6 LED Feuchtraumleuchte Test – Licht Ins Dunkle Bringen

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: August 17, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Wissen Sie bereits, wie viel Leuchtkraft Ihre LED Feuchtraumleuchte haben soll und was genau die IP-Schutzklasse aussagt und wie Sie die Ziffern entschlüsseln können? In diesem LED Feuchtraumleuchten Test erklären wir Ihnen die Bedeutung, wie Sie die richtige Lampe für Innenraum oder Außenbereich auswählen und was Sie beim Kauf alles beachten müssen. Diese Art von Lampen eignet sich nämlich für viele Anwendungsbereiche, ob Badezimmer, Keller, Garage oder Garten. Auch im industriellen Bereich zeigen die Lampen große Leistung. So können Sie mehrere Leuchten aneinanderreihen und Büros, Lager oder Werkstätten ideal ausleuchten. Fest steht, LED Feuchtraumleuchten bringen Licht ins Dunkle und mittels verschiedener Farbtemperaturen finden Sie auch eine angenehme Farbe für den Wohnbereich oder die Fabrik. Für diesen LED Feuchtraumleuchte Test haben wir all die beschriebenen Kriterien verglichen und bewertet und stellen Ihnen nun unsere Top-Auswahl an Lampen vor. Im darauf folgenden Kaufratgeber finden Sie zudem alle Eigenschaften einfach erklärt, sodass Sie schnell und einfach die richtige Leuchte finden.
Tabelle der besten Produkte

Top 6 LED Feuchtleuchte Test 2021

1.

Airand LED FeuchtraumleuchteVergleichssieger

Features
  • IP-Schutzart: 66
  • Lebensdauer: 30000 Stunden
  • Lichtleistung: 3600 Lumen
  • Stromverbrauch: 36 W
  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Anzahl der Leuchtmittel: 240
  • Anschluss: 18
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: PC, ABS
  • Abmessungen: 120 x 6 x 3 cm

Die Airand LED Feuchtraumleuchte zeigt sich im Test als Vergleichssieger. Sie hat eine IP-Schutzart von 66, was diese Lampe für den Einsatz in Außenbereichen oder Werkstätten mit viel Staubentwicklung oder Wassereinflüssen geeignet macht.

Die Lichtleistung von 3.600 Lumen ist sehr hoch, genauso wie die Lebendauer von 30.000 Stunden Leuchtzeit, was in etwa 3,5 Jahren in eingeschaltetem Betrieb entspricht.

Die Energieeffizienzklasse liegt mit A++ ebenfalls in einem sehr guten Bereich und der Stromverbrauch von 36 Watt ist bei der hohen Leuchtkraft vertretbar.

Das Licht ist neutralweiß, flimmert nicht und blendet nicht. Deshalb eignet sich diese LED Feuchtraumleuchte auch für Arbeitszimmer.

Sie können dieses Modell mit bis zu 17 weiteren Lampen dieser Art verbinden. Der Aufbau ist einfach und weitere Lampen können dank der Kabel an beiden Enden einfach angeschlossen werden. Die Montage an der Decke, Wand und auch hängend an der Wand ist möglich. Die Klammern und weiteres Zubehör für die Montage (Clip-System) werden mitgeliefert.

Bei einer Länge von 120 cm hat die Airand LED Feuchtraumleuchte eine LED Anzahl von 240.

Was uns gefallen hat:

Der sehr schnelle und kinderleichte Aufbau sowie die Erweiterungsmöglichkeit mit bis zu 17 weiteren LEDs sprechen für sich. Im Lieferumfang das komplette Zubehör enthalten, das Sie für den Aufbau benötigen sowie eine deutsche Bedienungsanleitung.

Was könnte besser sein:

Wir konnten keine Kritikpunkte an diesem Modell feststellen. Beachten Sie jedoch, dass Sie die Leuchtmittel nicht austauschen können.

Features
  • IP-Schutzart: 65
  • Lebensdauer: 30000 Stunden
  • Lichtleistung: 2800 Lumen
  • Stromverbrauch: 25 W
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Anzahl der Leuchtmittel: 170
  • Anschluss: k.A.
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: Polykarbonat
  • Abmessungen: 118 x 6 x 4.1 cm

Die Oeegoo LED Feuchtraumleuchte stellte sich im Test als Bestwert heraus. Sie erhalten hier eine Leuchte mit hohem IP Schutzwert von 65. Das macht die Lampe für überdachte Außenbereiche, feuchte Räume und Werkstätte mit hohem Staubaufkommen geeignet.

Die Helligkeit liegt mit 2.800 Lumen im Mittelfeld. Die Lebensdauer von 30.000 Leuchtstunden ist dagegen sehr hoch und der Stromverbrauch von nur 25 Watt vergleichsweise gering.

In der Lampe sind auf 120 cm insgesamt 170 LEDs integriert. Das Licht ist natrualweiß, flimmert nicht und blendet auch nicht. Sie erhalten diese LED Feuchtraumleuchte auch mit 60 cm Länge. Dann reduziert sich der Stromverbrauch außerdem auf 14 Watt. Erhältlich ist dieses Modell auch mit der Länge 150 cm.

Dieses Modell eignet sich, wenn Sie nur eine Lampe installieren möchten. Falls Sie mehrere LED Feuchtraumlampen aneinanderreihen möchten, erhalten Sie auch dafür eine Ausführung von diesem Hersteller. Beachten Sie dies einfach bei der Bestellung und wählen Sie die richtige Ausführung.

Was uns gefallen hat:

Dieses Modell ist qualitativ und der Aufbau ist einfach. Sie können die LED Leuchte an der Wand, hängend oder an der Decke befestigen.

Was könnte besser sein:

Beachten Sie, dass im Lieferumfang kein Zubehör für die Montage enthalten ist. Dieses können Sie entweder online dazu bestellen oder im Baumarkt finden.

Features
  • IP-Schutzart: 65
  • Lebensdauer: 25000 Stunden
  • Lichtleistung: 3600 Lumen
  • Stromverbrauch: 2 x 18 W
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Anzahl der Leuchtmittel: 2
  • Anschluss: k.A.
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: Polycarbonat
  • Abmessungen: 126 x 7.2 x 8.6 cm

Die proventa® LED-Feuchtraumleuchte ist besonders günstig und erhält im Test daher die Nominierung Sparpreis.

Die IP Schutzart von 65 macht diese Lampe staubdicht und resistent gegen Wasserspritzer. Die Leuchtkraft von 3.600 Lumen ist sehr hoch und der Stromverbrauch mit insgesamt 36 Watt und einer Energieeffizienzklasse von A+ akzeptabel. Beachten Sie, dass die Lampe aus zwei LED Röhren besteht, was die Lampe besonders flach machen soll.

Für die Montage ist das notwendige Zubehör (Dübel und Schrauben) enthalten.

Die Lebensdauer der LEDs beträgt 25.000 Leuchtstunden. Falls eine der LEDs kaputt gehen sollte, können Sie diese austauschen.

Was uns gefallen hat:

Einmal aufgebaut, tut diese LED Feuchtraumleuchte was Sie soll. Ein großer Vorteil ist, dass Sie die Röhren austauschen können, wenn nach einigen Jahren eine kaputt geht.

Was könnte besser sein:

Der Aufbau ist bei anderen Modellen einfacher. Bei der Installation müssen Sie laut Kundenstimmen besonders aufpassen, da die Kunststoffverkleidung sehr dünn ist und das Metallgehäuse etwas scharfkantig.

4.

Anten LED FeuchtraumleuchteBeste Materialien

Features
  • IP-Schutzart: 65
  • Lebensdauer: 30000 Stunden
  • Lichtleistung: 3000 Lumen
  • Stromverbrauch: 36 W
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Anzahl der Leuchtmittel: k.A.
  • Anschluss: 6
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: PC, Aluminium
  • Abmessungen: 117 x 6.4 x 3.1 cm

Die Anten LED Feuchtraumleuchte bietet dank der Gehäuse Materialien eine bestmögliche Wärmeableitung. Außerdem ist die Leuchte Schutz bei Wasser und Witterungseinflüssen sowie Staub. Der IP Schutzwert beträgt 65.

Mit einer Leuchtkraft von 3.000 Lumen und einem Stromverbrauch von 36 Watt fällt diese LED Feuchtraumleuchte in die Energieeffizienzklasse A+. Die Lebensdauer beträgt 30.000 Stunden Leuchtzeit. Somit gehört dieses Modell zu den besonders lange haltbaren Lampen.

Falls Sie mehrere Lampen montieren wollen, können Sie bei diesem Modell bis zu 6 Leuchten aneinanderreihen. Das ist insbesondere für Werkstätte ein Pluspunkt. Die Lampe ist dank Click-System einfach aufzubauen und kann hängend, an der Wand oder direkt an der Decke aufgebaut werden.

Die LED Feuchtraumleuchte ist zudem blendfrei und dank milchweißem Gehäuse sehr gut für Arbeitsräume geeignet. Sie erhalten dieses Modell in zwei Farbtemperaturen: kaltweiß und neutralweiß.

Was uns gefallen hat:

Die Anten LED Feuchtraumleuchte bietet mit einer Auswahl aus verschiedenen Farben und Farbtemperaturen für jeden eine passende Lösung. Außerdem kann das Modell mit insgesamt 6 Leuchten pro Reihe kombiniert werden.

Was könnte besser sein:

An dieser LED Feuchtraumleuchte haben wir keine Kritikpunkte gefunden. Beachten Sie jedoch, dass Sie die Leuchtmittel nicht austauschen können.

5.

J&C Flache LED FeuchtraumleuchteBeste Flache Feuchtraumleuchte

Features
  • IP-Schutzart: 65
  • Lebensdauer: 25000 Stunden
  • Lichtleistung: 1400 Lumen
  • Stromverbrauch: 18 W
  • Energieeffizienzklasse: A++
  • Anzahl der Leuchtmittel: k.A.
  • Anschluss: nicht mehr als 50
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: PC
  • Abmessungen: 62.5 x 7.1 x 3.5 cm

Die J&C Flache LED Feuchtraumleuchte ist, wie der Name bereits andeutet, besonders flach designt. Dadurch eignet sich die Leucht auch für Bereiche, bei denen Sie auf eine schöne Optik wertlegen.

Die Lebensdauer beträgt 25.000 Leuchtstunden, was einem Zeitraum von ungefähr 2 Jahren und 10 Monaten Dauerbetrieb entspricht. Die Leuchtkraft ist mit 1.400 Lumen eher gering, dafür profitieren Sie aber von einem extrem geringen Stromverbrauch von 18 Watt.

Aus diesem Grund lohnt sich das Modell auch, wenn Sie sehr viele Leuchten aneinanderreihen möchten. Sie können diese Leuchte mit IP-Schutz 65 im Außenbereich und Innenbereich verwenden. Die Lichtfarbe ist neutralweiß und entspricht 4.000 bis 4.500 Kelvin.

Sie erhalten die &C Flache LED Feuchtraumleuchte in der Größe 60 cm und 120 cm und können mehrere Leuchten im Set bestellen. Dann wird die so oder so schon günstige Leuchte nämlich noch günstiger.

Was uns gefallen hat:

Wer auf eine hohe Leuchtkraft verzichten kann, der sollte bei dieser LED Feuchtraumleuchte zugreifen. Denn diese Leuchte punktet in Sachen Preis, Stromverbrauch und auch Lebensdauer.

Was könnte besser sein:

Mit 1.400 Lumen Leuchtkraft zählt diese LED Leuchte zu den weniger Leuchtkräftigen. Im Test finden Sie Modelle, die über mehr als das Doppelte an Leuchtkraft verfügen.

6.

NCC-Licht LED Feuchtraumleuchte WannenleuchteBeste 150 cm Feuchtraumleuchte

Features
  • IP-Schutzart: 65
  • Lebensdauer: 15000 Stunden
  • Lichtleistung: 4400 Lumen
  • Stromverbrauch: 2 x 22 W
  • Energieeffizienzklasse: A+
  • Anzahl der Leuchtmittel: 2
  • Anschluss: k.A.
  • Anzahl im Set: 1
  • Material: PC
  • Abmessungen: 156 x 7.5 x 10.1 cm

Die NCC-Licht LED Feuchtraumleuchte und Wannenleuchte eignet sich für alle, die nach einer 150 cm langen Lampe suchen und denen es wichtig ist, dass die Röhren bei Bedarf ausgetauscht werden können.

Die Leuchtkraft ist bei diesem Modell mit 4.400 sehr hoch. Verbaut sind zwei Röhren, die jeweils einen Stromverbrauch von 22 Watt haben. Das entspricht einem Verbrauch von insgesamt 44 Watt. Die Lampe fällt aber noch in die Energieeffizienzklasse A+.

Die Lebensdauer beträgt rund 15.000 Leuchtstunden. Sie könnten die Lampe also für 1 Jahr und 9 Monate dauerhaft angeschaltet lassen. Die Farbtemperatur liegt bei 4.000 Kelvin und ist somit neutralweiß.

Im Zubehör ist alles Notwendige für den Aufbau enthalten. Dazu zählen Edelstahl Montagehalter, Metall-Clips zum Verschließen der Wannenleuchte, Dübel und Schrauben und zwei Kabelverschraubungssets für den Kabel Ein- und Ausgang.

Was uns gefallen hat:

Das Zubehör ist großzügig und wenn Sie auf eine hohe Leuchtkraft und austauschbare Leuchtmittel wert legen, dann ist dieses Modell wie gemacht für Sie.

Was könnte besser sein:

Die Lebensdauer könnte höher sein. Außerdem wirkt diese Wannenleuchte recht klobig. Andere Modelle wirken hier wesentlich moderner und schlichter.

Dinge zu beachten

Welche LED Feuchtraumleuchte eignet sich nun für Sie? Wir erklären Ihnen in diesem Kaufratgeber nun alle Eigenschaften. Sie erfahren, was genau hinter IP Schutz steckt und wie Sie zum Beispiel die Leuchtkraft und Lebensdauer richtig einschätzen, damit Sie für Ihre Bedürfnisse die richtige LED Feuchtraumleuchte auswählen können.

Lohnt sich der Kauf einer LED Feuchtraumleuchte für Sie?

Damit Sie vorab entscheiden können, ob sich eine LED Feuchtraumleuchte überhaupt für Sie lohnt, möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile kurz aufzeigen und die möglichen Anwendungsbereiche aufzeigen.

Vorteile einer LED Feuchtraumleuchte

  • Geringer Stromverbrauch
  • Sehr energieeffizient
  • Lange Lebensdauer
  • Hohe Helligkeit und Leuchtkraft
  • Wasserresistente und Staubgeschützte Modelle erhältlich
  • Für viele Bereiche geeignet
  • Mit Bewegungsmelder verwendbar
  • Günstige Anschaffung

Nachteile einer LED Feuchtraumleuchte

  • Grelles Licht eignet sich nicht so gut für Wohnräume

Die Vorteile einer LED Feuchtraumleuchte sind starke Argumente für diese Art von Lampe. Sie eignen sich hervorragend für den Außenbereich und Garten, Kellerräume, Garagen, Badezimmer, Arbeitszimmer oder im industriellen Bereich für Fabriken, Werkstätte, Lager oder auch Ausstellungsräume.

Eigenschaften zu beachten beim Kauf der besten LED Feuchtraumleuchte

Nachfolgend erklären wir Ihnen nun die wichtigsten Eigenschaften, die Sie bei der Auswahl einer LED Feuchtraumleuchte berücksichtigen sollten. Dazu zählen zum einen die IP-Schutzart und für welche Bereiche die Lampe geeignet ist, die Helligkeit und auch der Stromverbrauch.

IP-Schutzart

Die IP-Schutzart gibt Ihnen Aufschluss darüber, wo Sie die LED Feuchtraumleuchte überhaupt aufstellen können und für welche Bereiche sie sich eignet. IP bestimmt nämlich, wie wasser- und staubresistent die Lampe ist.

Die IP-Schutzart besteht aus zwei Ziffern, zum Beispiel IP65. Dabei steht die erste Ziffer (in diesem Fall 6) für die Staubreistenz der LED Feuchtraumleuchte und die zweite Ziffer (in diesem Fall 5) für die Wasserdichtheit.

Je höher die Ziffern, desto besser ist der Schutz und desto resistenter sind die LED Feuchtraumleuchten.

IP steht übrigens für Ingress Protection. Auf Deutsch übersetzt bedeutet das so viel wie Schutz vor Eindringen / Eintritt – in diesem Fall also das Eindringen oder der Eintritt von Staub und Wasser in die Lampe. Anstelle von Staub könnten auch Insekten oder andere Fremdkörper in die Leuchte gelangen.

In diesem LED Feuchtraumleuchten Test finden Sie Modelle mit der Schutzart IP65 und IP66. Wir möchten Ihnen nachfolgend einen kurzen Überblick zu den höheren IP-Schutzarten geben und Ihnen Beispiele geben, für welche Bereiche diese sich eignen.

IP67

Ein Staubschutz von 6 bietet einen vollständigen Schutz vor Staubeintritt und ist somit staubdicht. Mit einer Wasserresistenz von 7 ist die LED Feuchtraumleuchte sogar bei kurzem Untertauchen geschützt. Es handelt sich daher um eine sehr hohe Wasserdichtheit.

LED Feuchtraumleuchten mit IP67 eignen sich zum Beispiel für:

  • den Außenbereich als freistehende Lampe (ohne Regenschutz)
  • Räume mit sehr hoher Luftfeuchtigkeit

IP66

Mit einem Staubschutz von 6 ist die Leuchte staubdicht. Die Wasserresistenz von 6 schützt die Lampe vor einem sehr starken Wasserstrahl.

LED Feuchtraumleuchten mit IP66 eignen sich zum Beispiel für:

  • Wände im Außenbereich ohne Überdachung
  • Garage
  • Arbeitsräume

Empfohlene Modelle: Airand LED Feuchtraumleuchte

IP65

6 LED Feuchtraumleuchte Test – Licht Ins Dunkle Bringen

Ein Staubschutz von 6 sorgt dafür, dass die LED Leuchte quasi staubdicht ist. Mit einem Schutzwert von 5 gegen Wassereintritt ist die Leuchte zum Beispiel von einem Wasserstrahl geschützt und hält auch Regen stand.

LED Feuchtraumleuchten mit IP65 eignen sich zum Beispiel für:

  • Überdachten Außenbereich
  • Garage
  • Arbeitsraum, Handwerksraum

Empfohlene Modelle: Oeegoo LED Feuchtraumleuchte und Anten LED Feuchtraumleuchte

Für den Innenbereich oder überdachte Balkone und Terrassen können Sie auch Modelle mit einem niedrigeren IP-Schutzfaktor wählen.

Lichtleistung, Lebensdauer und Anzahl der Leuchtmittel

Lichtleistung, Lebensdauer und die Anzahl der Leuchtmittel spielen bei der Wahl Ihrer LED Feuchtraumleuchte ebenfalls eine Rolle.

Lichtleistung in Lumen

Die Lichtleistung beziehungsweise die Helligkeit wird bei Leuchtmitteln in Lumen gemessen. Lumen hat in erster Linie nichts mit der Wattanzahl und dem Stromverbrauch zu tun, sondern gibt Aufschluss darüber, wie hell die Lampe leuchtet. Je höher der Wert in Lumen, desto heller ist die LED Lampe. Eine Lampe mit 4.400 Lumen ist somit deutlich heller als eine Lampe mit 1.400 Lumen.

Berücksichtigen Sie, dass die Stelle, an der Sie die LED Feuchtraumleuchte platzieren, die erzeugte Helligkeit beeinflusst. An der Decke platziert wirkt die Lampe zum Beispiel deutlich heller als an der Wand platziert.

Lebensdauer in Stunden

Ein Vorteil von LED Lampen ist, dass sie deutlich langlebiger sind als herkömmliche Glühbirnen. Die Lebensdauer wird bei LED Lampen auch immer in Stunden angegeben. Die Lebensdauer in Stunden variiert im LED Feuchtraumleuchten Test zwischen 15.000 Stunden und 30.000 Stunden Leuchtzeit.

  • 000 Stunden entsprechen knapp 3,5 Jahren Leuchtzeit
  • 000 Stunden entsprechen 2 Jahren und 10 Monaten Leuchtzeit
  • 000 Stunden entsprechen 1 Jahr und 9 Monate Leuchtzeit

Wenn Sie die Lampe nur während der Arbeitszeit in Räumen oder über die Nacht angeschaltet haben, haben Sie also eine sehr lange Haltbarkeit bei einer LED Feuchtraumlampe.

Die Anzahl der Leuchtmittel unterscheidet sich von Modell zu Modell. Wir empfehlen Ihnen, auf eine hohe Anzahl an Leuchtmitteln zu achten, wie bei der Oeegoo LED Feuchtraumleuchte mit 240. Bei einer geringen Anzahl an Leuchtmitteln wie dem Modell proventa® LED-Feuchtraumleuchte sollten Sie darauf achten, dass Sie die Leuchten gegebenenfalls austauschen können.

Stromverbrauch und Energieeffizienzklasse

LED Lampen sind generell stromsparender als andere Lampen. Wie energiesparend die Lampe ist, wird mittels Energieeffizienzklasse (EEK) angegeben. Im Test finden Sie LED Leuchten der Energieeffizienzklassen A+ und A++. Dies liegt in einem sehr guten und effizienten Bereich, denn nur die Energieeffizienzklasse A+++ wäre noch stromsparender. Zum Vergleich, die niedrigste Energieeffizienzklasse ist E, welche einem hohen Energieverbrauch entspricht.

Für den Stromverbrauch ist auch die Watt Anzahl relevant. Watt ist eine Maßeinheit für den Stromfluss und gibt an, wie viel Strom die Lampe aufnimmt. Sie können anhand der Wattanzahl auf den Stromverbrauch schließen. Je höher die Wattanzahl, desto höher der Stromverbrauch.

In unserem LED Feuchtraumleuchten Test hat die J&C Flache LED Feuchtraumleuchte mit 18 Watt den geringsten Stromverbrauch.

Anschluss und Reihenaufbau

Wenn Sie einen großen Raum ausleuchten möchten, benötigen Sie aller Wahrscheinlichkeit mehr als eine einzige LED Feuchtraumleuchte. Vielen Herstellern ist dies bewusst, weshalb Sie Modelle erhalten, die Sie ganz einfach aneinanderreihen können.

Das Modell Airand LED Feuchtraumleuchte können Sie um 17 weitere LED Lampen erweitern. Dadurch lassen sich Arbeitsräume, Lagerhallen oder Werkstätte nahtlos ausleuchten. Optisch können Sie so ebenfalls eine schöne Zusammenstellung gestalten. Machen Sie sich vor dem Einbau daher Gedanken darüber, wie viele Lampen Sie benötigen und wie Sie diese effizient und optisch ansprechend im Raum verteilen können.

Material und Abmessungen

6 LED Feuchtraumleuchte Test – Licht Ins Dunkle Bringen

LED Feuchtraumleuchten sind entweder aus Kunststoff, ABS Kunststoff oder Polycarbonat (PC) und manchmal aus einem Metallgehäuse hergestellt. Diese Materialien haben sich bei LED Lampen bewährt.

Sie erhalten die LED Feuchtraumleuchten zudem in ganz unterschiedlichen Größen. Längen von 60 cm, 120 cm und 150 cm gehören zu den Standardmaßen bei LED Feuchtraumleuchten. Beachten Sie auch die Dicke und die Breite des Modells. Wenn Ihnen in unserem Test ein Modell gefällt, dieses aber nicht die von Ihnen gewünschte Größe hat, finden Sie bei vielen vorgestellten Produkten das gleiche Modell auch in einer anderen Größe.

Häufig Gestellte Fragen

LED Feuchtraumleuchten können Sie eigenständig montieren. Viele Modelle enthalten auch das dafür notwendige Zubehör und können mittels Click-Systems schnell entweder an der Decke oder Wand angebracht werden. Sie können LED Feuchtraumleuchten auch hängen. Dazu benötigen Sie allerdings ein Drahtseil oder eine andere geeignete Aufhängung, da diese bei den meisten Modellen nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Kaltweiß und neutralweiß sind Lichtfarben. Sie erhalten LED Feuchtraumleuchten in unterschiedlichen Farben. Abhängig der Farbe erzeugt die LED dann eine andere Wirkung auf den Raum und auch den Menschen. Die Farbtemperatur wird in der Maßeinheit Kelvin (K) angegeben. Je höher der Wert in Kelvin, desto kühler wirkt die Lampe. Neutralweiß hat rund 3.500 Kelvin und wirkt sachlich, wohnlich und verbreitet eine positive Stimmung. Die Lichtfarbe eignet sich zum Beispiel für Büroräume, Bäder oder Hobbyräume. Kaltweiß dagegen hat rund 4.000 Kelvin und wirkt dadurch heller, aber noch nicht aufdringlich. Der Unterschied von 3.500 K und 4.000 K ist nicht sehr groß. Berücksichtigen Sie, dass die Lichtfarbe bis zu 8.000 K erreichen kann.

Fazit

Mit LED Feuchtraumleuchten können Sie Räume oder Außenbereiche stromsparend, energieeffizient und mit viel Helligkeit ausleuchten. Wir empfehlen Ihnen unter anderem unseren Vergleichssieger, die Airand LED Feuchtraumleuchte. Diese ist sehr einfach zu installieren, hat einen extra hohen IP von 66 und mehrere Leuchten lassen sich einfach aneinanderreihen. Falls Sie ein günstigeres Modell suchen und auf eine mittlere Leuchtkraft setzen möchten, wählen Sie am besten den Bestwert im Test, die Oeegoo LED Feuchtraumleuchte. Ein Schnäppchen machen Sie beim Kauf der proventa® LED-Feuchtraumleuchte. Einmal aufgebaut erfüllt Sie Ihren Zweck, hat eine hohe Leuchtkraft und ist zum Sparpreis erhältlich.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen in diesem LED Feuchtraumleuchte Test Modelle vorstellen, die jetzt in Ihrer engeren Auswahl sind und wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Montage. Falls Sie noch unsicher sind, welches Modell sich für Sie am besten eignet, dann lesen Sie sich einfach den LED Feuchtraumleuchten Kaufratgeber genau durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.