7 Kaffeepadmaschinen Test – Kaffee mit Aroma auf Knopfdruck

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: August 31, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Kaffeepadmaschinen sorgen mit Kaffeepads für alles andere als faden Kaffeegeschmack aus der Filtermaschine. Wenn Sie aber glauben, dass jede Kaffeepadmaschine das gleiche Aroma im Kaffee erzielt, dann sollten Sie sich diesen Kaffeepadmaschine Test genauer ansehen. Für verschiedene Kaffeesorten wie Cappuccino, Café Latte, einfachen oder doppelten Espresso sind die Geräte zwar bestens geeignet, dabei spielt aber der Druck beim Brühvorgang eine wichtige Rolle. Und warum haben dann die beliebten Senseo Kaffeepadmaschinen nur einen Druck von 1 bar, wenn bei Espresso doch ein Druck von rund 15 bar empfohlen wird? Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen in unserem Kaffeepadmaschine Kaufratgeber. Dort erfahren Sie genau, worauf es in Sachen Leistung, Druck, Wassertank, Tassenmenge, Pad-Art, Kaffeeart und Preis alles beim Kauf zu achten gibt. Für diesen Kaffeepadmaschine Test haben wir selbstverständlich alle diese Punkte berücksichtigt. Wir wollen Ihnen nun einige der aktuellen und leistungsstarken Modelle vorstellen.
Tabelle der besten Produkte

Top 7 Kaffeepadmaschinen Test 2021

1.

Breville PrimaLatte IIVergleichssieger

Features
  • Leistung: 1450W
  • Druck: 19 bar
  • Wassertank: 1,4 L/ 0,6 L – Milch
  • Tassenmenge: 8
  • Tassen pro Brühvorgang: 2
  • Pads: ESE 45 mm Ø
  • Kaffeeart: Espresso(Single/Double), Cappuccino(Single/Double) und Latte(Single/Double)
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 26 x 35 x 32 cm
  • Gewicht: 5,8 kg

Die Breville PrimaLatte II Kaffeemaschine eignet sich für Kaffeepads und gemahlenen Kaffee. Im Test wird das Modell zum Vergleichssieger da der Funktionsumfang und Kaffeegeschmack überzeugen. Der Hersteller beschreibt selbst, dass mit dieser Kaffeemaschine die Kaffeekreationen von Baristas kreiert werden können.

In den Wassertank passen 1,4 Liter Wasser und der Milchtank fasst 0,6 Liter. Die Menge an Milch reicht für rund 10 Cappuccinos aus und der Milchtank ist einfach abnehmbar, sodass Sie die restliche Milch ganz einfach kühl im Kühlschrank lagern können. Der Milchregler für den Milchschaum ist regulierbar und eignet sich für fetthaltige Milch bis hin zu Sojamilch.

Der Siebträger soll für einen hohe Temperaturstabilität sorgen und eignet sich für Kaffeepads bis maximal 4,5 cm sowie gemahlenen Kaffee.

Unter den höhenverstellbaren Kaffeeauslass passen zwei Tassen mit einer Höhe von maximal 12 cm. Sie können aber auch nur eine große Tasse darunter stellen, wenn Sie lieber eine große Portion Kaffee trinken möchten. Sie können aber auch über das Bedienfeld die Stärke des Kaffees einstellen. Außerdem zur Wahl haben Sie zwei Tassengrößen und die Kaffeekreationen Espresso, Cappuccino sowie Café Latte.

Was uns gefallen hat:

  • Mit dieser Kaffeepadmaschine sind Sie nicht nur auf Kaffeepads beschränkt, sondern können auch gemahlenen Kaffee in Espresso, Cappuccino oder Latte verwandeln. Zu loben ist der große und abnehmbare Milchtank, den Sie einfach kühl lagern können.

Was könnte besser sein:

  • Kunden wünschen sich eine Anzeige, wenn der Wassertank fast leer ist. Außerdem fehlt eine Kontrollleuchte, wenn die Kaffeemaschine im Betrieb ist. Auch der Preis ist für alle, die eine reine Kaffeepadmaschine suchen, eventuell zu hoch.

2.

Breville PrimaLatteBestwert

Features
  • Leistung: 1238W
  • Druck: 15 bar
  • Wassertank: 1,5 L/ 0,3 L – Milch
  • Tassenmenge: 8
  • Tassen pro Brühvorgang: 1
  • Pads: ESE 45 mm Ø
  • Kaffeeart: Espresso(Single/Double), Cappuccino(Single/Double) und Latte(Single/Double)
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 36,9 x 33,5 x 27,4 cm
  • Gewicht: 4,99 kg

Die Kaffeemaschine Breville PrimaLatte ist quasi ein Vorgängermodell des Vergleichssiegers in diesem Test. Preislich betrachtet ist dieses Modell etwas günstiger und im Kaffeepadmaschinen Test daher als Bestwert ausgezeichnet.

Auch bei dieser Maschine können Sie Kaffee entweder mit Kaffeepads bis 4,5 cm oder gemahlenem Kaffee zubereiten. Denkbar sind Cappuccino, Café Latte oder auch Espresso. Im Set enthalten sind verschiedene Siebaufsätze, die für Kaffeepulver oder Kaffeepads kompatibel sind.

Dazu können Sie entweder Kuhmilch oder andere Milchsorten verwenden, denn der Milchschäumer kommt mit allen Milchsorten gut zurecht.

In den Wassertank passen 1,5 Liter Wasser und der Milchtank fasst 0,3 Liter. Der Milchtank ist einfach abnehmbar und Sie können diesen leicht kühlstellen.

Die Kaffeepadmaschine hat einen Auslass, unter den eine Tasse passt. Über das Bedienfeld können Sie per Knopfdruck die Kaffeesorte und Milchschaumintensität wählen.

Designtechnisch kommt dieses Modell in einem auffälligen metallischen rot oder einem zeitlosen metallischem weiß. Die Farbwahl bleibt hierbei Ihnen überlassen. Der Preis verändert sich nicht.

Was uns gefallen hat:

  • Für alle, die nach einer kleineren Kaffeepadmaschine suchen und ab und zu auch gemahlenen Kaffee trinken möchten, ist dieses Modell eine gute Wahl. Uns gefällt auch, dass der Milchschäumer für alle Milcharten geeignet ist.

Was könnte besser sein:

  • Da das Modell nur mit einem Kaffeeauslass kommt, passt nur eine Tasse darunter. Für den Preis hätten wir uns gewünscht, dass mindestens zwei Tassen gleichzeitig zubereitet werden können.

Features
  • Leistung: 1450W
  • Druck: 1 bar
  • Wassertank: 0,9 L
  • Tassenmenge: 6
  • Tassen pro Brühvorgang: 2
  • Pads: Senseo
  • Kaffeeart: Espresso(Single/Double)
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 19 x 31 x 34 cm
  • Gewicht: 1,75 kg

Günstiger als bei den vorherigen Kaffeepadmaschinen wird es bei der Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80. Im Test zeigt sich dieses Modell aufgrund des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses bei einem günstigen Kaufpreis als Sparpreis.

Bei der Senseo Kaffeepadmaschine handelt es sich um eine reine Kaffeepadmaschine, die für Senseo Pads geeignet ist. Gemahlenen Kaffee können Sie damit nicht zubereiten, dafür kann das Modell aber einiges.

Das Gerät kommt mit dem Senseo Crema Plus System, dass jedem Kaffee eine besondere Note verleiht. Einen Milchtank hat die Maschine allerdings nicht. Hier müssen Sie sich voll und ganz auf die Crema Plus Option verlassen oder Milch eigenständig in den fertigen Kaffee mischen.

Die Kaffeestärke lässt sich einstellen. Sie können zwischen einem starken und kleineren Kaffee und einem normalen Kaffee wählen. Sie können eine oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten. Der Kaffeeauslass ist außerdem höhenverstellbar, sodass große und kleine Gläser darunter passen. Nachdem der Kaffee fertig ist, schält sich die Maschine automatisch ab.

Das Schöne ist zudem, dass Sie aus vielen verschiedenen Farbvarianten wählen können. Grün, rosa, blau, rot, schwarz, weiß – viele Farben sind denkbar.

Zu erwähnen ist außerdem die Anzeige, wann die Kaffeepadmaschine entkalkt werden sollte. Teile der Maschine sind zudem spülmaschinenfest.

Was uns gefallen hat:

  • Zum kleinen Preis erhalten Sie hier eine Kaffeepadmaschine für Senseo Pads. Sie eignet sich für eine oder zwei Tassen und ist dennoch klein und kompakt.

Was könnte besser sein:

  • Sehr vielfältig sind Sie mit diesem Modell nicht unbedingt, außer Sie verwenden verschiedene Kaffeepads von Senseo. Beachten Sie auch, dass der Wassertank sehr klein ist und keine Milchschaumdüse vorhanden ist.

4.

La Piccola KAVLP9111Beste Single-Tasse Kaffeemaschine

Features
  • Leistung: 500W
  • Druck: 15 bar
  • Wassertank: 1 L
  • Tassenmenge: 6
  • Tassen pro Brühvorgang: 1
  • Pads: ESE 45 mm Ø, 55 mm Ø, 38 mm Ø mit Adapter
  • Kaffeeart: Espresso
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 25 x 15 x 22 cm
  • Gewicht: 5 kg

Die La Piccola KAVLP9111 Kaffeepad Maschine kommt in einem fast schon futuristischen Design und wird vom Hersteller als besonders platzsparend beworben. Im Test zeigt sich das Modell als beste Single Tasse Kaffeepadmaschine.

Die Maschine ist aufgrund des einfach gehaltenen Designs auch einfach zu bedienen. Bei der Kaffeezubereitung wird das Pad mit dem 15 bar Druck an das Sieb gedrückt, sodass der Geschmack einem italienischen Kaffee sehr nahe kommt.

Der Wassertank fasst einen Liter, auf einen Milchschäumer müssen Sie allerdings verzichten. Die Maschine steht mit ihren 5 kg auch stabil und bewegt sich nicht, wenn Sie den Hebel an der Seite der Maschine betätigen.

Die Kaffeepadmaschine ist mit ESE Pads verschiedener Größen kompatibel.

Die Reinigung ist dank der integrierten Tropfschale unter dem Gitter der Abstellfläche für die Tasse ebenfalls einfach.

Kunden beschreiben dieses Modell als italienisches Meisterwerk und mit hoher Qualität in Geschmack und Verarbeitung.

Was uns gefallen hat:

  • Wer bei seiner nächsten Kaffeepadmaschine auf italienische Markenqualität setzen möchte, ist mit diesem Gerät gut beraten. Der Kaffeegeschmack wird von Kunden als hervorragend beschrieben.

Was könnte besser sein:

  • Ganz günstig ist diese Kaffeepadmaschine nicht gerade und der Hebel an der Seite lässt sich mitunter schwer betätigen. Wir hätten uns bei diesem Preis auch einen größeren Funktionsumfang gewünscht.
5.

BEEM ESPRESSO-SELECTBestes Vielseitiges Modell

Features
  • Leistung: 1100W
  • Druck: 15 bar
  • Wassertank: 1,5 L
  • Tassenmenge: 8
  • Tassen pro Brühvorgang: 2
  • Pads: Senseo
  • Kaffeeart: Espresso (Single/Double), Cappuccino, Latte Macchiato, heiße Milch/Milchschaum und Kaffee Lungo
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 22 x 37 x 30 cm
  • Gewicht: 4 kg

Die Kaffeepadmaschine BEEM ESPRESSO-SELECT zeigt sich im Test als das vielseitigste Modell. Sie können damit alle vorstellbaren Kaffeekreationen zaubern, von Espresso, Café Latte, Latte Macchiato bis zu heißer Milch ist alles dabei.

In den Wassertank passen 1,5 Liter und über die Dampfdüse an der Seite der Kaffeepadmaschine können Sie Milch erhitzen oder aufschäumen. Erwärmen lassen sich sogar die Kaffeetassen und -Gläser. Diese stellen Sie einfach auf die Abstellfläche auf der Oberseite der Maschine, dann werden die Gläser vorgewärmt.

Die Brühtemperatur beträgt bei diesem Modell 93°C und der Hersteller verspricht, dass diese zu einem unvergleichlichen Aroma des Kaffees sorgt. Obwohl die Kaffeepadmaschine auf den ersten Blick sehr komplex aussieht, ist sie leicht zu bedienen. Sie können entweder eine Tasse oder zwei Tassen Kaffee gleichzeitig zubereiten. Senseo Kaffeepads sind bei dieser Maschine kompatibel. Sie erhalten im Set zwei Siebeinsätze für einen normalen Espresso und doppelten Espresso.

Auch die Reinigung ist dank abnehmbarem Wassertank und Tropfschale einfach möglich.

Die Kaffeepadmaschine BEEM ESPRESSO-SELECT ist in verschiedenen Designvarianten erhältlich. Sie erhalten die Maschine mit moderner Digitalanzeige für die Temperatur oder im Retro Design.

Was uns gefallen hat:

  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt bei dieser Kaffeepadmaschine. Kunden beschreiben den Kaffeegeschmack als sehr gut sowie auch alle anderen Funktionen.

Was könnte besser sein:

  • Bei dem edlen Design erwarten einige Kunden ein höherwertiges Material. Wer mit Kunststoffteilen kein Problem hat, ist mit dieser Kaffeepadmaschine aber sehr gut beraten.

6.

De'Longhi Icona ECO 311.WBestes Retro-Design

Features
  • Leistung: 1100W
  • Druck: 15 bar
  • Wassertank: 1,4 L
  • Tassenmenge: 8
  • Tassen pro Brühvorgang: 2
  • Pads: ESE 45 mm Ø
  • Kaffeeart: Espresso(Single/Double), Cappuccino(Single/Double) und Latte(Single/Double)
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 25,5 x 29 x 31,5 cm
  • Gewicht: 4,1 kg

Die italienische De’Longhi Icona ECO 311.W Kaffeepadmaschine hat ein schönes Retro Design und eignet sich für die Zubereitung von ESE Kaffeepads und gemahlenem Kaffee. Dafür sind verschiedene Filtersiebe und ein Portionier Löffel enthalten.

Der Wassertank ist bei dieser Maschine so gut wie nicht sichtbar, fasst aber stolze 1,4 Liter. Das ist für eine Anzahl von 8 Tassen ausreichend.

Die Kaffeepadmaschine hat zwei Kaffeeauslässe und Sie können entweder eine oder zwei Tassen darunter stellen. Mit einem 15 bar Druck und einer Wattleistung von 1100 Watt überzeugt die Maschine auch in Aufheizzeit und Aroma. Falls Sie Ihren Espresso mit Milch verfeinern möchten, können Sie mittels der Milchdüse Milch aufheizen oder aufschäumen.

Was uns gefallen hat:

  • Das Design spricht bei diesem Gerät für sich und macht Eindruck in jeder Küche. Zudem sind alle wichtigen Funktionen vorhanden und Espresso schmeckt mit dieser Maschine sehr gut. Außerdem sind Sie nicht nur auf Kaffeepads beschränkt, sondern können auch gemahlenes Kaffeepulver für Espresso verwenden.

Was könnte besser sein:

  • Kunden bemängeln die Lebenszeit dieser Kaffeepadmaschine. Vermutlich liegt das an einem Serienfehler, sodass die Maschine nur ein Jahr lang durchhält. Im Zweifelsfall haben Sie aber eine 2-jährige Herstellergarantie ab Kauf.

7.

Philips Senseo HD6592/60Einfachste Bedienung

Features
  • Leistung: 1450W
  • Druck: 1 bar
  • Wassertank: 1 L
  • Tassenmenge: 7
  • Tassen pro Brühvorgang: 2
  • Pads: Senseo, 2 Einsätze mit, ein flacher Einsatz für normale Pads und ein großer Einsatz für dicke Pads
  • Kaffeeart: Espresso(Single/Double)
  • Garantie: 2 Jahre
  • Abmessungen: 15 x 27 x 40 cm
  • Gewicht: 1,75 kg

Die Philips Senseo HD6592/60 Kaffeepadmaschine ist nicht nur für Senseo Kaffeepads geeignet. Bei Bedarf können Sie damit auch einen Filterkaffee zubereiten und mehrere Gäste gleichzeitig bedienen. Die Bedienung ist bei diesem Modell außerdem sehr einfach und erfolgt über drei Knöpfe.

In den Wassertank passt ein Liter Wasser. Das ist ausreichend für sieben Tassen Filterkaffe, der auch in die Thermoskanne passt oder mehrere Espresso, die Sie mit den Senseo Pads zubereiten.

Es passen eine oder zwei Tassen unter den Auslass für die Kaffeepadmaschine. Die Kaffeestärke können Sie entweder auf stark oder normal einstellen und erhalten so einen Espresso oder doppelten Espresso. Die Senseo Kaffeemaschine verfügt außerdem über das Crema Plus System über das auch die Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80 verfügt.

An sich ist dieses Modell eine sehr gute Lösung für alle, die eigentlich viel lieber auf Kaffeepads im Alltag setzen, aber sich immer wieder in der Situation finden, dass der Kaffee bei vielen Gästen im Haus mit einer Kaffeepadmaschine einfach nicht ausreicht. Die Philips Senseo bietet Ihnen somit ein Kombi-Kaffeemaschinengerät mit einer 2 in 1 Funktion.

Was uns gefallen hat:

  • Die Senseo Kaffeepadmaschine erfüllt ihren Zweck und ist dank der Möglichkeit, auch Filterkaffee zuzubereiten, eine Lösung für viele Anlässe. Die einfache Bedienung und das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen bei diesem Modell durchweg.

Was könnte besser sein:

  • Auf eine Milchdüse müssen Sie bei diesem Modell verzichten. Außerdem kann mit der Kaffeepadmaschine nur Espresso oder doppelter Espresso hergestellt werden.
RELATED: 4 Kombi Kaffeemaschinen Test – Espresso, Kaffeepad Und Filterkaffee In Einem

Dinge zu beachten

Eine Kaffeepadmaschine erweist sich doch eigentlich als recht einfach, doch bei genauerem Hinsehen gibt es große Unterschiede zwischen den Modellen. Damit Sie den Überblick behalten und das richtige Modell auswählen können, haben wir diesen Kaffeepadmaschine Kaufratgeber für Sie erstellt. Wir erklären alle wichtigen Details und beantworten Ihre Fragen, die Sie sich jetzt vielleicht gerade zum Thema Kaffeepadmaschine stellen.

Kaffeepads: Vorteile und Nachteile

Eine grundsätzliche Entscheidung, die Sie natürlich treffen müssen, ist, ob Sie in eine Kaffeepadmaschine investieren möchten oder sich doch nochmal nach anderen Kaffeemaschinen Typen umsehen. Schließlich gibt es viele verschiedene Modellarten und auch viele Kombi Kaffeemaschinen. Auch in diesem Kaffeepadmaschine Test hat sich gezeigt, dass Sie mit so einem Gerät nicht nur auf Kaffeepads angewiesen sein müssen, sondern durchaus gemahlenen Kaffee für das Zubereiten verwenden können.

Um Ihre Kaufentscheidung nun zu vereinfachen, haben wir die Vorteile und Nachteile von Kaffeepads gegenübergestellt.

Vorteile von Kaffeepads
  • Schnelle Zubereitung von einer oder zwei Tassen (gut portionierbar)
  • Kaffeestärke bei vielen Modellen einstellbar
  • Kaffeepads sind umweltfreundlicher als z.B. Kaffeekapseln
  • Kaffeepads sind günstiger als Kaffeekapseln
  • Geräte mit Milchaufschäumer sorgen für mehr Flexibilität
  • Einfach zu bedienen
  • Große Auswahl an Kaffeesorten
  • Standardisierte Kaffeepad Größen: Sie bleiben flexibel bei der Wahl der Kaffeepads

Nachteile von Kaffeepads

  • Nicht ideal, wenn Sie viele Gäste mit Kaffee versorgen möchten
  • Folgekosten für Kaffeepads können höher sein als für gemahlenen Kaffee

Eigenschaften, die beim Kauf der besten Kaffeepadmaschine

Wenn Sie sich nun dafür entschieden haben, dass die Kaffeepadmaschine die richtige Kaffeemaschine für Sie ist, dann erfahren Sie jetzt alle wichtigen Eigenschaften, Funktionen und Extras, die so ein Gerät haben kann. Wir gehen dabei auf die Leistung und den beim Brühvorgang erzeugten Druck genauso ein wie auf die Preisunterschiede.

Leistung und Druck

Der Druck einer Kaffeepadmaschine, der beim Brühvorgang erzeugt wird, ist ausschlaggebend für den Geschmack des Kaffees und die Leistung entscheidet unter anderem darüber, wie lange die Zubereitungszeit dauert. Worauf es ankommt, zeigen wir Ihnen nun.

Leistung

Die Leistung einer Kaffeepadmaschine wird in Watt angegeben. Im Test finden Sie Modelle zwischen rund 500 Watt bis 1450 Watt. Je höher die Wattanzahl, desto schneller kann das Wasser für den Brühvorgang erhitzt werden. Deshalb hat die Leistung Einfluss auf die Zubereitungszeit des Kaffees. Eine hohe Leistung von 1450 Watt haben im Test die folgenden Kaffeepadmaschinen: Breville PrimaLatte II, Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80, Philips Senseo HD6592/60.

Die Größe oder der Füllstand des Wassertanks haben dabei keinen Einfluss auf die Zubereitungszeit.

Wenn Sie sich jetzt vielleicht denken, dass ein voller Wassertank länger zum Erhitzen benötigt, ist das nämlich nicht ganz korrekt. Bei Kaffeepadmaschinen ist ein weiterer Tank für das Erhitzen integriert. Darin wird daher nur die benötigte Wassermenge erhitzt und nicht das gesamte Wasser – anders als bei einer Filterkaffeemaschine oder auch einem Wasserkocher.

Druck

Der Druck, welcher im Wert bar angegeben wird, ist ein entscheidendes Kriterium für den Geschmack und das Aroma des Kaffees. Hierunter ist der Druck zu verstehen, mit dem das heiße Wasser gegen das Kaffeepad gedrückt wird und so die Aromastoffe aus dem Kaffee löst.

Im Kaffeepadmaschine Test zeigt sich, dass ein Druck von 15 Bar zum guten Standard gehört. Sie finden aber auch Maschinen mit einem höheren Druck. Auffällig ist zudem, dass die Philips Senseo Kaffeepadmaschinen nur mit einem Druck von 1 bar auskommen. Das hat zum einen den Grund, dass die Senseo Kaffeepads anders verarbeitet sind und somit ein geringerer Druck notwendig ist, als das bei ESE Kaffeepads der Fall ist. Daher sollten Sie Senseo Kaffeepadmaschinen nicht unbedingt mit ESE Kaffeepads verwenden, da dann der Kaffeegeschmack deutlich anders sein wird.

Entscheidend für einen guten Kaffeegeschmack ist allerdings nicht nur der Druck, sondern auch die Temperatur des Wassers beim Brühen. Die Temperatur sollte hierbei über 90°C betragen. Bei der Kaffeepadmaschine BEEM ESPRESSO-SELECT kann diese Temperatur leicht über die Anzeige abgelesen werden.

Wassertank

7 Kaffeepadmaschinen Test – Kaffee mit Aroma auf Knopfdruck

Je größer der Wassertank der Kaffeepadmaschine, desto seltener müssen Sie Wasser nachfüllen. Allerdings wird das Gerät mit einem größeren Wassertank auch automatisch umfangreicher in der Größe. Hier sollten Sie sich daher an Ihren eigenen Bedürfnissen orientieren. Fragen Sie sich am besten, ob es Ihnen wichtiger ist, dass die Maschine möglichst klein ist oder ob Sie lieber weniger öfter das Wasser nachfüllen möchten. Modelle mit einem großen Wassertank fassen im Kaffeepadmaschine Test rund 1,5 Liter. Hierzu empfehlen wir Ihnen zum Beispiel das Modell BEEM ESPRESSO-SELECT.

Tassenanzahl

Auf den ersten Blick ist bei Kaffeepadmaschinen ersichtlich, ob zwei oder nur ein Kaffeeauslass vorhanden sind. Logischerweise können Sie bei zwei Auslässen auch zwei Tassen gleichzeitig zubereiten oder nur eine Tasse über zwei Auslasser befüllen. Dagegen sind Sinlge Tassen Kaffeepadmaschinen wie die La Piccola KAVLP9111 dafür gedacht, eine Tasse nach der anderen zuzubereiten.

Pads und andere Möglichkeiten

Der Kaffee ist bei Kaffeepadmaschinen mit Pads zuzubereiten. Hierbei sollten Sie darauf achten, für welche Art von Pads die Maschine kompatibel ist.

Dabei wird zwischen zwei Pad Systemen unterschieden, nämlich den Senseo Pads und den ESE Pads. ESE steht für „Easy Serving Espresso“ und bedeutet so viel wie einfach gemachter Espresso.

Die Senseo Pads haben sich als Standard etabliert und sind bei vielen Modellen verwendbar. Die Größe der Pads beträgt 7 cm. Für Senseo Pads ausgelegte Kaffeepadmaschinen können Sie meist auch Pads anderer Hersteller verwenden, zum Beispiel von Tchibo, Jacobs, Melitta oder Dallmayr.

ESE Pads dagegen sind kleiner als Senseo Pads. Daher ist auch ein höherer Druck bei der Zubereitung notwendig, denn bei ESE Pads ist das Kaffeepulver in den Pads stärker gepresst. Sie erhalten die Pads in verschiedenen Größen, zum Beispiel 3,8 cm, 4,5 cm und 5,5 cm.

Falls Sie sich für ein Pad System entschieden haben, können Sie auch Ihre eigenen Pads befüllen. Dazu erhalten Sie im Handel sogenannte Padbeutel. In diese Beutel füllen Sie dann einfach ihr gewünschtes Kaffeepulver und legen es wie vorgesehen in die Kaffeepadmaschine.

Kaffeeart

Welche Kaffeeart Sie mit einer Padmaschine herstellen können, hängt stark vom jeweiligen Modell ab. Bei den Senseo Maschinen wie Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80 und Philips Senseo HD6592/60 können Sie aus verschiedenen Padvarianten wählen und dann einen Espresso oder double Espresso zubereiten. Nach Belieben können Sie dann selbst Milch dazumischen und so einen Café Latte oder Cappuccino daraus machen.

Andere Kaffeepadmaschinen haben dagegen eine integrierte Milchdüse zum Erhitzen oder Aufschäumen der Milch. Dadurch wird die Kaffeekreation noch professioneller. Dazu zählen zum Beispiel die Maschinen De’Longhi Icona ECO 311.W und BEEM ESPRESSO-SELECT. Noch automatischer und komfortabler sind die Modelle Breville PrimaLatte und Breville PrimaLatte II. Denn hier ist der Milchtank direkt an der Maschine integriert und der Milchschaum fließt auf Knopfdruck in der genau richtigen Menge in den Kaffee, ob Espresso, Cappuccino oder Café Latte.

Garantie

Im Kaffeepadmaschine Test zeigte sich, dass alle Modelle eine Garantielaufzeit von zwei Jahren haben. Informieren Sie sich vor dem Kauf aber noch einmal genau darüber. Wenn Sie sich für ein anderes Modell entscheiden, kann die Garantie zudem kürzer oder länger sein. Bei manchen Kaffeepadmaschinen haben Sie zudem keine Garantie und müssen auf die gesetzliche Gewährleistung vertrauen.

Extras

Nun möchten wir Ihnen noch kurz einige Extras an Kaffeepadmaschinen zeigen, die Sie beim Kauf kennen sollten.

Anzeige für Entkalkung: Maschinen wie die Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80 haben eine Entkalkungsanzeige, damit Sie immer Bescheid wissen, wann die Kaffeepadmaschine entkalkt werden sollte.

Anzeige des Wasserstands: Ist der Wassertank nicht sofort und auf den ersten Blick sichtbar, kann eine Kontrollleuchte an der Maschine sinnvoll sein, damit Sie schneller erkennen, dass der Wassertank fast leer ist.

Integrierter Milchtank: Ein zusätzlicher Milchtank sorgt für großen Komfort und dass die richtige Menge an Milch mit dem Kaffee für Sorten wie Cappuccino und Café Latte vermischt wird. Sie finden diesen Milchtank zum Beipsiel bei der Kaffeepadmaschine Breville PrimaLatte.

Preis

Kaffeepadmaschinen erhalten Sie zu einem wahren Schnäppchenpreis von rund 60 Euro. Sie können aber auch über 200 Euro für so ein Modell beim Kauf hinlegen. Wir möchten Ihnen nun Klarheit über die Preisunterschiede geben und Ihnen die Modelle aus dem Kaffeepadmaschine Test nochmals anhand des Preises aufzeigen.

Kaffeepadmaschine unter 100 Euro

7 Kaffeepadmaschinen Test – Kaffee mit Aroma auf Knopfdruck

Im Test fällt auf, dass Sie die Senseo Padmaschinen für unter 100 Euro erhalten und dass diese Maschinen dadurch zu den preiswertesten zählen. Die Kaffeepadmaschinen verzichten auf Design Schnick-Schnacks und haben eine Kunststoffverkleidung. Dennoch haben die Maschinen aber einige Funktionen zu bieten.

Ein Grund für den klein gehaltenen Preis ist vermutlich auch, dass der Hersteller Philips eigene Kaffeepads vertreibt und dadurch natürlich sehr viel verdient, nachdem die Kaffeepadmaschinen von Kunden gekauft wurden. Die beliebten Senseo Pads haben schließlich eine hohe Nachfrage auf dem Kaffeepadmaschinen Markt und mit jedem Verkauf einer Philips Senseo Kaffeemaschine wird diese Beliebtheit nochmals gesteigert.

Kaffeepadmaschine zwischen 100 Euro bis 200 Euro

Im mittleren Preissegment finden Sie Kaffeepadmaschinen zwischen 100 und 200 Euro. Diese Modelle sind meist flexibler und Sie können damit auch gemahlenen Kaffee zubereiten. Mit teilweise integriertem Milchtank und Kaffeesorten wie Espresso, Cappuccino und Café Latte auf Knopfdruck sind Sie daher nicht auf eine bestimmte Art von Kaffeepads angewiesen, sondern können Ihrer Kreation auf andere Art und Weise freien Lauf lassen.

Auch in diesem Preissegment finden Sie renommierte Hersteller und auch italienische Kaffeemaschinen, die ein maximales Kaffeearoma versprechen.

Kaffeepadmaschine über 200 Euro

Kaffeepadmaschinen über 200 Euro zählen zu den Luxusmodellen und sind fast gar ein Statussymbol, die daher nicht nur als Zweck dienen, sondern auch Design und Flair in die Kücheneinrichtung bringen.

Wenn Sie auf solche Modelle setzen, entscheiden Sie sich für hervorragenden Kaffeegenuss und höchste Markenqualität. Das der Funktionsumfang dabei allerdings immer größer oder besser als bei Modellen der mittleren Preisklasse, wollen wir nicht behaupten. Sie zahlen hierbei eben für den Markennamen mit und nicht jeder wird die gleiche Kaffeepadmaschine im Haushalt haben wie Sie.

Häufig Gestellte Fragen

Da die Kaffeepadmaschinen im täglichen Einsatz sind, sollten Sie sich auch um Ihre Maschine kümmern und sie regelmäßig reinigen sowie entkalken.

Zur täglichen Reinigung sollte zählen, dass die Abtropfschale entleert und gesäubert wird. Den Milchtank sofern vorhanden, sollten Sie immer ausspülen, sobald dieser leer ist. Frische und hygienische Milch ist so garantiert. Herausnehmbare Einzelteile sollten Sie regelmäßig entfernen und abspülen oder gegebenenfalls in der Spülmaschine reinigen. Den Schlauch der Milchdüse können Sie mit heißem Wasser durchspülen. Auch das sorgt für Hygiene und dass die Kaffeepadmaschine so funktioniert, wie am ersten Tag.

Für das Entkalken sollten Sie sich alle vier bis sechs Wochen Zeit nehmen. In der Gebrauchsanweisung erfahren Sie hierfür alle Details. Manche Modelle haben zudem eine Entkalkungsanzeige, sodass Sie genau wissen, wann es wieder an der Zeit für die Maschine ist, sie zu entkalken.

Kaffeepads mehrmals zu benutzen ist bei Kaffeepadmaschinen nicht vorgesehen. Das wäre, wie wenn Sie einen Filterkaffee zweimal mit dem gleichen Filtereinsatz zubereiten oder einen aufgebrühten Teebeutel nochmal verwenden. Der Geschmack leidet darunter. Von technischer Seite spricht aber eigentlich nichts dagegen. Wir empfehlen aber trotzdem nicht, die Kaffeepads mehrmals zu benutzen.

Bei Kaffeepads handelt es sich ähnlich wie bei Teebeuteln um einem Filterbeutel, allerdings mit Kaffeepulver. Kaffeekapseln dagegen sind kleine Aluminiumbehälter, die bei einer Kapselmaschine in die Vorrichtung gesetzt werden und über die dann die Kaffeezubereitung läuft. Der Vorteil von Kapseln ist, dass der Geschmack beziehungsweise das Aroma ein bisschen höherwertiger ist. Die Nachteile von Kapseln sind jedoch, dass die Umwelt stärker leidet, da mehr Müll anfällt und die Kaffeekapseln generell teurer sind als Kaffeepads.

Fazit

Kaffeepadmaschinen sind eine hervorragende Lösung für alle, die gelegentlich und mehrmals einen Kaffee am Tag trinken möchten. Ein oder zwei Kaffeetassen sind schnell zubereitet und Sie sind je nach Modell flexibel bei der Wahl der Kaffeeart.

Einfach und komfortabel ist vor allem die Vergleichssieger Kaffeepadmaschine Breville PrimaLatte II. Dank integriertem Milchtank, wählbarer Kaffeestärke und drei Kaffeesorten erhalten Sie hier eine vielseitige Auswahl an aromatischen Kaffeegetränken. Als Bestwert zeigte sich die Kaffeepadmaschine Breville PrimaLatte, welche für die Zubereitung von einer Tasse geeignet ist. Sie fällt insgesamt etwas kleiner aus als unser Vergleichssieger, kommt aber mit dem gleichen Funktionsumfang. Für alle, die auf Senseo Pads setzen möchten und beim Kauf der Kaffeepadmaschine sparen möchten, empfehlen wir unseren Sparpreis im Test, die Philips Senseo Viva Cafe HD6563/80. Hier fehlt zwar eine Milchdüse, dafür ist aber das Senseo Crema Plus System vorhanden.

In unserem Kaffeepadmaschine Test finden Sie noch viele weitere Modelle, die alle Wünsche nach Flexibilität, Luxus oder ästhetischem Design sehr gut erfüllen können. Wir hoffen, unser Kaufratgeber hat Ihnen bei der Wahl Ihrer Kaffeepadmaschine geholfen und wir wünschen Ihnen nun einen erfolgreichen Kauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.