6 wasserführende Kaminöfen Test – nicht nur ein Zimmer heizen! (Sommer 2022)

In unserem Kaminofen wasserführend Test finden Sie alles, was Sie alle Informationen, die Sie für einen fehlerfreien Kauf wissen sollten.
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Mai 16, 2022
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Kaminöfen haben etwas wirklich Uriges an sich und strahlen eine besonders starke Wärme aus. Ein herkömmlicher Kamin kann jedoch nur ein Zimmer heizen und eignet sich in der Regel nur für besonders eisige Tage, da er unheimlich viel Energie und Hitze produziert. Eine andere Lösung ist ein wasserführender Kamin, der nicht benötigte Energie speichert und sie über das bestehende Heizsystem auch an andere Räumlichkeiten ableitet. Welche Vor- und Nachteile solch ein Modell mit sich bringt und was man darüber wissen muss, haben wir in einem Kaminofen wasserführend Test zusammengefasst.

Hier finden Sie die besten Produkte aus verschiedenen Kategorien, die derzeit auf dem Markt erhältlich sind. Darüber hinaus klären wir in der Kaufberatung auf, warum wir bei der Bewertung auf Merkmale wie Maße und Gewicht, Leistung, Brennstoff, Wirkungsgrad und Raumheizvermögen besonders großen Wert gelegt haben, und warum Sie das bei Ihrer Kaufentscheidung auch tun sollten. Mit diesem Kaminofen wasserführend Test können Sie im Handumdrehen zu Ihrem neuen, atmosphärischen Heizgerät finden!

Tabelle der besten Produkte

Top 6 wasserführende Kaminöfen Test 2022

1.

Hark 130 ECOplusVergleichssieger

Features
  • Abmessungen: 104,5 x 49,5 x 49,5 cm
  • Brennraummaße: 29 x 31,5 x 42,5 cm
  • Rauchrohr-Durchmesser: 150 mm
  • Gewicht: 152 kg (Kacheln), 198 kg (Speckstein)
  • Nennwärmeleistung: 6 kW
  • Raumheizvermögen: 118 m²
  • Wirkungsgrad: 85,21%
  • Abgastemperatur: 281 C°
  • Abgasmassenstrom: 4,17 g/s
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: ja

Der Hark 130 ECOplus ist ein optisch sehr hübsch anzusehender Kaminofen, der mit einer Verkleidung aus Ofenkacheln oder Speckstein in verschiedenen Farben erhältlich ist. Die ECOplus-Technik macht diesen Hark Kaminofen wasserführend zu einem ganz besonderen. Er ist mit einem Feinstaubfilter ausgestattet, der dafür sorgt, dass deutlich weniger Schadstoffe freigesetzt werden. Darüber hinaus führt dies zu einem bis zu 40% geringeren Brennstoffverbrauch. Der Kaminofen ist mit einer luftdichten Tür und einer feuerfesten Glasscheibe versehen, damit man dem Feuer beim Entfachen und Abbrennen zusehen kann.

Wir haben einen speziellen Hark Kaminofen wasserführend Test durchgeführt und dieses Modell insgesamt zu unserem Vergleichssieger gewählt. Der Kaminofen zeichnet sich nicht nur durch die ECOplus-Technik aus, sondern auch durch seine Guss-Feuerraummulde, die sowohl Scheitholz als auch Holzkohle als Brennstoffe zulässt. Dank der angenehmen 3-in-1 Komfortregelung lässt sich stufenlos je nach Brennstoff die benötigte Luftzufuhr einstellen.

Mit einer Heizleistung von 6 kW eignet sich dieser Kaminofen hervorragend für mittelgroße Räume. Er kann laut Hersteller insgesamt eine Wohnraumfläche von 118m² warmhalten. Der Wirkungsgrad liegt bei sehr guten 85,21%, sodass der Großteil der Wärme im Raum ausgestrahlt wird.

Was uns gefallen hat:

  • Besonders gefallen uns die Möglichkeiten zur individuellen Anpassung dieses Kaminofens. Farbe und Material der Verkleidung können nach Wunsch gewählt werden. Darüber hinaus zeigt dieser Kaminofen besonders gute Werte im Wirkungsgrad, Brennstoffverbrauch und der Abgasfreigabe.

Was könnte besser sein:

  • Nicht zum gesamten Heizen sehr großer Häuser geeignet. Raumheizvermögen liegt bei 118m².
Features
  • Abmessungen: 124,6 x 63,4 x 73,1 cm
  • Brennraummaße: 42 x 45 x 32 cm
  • Rauchrohr-Durchmesser: 160 mm
  • Gewicht: 245 kg
  • Nennwärmeleistung: 17,5 kW, davon Leistung wasserseitig: 10,6 kW, davon Leistung luftseitig: 6,9 kW
  • Raumheizvermögen: 501 m³
  • Wirkungsgrad: 85,3%
  • Abgastemperatur: 233 C°
  • Abgasmassenstrom: 12,3 g/s
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: ja

Dieser in Italien hergestellte wasserführende Kaminofen ist mit seiner Verkleidung aus italienischen Majolika Keramik nicht nur ein edler Blickfang, er kann auch mit seiner Leistung überzeugen. Mit einer Heizleistung von 17,5 kW und einem Wirkungsgrad von 85,3% wird genug Hitze erzeugt, um eine Wohnfläche von insgesamt 501m² zu heizen. Damit eignet sich dieser kompakte, anschauliche Kaminofen auch für besonders große Anwesen. Gut 40% der erzeugten Energie werden als Warmluft an den Raum abgegeben, in dem der Kaminofen installiert ist. Die restliche Energie wird an das Heizungssystem weitergegeben und kann zum Heizen anderer Räume verwendet werden. Der Kaminofen ist mit einem integrierten Luftzufuhrsystem versehen, welches Frischluft von außen beziehen kann, wodurch dieses Modell raumluftunabhängig funktioniert.

Der La Nordica Norma S Evo Idro D.S.A Pergamena besitzt eine luftdichte Feuerraumtür aus emailliertem Gusseisen. Dieses Material ist nicht nur besonders robust und langlebig, es beseitigt auch alle Sicherheitsbedenken und stellt sicher, dass keine schädlichen Gase in den Raum ziehen können.

Von großem Vorteil ist, dass man bei diesem Modell keine Angst haben braucht, dass es nicht den deutsche Normen entspricht. Das integrierte Sicherheitssystem D.S.A. steht mit allen gesetzlichen Bestimmungen in Einklang. Dank des Frischluftanschlusses kann man sich außerdem häufiges Lüften des Raumes ersparen.

Was uns gefallen hat:

  • Der La Nordica Kaminofen ist innovativ, sehr leistungsstark und mit seinem niedrigen Schadstoffausstoß ebenfalls sehr umweltschonend.

Was könnte besser sein:

  • Ein Kaminofen aus der höheren Preiskategorie. Nicht für kleine Räume gedacht.
Features
  • Abmessungen: 44 x 46 x 76 cm
  •  Brennraummaße: 34 x 33 x 42 cm
  •  Rauchrohr-Durchmesser: 130 mm
  • Gewicht: 74 kg
  • Nennwärmeleistung: 8/4 kW
  • Raumheizvermögen: 185 m³
  • Wirkungsgrad: 76,2%
  • Abgastemperatur: k.A.
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: nein

Mit dem Prity Wood Stove Top Water Jacket Holzofen sind Sie in der Lage, Ihr Haus selbst mit kleinem Budget, preiswürdig aufzuwärmen. Die Heizleistung von 18,4 kW sorgt für das Heizen eines großen Raums mit einem Wirkungsgrad von 76,2%. Somit können auch die anderen Räume des Hauses geheizt werden. Die schicke Metallkleidung des Wasserführender Kaminofen kann in verschiedenen Farben erhaltet werden, somit können Sie es exakt zu Ihren Einsatzbereich anpassen.  Dank der Top-Platte, können Sie Ihre Getränke und Speisen erwärmen oder warmhalten.

Der Prity Wood Stove Top Water Jacket ist im Vergleich zu den anderen Modellen viel effizienter. Was dafür sorgt, ist der Wirkungsgrad von 76,2% und der Raumheizvermögen, der einen Raum von bis zu 185 m³ problemlos aufwärmen kann. Durch seine dichte Struktur, ist der Prity Wood Stove Top Water Jacket auch nicht unabhängig vom Raum, in den er sich befindet. Mit diesem Produkt können Sie auch den Tanz der Flammen genießen, denn Die Brennkammer ist mit hitzebeständiger Keramik Glas ausgestattet.

Was uns gefallen hat:

  • Uns hat es begeistert, zu sehen, dass der Prity Wood Stove Top Water Jacket einen Raum von bis zu 185 m³ sehr einfach aufwärmen kann. Die Metallkleidung kann in verschiedenen Farben gefärbt werden, dies passt den Holzofen an jedes Zimmer an.

Was könnte besser sein:

  • Die Tür des Holzofens ist nicht selbstschließend. Man muss eine nachträgliche Feder einbauen, um die Sicherheit und die deutschen Bestimmungen bestehen kann.
4.

Fireplace K2953 NeroBestes Design

Features
  • Abmessungen: 124,1 x 49,8 x 54,7 cm
  • Brennraummaße: 43 x 31 x 30 cm
  • Rauchrohr-Durchmesser: 150 mm
  • Gewicht: 226 kg
  • Nennwärmeleistung: 8 kW
  • Raumheizvermögen: 144 m³
  • Wirkungsgrad: 80%
  • Abgastemperatur: 205 C°
  • Abgasmassenstrom: 9 g/s
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: nein

Der hübsche Fireplace K2953 Nero hat sich als Kaminofen wasserführend mit dem besten Design auszeichnen können. Eine schicke Stahlverkleidung in Schwarz und Silber, die von einer gläsernen Topplatte und einer großen Sichtscheibe ergänzt wird, liefert ein hochwertiges und edles Bild. So lässt sich dieser Kaminofen hervorragend in moderne Häuser integrieren. Der Kamin ist mit einem automatischen Türverschluss ausgestattet, der Sicherheit gewährleistet und dafür sorgt, dass keine schädlichen Gase in den Raum gelangen.

Auch die technischen Merkmale können sich sehen lassen. Der Fireplace Nero hat eine Leistung von 8 kW und erzielt einen hohen Wirkungsgrad von 80%. Die erzeugte Hitze wird über einen Wasserwärmetauscher zum Teil an das Heizungssystem abgeleitet, damit auch andere Räume im Haus geheizt werden können. Nach Angaben des Herstellers kann der wasserführende Kaminofen eine Wohnfläche von bis zu 144 m² heizen. Die Energieklasse des Geräts ist mit A+ ausgezeichnet, was ein Beweis dafür ist, dass es sich um ein Gerät mit niedrigem Energieverbrauch handelt.

Der Fireplace K2953 Nero eignet sich für diejenigen, die auf der Suche nach einem leistungsstarken wasserführenden Kaminofen sind, der vor allem mit seinen Designmerkmalen glänzt.

Was uns gefallen hat:

  • Wir lieben das Design des Fireplace K2953 Nero Kaminofens. Das zweifarbige Design in Schwarz und Silber sorgt für ein modernes und edles Erscheinungsbild.

Was könnte besser sein:

  • Dieser Kaminofen ist nicht raumluftunabhängig.
5.

Schmitzker KS3021Leichtestes Modell

Features
  • Abmessungen: 109 x 52 x 45,3 cm
  • Brennraummaße: 28 x 34 x 33 cm
  • Rauchrohr-Durchmesser: 150 mm
  • Gewicht: 64 kg
  • Nennwärmeleistung: 8 kW
  • Raumheizvermögen: 80 m²
  • Wirkungsgrad: 76%
  • Abgastemperatur: 248 C°
  • Abgasmassenstrom: 10,2 g/s
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: ja

Der Schmitzker KS3021 wasserführende Kaminofen kann dank seiner integrierten Wassertasche und dazu gelieferten Pufferspeicher an die Zentralheizung angeschlossen werden und sorgt damit im gesamten Haus für eine angenehme Wärme. Da die Heizleistung nicht nur im Raum ausgegeben wird, in dem sich der Kaminofen befindet, stellt er eine kostengünstige Heizmethode für die kalten Tage dar. Dieses Modell hat eine Leistung von 8 kW und eignet sich damit für große Räume von bis zu 80 m². Der Wirkungsgrad liegt bei 76%.

Eine Besonderheit dieses Kaminofens ist das praktische integrierte Aschefach. Dieses lässt sich ganz einfach entleeren, sodass die Reinigung des Geräts besonders leicht ist. Er besitzt eine selbstschließende Tür und ist mit einer Scheibenspülung versehen, damit Sie immer einen ungetrübten Blick auf das Flammenspiel haben.

Wir haben den Schmitzker KS3021 als leichtestes Modell ausgezeichnet, da er gerade mal ein Gewicht von 64 kg auf die Waage bringt. Das ist gerade mal ein Bruchteil des Gewichts der meisten anderen Modelle. Mit diesem niedrigen Gewicht eignet sich der Kaminofen hervorragend für Häuser mit empfindlichen Böden. 

Was uns gefallen hat:

  • Dieser Kaminofen kommt als Komplettset mit einem 300 Liter Pufferspeicher. Besonders gut gefällt uns außerdem das leichte Gewicht, was ihn auch für Altbauwohnungen und empfindliche Böden geeignet macht.

Was könnte besser sein:

  • Vergleichsweise einen etwas geringeren Wirkungsgrad.
6.

EEK A Prity WD W15Kompaktestes Modell

Features
  • Abmessungen: 65 x 55 x 78 cm
  • Brennraummaße: 48 x 44 x 27 cm
  • Rauchrohr-Durchmesser: 130 mm
  • Gewicht: 115 kg
  • Nennwärmeleistung: 19 kW, davon Leistung wasserseitig: 12 kW, davon Leistung luftseitig: 7 kW
  • Raumheizvermögen: A.
  • Wirkungsgrad: 76,2%
  • Abgastemperatur: 181 C°
  • Abgasmassenstrom: k.A.
  • Rohranschluss: oben
  • Raumluftunabhängig: nein

Mit dem EEK A Prity WD W15 Kaminofen lässt sich auch mit kleinem Budget ein großes Haus langfristig kostengünstig heizen. Der wasserführende Kaminofen ist mit einer Heizleistung von 17 kW für einen großen Raum geeignet und gibt mit einem Wirkungsgrad von hohen 76,2% auch sehr viel Energie an das Heizungssystem ab, sodass andere Räume im Haus geheizt werden können.

Dieser Ofen besitzt eine schicke Metallverkleidung, die in unterschiedlichen Farben verfügbar ist. Dank einer großen Sichtscheibe lässt sich das Feuerspiel beobachten und kann für gemütliche Abende sorgen. Es gibt auch eine flache Top-Platte, auf welcher Speisen und Getränke erwärmt oder warmgehalten werden können.

Es handelt sich jedoch um einen Kaminofen der Bauart 2, was bedeutet, dass er keine selbstschließende Tür besitzt. In Deutschland ist diese verpflichtend. Alternativ muss ein eigener Schornsteinzug zur Verfügung stehen, weshalb dieser Kaminofen nicht für jedes Haus geeignet sein mag oder zumindest eine Nachrüstung der Tür erfordern kann.

Was uns gefallen hat:

  • Ein wasserführender Kaminofen zu einem Top-Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Kaminofen von Prity hat eine hohe Heizleistung, einen guten Wirkungsgrad und ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Was könnte besser sein:

  • Der Kaminofen ist nicht mit einer selbstschließenden Tür ausgestattet, sodass nachträglich eine Feder eingebaut werden muss oder ein eigener Schornsteinzug zur Verfügung stehen muss, damit er den deutschen Bestimmungen gerecht wird.

Dinge zu beachten

Falls Sie zu denjenigen gehören, die im Winter sehr schnell frieren und am Ende der Heizperiode eine entsprechend hohe Heizkostenabrechnung haben, sollten Sie vielleicht darüber nachdenken, in einen wasserführenden Kaminofen zu investieren. Diese Art von Ofen ist nicht nur kostengünstig in der Führung, sie leitet Wärme auch an das gesamte Haus ab und sorgt obendrein für eine schicke Optik und viel Gemütlichkeit.
Die Anschaffungskosten für ein Kaminofen wasserführend Komplettset mit Einbau sind nicht ohne, doch es zahlt sich über die Jahre aus. Nicht jeder hat allerdings die Möglichkeit, einen Kaminofen wasserführend zu installieren, da in Deutschland strenge Gesetze hinsichtlich der Baugegebenheiten gelten, die einzuhalten sind. So ist die Installation zum Beispiel stark vom Kaminzug und dem Schornstein abhängig. Bevor man also über einen Kaminofen wasserführend nachdenkt, sollte man von einem Fachmann prüfen lassen, ob der Einbau genehmigt wird.

Was ist ein wasserführender Kaminofen? Vor- und Nachteile

Optisch unterscheidet sich ein wasserführender Kaminofen äußerlich nicht von einem herkömmlichen Kaminofen. Die Unterschiede sind viel mehr in den Eigenschaften und den Bauteilen zu finden. Ein wasserführender Kaminofen ist mit zusätzlichen wasserführenden Bauteilen ausgestattet, einer Pumpe, einem Pufferspeicher, einer Rücklaufanhebung und einer Steuerungseinheit. Diese Bauteile können auch bei einem herkömmlichen Kaminofen nachgerüstet werden, sodass ein bestehender Ofen auch in einen wasserführenden Kaminofen verwandelt werden könnte.

6 wasserführende Kaminöfen Test – nicht nur ein Zimmer heizen! (Sommer 2022)Der Vorzug eines wasserführenden Kamins ist groß. Dieser wird nämlich mit dem vorhandenen Heizungssystem verbunden und gibt die Energie, die überschüssig ist, ab, damit auch andere Räume im Haus damit geheizt werden können. Ein einfacher Kaminofen produziert in der Regel viel zu viel Energie, die nur an einen einzigen Raum abgegeben wird. Dadurch wird es schnell zu warm. Da er jedoch keinen Pufferspeicher besitzt und nicht mit dem Heizungssystem verbunden ist, gibt es keinen Weg, die überschüssige Energie aufzufangen und sinnvoll zu verwenden.

Im Großen und Ganzen in ein wasserführender Kaminofen also eine sehr sparsame Methode, um an kühlen Herbstabenden und im Winter das gesamte Haus zu heizen. Zum Heizen können entweder Pellets, die etwas teurere Variante, oder Scheitholz verwendet werden. Die wesentlichen Vor- und Nachteile hier noch einmal im Überblick:

Vorteile:

  • Kostengünstig im Betrieb
  • Heizt mehrere Räume gleichzeitig
  • Praktische Nutzung überschüssiger Energie

Nachteile:

  • Hoher Anschaffungspreis

Was ist zu beachten?

Wer ein Kaminofen wasserführend Komplettset kaufen möchte, steht vor einer großen Aufgabe. Es gibt eine ganze Reihe an Dingen, die zu beachten sind, um ein effizientes Modell zu finden, das den Vorschriften entspricht und für das eigene Haus geeignet ist. Im Test Kaminofen wasserführend hat sich schnell herausgestellt, dass die verfügbaren Modelle auf dem Markt starke Unterschiede aufweisen. So gibt es zum Beispiel den Kaminofen wasserführend raumluftunabhängig, Kaminöfen in unterschiedlichsten Größen und Formen, mit stark variierender Leistung und mit einer Vergaser Brenntechnik.

Kaum ein Kaminofen gleicht dem anderen, weshalb alle Eigenschaften untersucht werden müssen, um das passende Gerät zu finden. Wer einen gebrauchten wasserführenden Kaminofen kauft, sollte unbedingt darauf achten, dass alte Modelle häufig nicht mehr den aktuellen Normen entsprechen. Es muss unbedingt auf das Typenschild geachtet werden, auf welchem alle Standards des Modells vermerkt sind. Ebenso kann es sich mit Kaminöfen verhalten, die im Ausland produziert werden. Die Richtlinien, die in Deutschland gelten, werden dort häufig nicht berücksichtigt.

Auf welche allgemeinen Merkmale es bei einem Kaminofen wasserführend Komplettpaket ankommt, verraten wir Ihnen folgend im Detail.

Abmessungen und Gewicht

6 wasserführende Kaminöfen Test – nicht nur ein Zimmer heizen! (Sommer 2022)Ein sehr ausschlaggebender Aspekt beim Kauf eines wasserführenden Kaminofens sind die Maße und das Gewicht. Es kommt bei der Größe nicht ausschließlich darauf an, wie viel Platz Sie haben. Zusätzlich sind nämlich die vorgeschriebenen Mindestabstände zu brennbaren Materialien zu beachten, die seitlich bei 20 cm und zur Front bei 80 cm liegen. Noch höher sind sie, wenn Sie sich für einen offenen Kamin entscheiden. Weiterhin ist vor allem die Höhe des Ofens und die Höhe der Anschlussstelle zu beachten. Während einige Öfen insgesamt nur 1 Meter hoch sind, gibt es auch 2 Meter hohe Modelle. Falls Sie speziell einen Eck Kaminofen wasserführend suchen, unterscheiden sich die Maße nochmals enorm.

Abgesehen von den äußeren Maßen interessiert auch, wie es im Inneren aussieht. Hier ist die Brennraummaße und der Rauchrohrdurchmesser zu beachten. Die Maße des Brennraums gibt an, wie groß das Brennholz sein darf und wie viel eingelegt werden kann. Der Rauchrohrdurchmesser ist hingegen eines der wichtigsten Merkmale, um feststellen zu können, ob ein Kaminofen für Ihr Haus geeignet ist. Das Rauchrohr wird nämlich an den Rauchabzug angeschlossen und muss einen kleineren Durchmesser haben als die Öffnung zum Schornstein. Dies lassen Sie am besten von Ihrem Schornsteinfeger prüfen.

In Hinsicht auf das Gewicht eines Kaminofens sollte dieses vor allem berücksichtigt werden, wenn Sie einen empfindlichen Fußboden haben. Speziell bei Holzdielen, aber auch bei anderen Böden, ist eine Schutzmatte aus Metall oder feuerfestem Glas als Unterlage für den Kaminofen stark zu empfehlen. Einige Öfen können bis zu 300 kg wiegen und schwerwiegende Schäden am Boden hinterlassen. Falls Sie nach einem leichten Modell suchen, können wir den Schmitzker KS3021 empfehlen.

Nennwärmeleistung und Raumheizvermögen

Die Leistung eines Kaminofens wird in Kilowatt angegeben. Allgemein gilt, je höher die Leistung, desto mehr Hitze kann der Ofen produzieren. In diesem Bereich sollten Sie allerdings keinesfalls danach gehen, wie warm Sie es in Ihrem Haus gerne hätten. Ganz im Gegenteil sollte die Leistung auf die Raumgröße abgepasst werden, in welchem der Ofen integriert werden soll. Normalerweise wird vom Hersteller das Raumheizvermögen angegeben. Dieses zeigt an, für welche Raumgröße der Kaminofen geeignet ist. Alternativ kann dies aber auch eigenständig berechnet werden.

Für moderne Häuser mit guter Isolierung wird eine Leistung von 0,1 kW pro Quadratmeter empfohlen. Das bedeutet, dass ein kleiner Raum von 20 m² schon mit einer Leistung von nur 2 kW ausreichend geheizt werden kann. Ein Kaminofen wasserführend 10 kW produziert hingegen genug Wärme für einen 100 m² großen Raum. Falls Sie in einem Altbau wohnen, können Sie ruhig etwas mehr Leistung wählen. Hier könnte sich für einen großen Raum beispielsweise ein Kaminofen wasserführend 15 kW oder ein Kaminofen wasserführend 20 kW eignen.
Besonders leistungsstark und für große Wohnräume geeignet ist zum Beispiel der La Nordica Norma S Evo Idro D.S.A Pergamena.

Wichtig ist, dass Sie nicht zu viel Leistung für einen zu kleinen Raum wählen. Ein Kaminofen mit einer Leistung von 10 kW ist beispielsweise für einen 60 m² großen Raum viel zu viel, sodass es unerträglich heiß werden kann und Sie keinen Spaß mit Ihrem Kaminofen haben werden.

Wirkungsgrad

Wer genau wissen will, wie gut ein wasserführender Kaminofen heizt, der richtet seine Augen am besten auf den Wirkungsgrad. Dieser zeigt an, wie effektiv ein Ofen seine Wärme abgibt. In Deutschland ist hierfür ein Mindestwert von 70% Pflicht. Dies ist zu beachten, wenn Sie ein Modell eines ausländischen Herstellers beziehen.

Besonders wirksam sind wasserführende Kaminöfen mit einem Wirkungsgrad von mindestens 80%. Um sich dies in der Praxis besser vorstellen zu können, ein kleines Beispiel: Hat ein Kaminofen einen Wirkungsgrad von 80% und baut im Inneren eine Hitze von 100°C auf, bedeutet dies, dass 80% davon, also 80°C, an den Raum abgeleitet werden. Je höher der Wirkungsgrad ist, desto weniger Brennstoff wird auch zum Heizen benötigt.

Brennstoff

6 wasserführende Kaminöfen Test – nicht nur ein Zimmer heizen! (Sommer 2022)Wer sich bisher noch nichts groß mit Kaminöfen auseinandergesetzt hat, für den ist es interessant zu wissen, dass nicht jeder Kaminofen mit jedem beliebigen Brennstoff zu verwenden bzw. nicht dafür zugelassen ist. Am beliebtesten ist der Kombi Kaminofen Holz Pellets wasserführend, da er sowohl mit Pellets als auch mit Scheitholz, die zwei wesentlichen Brennstoff-Typen, genutzt werden kann. Es gibt aber ebenso den Holzvergaser Kaminofen wasserführend und einen reinen Pellet Kaminofen wasserführend.

Einige Kaminöfen können auch mit Kohle als Brennstoff verwendet werden, wobei es sich dann um einen sogenannten Dauerbrennstoff handelt. Dieser kann zwar länger Hitze erzeugen als Holz, dafür aber auch zu viel Rauchbildung führen und ein weniger schönes Flammenspiel erzeugen.

Mindestkaminzug

Damit Sie nicht vor Ihrem Kaminofen sitzen und vergeblich auf das Feuer und die ableitende Wärme warten, spielt der Mindestkaminzug eine wichtige Rolle. Als Kaminzug bezeichnet man die innere Öffnung des Schornsteins sowie auch den Förderdruck zwischen Schornstein und Kaminofen. Zum einen muss der Kaminzug eine Mindestgröße haben, um mit einem Kaminofen verbunden werden zu können. Zum anderen ist auch ein gewisser Druck erforderlich, damit die Abgabe, die im Kaminofen produziert werden, über den Schornstein ins Freie abgeführt werden können.

Ob diese Gegebenheiten bei Ihnen zutreffen bzw. wie große die Öffnung zu Ihrem Schornstein und wie hoch der Druck ist, sollte von einem Schornsteinfeger geprüft werden.

Abgastemperatur und Abgasmassenstrom

6 wasserführende Kaminöfen Test – nicht nur ein Zimmer heizen! (Sommer 2022)Wenn Sie den Schornsteinfeger schon einmal im Haus haben, lassen Sie ihn gleich noch weitere Werte prüfen, die für den Kauf eines passenden Kaminofens von Bedeutung sind. Für einen sicheren Betrieb eines Kaminofens ist nämlich die richtige Rauchgaseinstellung wichtig. In den Angaben eines Kaminofens finden Sie den Begriff Abgasmassenstrom wieder. Dieser gibt Aufschluss darüber, wie der Raum, in dem der Ofen installiert werden soll, und der Schornsteinanschluss beschaffen sein müssen. Nur wenn die Anforderungen erfüllt sind, können die produzierten Rauchgase ins Freie geleitet werden.

Die Abgastemperatur ist hingegen ein weiteres Indiz für die Wirksamkeit des Kaminofens. Im Durchschnitt liegt diese bei 235°C bis 350°C, kann je nach Kaminofen aber stark variieren.

Emissionen

Jetzt haben wir bereits viel über die Abgabe gesprochen, die beim Heizen mit einem Kaminofen entstehen und ins Freie abgeführt werden.

Ein sehr wichtiger Aspekt ist jedoch auch, dass solch giftige Gase wie CO2 nicht in den Raum gelangen können. Dafür sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihr Kaminofen eine selbstschließende Tür besitzt und luftdicht ist. Andernfalls mag der Kaminofen vom Schornsteinfeger auch gar nicht zugelassen werden, da es sich um ein wichtiges Sicherheitsmerkmal handelt.

Anschluss

Wasserführende Kaminöfen werden in das bestehende Heizsystem bzw. Einen Wasserkreislauf eingebunden. Um den Kaminofen wasserführend in Heizung einbinden zu können, ist ein Fachmann gefragt. Sie sollten sich hier in keinem Fall selbst probieren und den Kaminofen wasserführend anschließen, denn dies kann schwerwiegende Folgen mit sich bringen.

Bevor Sie einen Kaminofen kaufen, sollten Sie sich zwingend mit einem Schornsteinfeger und einem Heizungsinstallateur zur Beratung in Verbindung setzen. Der Raum, in welchem der Kaminofen installiert werden soll, muss nämlich einige Voraussetzungen erfüllen.

Wichtige Extras

Wie bei jedem anderen Gerät sind auch viele Kaminöfen heute mit zusätzlichen Extras ausgestattet. Welche davon sinnvoll sind oder nicht, ist im Grunde genommen eine Geschmackssache. Praktisch finden wir den Kaminofen wasserführend mit Backfach. Dabei handelt es sich um ein vollständig geschlossenes Fach, in dem Temperaturen von über 250°C erreicht werden können. Es kann dafür genutzt werden, Speisen warm zu halten. Ebenso gibt es auch ein spezielles Teefach, das an der Außenseite angebracht und auch für Getränke geeignet ist.

Häufig Gestellte Fragen

Der Unterschied liegt im Grunde genommen nur in der Verwendung des Brennstoffs. Pelletöfen werden mithilfe von Holzpellets angefeuert, die aus Holzabfällen und Holzspäne bestehen, die zu kleinen, langen Stäbchen verarbeitet werden. Pellets sind dafür bekannt, besser zu brennen und müssen geringer dosiert werden. Dafür ist die Anschaffung von einem Pellet Kaminofen wasserführen aber auch kostenintensiver.

Bei einem wasserführenden Kaminofen müssen vor allem die Wärmetauscherflächen regelmäßig gereinigt werden. Dies machen Sie am besten mit einer Drahtbürste, die speziell für Kaminöfen angeboten werden. Je häufiger und intensiver Sie den Kaminofen nutzen, desto häufiger sollte er auch gereinigt werden, um Verschmutzungen und das damit in Verbindung stehende schlechtere Brennverhalten zu vermeiden.

Die Betriebskosten für einen wasserführenden Kaminofen sind nur schwer vorherzusagen. Es kommt natürlich auch ganz darauf an, wie häufig Sie diesen in Betrieb nehmen. Da Sie jedoch das gesamte Haus damit heizen können, ist der Betrieb langfristig kostengünstiger als ein herkömmliches Heizsystem. Darüber hinaus werden wasserführende Kaminöfen mittlerweile vom Staat gefördert. Prüfen Sie, ob Ihnen eine Unterstützung zusteht.

Fazit

Nach unseren Kaminofen wasserführend Erfahrungen sind wir zu dem Fazit gekommen, dass diese Art von Kaminofen besonders effizient, umweltschonend und kostengünstig in der Führung ist. Der große Vorteil, dass überschüssige Energie in das Heizungssystem abgeleitet und an andere Räume weitergegeben wird, ist unschlagbar, sodass sich die anfänglich hohe Investition sehr schnell auszahlen kann.

Wir haben uns für den Hark 130 ECOplus als Vergleichssieger entschieden, da dieses Modell mit einer speziellen ECOplus-Technologie nochmals 40% weniger Brennstoff benötigt als andere und trotzdem einen sehr hohen Wirkungsgrad aufweist. Für besonders große Häuser können wir hingegen unseren Sieger aus der Kategorie „Bestwert“ empfehlen, den La Nordica Norma S Evo Idro D.S.A. Pergamena. Mit 17,5 kW ist er besonders leistungsfähig und für Wohnflächen von bis zu 500m² geeignet. Gleichzeitig ist er sehr hübsch anzusehen und weist einen geringen Schadstoffausstoß auf.

Wenn Sie auf der Suche nach einer günstigen Lösung für Ihre Heizungsprobleme sind, ist der Prity Wood Stove Top Water Jacket genau das richtige Produkt für Sie. Dieses Produkt ist so dicht, dass es allerart von Luft-Transfer vermeidet und somit die Wärme, die durch den brennen des Holzes entsteht beschützt.

Für welchen wasserführenden Kaminofen Sie sich am Ende aber auch entscheiden, verinnerlichen Sie sich unsere Tipps aus der Kaufberatung und prüfen Sie im Voraus die Gegebenheiten in Ihrem Haus. Vielleicht kommt für Sie auch ein Olsberg Kaminofen wasserführend in Frage oder ein Buderus Kaminofen wasserführen. Wir hoffen, dass unser Kaminofen wasserführend Test Ihnen weiterhelfen konnte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.