportieren und einsetzen können. Außerdem haben Sie kein störendes Kabel im Weg. Allerdings müssen Sie den Akku immer wieder aufladen.

Unser Tipp: Haben Sie einen gewöhnlichen Staubsauger? Auch hier gibt es Modelle mit Kabel oder Akku. Die gleichen Vor- und Nachteile gelten auch bei einem Milbensauger. Vielleicht hilft das Ihnen bei der Wahl für die richtige Betriebsart.

Abmessungen und Gewicht

Die Abmessung und das Gewicht entscheiden darüber, wie platzsparend und handlich der Milbensauger ist. Nicht zu unterschätzen ist die Form: manche Milbensauger liegen wie ein Standstaubsauger in der Hand (z.B. der IRIS Ohyama) und andere sind mit einfachem Handgriff gestaltet.

Da die Modelle einem Handstaubsauger ähneln, sollten Sie auf ein geringes Gewicht achten. In unserem Test bringen alle Geräte ein Eigengewicht von mehr als 1 kg mit sich. Über 2 kg ordnen wir die Milbensauger schon als sehr schwer ein. Am besten suchen Sie sich ein Gerät aus, das zwischen 1 kg und unter 2 kg liegt.

Garantie

Bei Milbensaugern wird nicht immer eine Garantie geleistet. Hier müssen Sie sich gegebenenfalls auf die gesetzliche Gewährleistungszeit bei Haushaltsgeräten von zwei Jahren verlassen. Die Gewährleistung deckt Schäden ab, die bereits beim Kauf Ihres Milbensaugers vorhanden waren.

Preis

Die Preisspanne bei Milbensaugern liegt zwischen 40 und 100 Euro. Gute Geräte erhalten Sie auch zu einem günstigen Preis. Qualität muss nicht immer teuer sein. Der Hoover MBC500UV ist zum Beispiel zu einem relativ kleinen Preis und mit sehr guter Leistung erhältlich. Wenn Sie bereit sind, mehr auszugeben, dann empfehlen wir Ihnen den Dibea Milbensauger. Dieses Modell ist zwar teurer, lässt sich aber vielseitiger einsetzen und kommt mit wirklich allen wichtigen Funktionen.

Reinigung und Wartung

Der Reinigungs- und Wartungsaufwand ist abhängig vom Milbensauger, den Sie auswählen. Wir unterscheiden hier Milbensauger mit und ohne Beutel.

Wie oben bereits angesprochen, empfehlen wir Ihnen Milbensauger, die beutellos sind. Hier müssen Sie den Filter entnehmen, entleeren und dann reinigen und gut trocknen lassen, bevor Sie ihn wiederverwenden. Dieser Vorgang ist meist einfach und ein Blick in die Bedienungsanleitung sollte alle Fragen beantworten.

Wenn Sie sich eine lange Lebenszeit von Ihrem Milbensauger versprechen und darauf wertlegen, dass Ersatzteile leicht erhältlich sind, dann ist der Dibea Milbensauger eine gute Wahl für Sie. Hier erhalten Sie vom Hersteller alle wichtigen Ersatzteile und können das Gerät immer wieder auf seinen besten Stand bringen.

Häufig Gestellte Fragen

Milben oder Hausstaubmilden haben erst einmal nichts mit Hygiene zu tun. Sie sind vollkommen natürlich und kommen in jedem Haushalt vor. Dort fühlen sie sich vor allem in Matratzen, Bettdecken und -Kissen, Teppichen und Sofabezügen wohl. An diesen Orten haben Milben nämlich die besten Lebensbedingungen. Milben mögen es nämlich warm und mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Da jeder Mensch nachts Flüssigkeit in Form von Atemluft oder Schweiß abgibt, sammeln sich vor allem im Bett viele Milben an. Genau genommen zählen Milben übrigens zu den Spinnentieren. An sich sind sie kaum gefährlich, nur die Ausscheidungen, also der Milbenkot führt bei vielen Menschen zu Hausstauballergien. Und genau dann werden Milben unangenehm. Sie können Betroffenen nachts den Schlaf rauben und führen zu den typischen Allergiesymptomen.

Am besten verwenden Sie den Milbensauger wöchentlich oder zweiwöchentlich für Bettbezüge und die Oberflächen Ihres Bettes insgesamt. Wir empfehlen außerdem, Ihre Matratze mehrmals pro Jahr komplett abzusaugen. Das heißt, Sie sollten nicht nur oberflächlich kurz über Ihr Bett saugen, sondern die Matratze wirklich rundum, auf der Oberseite, den Seiten und der Unterseite gründlich absaugen. Wie oft genau Sie den Milbensauger verwenden sollten, können wir Ihnen nicht genau sagen. Sie sollten aber nach einiger Zeit ein Gefühl dafür bekommen, wie groß die Abstände bei Ihnen im Haushalt sein können, ohne dass Sie unter Beschwerden leiden.

Wie laut ein Milbensauger tatsächlich ist, hängt vom jeweiligen Gerät ab. Generell sind Milbensauger aber sehr leise im Betrieb. So hat zum Beispiel das Modell von HOOVER eine Betriebslautstärke von 20 Dezibel und das bei einer vergleichsweise hohen Watt Leistung von 500. 20 Dezibel sind übrigens sehr leise und kaum zu hören. Sie können das mit einem Flüstern oder Waldrauschen vergleichen. Die normale Gesprächslautstärke liegt beispielsweise bei 40 bis 60 Dezibel.

Fazit

Milbensauger sind ein geeignetes Mittel, um Milben aus Ihrem Haushalt zu verbannen. Damit Ihnen das gelingt, haben wir diesen Milbensauger Test durchgeführt. Falls Sie sich bei der Wahl eines Modells noch unsicher sind, stellen wir Ihnen hier noch einmal kurz unsere drei Favoriten vor.

Unser Vergleichssieger ist das Modell von Hoover MBC500UV. Dieser Milbensauger hat die höchste Leistung und kommt mit allen wichtigen Eigenschaften und Voraussetzungen, die wir an einen guten Milbensauger stellen. Mit dem CLEANmaxx Milben-Handstaubsauger zählen Sie auf unseren Bestwert. Dieses Modell ist leicht, liegt gut in der Hand, hat alle wichtigen Funktionen und ist außerdem zu einem kleinen Preis erhältlich, der nur knapp von unserem Sparpreis, dem Brandson Milbenstaubsauger geschlagen wird. Ob der Preis in diesem Fall einen großen Qualitätsunterschied mit sich bringt, erfahren Sie weiter oben in diesem Milbensauger Test.

Wir hoffen jedenfalls, dass wir Ihnen mit unserem Test und den Informationen im Kauf-Guide alle entscheidungsrelevanten Aspekte erklären konnten und Sie schnell einen für Sie geeigneten Milbensauger finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.