6 Gasheizöfen Test – Wohlige Wärme auf Knopfdruck (Herbst 2022)

Behalten Sie beim Kauf eines Gasheizofens unseren Kaufratgeber im Hinterkopf. Wir hoffen, dass unser Gasheizofen Test behilflich sein kann!
Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Oktober 18, 2022
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess

Camping im Winter? Mit einem mobilen Gasheizofen ist das überhaupt kein Problem! Die kompakten Gasheizgeräte eignen sich hervorragend für Campingwagen oder Ferienwohnungen, können aber natürlich auch in den eigenen vier Wänden zum Einsatz kommen, falls die vorhandenen Heizelemente nicht ausreichend sind oder eine gemütliche Wärme für den Außenbereich gewünscht ist. In diesem Gasheizofen Test zeigen wir Ihnen einige großartige Modelle und verraten, worauf es beim Kauf ankommt.

Man sollte sich vor dem Kauf eines Gasheizofen mit den Eigenschaften vertraut machen. Wir haben bei unserer Bewertung vor allem Merkmale wie Wärmeleistung, Gaskategorie, Raumheizvermögen und Sicherheit berücksichtigt, um die besten Geräte zu finden. Mit der Hilfe von diesem Gasheizofen Test sollten alle Fragen zu den Heizgeräten aufgeklärt werden, sodass es für Sie eine Leichtigkeit sein wird, das für Sie passende Modell auszuwählen!

Tabelle der besten Produkte

Top 5 Gasheizöfen Test 2022

1.

Orbegozo H55Vergleichssieger

Eigenschaften
  • Brennstoff: Butan
  • Leistung: 3000W
  • Gasverbrauch (Vollast): 218 g/h
  • Raumheizvermögen: k.A.
  • Gasflaschengröße: bis 11 kg
  • Gasdruck: 28-30 mbar
  • Abmessungen: 70 x 40 x 29 cm
  • Gewicht: 8,39 kg

Der Orbegozo H55 Gasheizer kommt mit einem schicken Design mit mattschwarzem Stahlgehäuse, sodass er recht unauffällig ist und kein unschönes Bild abgibt. Der Gasheizofen erzielt eine Heizleistung von 3.000 Watt und ist damit hervorragend für mittelgroße Räume oder Außenbereiche geeignet. Er ist für die Nutzung mit Butangas ausgelegt und hat einen Gastank für 11-Kilogramm-Flaschen. Dank des niedrigen Gasverbrauchs kann solch eine Gasflasche relativ lange halten. Das Gerät ist mit einer Piezozündung und einer Zündsicherung ausgestattet, die den einfachen und sicheren Gebrauch des Heizers fördern. Ein Gasdruckregler sollte nachgerüstet werden, falls das Gerät in Innenräumen verwendet werden soll.

Dieser Gasheizofen ist vor allem fürs Campen hervorragend geeignet. Mit seinen vier beweglichen Rädern ist er sehr flexibel und lässt sich einfach von A nach B schieben. Ein zusätzlicher Tragegriff an der Oberseite erleichtert den Transport.

Wir haben dieses Modell zum Vergleichssieger gewählt, da es sehr gute Werte bei der Leistung und dem Gasverbrauch aufzeigt. Außerdem gefällt uns die Mobilität dieses Geräts sehr gut.

Was uns gefallen hat:

  • Der Orbegozo H55 überzeugt als mobiler Gasheizofen mit seinen praktischen Rädern und dem Tragegriff. Weiterhin positiv fällt der geringe Gasverbrauch selbst in höchster Leistungsstufe auf.

Was könnte besser sein:

  • Der Gasheizofen ist ausschließlich mit Butangas verwendbar. Er ist weder mit einem Gasdruckregler noch mit einem Übergangsschlauch ausgestattet, sodass diese bei Bedarf nachgerüstet werden müssen.
2.

De'Longhi Blueflame VBF 2Bestwert

Eigenschaften
  • Brennstoff: Butan
  • Leistung: 4200/1400W
  • Gasverbrauch (Vollast): 100 – 305 g/h
  • Heizstufen: stufenlos
  • Raumheizvermögen: 15-42 m³
  • Gasflaschengröße: bis 15 kg, 63,5 cm (H) – 30 cm (Durchmesser)
  • Gasdruck: 28-30 mbar
  • Abmessungen: 78 x 48,3 x 43 cm
  • Gewicht: 8,94 kg

Rundum starke Leistungen liefert der De’Longhi Blueflame VBF 2 Gasheizofen, weshalb er Sieger unserer Kategorie „Bestwert“ geworden ist. Je nach eingestellter Heizstufe, die stufenlos verstellbar ist, erzielt er eine Leistung zwischen 1.400 und 4.200 Watt, was darauf hindeutet, dass er jede Menge Wärme produzieren kann. Der Hersteller empfiehlt das Gerät für eine Raumgröße von 15 bis maximal 42m². Je nach Einstellung der Leistung verbraucht das Gerät 100 bis 305 Gramm Gas pro Stunde. Es wird mit Butangas betrieben und besitzt einen Gastank, der Platz für Gasflaschen von bis zu 15 Kilogramm hat.

Der Gasheizer ist mit einer sicheren Abdeckhülle aus Metall versehen und steht auf Schwenkrollen, die ihn leicht bewegbar machen. Zusätzlich ermöglichen Tragemulden am Gerät einen einfachen Transport, sodass sich dieses Gerät auch für Schrebergärten oder zum Campen eignet. Für eine sichere Nutzung auch in Innenräumen sorgt ein doppelstufiger Gasdruckregler. Dieser deaktiviert das Gerät automatisch, wenn sich zu viel CO2 gebildet hat. Auch bei anderen Fehlfunktionen greift die Abschaltautomatik ein.

Was uns gefallen hat:

  • Dieser Gasheizofen weist besonders gute Sicherheitsmerkmale auf. Ein doppelstufiger Gasdruckregler mit Abschaltautomatik verhindert Gefahren. Weiterhin vorteilhaft sind die stufenlose Heizeinstellung die gute Gasflaschenkompatibilität.

Was könnte besser sein:

  • Der De’Longhi Blueflame VBF 2 nur mit Butangas kompatibel.
3.

DURAMAXX KamtschatkaSparpreis

Eigenschaften
  • Brennstoff: Butan, Propan
  • Leistung: 4100/2800/1500W
  • Gasverbrauch (Vollast): 289 g/h
  • Raumheizvermögen: >85m³
  • Gasflaschengröße: 5-15 kg
  • Gasdruck: 50 mbar
  • Abmessungen: 73 x 34 x 42 cm
  • Gewicht: 10 kg

In unserer Kategorie „Sparpreis“ hat der DURAMAXX Kamtschatka Gasheizofen den ersten Platz eingenommen. Dieses kostengünstige Modell kann mit seinen Eigenschaften mit hochwertigen Geräten mithalten. Angefangen bei dem modernen Design im Industrial-Look, welches durch vier Räder an der Unterseite ergänzt wird, die den einfachen Transport begünstigen. Mit 10 kg ist der Gasheizofen relativ schwer, weshalb die Räder von großem Vorteil sind. Er ist zusätzlich mit einem Sicherheitsgitter ausgestattet, das vor ungewolltem Zugriff schützt.

Ob leichte Wärme an einem kühlen Sommerabend oder volle Heizkraft an kalten Wintertagen, der Kamtschatka Gasheizer kann mit allem dienen. Wahlweise liefert er über den 3-Stufen-Regler eine Heizleistung von 1.500, 2.800 oder 4.100 Watt und spuckt entsprechend viel Wärme aus. Der Gasverbrauch beträgt maximal 289 Gramm pro Stunde bei höchster Leistung. Bei Betrieb mit einer 5-Kilogramm-Gasflasche kann er bei maximaler Leistung 17 Stunden in Gebrauch sein. Das Gerät kann sowohl mit Butan- als auch mit Propangas oder einem Gasgemisch betrieben werden. In den Gastank passen Flaschen mit einem Volumen von bis zu 15 kg, die über eine praktische Rückwandklemme gesichert werden können.

Was uns gefallen hat:

  • Kaum vorzustellen, dass es einen Gasheizofen mit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis gibt! Dieses budgetfreundliche Gerät überzeugt mit seiner Gaskompatibilität (Propan und Butan bis 15 kg Flaschen), einem schicken Design und einer hohen maximalen Leistung.

Was könnte besser sein:

  • Die Rückwand des Geräts ist offen. Außerdem gibt es keinen Gasdruckminderer, der für den Gebrauch im Innenbereich empfehlenswert ist.
4.

Rowi Blue Flame LiberaBester für 15 Kilo Gasflaschen

Eigenschaften
  • Brennstoff: Propan
  • Leistung: 4200/2400W
  • Gasverbrauch (Vollast): 300 g/h
  • Raumheizvermögen: >120 m³
  • Gasflaschengröße: bis 15 kg
  • Gasdruck: k.A.
  • Abmessungen: 42 x 43 x 78 cm
  • Gewicht: 12 kg

Der Rowi Gasofen Blue Flame bietet Ihnen eine mobile Heizlösung für die kältere Jahreszeit. Dank der Lenkrollen kann er einfach überall mit hingenommen werden und sichert eine Wärmequelle in Außenbereichen, wie zum Beispiel einer Werkstatt, Garage, beim Camping oder anderen Gelegenheiten. Die integrierte Sauerstoffmangelsicherung, die den Kohlenstoffdioxidgehalt der Luft misst und den Ofen ab einem Wert von über 1.5% automatisch abschaltet, sorgt für maximale Sicherheit. Der Gasofen hat bietet kraftvolle Leistung in zwei Heizstufen, von 2400 bzw. 4200 Watt. Gasdruckregler und Gasschlauch sind im Paket inklusive.

Der Rowi Gasofen schneidet im Vergleich mit seinen Mitbewerbern besonders in den Punkten Verbrauch, Sicherheit und Umweltverträglichkeit gut ab. Er verfügt über eine starke Heizleistung bei sehr geringem Verbrauch. Durch die gleichmäßige konstante Wärmeverteilung wird der Energieeinsatz effizient gestaltet und somit die Schadstoffemission geringgehalten. Dank der eingebauten Sauerstoffmangelsicherung und de piezo-elektrischen Zündung, ist der Betrieb in gut belüfteten Räumen oder im Außenbereich jederzeit sicher und unbedenklich. Auch ein Einsatz in geschlossen Räumen ist mit dem optionalen Druckregler des Typs F1-t möglich.

Was uns gefallen hat:

  • Hohe Heizkraft bei sehr geringem Verbrauch
  • 2 Heizstufen mit 2400 und 4200 Watt
  • Umweltverträglich durch geringe Schadstoffemission
  • Fahrbar dank seiner Lenkrollen und somit flexibel einsetzbar in Garten, Werkstatt, Garage oder beim Camping
  • Höchste Sicherheit durch Piezo Zündung und eingebaute Sauerstoffmangelsicherung
  • Sofortige Wärme und gleichmäßige Wärmeverteilung
  • Geräuscharmes flexibles Heizen

Was könnte besser sein:

  • Einsatz in geschlossenen oder gewerblichen Räumen nur mit optionalem Zubehör (anderer Druckregler) möglich
  • Nur zwei Heizstufen, hier wäre ein wenig mehr Flexibilität bei der Wärmezufuhr evtl. angenehmer
5.

Güde 85079Bester für 11 Kilo Gasflaschen

Eigenschaften
  • Brennstoff: Butan, Propan
  • Leistung: 4200W
  • Gasverbrauch (Vollast): 300 g/h
  • Raumheizvermögen: 40 m³
  • Gasflaschengröße: bis 11 kg
  • Gasdruck: 50 mbar
  • Abmessungen: 74,5 x 42,5 x 47,5 cm
  • Gewicht: 10,2 kg

Der Güde 85079 stellt einen guten, kompakten Gasheizofen Innenraum dar. Optisch entscheidet er sich von vielen Modellen darin, dass er durch seine geringe Höhe ein rechteckiges Bild abgibt. So lässt er sich recht unauffällig in jeden Wohnraum integrieren. Wichtig ist jedoch, dass er nur in gut belüfteten Räumen mit einer Größe von mindestens 40m³ aufgestellt und verwendet wird. Laut Hersteller ist der Gasheizer nicht als Dauerheizung und auch nicht für Bade- oder Schlafzimmer geeignet.

Für den Betrieb dieses Modells kann sowohl Butangas als auch Propangas verwendet werden. Der Gasheizofen besitzt einen Gastank mit einer Flaschenhaltung für Gasflaschen mit einem Volumen von bis zu 11 Kilogramm. Er ist mit einem Gasregler, einem Regeldrehknopf, einer thermischen Sicherung und einem Gasschlauch ausgestattet. So ist für Sicherheit und sofortige Einsatzbereitschaft gesorgt. Das Gehäuse aus spezialbeschichtetem Stahlblech und die Frontseite mit Metallgitter sorgen für einen gleichmäßigen Wärmeaustritt.

Der Güde 85079 Gasheizofen erreicht eine Leistung von bis zu 4.200 Watt und kommt auf einen maximalen Gasverbrauch von 300 Gramm pro Stunde.

Was uns gefallen hat:

  • An diesem Modell gefällt uns vor allem das formschöne Design sowie das für gleichmäßige Wärme sorgende Material.

Was könnte besser sein:

  • Für die Nutzung müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Der Gasheizer eignet sich nicht für alle Räumlichkeiten.

6.

Blumfeldt ‎HHG9-Bonaparte FireZuverlässigstes Modell

Eigenschaften
  • Brennstoff: Butan, Propan
  • Leistung: 4200/1600W
  • Gasverbrauch (Vollast): 305 g/h
  • Raumheizvermögen: k.A.
  • Gasflaschengröße: bis 15 kg
  • Gasdruck: 50 mbar
  • Abmessungen: 73 x 41,5 x 46 cm
  • Gewicht: 10,5 kg

Der Blumfeldt HHG9-Bonaparte Fire Gasheizer ist der perfekte Gasheizofen für Wohnung, da er dank seiner Ausstattung sofort einsatzbereit und absolut sicher ist. Er wird mit einem Druckregler und einem Schlauch geliefert und ist mit einem Flammenausfall-Schutzventil und einer Kindersicherung ausgestattet. Ein besonderes Merkmal dieses Gasheizofens ist, dass er mit einer offenen Flamme betrieben wird und dadurch wohlige Wärme abgibt. Er ist vollständig mit einer Abdeckhülle ummantelt und mit vor der Flamme mit einem Schutzgitter versehen, um Verbrennungen zu vermeiden. Weiterhin zu der Sicherheit beitragend ist das integrierte ODS-System, das vor Sauerstoffmangel schützt. Die Kindersicherung verhindert, dass Kinder die Zündung betätigen oder die Heizstufe ändern.

Die restlichen Eigenschaften dieses Blumfeldt-Modells können sich ebenfalls sehen lassen. Es besteht die Wahl zwischen zwei Heizstufen, die jeweils mit einer Leistung von 1.600 bzw. 4.200 Watt betrieben werden. Der Gasverbrauch liegt bei der höheren Heizstufe bei maximal 305 Gramm pro Stunde. In den Gastank passen Flaschen mit einer Füllung von maximal 15 Kilogramm. Es können sowohl Butan- als auch Propangas verwendet werden.

Für noch mehr Flexibilität und leichte Verwendung des Geräts sorgen eine Piezozündung, vier Lenkrollen am Gerät sowie Griffmulden. Dadurch kann der Gasheizofen trotz seines hohen Gewichts von 10,5 kg einfach bewegt und transportiert werden.

Was uns gefallen hat:

  • Besonders gut gefällt uns bei diesem Blumfeldt-Gasheizofen, dass er mit einer Kindersicherung, einem Schutzventil und einem ODS-System ausgestattet ist. Somit ist für jegliche Sicherheit gesorgt. Darüber hinaus kann er große Gasflaschen fassen – egal ob Butan- oder Propangas.

Was könnte besser sein:

  • Relativ schwerer Gasheizofen.

Dinge zu beachten

Wetter und Temperaturen sind unberechenbar. Obgleich am Morgen noch warm ist, kann es am Abend sehr schnell abkühlen. Wohlige Wärme auf Knopfdruck wäre doch da die perfekte Option, um niemals ins Frösteln kommen zu müssen. Was traumhaft klingt, ist zum Greifen nah: mit einem Gasheizofen für Innen können Sie kalten Stunden den Kampf ansagen und effizient heizen.
Diese praktischen Wärmequellen bringen so einige Vorteile mit sich. Ganz egal, ob es sich um einen Einhell Gasheizofen oder einen Juno Gasheizofen handelt, die wesentlichen Eigenschaften bleiben gleich. Damit Sie jedoch ein Modell finden, das auf Ihre Ansprüche und Erwartungen genau abgestimmt ist, haben wir den folgenden Kaufratgeber erstellt, in dem wir über all die Eigenschaften eines Gasheizofens im Detail sprechen.

Gasheizofen vs andere Möglichkeiten

Bei einem Gasheizofen handelt es sich um eine Wärmequelle, die mobil eingesetzt werden kann und stromunabhängig funktioniert. Er wird mit Gas betrieben, welches in Form einer Flasche, die man im Baumarkt erhält, in das Gerät eingesetzt wird. Eine kleine Übersicht über die allgemeinen Vor- und Nachteile kann aufschlussreich sein, um herauszufinden, ob en Gasheizofen die richtige Wärmequelle für Ihren Bedarf ist.

Vorteile Gasheizofen:
  • Flexibel aufstell- und einsetzbar
  • Unabhängig von einer Stromquelle
  • Gezielte Wärme
  • Einfach zu bedienen
  • Auch im Freien einsetzbar

Nachteile Gasheizofen:

  • Gasflasche muss regelmäßig ausgetauscht werden
  • Verbrennungsgefahr
  • Nicht alle Geräte sind für Innenräume geeignet


Es gibt jedoch auch eine ganze Reihe an Alternativen, die anstelle eines Gasheizofens in Frage kommen könnten.
  • Elektrischer Ölradiator
Elektrische Ölradiatoren werden mit Strom betrieben und sind damit abhängig von einer Stromquelle. Sie werden mit Öl befüllt, welches durch den Strom erhitzt und über die Radiatorwände die Wärme im ganzen Raum verteilt. Im Gegensatz zum Gasheizofen erfolgt keine Verbrennung, sodass weder Abgase noch Gerüche entstehen.
  • Elektro- oder Infrarotheizstrahler
Elektro- und Infrarotheizstrahler werden ebenfalls mit Strom betrieben. Sie sind mit Heizstäben ausgestattet, die durch die Stromzufuhr zu glühen beginnen. Die Wärme wird in Form von Strahlen ausgegeben.
  • Heizlüfter
Der Heizlüfter ist mit einem Ventilator und einem Gebläse ausgestattet, wodurch kalte Luft eingezogen und warme Luft durch elektronische Erhitzung der Heizstäbe ausgegeben wird. Die Heizgeräte sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich und werden häufig als Zusatzwärmequelle in Räumen eingesetzt.

Was ist zu beachten?

Der passende Gasheizofen ist in erster Linie durch den Einsatzweck ausfindig zu machen. Es macht einen großen Unterschied, ob Sie einen Gasheizofen für Wohnräume oder ein Modell für den Außenbereich suchen. Längst nicht alle Gasheizofen können in Innenräumen verwendet werden, was auf die Risiken, die mit der Gasverbrennung in Verbindung stehen, zurückzuführen ist. Dennoch gibt es Gasheizöfen, die speziell zur Nutzung in der Wohnung entwickelt worden sind.

Der Einsatzzweck ist weiterhin auch ausschlaggebend für andere Merkmale wie die Leistung, die Größe und das Raumheizvermögen. Auf all diese Dinge werden wir folgend aber noch näher eingehen.

Nennwärmeleistung, Gaskategorie und Gasflaschengröße

6 Gasheizöfen Test – Wohlige Wärme auf Knopfdruck (Herbst 2022)

Die wichtigsten Merkmale liegen bei einem Gasheizofen bei der Leistung und der Gaskategorie. Grundsätzlich gilt, dass je mehr Leistung ein Gasheizofen besitzt, desto mehr Wärme kann er erzeugen. Allerdings muss dabei auch bedacht werden, dass der Gasverbrauch wesentlich höher ausfällt, je stärker die Heizleistung ist. Bei einigen Modellen kann die Heizleistung aber stufenweise verstellt und je nach Wunsch angepasst werden. Je nach Raumgröße kann eine Nennwärmeleistung von 3.000 bis 4.000 Watt ausreichend sein.

Zum Thema Gas müssen Sie wissen, dass Gasheizöfen in der Regel mit zwei verschiedenen Gasarten betrieben werden. Dies sind Butan und Propan. Es ist wahnsinnig selten, dass ein Gasheizofen Erdgas nutzt. Viele Modelle erlauben nur den Gebrauch eines speziellen Gases, während einige wahlweise mit Butan oder Propan betrieben werden können. Wo liegen aber eigentlich die Unterschiede?

Butangas gilt hauptsächlich als sogenanntes Sommergas. Grund dafür ist, dass es bei Temperaturen unterhalb von 0°C nicht mehr brennt und daher im Winter eher nicht zu gebrauchen ist. Propan hat hingegen einen höheren Brennwert und lässt sich auch bei Temperaturen unter 40°C noch verwenden. Allerdings benötigt es mehr Druck, damit es flüssig bleibt. Um die Vor- und Nachteile beider Gasarten perfekt auszugleichen, wählen viele Gasgemische aus beidem – insofern der gewählte Gasheizofen dies denn auch erlaubt.

Weiterhin von Bedeutung ist die Gasflaschengröße. Gasheizöfen sind mit einem speziellen Gastank ausgestattet, der in der Größe variieren kann. So können bei einigen Gasheizöfen nur die klassischen 7-Kilogramm-Flaschen verwendet werden, während in andere Modelle größere Flaschen wie 11-Kilogramm-Flaschen passen. Der Blumfeldt ‎HHG9-Bonaparte Fire Gasheizofen nimmt sogar 15-Kilogramm-Falschen auf. Falls Sie planen, Ihren Gasheizofen häufig zu verwenden, wählen Sie am besten direkt ein Modell mit einem größeren Gastank, damit Sie die Gasflasche nicht allzu häufig auswechseln müssen.

Gasverbrauch und Gasdruck

Natürlich werden Sie beim Kauf eines Gasheizofen darauf achten wollen, dass dieser so wenig Gas wie möglich verbraucht. Schließlich kommen mit dem Austausch der Gasflaschen laufende Kosten auf Sie zu. Als sparsamstes Modell gilt der Keramik Gasheizofen, da das Material Wärme speichern kann und dadurch weniger Heizleistung und Gas benötigt. Keramik Gasheizöfen sind dafür jedoch teurer in der Anschaffung.

Wie viel ein Gasheizofen letztendlich an Gas verbraucht, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Bauweise, Konstruktion und Leistung sind stark ausschlaggebend für den Gasverbrauch. Im Durchschnitt kann man davon ausgehen, dass eine Gasheizung je nach gewählter Stufe etwa 100 bis 340 Gramm Gas pro Stunde verbraucht. Nehmen wir als Beispiel an, dass Sie einen Gasheizofen mit einer 15-Kilogramm-Gasflasche betrieben, können Sie bei niedriger Heizstufe bis zu 150 Stunden lang heizen, bevor ein Flaschenaustausch notwendig wird.
Einen besonders niedrigen Gasverbrauch weist unser Vergleichssieger, der Orbegozo H55 auf.

Damit kontinuierlich Gas aus der Flasche austritt und verbrannt werden kann, um Wärme zu erzeugen, sind Gasheizöfen mit einem Gasdruckregler ausgestattet. Dieser reguliert den Gasaustritt, damit es nicht zu einer unkontrollierten Flamme kommt. Häufig lassen sich die Gasdruckregler stufenweise verstellen, damit er Gasaustritt an den Einsatzort angepasst werden kann. In gelüfteten Räumen darf ruhig weniger Gas verwendet werden, damit entsprechend weniger Abgase freigegeben werden.

Raumheizvermögen

Anhand des Raumheizvermögen, das von einigen Herstellern mit angegeben wird, lässt sich erkennen, welche Fläche ein Gasheizofen heizen kann. Ein Gasheizofen Innenbereich sollte von der Größe her mit dem Raumheizvermögen ungefähr übereinstimmen. Keineswegs sollten Sie jedoch einen Gasheizofen wählen, der zum Beispiel für eine Fläche von 50m² geeignet ist, wenn Sie diesen nur in ein kleineres Zimmer von etwa 30m² stellen möchten. Diese erzeugen zu viel Hitze, sodass es nicht mehr angenehm sein wird. Darüber hinaus vergeuden Sie dadurch unnötig viel Heizleistung und Gas.

Wichtige Extras

Gasheizöfen können mit verschiedenen Extras ausgestattet sein, die zusätzliche Vorteile bieten. So gibt es zum Beispiel den Gasheizofen mit Thermostat, der es ermöglicht, die Temperatur zu regulieren und sie konstant zu halten. Dies ist sehr angenehm, wenn Sie Ihren Gasheizofen im Außenbereich nutzen möchten oder sicherstellen wollen, dass es im Gewächshaus oder am Arbeitsplatz nicht zu Frost kommt.

Des Weiteren können Gasheizöfen mit Rollen sehr praktisch sein. Ist kein fester Standplatz für das Gerät vorgesehen und möchten Sie die Flexibilität genießen, diesen von Raum zu Raum zu befördern, eignen sich Rollen zum einfachen Bewegen sehr gut. Andere Besonderheiten bietet auch der Gasheizofen mit Gebläse, der kalte Luft einzieht und warme ausgibt, und der Gasheizofen mit Kaminanschluss, mit dem Abgase direkt über den Schornstein abgeführt werden können.

Sicherheitsmerkmale

Es ist durchaus bekannt, dass Gasgeräte im Betrieb recht gefährlich sein können. Aus diesem Grund ist auch bei Gasheizöfen auf erhöhte Sicherheit zu achten.

In erster Linie sollten Sie nur Gasheizöfen in Betracht ziehen, die TÜV-geprüft sind. Am besten besitzen sie ein Schutzgitter vor der Heizfläche, um vor Verbrennungen zu schützen. Darüber hinaus ist auch eine Umkippsicherung empfehlenswert sowie eine Abschaltautomatik, die den Gasaustritt bei Nicht-Betrieb verhindert. Gerade wenn Sie einen Gasheizofen für die Wohnung suchen, sollten Sie auf diese Sicherheitsmerkmale achten.

Abmessungen und Gewicht

Bevor Sie einen Gasheizofen kaufen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wo Sie diesen einsetzen wollen. Der Einsatzort kann nämlich ausschlaggebend für die Größe des Geräts sein. Wünschen Sie sich eine Wärmequelle für Ihr Wohnmobil oder allgemein zum Campen, werden Sie mit Sicherheit eher ein kleines, kompaktes Gerät wählen wollen, das sich leicht transportieren lässt. Soll der Gasheizofen ohnehin einen festen Platz in der Wohnung oder im Garten erhalten, mögen Größe und Gewicht keine allzu große Rolle spielen.

Preis

Kommen wir zur Frage aller Fragen – was kostet so ein Gasheizofen eigentlich?  Um ehrlich zu sein können die Preise von bis reichen. Während besonders günstige Modelle schon ab 50 Euro erhältlich sind, zahlen Sie für einen hochwertigen und langlebigen Gasheizofen 150 bis 200 Euro. Der Preis ist abhängig von der Leistung, dem Raumheizvermögen, dem Material und möglichen Extras. Auch wenn Sie sich für ein spezielles Modell entschieden haben, können wir Ihnen immer einen Preisvergleich empfehlen.

Häufig Gestellte Fragen

Gasheizöfen sollten in keinem Fall unterschätzt werden, ansonsten kann es durchaus gefährlich werden. Vor der ersten Nutzung Ihres Gasheizofen sollten Sie in jedem Fall die Bedienungsanleitung lesen, in der sich weitere Sicherheitshinweise befinden. Es ist empfehlenswert, das Gerät vor jeder Nutzung auf mögliche Schäden zu untersuchen. Platzieren Sie Ihren Gasheizofen mit den vom Hersteller angegebenen Sicherheitsabständen zu Wänden und anderen Objekten. Falls Sie Ihren Gasheizofen im Freien nutzen, schützen Sie ihn unbedingt vor Witterungseinflüssen. Achten Sie auch darauf, keine explosiven Flüssigkeiten oder Materialien in der Nähe zu lagern.

Lautstärke ist ein sehr umstrittenes Thema, da Geräusche von jedem anders aufgenommen werden. Fakt ist, dass ein Gasheizofen im Betrieb lauter ist als eine herkömmliche Heizung. Um die Lautstärke jedoch im Rahmen zu halten, prüfen Sie am besten die Angaben des Herstellers oder fragen direkt nach. Im Durchschnitt erzeugen Gasheizer einen Lautstärkepegel von etwa 70 dB. Das ist in etwa eine normale Gesprächslautstärke.

Die Betriebskosten eines Gasheizofen sind abhängig vom Gasverbrauch des Geräts. Dieser variiert von Modell zu Modell und ist vor allem von der Leistung abhängig. Im Durchschnitt sollte ein Gasheizofen auf der niedrigsten Heizstufe etwa 100 Gramm Gas pro Stunde verbrauchen und auf der höchsten etwa 340 Gramm pro Stunde. 1 Kilogramm Butangas kostet um die 40 Euro. Propan ist noch ein wenig teurer.

Fazit

Ob ein kühler Sommerabend oder ein kalter Wintertag, mit einem Gasheizofen können Sie Wärme auf Knopfdruck erhalten! Die wegfallende Erhitzungszeit sowie die Mobilität, die bei vielen Geräten gegeben ist, sind große Vorteile gegenüber alternativen Heizquellen. Gerade für den Campingplatz oder den Schrebergarten können Modelle wie ein Rowi Gasheizofen, ein Admiral Gasheizofen oder eines der Geräte aus unserer Bewertung sehr praktisch sein.

Wir haben eine ganze Reihe verschiedener Gasheizöfen geprüft und bewertet. Zum Vergleichssieger haben wir den Orbegozo H55 gewählt, da es sich um ein vielseitiges Gerät für den Gebrauch in Innen- und Außenbereichen handelt, das einen sehr geringen Gasverbrauch aufweist. Auf der Suche nach einem Modell, das rundum gute Werte zeigt, haben wir den De’Longhi Blueflame VBF 2 als Sieger der Kategorie „Bestwert“ gewählt. Dieser liefert großartige Sicherheitsvorkehrungen, ist mit verschiedenen Gasflaschengrößen kompatibel und lässt sich stufenlos regulieren. Ein besonders gute Preis-Leistungs-Verhältnis bringt der DURAMAXX Kamtschatka mit, über den sich alle Schnäppchenjäger freuen dürften. Dieser sieht nicht nur besonders modern aus, er ist auch mit verschiedenen Gasarten und Flaschengrößen kompatibel und kommt mit hoher Leistung.

Wir sind von der Auswahl an Gasheizöfen überrascht und begeistert gewesen. Viele Modelle lassen sich an den persönlichen Gebrauch anpassen und sind flexibel einsetzbar. Behalten Sie beim Kauf eines Gasheizofens unseren Kaufratgeber im Hinterkopf. Wir hoffen, dass wir mit unserem Gasheizofen Test behilflich sein konnten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.