5 Kleindurchlauferhitzer Test – Strom Und Wasser Einfacher Sparen

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: April 29, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Es gibt wenige Dinge, die im Winter unangenehmer sind, als mit kalten Händen von der eisigen Kälte außerhalb ins Haus zu kommen und sich dann die Hände unter ebenfalls eiskaltem Wasser waschen zu müssen. Was wir in Hotels so selbstverständlich zu schätzen wissen, und zwar, dass warmes Wasser beim Händewaschen immer gleich verfügbar ist, können Sie mit Hilfe eines Kleindurchlauferhitzers auch ganz leicht selbst nach Hause holen. Und damit Sie wissen, welches das Modell ihren Vorstellungen in dieser Hinsicht entspricht, haben wir unsere Experten damit beauftragt, sich vom aktuellen Stand der Dinge in Sachen Kleindurchlauferhitzer zu machen. In unserem Kleindurchlauferhitzers Test haben unsere Tester 27 unterschiedliche Kleindurchlauferhitzer auf Herz und Nieren überprüft und dabei den AEG MTH 350 als Testsieger gekürt, weil dieser nicht nur ein gutes Erhitzungsvolumen pro Minute, sondern auch variabel angebracht werden und mit einem soliden Preis überzeugen kann. Des Weiteren hat er auch ein schlichtes Design, welches beispielsweise selbst bei einer Übertischmontage nicht zu dick aufträgt und damit ein angenehmes Bild hinterlässt.
Tabelle der besten Produkte

Top 5 Kleindurchlauferhitzer Test 2021

Unser Expertenteam hat wieder einmal zahllose Tage damit verbracht, die unterschiedlichen Durchlauferhitzer auf ihre unterschiedlichen Funktionen hin zu überprüfen, um damit ein möglichst vollumfängliches Bild der verschiedenen Durchlauferhitzer abgeben zu können. Zu den getesteten Funktionen gehören in diesem Zusammenhang: Erhitzung, Strom-Verbrauch, Nennspannung, die maximale Wassertemperatur, Dimensionen, Montage, Preis, Garantie und etwaige nennenswerte Extras, welche einen Durchlauferhitzer von seinen Mitbewerbern unterscheiden können. Und damit Sie sich das Ganze nicht mühsam zusammensuchen und dann lesen müssen, haben wir für Sie die einzelnen Produkthighlights und einen Kauf-Guide erstellt, welcher noch einmal ganz übersichtlich die verschiedenen Vor- und Nachteile eines jeden Kleindurchlauferhitzers mit Hilfe einer Vergleichstabelle auflistet und darstellt.

1.

AEG MTH 350Vergleichssieger

Features
  • Erhitzung: 2 L/Min
  • Strom-Verbrauch: 3,5 kW
  • Nennspannung: 230 V
  • Wassertemperatur max.: 25ºC
  • Dimensionen: 16,5 x 19 x 8,2 cm/ 1,41 Kg
  • Montage: Unter-/Übertisch

Extras: Bis zu 66% Energie- und 50% Wasserersparnis gegenüber eines 5l Kleinspeichers, Geräuschpegel 15 dB

Der AEG MTH 350 der perfekte Kleindurchlauferhitzer, um nicht nur in den Genuss des Händewaschens mit warmen Wasser zu kommen, sondern auch im Gesamtpaket mit einem ansprechenden Preis und Energiesparoptionen überzeugen zu können.

Der neue Besitzer dieses Modells profitiert von der einfachen Montage über bzw. unter dem Tisch, was auch den ästhetischen Ansprüchen keinen Abbruch tut. Denn mit Hilfe der mitgelieferten Schrauben und Winkel ist das Gerät quasi von allein angebracht und kann auch im Handumdrehen wieder abgebaut werden, falls sich das Umfeld des eigentlichen Kleindurchlauferhitzers doch einmal verändern sollte. Was zunächst einmal ziemlich selbstverständlich klingen mag, kann man gerade bei Kleindurchlauferhitzern nicht als gegen hinnehmen, da diese meist durch spezielle Anschlüsse und/oder Schrauben für eine bestimmte Position rund um das Waschbacken vorgesehen sind.

Des Weiteren kann es ebenfalls einen geringen, quasi nicht vorhandenen, Geräuschpegel und einer deutlichen Energie- und Wassereinsparung im Vergleich zu seinen meisten Mitbewerbern aufweisen. Dies ist gerade langfristig besonders interessant, da meistens der Verbrauch von kleinen Hausgeräten in der Summe einen ordentlichen Aufschlag auf den Gesamtenergieverbrauch eines durchschnittlichen Haushalts herbeiführen kann.

Was den Modelltestern an dieser Stelle jedoch weniger gefallen hat, ist die Tatsache, dass dieses Modell keinen Standard-Stromanschluss aufweisen kann, was die Montage eventuell erschweren könnte und das Design sich nicht ganz so leicht in jegliches Umfeld einfügen kann, wie es andere Modelle des Tests tun können. Ganz zu schweigen von der verringerten Kompatibilität mit anderen Geräten, welche man möglicherweise an den AEG MTH 350 anschließen möchte.

Was uns gefallen hat:

  • Einfache Montage
  • Energiesparoptionen
  • Bestes Gesamtpaket

Was könnte besser sein:

  • Kein Standard-Stromanschluss
Features
  • Erhitzung: 2 L/Min
  • Strom-Verbrauch: 3,5 kW
  • Nennspannung: 230 V
  • Wassertemperatur max.: 25ºC
  • Dimensionen: 14,3 x 19 x 8,2 cm/ 1,4 Kg
  • Montage: Unter-/Übertisch

Extras: Temperaturbegrenzung intern einstellbar von 30 – 50ºC, Standard-Stromanschluss

Den Bestwert des gesamten Tests konnte das Stiebel Eltron 185411 DNM 3 einheimsen, weil es nicht nur von einer Marke mit Tradition und einem guten Ruf hergestellt wurde, aber insbesondere in den verschiedenen Aspekten überzeugen kann, welche wir nun näher betrachten werden.

Bereits beim Auspacken des Geräts fiel unseren Testern das ansprechende, minimalistische Design ohne viel Schnick Schnack ins Auge, welches sich in die allermeisten Räume und an die meisten Waschbecken nahtlos einfügen kann. Außerdem ebenfalls in diesem Zusammenhang ist die sehr gute Haptik zu erwähnen, welche das tolle Design abrundet.

Doch, wie Sie sicherlich wissen, geht es auch im inneren Werte, wie beispielsweise die interne Möglichkeit zur Temperaturbegrenzung, mit deren Hilfe Sie ganz einfach Ihren eigenen Vorstellungen entsprechend, das Gerät einstellen können. Ebenfalls im Zuge der inneren Werte überzeugend ist der Standard-Stromanschluss, dem wir beim Testsieger noch vermisst haben.

Gerade die Abstimmung zwischen ansprechenden Design und sinnvollen Funktionen war das, was unsere Tester im Kleindurchlauferhitzer Test durchaus angesprochen haben. Allerdings, ist da wo Licht ist, auch immer Schatten, um es mit einem alten Sprichwort zu sagen und für den Stiebel Eltron 185411 DNM 3 bedeutet dies, dass der Preis einiges über denen der Konkurrenz liegt, was nur teilweise vom tollen Gesamtpaket gerechtfertigt wird.

Des Weiteren kam es im Laufe des Tests für die Tester auch zu einer kleinen negativen Überraschung, welche dem Stiebel Eltron 185411 DNM 3 vielleicht doch einen kleinen Makel hinzufügt und zwar der Tatsache, dass der reale Strom-Verbrauch teilweise deutlich von den angegebenen Werten auf Seiten Stiebel Eltrons abweicht und einen faden Beigeschmack hinterlassen hat.

Was uns gefallen hat:

  • Tolles Design
  • Standard-Stromanschluss
  • Bestes Gesamtpaket

Was könnte besser sein:

  • Deutlich teurer als die Konkurrenz
  • Realer Strom-Verbrauch höher als der angegebene Wert
3.

HaofySparpreis

Features
  • Erhitzung: nicht spezifiziert
  • Strom-Verbrauch: nicht spezifiziert
  • Nennspannung: 220 V
  • Wassertemperatur max.: 45ºC
  • Dimensionen: 16 x 13,5 x 6,5 cm/ 1,13 Kg
  • Montage: Untertisch

Extras: LCD-Display, Touchscreen

Als Nächstes in der Siegergruppe der Kleindurchlauferhitzer anzuführen ist der Haofy, welcher die Tester in Sachen Preis auf ganzer Linie überzeugen konnte, während er in Sachen Design ein gemischtes Feld hinterlassen hat.

Der Haofy ist nämlich mit seinen poppigen Farben und dem „S“-Symbol in der Mitte eindeutig polarisierend. Entweder man liebt es oder man hasst das Design, aber es ist durchaus interessant zu sehen, dass Haofy sich getraut hat vom typischen Weg abzuweichen und eine neue Richtung einzuschlagen. Das bedeutet gerade im Zusammenhang mit der Montage, dass der Haofy entweder die Innenausstattung um ein sehr interessantes Merkmal ergänzt und sich toll in das Bild des Raumes einfügen oder den Gesamteindruck des Raumes zunichtemachen kann.

Doch das ist nicht die einzige Überraschung, die den Experten beim Testen dieses Modells ins Auge gestochen ist. Demnach ist nämlich auch das verbaute LCD-Display in diesem Preissegment ein absolutes Alleinstellungsmerkmal, welches kein anderes Modell für einen annähernd ähnlichen Preis bieten kann.

Ein wenig zu dick aufgetragen ist jedoch der Touchscreen laut den Experten, da dieser umständlich zu bedienen ist und immer mal wieder sehr launisch zu sein scheint, was der Bedienung trotz des tollen LCD-Displays einen Abzug verpasst hat. Denn, obwohl sich das Verbauen von innovativen Technologien als vorteilhaft herausstellen kann, ist es manchmal auch unangebracht, wenn die Einfachheit der Nutzung sichergestellt werden muss.

Des Weiteren ist auch der hohe Stromverbrauch als negativ anzuführen, da obwohl das Modell als das günstige im Test der Kleindurchlauferhitzer überzeugen konnte, gerade langfristig einiges an Mehrkosten zu seinen Mitkonkurrenten verursachen könnte, was den günstigen Preis wieder zunichtemacht.

Was uns gefallen hat:

  • Günstiger Preis
  • Praktisches LCD-Display
  • Gewöhnungsbedürftiges Design
  • Leicht

Was könnte besser sein:

  • Gewöhnungbedürftiges Design
  • Touchscreen ist fummelig
  • Hoher Stromverbrauch
4.

CLAGE M7Besten Wassererhitzung Volumen

Features
  • Erhitzung: 3,7 L/Min
  • Strom-Verbrauch: 6,5 kW
  • Nennspannung: 400 V
  • Wassertemperatur max.: 50ºC
  • Dimensionen: 13,5 x 18,6 x 8,7 cm/ 1,59 Kg
  • Montage: Untertisch

Extras: Volle Heizleistung schaltet sich auto­matisch ein, schnelle Installation

Wie die Experten im Rahmen dieses Kleindurchlauferhitzer Tests herausgefunden haben, fackelt der CLAGE M7 nicht lange.

Er kann nämlich mit einer schnellen Installation überzeugen. Das Auspacken, das Anbringen mit Hilfe der mitgelieferten Anleitung, die schnelle Installation und die noch schnellere Inbetriebnahme waren deutliche Pluspunkte, welche ihm beinahe den Bestplatz in dieser Kategorie eingebracht hätten, wenn da nicht noch ein anderes Modell und eine noch bessere Eigenschaft des CLAGE M7 wären.

Diese beschriebene, bessere Eigenschaft ist das höchste Wassererhitzungs-Volumen im Test, welches bei rekordverdächtigen 3,7l/min liegt und damit die Konkurrenz haushoch übertrumpfen konnte und damit auch größere „Aufträge“ einfach von der Hand gehen lässt, falls dies der Nutzer möchte. In dieser Hinsicht können sich unsere Experten dieses Modell in Klassenzimmern, Kindergärten oder auch großen Haushalten vorstellen, bei denen sich das erhöhte Volumen bezahlt machen könnte.

So positiv die Leistung auf der einen Seite auch sein mag, die Stärke des CLAGE M7 ist auch seine Schwäche. Denn diese zieht einen deutlich höheren Stromverbrauch nach sich, was gerade im Hinblick auf langfristige Kosten berücksichtigt werden sollte.

Ebenfalls in Sachen Strom ist außerdem zu beachten, dass Sie bei diesem Modell ebenfalls keinen Standard-Stromanschluss haben, was für die Montage genau so berücksichtigt werden sollte, wie das höhere Gewicht, was dem größeren Tank und Durchlauferhitzer geschuldet ist. Dies sollten Sie bei der Montage im Auge behalten, um im Nachhinein keinerlei böse Überraschung zu erleben, was die sonst einfache Montage zunichtemachen und die ganzen Anstrengungen für umsonst erscheinen lassen würde.

Was uns gefallen hat:

  • Höchstes Wassererhitzungs-Volumen im Test
  • Schnelle Installation
  • Minimalistisches Design

Was könnte besser sein:

  • Sehr hoher Stromverbrauch
  • Kein Standard-Stromanschluss
  • Höchstes Gewicht im Test
5.

Viessmann Vitotherm EI5Beste Installation

Features
  • Erhitzung: 2,6 L/ Min
  • Strom-Verbrauch: 5,7 kW
  • Nennspannung: 230 V
  • Wassertemperatur max.: nicht spezifiziert
  • Dimensionen: 19,1 x 14,4 x 8,2 cm/ 1,5 Kg
  • Montage: Untertisch

Extras: Sieb im Kaltwasserzulauf, Spezial-Strahlregler „SR“, Anschluss-Schlauch ⅜, 500 mm lang, mit Dichtungen, T-Stück ⅜ – inklusiv

Wie wir bereits durch den Test des vorangehenden Modells gelernt haben, ist die richtige Montage eines Kleindurchlauferhitzers nicht nur sehr wichtig, sondern manchmal auch leichter gedacht als zunächst angenommen.

Und in genau dieser Hinsicht konnte der Viessmann Vitotherm EI5 unsere Experten im Test überzeugen, da er dank der sehr detaillierten Anleitung, den mitgelieferten Zubehör und Werkzeug und dem cleveren Design die einfachste Installation des ganzen Tests bieten konnte. Konkret bedeutet dies, dass unsere Tester das Modell innerhalb von 30 Minuten nicht nur ausgepackt, sondern auch angebracht, als auch in Benutzung genommen haben.

Neben der einfachen Installation kann der Viessmann Vitotherm EI5 auch mit einem mitgelieferten T-Stück überzeugen, welches selbst anspruchsvollere Installationen und die Beachtung besonderer Gegebenheiten ebenfalls kinderleicht macht. Außerdem gibt es ebenfalls die passenden Dichtungen und einen speziell für dieses Modell angefertigten Strahlregler, welcher den Komfort noch einmal erhöhen kann.

Und falls Sie zu all dem auch einen besonderen Wert auf sauberes Wasser ohne Partikel legen, dann kann der Viessmann Vitotherm EI5 als einziges Modell des ganzen Tests mit einem Sieb auftrumpfen, welches unangenehme und unangebrachte Artikel direkt aus dem Wasser herausfiltern und ihnen ein deutlich saubereres Wasser als die anderen Mitbewerber bieten kann.

Diese positiven Aspekte stehen aber leider ebenfalls auch ein paar wenige positive Punkte gegenüber, wie beispielsweise das hohe Gewicht, der vergleichsweise teure Preis und ein hoher Stromverbrauch, welche gerade langfristig noch einmal deutlich auf den bereits hohen Kaufpreis aufschlagen könnte. Dies gilt es insbesondere für eine langfristige und häufige Nutzung zu beachten, da dies einen deutlichen Kostenfaktor ausmachen könnte.

Was uns gefallen hat:

  • Einfache Installation
  • T-Stück inklusive
  • Inkludiertes Sieb zum Filtern des Wassers

Was könnte besser sein:

  • Hohes Gewicht
  • Teurer Preis
  • Hoher Stromverbrauch

Dinge zu beachten

Ein Kleindurchlauferhitzer hilft nicht nur dabei das unangenehme Gefühl des kalten Wassers beim Händewaschen loszuwerden, sondern kann in diesem Zusammenhang auch das passende Gerät für das Duschen mit warmen Wasser oder das Abtöten von Legionellen und anderen Bakterien sein. Aufgrund dessen haben sich unsere Tester im Laufe des Tests der verschiedenen Kleindurchlauferhitzer intensiv mit diesen auseinandergesetzt und uns die Informationen geliefert, mit denen wir Ihnen diesen Kauf-Guide anbieten können.
Der Sinn hinter diesem Kauf-Guide ist Ihnen die Möglichkeit zu geben, dass Sie einerseits ganz genau nachvollziehen können, welche Funktionen ein Kleindurchlauferhitzer alles bieten kann, welche davon Ihnen auch wichtig sind und basierend darauf bereits eine Empfehlung von unserer Seite sehen zu können, damit Sie bei der Wahl des richtigen Modells nicht erst ins lange Grübeln geraten und Ihre Zeit ebenfalls für andere Dinge beanspruchen können.

Wie funktioniert ein Kleindurchlauferhitzer?

Ein Kleindurchlauferhitzer beschreibt ein fest installiertes Gerät, welches zur Warmwasserbereitung verwendet wird. Dabei unterscheidet es sich aber zum Boiler und Heizkessel in der Hinsicht, dass das warme Wasser nicht gespeichert, sondern nur zur Verfügung gestellt wird, falls ein Nutzer den Wasserhahn der Mischarmatur öffnet.

Die eigentliche Funktionsweise eines Kleindurchlauferhitzers sieht dabei wie folgt aus: Sobald das Wasser an der Entnahmestelle, sprich dem Wasserhahn, gezapft wird, wird durch einen Sensor festgestellt, dass das Wasser beim Durchfluss erwärmt wird. Sobald jedoch die Wasserentnahme gestoppt wird, muss auch sichergestellt werden, dass der Zufluss des Wassers unterbrochen wird, da sonst das verbleibende Wasser überhitzen kann, was zu einer Schädigung des Geräts führen kann. Der eigentliche Prozess der eigentlichen Erwärmung erfolgt innerhalb des Wärmetauschers, indem die elektrische Energie Heizstäbe aufheizt, welche dann die Wärme an das, daran vorbeifließende, Wasser übertragen.

5 Kleindurchlauferhitzer Test - Strom Und Wasser Einfacher Sparen

Außerdem können sich Kleindurchlauferhitzer nicht nur aufgrund von Funktionalitäten entscheiden, welche wir später noch näher betrachten werden, sondern auch aufgrund der verwendeten Energieart. Demnach gibt es nicht nur Kleindurchlauferhitzer, die mit Strom betrieben werden und die wir uns im Rahmen dieses Tests angeschaut haben, sondern auch gasbetriebene Durchlauferhitzer, welche ausschließlich auf Gas als Energieform der Wahl zurückgreifen.

Alternativ gibt es ebenfalls die Möglichkeit das Wasser mit Hilfe eines hydraulischen Durchlauferhitzers zu erhitzen, was durch die Abstimmung des richtigen Wasserdrucks und der passenden Durchlaufmenge stattfindet, was jedoch im Rahmen dieses Tests ebenfalls keine Rolle gespielt hat.

Kleindurchlauferhitzer – Vorteile und Nachteile

Mit Hilfe eines Kleindurchlauferhitzers wird nicht nur einfach das Wasser zum angenehmen Händewaschens erhitzt, sondern je nach Modell ergeben sich verschiedene Vor- und Nachteile, die im Zusammenhang der Wahl des richtigen Modells durchaus berücksichtigt werden sollten. Aufgrund dessen haben wir unsere Experten gefragt und umfangreiche Selbstrecherchen betrieben, um Sie nachfolgend über die Vor- und Nachteile von Kleindurchlauferhitzern auf den aktuellen Stan der Dinge zu halten.

Zu den Vorteilen von Kleindurchlauferhitzern zählen nicht nur die praktische Möglichkeit das Wasser für das Händewaschen oder andere Anwendungsfälle schnell und unkompliziert erhitzen zu lassen. In diesem Zusammenhang lässt sich nämlich auch die geringen bzw. quasi nicht vorhandenen Wärmeverluste anführen, da durch die Nichtnutzung weder Energie verbraucht noch Energie verschwendet werden kann. Außerdem ist das Wasser aufgrund der kurzen Leitungswege schnell warm und dadurch warmes Wasser quasi unbegrenzt verfügbar. Des Weiteren gehören Legionellen und andere Bakterien der Vergangenheit an, weil das Wasser auf die notwendige Temperatur erhitzt wird, um diese erfolgreich abtöten zu können.

Obwohl die Liste der Vorteile bereits sehr lang ist, sollten wir nachfolgend natürlich auch einen Blick auf die Nachteile werfen, die es bei der Nutzung von Kleindurchlauferhitzern zu beachten gilt. Dazu zählen beispielsweise das Nichtvorhandensein eines übergangslosen Wechsels von kaltem auf warmes Wasser, denn bei Kleindurchlauferhitzern gibt es aufgrund der Bauweise nur ein entweder oder. Des Weiteren ist der primäre Energieverbrauch eines Kleindurchlauferhitzers nicht zu unterschätzen, da es einiges an elektrischer Energie braucht, um kaltes Wasser auf eine angenehme Temperatur erwärmen zu können. Und abschließend ist außerdem die schlechte Regelbarkeit des verfügbaren Warmwassers anzuführen, weil in einer bestimmten Zeit nur eine bestimmte Menge an warmen Wasser zur Verfügung gestellt werden kann, was im Ernstfall entweder zu einer kalten Dusche oder einem jähen Ende des Duschen führen kann, fall sich eine andere Person im Haushalt dazu entschließen sollte, zeitgleich warmes Wasser in Anspruch nehmen zu müssen.

Eigenschaften zu beachten beim Kauf des besten Kleindurchlauferhitzers

Um die Art und Weise, wie die Experten die verschiedenen Modelle auf Herz und Nieren überprüfen zu vereinheitlichen, wurden von diesen im Voraus verschiedene Eigenschaften definiert, welche nicht nur in Bezug auf die Nutzung von Kleindurchlauferhitzers den meisten Sinn ergeben, sondern auch nachführend mit Hilfe kurzer Beschreibungen erklärt werden sollen, damit sie sich selbst ein Bild darüber verschaffen können, auf was Sie persönlich Wert bei der Auswahl der passenden Kleindurchlauferhitzers legen.

Erhitzung

Was wäre ein Kleindurchlauferhitzer nur ohne seine Möglichkeit das gewünschte warme Wasser mit Hilfe der Erhitzung von kalten Wasser auch wirklich entstehen lassen zu können? Doch Erhitzung ist nicht gleich Erhitzung, denn während alle Modelle das Wasser zwar erwärmen, gibt es weniger Modelle, die das Wasser auch schnell und ausreichend erhitzen, um beispielsweise Legionellen und andere Bakterien abtöten zu können.

In dieser Hinsicht, lässt der CLAGE M7 mit Hilfe seiner puren Leistung rein gar nichts anbrennen und kann das Wasser nicht nur schnell und aufgrund des großen Volumens auch nachhaltig, sondern auch dank seiner Power ausreichend erhitzen, um alle Legionellen absterben zu lassen und Ihnen auch einmal die Möglichkeit zu geben richtig heiß duschen zu können, falls es draußen mal wieder einer der kalten Wintertage sein sollte, bei dem einen alles einzufrieren scheint.

Strom-Verbrauch

5 Kleindurchlauferhitzer Test - Strom Und Wasser Einfacher Sparen

Neben den anderen Eigenschaften spielt der Stromverbrauch natürlich ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden Kleindurchlauferhitzers. Dabei spielt es noch nicht einmal eine Rolle, ob sie auf die Nachhaltigkeit bedacht sind, denn mit der häufigen Nutzung eines Kleindurchlauferhitzers können sich die vermeintlich kleinen Stromkosten mit dem falschen Modell über die Zeit schnell summieren und ein ordentliches Loch in der Haushaltkasse hinterlassen.

Aufgrund dessen haben unsere Tester die verschiedenen Durchlauferhitzer auch in Sachen Stromverbrauch genau unter die Lupe genommen und dabei haben uns insbesondere der Vergleichssieger, der AEG MTH 350 und das Modell mit dem Bestwert, der Stiebel Eltron 185411 DNM 3 überzeugen können, weil sie trotz vieler anderer Funktionalitäten keinen Kompromiss beim Stromverbrauch machen mussten und damit auch langfristig sowohl der Umwelt, als auch ihrem Geldbeutel helfen können.

Nennspannung

Im Alltag merken wir nicht allzu viel von der Nennspannung, wenn wir nicht gerade Elektriker sind. Doch die Nennspannung wird insbesondere dann besonders interessant, wenn Sie auf einmal ein extra Netzteil nutzen sollen, um ein elektrisches Gerät nutzen zu können. Dabei geht es nicht einmal nur um den bereits erklärten Stromverbrauch, welcher ebenfalls direkt von der Nennspannung abhängt, sondern insbesondere um die Schadensanfälligkeit und die Regelmäßigkeit der Wartung eines Kleindurchlauferhitzers, welcher ihr Waschbecken endlich um die Möglichkeit des Warmwasserhändewaschens erweitern zu können.

In diesem Zusammenhang konnte unsere Tester insbesondere das Viessmann Vitotherm EI5 überzeugen, welches nicht nur die standardmäßige 230V Spannung, wie auch andere Modelle bieten, sondern passend dazu eine einfache Installation bieten konnte, auf die wir nachfolgend noch einmal näher eingehen werden.

Maximale Wassertemperatur

Die maximale Wassertemperatur beschreibt die höchste Temperatur, auf die der Kleindurchlauferhitzer das Wasser beim Hindurchfließen durch das Gerät erhitzen kann.

Je nach Anwendungsfall für das erhitzte Wasser, ist hierbei von Ihrer Seite darauf zu achten, dass Sie ein Gerät auswählen, welches eine möglichst hohe Temperatur erreichen kann, um beispielsweise Keimen und anderen Bakterien vorbeugen zu können.

In Bezug auf die maximale Wassertemperatur konnten unserer Test insbesondere vom CLAGE M7 überzeugt werden, welcher ebenfalls in Sachen Volumen ganz vorne mit dabei ist und damit ein hervorragender Kleindurchlauferhitzer ist, um bereits im Vorfeld einige Keime abtöten zu können.

Dimensionen

Wann immer es darum geht einen Kleindurchlauferhitzer wirklich selbst zu montieren bzw. diesen montieren zu lassen und dafür die richtige Stelle zu finden, spielen die Dimensionen eines Modells eine wesentliche Rolle. Gerade aufgrund dessen und dem Bewusstsein darüber, dass es manchmal gerade unter dem Waschbecken einen deutlich begrenzten Platz zur Verfügung hat, haben unsere Tester im Laufe des Kleindurchlauferhitzer Tests auch ein Auge auf die Dimensionen der verschiedenen Modelle geworfen.

In Sachen Dimensionen konnte unsere Tester insbesondere das ausgefallene Modell von Haofy, weil es trotz des Angebots eines verbauten LCD-Displays und Touchscreens mit den kleinsten Dimensionen im Siegerfeld auskommt und dabei möglicherweise auch mit seiner poppigen Farbe überzeugen kann.

Montage

Passend zu den vorherig beschriebenen Dimensionen spielt bei der Wahl des richtigen Kleindurchlauferhitzers natürlich auch die einfache Montage, da gerade hier häufig sowohl viel Zeit als auch einige Nerven auf der Strecke bleiben können, was natürlich verhindert werden sollte, wenn ein Kleindurchlauferhitzer mit dem Ziel angeschafft wird den Komfort im Alltag zu erhöhen.

Gerade im Hinblick darauf konnte unsere Tester der Viessmann Vitotherm EI5 überzeugen, weil er nicht nur die beste Installation anbietet, welche nachfolgend noch einmal näher betrachtet werden soll, sondern auch die Montage zu einem echten Kinderspiel macht. Mit Hilfe der mitgelieferten Anleitung und des ebenfalls mitgelieferten Werkzeugs ist die Montage dieses Modells eine Sache von ein paar Minuten und macht beinahe schon Spaß.

5 Kleindurchlauferhitzer Test - Strom Und Wasser Einfacher Sparen

Preis

Der Preis spielt wie bei allen Dingen, die es zu kaufen auch bei den Kleindurchlauferhitzern eine Rolle, da man sich in dieser Hinsicht keinen Boiler unter oder über das Waschbecken klemmen, sondern lediglich eine kleine und praktische Möglichkeit haben will, um das Wasser erwärmen zu können. Aufgrund dessen sollte man ja davon ausgehen, dass die einzelnen Modelle nicht den finanziellen Rahmen sprengen sollten, wobei es auch in dieser Hinsicht deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen gibt.

In Sachen Sparpreis hat unsere Test nämlich der Haofy überzeugen können, weil er nicht nur das günstigste Modell im Siegerteam ist, sondern auch durch sein ausgefallenes Design zu überzeugen wusste (falls man es mag).

Garantie

Wie immer sollte es bei der Anschaffung eines neuen Geräts natürlich nicht zu einem Defekt es gekauften Geräts kommen. Dennoch ist es beruhigend, wenn Sie bereits beim Kauf des neuen Geräts darüber Bescheid wissen, dass Sie im Ernstfall mit einer Garantie auf der sicheren Seite der Dinge sind. Das Gleich gilt natürlich auch für Kleindurchlauferhitzer, weshalb wir unsere Tester einen genauen Blick auf die Garantieversprechungen der einzelnen Hersteller und deren Inhalt haben werfen lassen.

Wenn es um das Angebot einer beruhigenden Garantie geht, konnte unsere Tester der Gesamtsieger, der Stiebel Eltron 185411 DNM 3 überzeugen, weil Sie sich beim Kauf dieses Modells nicht nur auf eine 5 jährige Garantie, sondern auch auf zahlreiche inkludierte Leistungen freuen können. Zu diesen in der von Stiebel Eltron gebotenen Garantie zählen beispielsweise eine 7-jährige Garantie auf die verbauten Rohre und die Anschlüsse sowie eine zusätzliche Garantie von 3 Jahren extra auf die Heizstäbe. Damit sollte laut unseren Testern selbst im Ernstfall absolut nichts zu fürchten sein, was dieses Modell von Stiebel Eltron zurecht ganz vorne positioniert.

Extras

Während die Standardfunktion eines Kleindurchlauferhitzers das Erwärmen von durchlaufenden Wasser ist, was bereits der Name vermuten lässt, gibt es immer wieder clevere Ingenieure bei den verschiedenen Herstellern, welche je nach Modell intelligente oder teilweise sogar überraschende Funktionen verbaut oder Einzelteile mitliefert, welche unsere Tester demnach als Extras angeführt werden und den Funktionsumfang des jeweiligen Kleindurchlauferhitzers logisch erweitern. Nachfolgend werfen wir gemeinsam einen Blick darauf, wie diese Extras in der Praxis aussehen könnten.

Mitgelieferte Teile: Kleindurchlauferhitzer können durchaus auch damit aufwarten, dass sie in ihrem Lieferumfang Teile anbieten, welche sie von anderen Modellen differenzieren, wie beispielsweise ein T-Stück, was die Installation vereinfacht oder ein Durchlaufsieb, mit dem das durchgeführte Wasser bereits im Vorhinein gefiltert werden kann, was beides beim Kauf des Viessmann Vitotherm EI5 inkludiert wird.
Intelligente Funktionen: Zu den intelligenten Funktionen gehört zwar keinerlei künstliche Intelligenz, aber die Möglichkeit, dass die Kleindurchlauferhitzers durch die Nutzung spezifischer Sensoren an Funktionen dazugewinnen. Das bedeutet in der Praxis beispielsweise, dass mit Hilfe der Nutzung der beschriebenen Sensoren signifikante Energie- und Wasserersparnisse erzielt werden können oder die Heizleistung automatisch vom Gerät hochgefahren werden kann, falls diese benötigt wird. Beide dieser Funktionen sind beim CLAGE M7 zu finden, welches die „Standardfunktionen“ dieses Modells deutlich erweitert.
Alternative Bedienungskonzepte: Während die meisten Hersteller bei der Bedienung von Kleindurchlauferhitzer noch ganz konservativ auf Drehräder und Knöpfe vertrauen, gibt es aber auch schon Hersteller, welche immer wieder interessante neue Konzepte versuchen, um beispielweise auch die gegebenen Strukturen des Markts aufzubrechen. Hierbei hat der Haofy bereits einen wichtigen Anfang gemacht, denn obwohl der Touchscreen bei der Bedienung noch nicht recht überzeugen konnte, war es für unsere Tester eine interessante Erfrischung zu sehen, dass sich die Hersteller auch in Sachen Gedanken in Richtung Zukunft machen. Demnach könnte vielleicht dem Nachfolger des Haofy möglicherweise der Durchbruch in Sachen Bedienung gelingen.

Installation des Kleindurchlauferhitzers

Um das Betrieb auch wie gewünscht in Betrieb nehmen zu können, sollte es natürlich davor ordnungsgemäß installiert und eingerichtet werden, um nachfolgend keine bösen Überraschungen zu erleben. Doch während das früher am Besten einen Profi überlassen wurde, sind mittlerweile deutliche Fortschritte in Sachen Montage und Installation gemacht wurden, wie unsere Tester im Laufe des Tests der Kleindurchlauferhitzer feststellen konnten.

Insbesondere das Viessmann Vitotherm EI5 wie bereits schon bei der Montage auch und vor allem in Sachen Installation unsere Tester überzeugen, da das mit Hilfe des mitgelieferten Werkzeugs, des T-Stücks und der Anleitung so einfach von der Hand ging, dass man beinahe meinen könnte, dass man damals die Ausbildung zum Sanitärexperten absolviert haben. Also, wenn es um das Thema Installation geht, können Sie mit dem Kleindurchlauferhitzer von Viessmann wahrlich nichts falsch machen.

Häufig Gestellte Fragen

Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass die meisten Kleindurchlauferhitzer vor allem dafür gemacht sind eine einzige Abnahmestelle mit warmen Wasser zu versorgen. Der Grund hierfür ist einerseits das begrenzte Volumen, welches zur Wassererhitzung bereitsteht und die damit verbundene, relativ geringe Heizleistung, auf die ein solch kleines Gerät zurückgreifen kann.

Allerdings werden in Badezimmern meist sowohl die Dusche als auch das Waschbecken mit Hilfe eines Kleindurchlauferhitzers versorgt, was durchaus Sinn machen kann, falls das Bad häufig nur von einer Person zur gleichen Zeit genutzt werden kann. Denn, wie beschrieben, besteht die Möglichkeit, dass das Volumen an Wasser, welches von einem Kleindurchlauferhitzer in einer bestimmten Zeitspanne erhitzt werden kann, nicht ausreichen könnte, um sowohl die Nutzung von warmen Wasser in der Dusche, als auch zeitgleich am Waschbecken zu ermöglichen.

Demnach spielt es eine wichtige Rolle, dass Sie sich vor dem Kauf aktiv mit dem Gedanken auseinandersetzen, wo und wie sie den Kleindurchlauferhitzer verwenden wollen.

Außerdem spielt in dieser Hinsicht auch das individuelle Nutzungsverhalten eine große Rolle, denn wie beim Duschen gilt auch hier, dass die Hygiene natürlich die oberste Priorität hat, man aber aufgrund eines umsichtigen Verhaltens auch mit Hinblick auf die Umwelt einiges an Wasser sparen kann, falls man dies möchte.

Ein relevantes Argument für den Kauf eines Kleindurchlauferhitzers sind natürlich auch seine Einsparpotentiale, mit denen Sie nicht nur die Chance haben Ihren Geldbeutel zu schonen, sondern vor allem auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Das bedeutet, dass Sie mit dem Kleindurchlauferhitzer je nach Nutzungsverhalten die Chance haben einiges an Wasser zu sparen. Denn, dank der Verwendung eines Kleindurchlauferhitzers wird es keinerlei Vorlauf mehr geben, da Sie sich sofort auf warmes Wasser freuen können und dadurch kein kaltes Wasser mehr verschwenden. Konkret bedeutet dies, dass sie damit bis zu 40% Wasser sparen, wenn sie die Nutzung eines Kleindurchlauferhitzers mit einem normalen Boiler vergleichen.

Doch mit Hilfe eines Kleindurchlauferhitzers lässt sich nicht nur Wasser sparen, denn auch in Sachen Strom können Sie einige Ersparnisse realisieren. Dadurch, dass nur geringe Mengen von Wasser zum Zeitpunkt der Nutzung und nicht kontinuierlich über den Tag verteilt, erhitzt werden müssen, können Sie ebenfalls von Stromersparungen von bis zu 70% im Vergleich zu einem normalen Boiler im Keller ausgehen.

Je nach Ausführung und Funktionsumfang eines Kleindurchlauferhitzers ist es durchaus möglich, dass Sie diesen in Kombination mit einer Solar- oder Solarthermieanlage verwenden können, um weitere Energieeinsparungen zu realisieren.

Während im ersten Fall der Strom direkt aus der Solaranlage bzw. aus dem hausinternen Speicher verwendet werden kann, um das Wasser im Kleindurchlauferhitzer erwärmen zu können, ist die Verwendung von Solarthermie im Zusammenhang mit einem Kleindurchlauferhitzer komplizierter. Im Fall der Solarthermie muss nämlich das Wasser bereits mit Hilfe eines anderen Boilers erwärmt werden, was nicht nur mögliche Energieverluste, sondern auch einiges an Mehrkosten mit sich bringen wird. Dies sollte vor dem Kauf beachtet werden.

Falls Sie sich vor dem Kauf die Frage stellen sollten, wie lange Sie einen Kleindurchlauferhitzer nutzen können und falls Sie nach nur kurzer Zeit bereits eine neue Anschaffung machen müssen, können sie beruhigt sein. Denn die typische Lebensdauer eines Kleindurchlauferhitzers liegt in der Regel zwischen 10 und 20 Jahren, selbst bei ständiger und stetiger Nutzung.

Eine weitere Frage, die es häufig vor der Wahl des richtigen Kleindurchlauferhitzers gibt und welche unsere Leser beschäftigt ist, ob es einen Unterschieden zwischen sogenannten Untertischgeräten und Kleindurchlauferhitzern gibt.

Die kurze Antwort auf diese Frage ist: Ja, es gibt einen Unterschied. Die etwas längere Antwort auf diese Frage ist, dass ein Untertischgerät nicht nur, wie der Name es bereits vermuten lässt, für eine Montage unter dem Waschtisch vorgesehen ist, sondern vor allem auch, dass es wie ein Boiler funktioniert. Das bedeutet, dass das Wasser bereits „auf Vorrat“ erhitzt wird und immer auf einem bestimmten Temperaturlevel gehalten wird, was einerseits Sinn macht, andererseits und je nach Nutzungsverhalten jedoch auch eine Energieverschwendung sein kann. Außerdem besteht dadurch, dass das Wasser im Behälter gespeichert wird auch die Möglichkeit von Kalkablagerungen, welche zu einer Verunreinigung des Wassers führen können. Abschließend ist, wie bereits kurz angedeutet, auch anzuführen, dass bei der Nutzung eines Untertischgeräts die Montage lediglich und ausschließlich unter dem Tisch stattfinden kann. Dahingegen gibt es Kleindurchlauferhitzers, welche durchaus frei im Raum und insbesondere auch über dem Waschbecken angebracht werden können, falls darunter kein Platz sein sollte oder man den Kleindurchlauferhitzer, wie möglicherweise im Fall des Haofy, als Modestatement begreifen sollte.

Ein Kleindurchlauferhitzer ist ein dezentrales Warmwassergerät, weil er lediglich die Warmwasserversorgung von einem oder wenigen Entnahmestellen gewährleistet und dabei direkt an diesen bzw. in unmittelbarer Nähe dieser angebracht wird.

Dahingegen ist ein Boiler beispielsweise ein zentrales Warmwassergerät, weil dieser nicht nur meist im Keller eines Hauses sitzt, sondern zudem auch sicherstellt, dass viele unterschiedliche Entnahmestellen in einem Haushalt mit warmen Wasser versorgt werden. Die großen Nachteile im Vergleich zu einem Durchlauferhitzer sind hierbei natürlich der kontinuierlichen Energie- und Wasserverluste, welche durch das ständige Erhitzen des Wassers, die langen Wasserleitungen im Haushalt und den Vorlauf des kalten Wassers verursacht werden.

Unabhängig von der Funktionsweise des Durchlauferhitzers ist zu beachten, dass eine Hoch- bzw. Niederdruckarmatur verwendet wird, um die gewünschte Funktionsweise sicherstellen zu können. Während Boiler meist Niederdruckarmaturen erfordern, sollten die meisten Kleindurchlauferhitzer mit Hochdruckarmaturen verwendet werden, um das gewünschte Ergebnis erhalten zu können.

Hierbei zu beachten ist jedoch auch, dass moderne Kleindurchlauferhitzer eine Druckregulierung haben, um sicherstellen zu können, dass sie auch zusammen mit Niederdruckarmaturen verwendet werden können, was natürlich sowohl die Auswahl als auch den Betrieb deutlich erleichtert.

Fazit

Das Händewaschen mit warmen Wasser ist ein Luxus, den wir erst anfangen zu schätzen zu lernen, wenn wir eine gewisse Zeit oder an gewissen Orten darauf verzichten mussten. Dabei ist es nicht nur im Winter ein wahrer Lebensretter, sondern auch an anderen Tagen ein angenehmes Gefühl, welches gleichfalls zu einer höheren Körperhygiene beiträgt und gerade in diesen Zeiten von besonderer Relevanz sein dürfte. Aufgrund dessen kann es durchaus sinnvoll sein, sich einen Kleindurchlauferhitzer zuzulegen, welcher wirklich überzeugen kann.

In diesem Zusammenhang konnten unsere Tester insbesondere die Modelle AEG MTH 350 mit einem ansprechenden Funktionsumfang und absolut gerechtfertigten Preis sowie das Stiebel Eltron 185411 DNM 3 in Sachen Funktionalität und ansprechenden Design und das Haofy in Hinblick auf eine einfache und flexible Installation überzeugen.

Wir hoffen, dass Sie mit der Hilfe unserer Experten, des Kleindurchlauferhitzer Tests und des vorherigen Kauf-Guides das richtige Modell gefunden bzw. einen besseren Überblick erhalten haben, auf was es beim Kauf eines Kleindurchlauferhitzers ankommt und wie sie möglicherweise Energie- und Wassereinsparungen realisieren können, um nicht nur der Umwelt, sondern vor allem auch ihrem Geldbeutel etwas Gutes zu tun, während Sie selbst von einem erhöhten Komfort profitieren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.