5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test – Grillen Ohne Lästigen Qualm

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: September 23, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Grillen ohne lästigen Qualm, das geht wirklich. Moderne Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung sind zudem in weniger als fünf Minuten einsatzbereit und der Grillgenuss kann spontan und superschnell beginnen. Dabei spielt es nicht mal eine Rolle, ob Sie auf Ihrer eigenen Terrasse, dem Balkon oder beim nächsten Ausflug zum See grillen möchten. Die Geräte sind einfach zu transportieren und auch Ihr Nachbar von nebenan wird sich nicht über lästigen Qualm beschweren. In unserem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung Test zeigen wir Ihnen die Modelle, mit denen Sie die besten Resultate erzielen werden. Für den Test haben wir unterschiedliche Grills anhand der Kriterien Grillfläche, Mobilität (Batterien versus USB-Anschluss), Zubehör und Material bewertet. Der Preis spielt selbstverständlich auch eine wichtige Rolle. Falls Sie mehr über die Funktion und die generellen Vor- und Nachteile eines Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung erfahren möchten, lesen Sie am besten unseren Kaufratgeber zum Thema. Zuerst stellen wir Ihnen nun aber die besten Modelle aus unserem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung Test vor.
Tabelle der besten Produkte

Top 5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test 2021

1.

ACTIVA AIRBROIL JUNIORVergleichssieger

Features
  • Grillfläche: 34,7 cm
  • Tragetasche: ja
  • Batterien inkl.: nein
  • Abmessungen: 35 x 24,5 cm
  • Gewicht: 4,66 kg

Den Activia Airbroil Junior Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung erhalten Sie in unterschiedlichen Farben und zu einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis. In unserem Test erhält dieses Modell das Siegel Vergleichssieger.

In rund fünf Minuten ist dieser Grill einsatzbereit. Über den stufenlos regulierbaren Regler können Sie die Temperatur einstellen. Die eingebaute Fettauffangschale verhindert zudem, dass Fett auf die Kohle tropft und dadurch Rauch entsteht. Der Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung ist batteriebetrieben und die Hitze wird durch den Ventilator gleichmäßig verteilt.

Falls Sie dieses leichte Modell auf Ausflüge mitnehmen wollen, können Sie die mitgelieferte Tragetasche verwenden. Beachten Sie jedoch, dass der Grill nach dem Grillen erst einige Stunden abkühlen muss, bevor Sie ihn wieder in die Tasche packen können.

Was uns gefallen hat:

Der Activia Airbroil Junior Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung ist pflegeleicht und macht genau das, was Sie von solch einem Gerät erwarten. Zudem ist der Preis für die Größe akzeptabel.

Was könnte besser sein:

Kunden berichten teilweise von Verarbeitungsmängeln, so soll sich die Hitze nicht gleichmäßig verteilen oder Teile im Inneren des Grills relativ scharf sein, was beim Reinigen ungünstig ist.

2.

LotusGrill G-AN-34Bestwert

Features
  • Grillfläche: 34 cm
  • Tragetasche: ja
  • Batterien inkl.: ja
  • Abmessungen: 23,4 x 35 cm
  • Gewicht: 3,7 kg

Die Marke LotusGrill bietet Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung in den unterschiedlichsten Farben und Größen an. Beim LotusGrill G-AN-34 erhalten Sie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis, weshalb dieses Modell im Test zum Bestwert gewählt wurde.

Hierbei handelt es sich um ein langlebiges und stabiles Modell aus hochwertigen Materialien. Der Grillrost und die Innenschale sind aus Edelstahl und einfach zu reinigen, da diese geschirrspülmaschinengeeignet sind.

Der LotusGrill G-AN-34 Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung ist batteriebetrieben. Sie benötigen hierfür vier Batterien, damit der Ventilator einsatzbereit ist. In den Grill passen rund 250 Gramm Holzkohle und der Grill ist nach circa drei bis vier Minuten zum Grillen bereit. Die Verbrennungszeit ist dann davon abhängig, welche Holzkohle Sie verwenden. Im Betrieb können Sie selbstverständlich weitere Kohle nachfüllen.

Was uns gefallen hat:

Die hochwertige Verarbeitung und Qualität fallen bei diesem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung besonders positiv auf. Zudem ist das Modell einfach zu reinigen, so gut wie rauchfrei und kommt mit praktischer Tragetasche, die bei Ausflügen wie zum Beispiel Campingtrips sehr nützlich ist.

Was könnte besser sein:

An der Qualität und am Grill selbst konnten wir keine Mängel feststellen. Bei der endgültigen Kaufentscheidung verliert dieses Modell aber beim Kriterium Preis, denn die hohe Qualität macht diesen Holzkohlegrill vergleichsweise teuer.

Features
  • Grillfläche: 32 cm
  • Tragetasche: ja
  • Batterien inkl.: nein
  • Abmessungen: 35 x 25 cm
  • Gewicht: 5,76 kg

Den Femor Rauchfreien Holzkohlegrill können Sie sowohl mit Batterien betreiben als auch per USB-Kabel am Stecker oder mit Powerbank. Dank dieser Flexibilität und dem günstigen Preis erhält dieses Modell in unserem Test die Nomination Sparpreis.

Wie auch bei anderen Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung entsteht bei diesem Modell kaum Rauch beim Grillen. Dafür sorgen die Fettauffangschale und die gute Belüftung. Sie können den Lüfter zudem stufenlos einstellen und die Brenngeschwindigkeit somit variabel kontrollieren.

Als praktisches Zubehör erhalten Sie eine Tragetasche, in der Sie den Grill zum nächsten Picknick oder Camping mitnehmen können.

Was uns gefallen hat:

Uns gefällt beim Femor Holzkohlegrill die hohe Flexibilität und die überraschend hohe Qualität. Die Verarbeitung wirkt robust und das Material ist hochwertig.

Was könnte besser sein:

Dieses Modell ist vergleichsweise schwerer als andere Holzkohlengrills mit Aktivbelüftung dieser Größe. Zudem müssen Sie Batterien nachkaufen oder ein USB-Kabel im Haushalt haben, da diese nicht mitgeliefert werden.

Features
  • Grillfläche: 31 cm
  • Tragetasche: ja
  • Batterien inkl.: nein
  • Abmessungen: 34 x 22 cm
  • Gewicht: 4,3 kg

Beim Leogreen Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, den Lüfter mit Batterien oder USB-Powerbank zu betreiben. Es handelt sich hierbei um einen Grill für bis zu vier Personen. Die Grillfläche von 31 cm ist dafür ausreichend. In den Holzkohlebehälter passen circa 250 Gramm Holzkohle. Beim Erhitzen wird die Außenwand nicht zu heiß und und doppelwandige Konstruktion sorgt dafür, dass Wärme bestmöglich zurückgewonnen wird.

Die Brenngeschwindigkeit kann stufenlos eingestellt werden und der Grill ist dank Fettauffangschale und guter Lüftung sehr raucharm. Das Material besteht aus Edelstahl und Gusseisen, ist beständig, verformt sich nicht so schnell und ist leicht zu reinigen.

Was uns gefallen hat:

Uns gefällt beim Leogreen Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung, dass der Hersteller eine 12 Monate lange Garantie gewährt und Sie sich auf den Kundenservice verlassen können. Zusätzlich ist das Modell hochwertig verarbeitet und macht einen langlebigen Eindruck. Im Zubehör ist zudem eine Tragetasche enthalten.

Was könnte besser sein:

Im Lieferumfang sind die notwendigen Batterien oder ein USB-Kabel nicht enthalten. Das Gewicht liegt im mittleren Bereich. An der Qualität konnten wir keine Mängel feststellen.

Features
  • Grillfläche: 38 cm
  • Tragetasche: nein
  • Batterien inkl.: nein
  • Abmessungen: 43 x 25,5 cm
  • Gewicht: 8 kg

Eine Garantielaufzeit von 10 Jahren erhalten Sie beim Kauf des Jamestown Darron Holzkohle-Tischgrills mit Aktivbelüftung. Dieser Holzkohlegrill ist mit 38 cm Durchmesser etwas größer als die anderen Modelle in unserem Test. Entsprechend passt auch mehr Kohle in den Grill. Die Aktivbelüftung ist batteriebetrieben sowie sensorgesteuert. Eine Fettauffangschale ist vorhanden und verhindert eine unnötige Qualm Bildung. Außerdem ist die Reinigung sehr einfach, da dieser Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung über einen Ascheauffangbehälter verfügt. Dazu ziehen Sie einfach die Schublade am unteren Teil des Grills heraus und entleeren diese. Das Material ist ebenfalls hochwertig und teilweise aus verchromtem Stahl.

Was uns gefallen hat:

Uns gefallen neben der sehr langen Garantiezeit die hohe Flexibilität und die einfache Reinigung bei diesem Grill. Außerdem macht das verarbeitete Material einen langlebigen Eindruck, sodass Sie lange Freude mit diesem Grill haben werden.

Was könnte besser sein:

Beachten Sie, dass dieses Modell fast das doppelte wiegt im Vergleich zu anderen Holzkohlegrills in unserem Test. Außerdem erhalten Sie keine Tragetasche. Wenn Sie besonders mobil mit Ihrem neuen Grill sein möchten, lohnt sich womöglich ein besser transportierbares Modell für Sie.

Dinge zu beachten

Beim Kauf eines Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung haben Sie eine große Auswahl. Gleichzeitig sollten Sie aber auch viele Dinge beachten, damit das nächste Grillen mit Ihrem neuen Grill ein Erfolg wird. Welche Eigenschaften Sie beim Kauf berücksichtigen sollten und Antworten auf viele Fragen rund um das Thema erhalten Sie jetzt in diesem Kaufratgeber zu Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung.

Eigenschaften zu beachten beim Kauf des besten Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung

Damit Sie von der Anschaffung und den Vorteilen eines Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung tatsächlich profitieren, sollten Sie auf die nachfolgend erklärten Eigenschaften bei Ihrer Auswahl achten.

Grillfläche, Holzkohlebehälter und Fettbehälter

5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test - Grillen Ohne Lästigen QualmWelche Grillfläche beziehungsweise Größe eignet sich am besten für Sie, wie groß sollte der Holzkohlebehälter sein und worauf kommt es bei einem Fettbehälter an?

Grillfläche

Überlegen Sie sich vor dem Kauf, wie groß Ihr Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung sein soll. Die allermeisten Modelle sind rund, daher wird die Grillfläche als Durchmesser angegeben. Beachten Sie immer diese Angabe, denn auf Produktbildern sehen die verschiedenen Grillmodelle alle in etwa gleich groß aus und Sie können die Größe mithilfe des Bildes so gut wie nicht einschätzen.

In unserem Test beträgt die Grillfläche bei allen Modellen zwischen 31 bis 38 Zentimeter. Ein Grill dieser Größe reicht für fünf bis sechs Personen aus. Oft erhalten Sie vom gleichen Hersteller dasselbe Modell auch in kleineren oder größeren Größen, zum Beispiel XL.

Für bis zu vier Personen reicht normalerweise auch ein Grill mit weniger als 30 cm Durchmesser aus. Wenn Sie mit bis zu acht Personen grillen möchten, empfehlen wir einen Durchmesser von über 50 cm. Natürlich hängt die optimale Größe auch davon ab, was Sie letztendlich grillen.

Holzkohlebehälter

5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test - Grillen Ohne Lästigen QualmDer Holzkohlebehälter wird beim Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung mittig im Inneren des Grills platziert. Dabei handelt es sich um einen Behälter, der rund 200 Gramm bis 350 Gramm Holzkohle fasst. Das bedeutet also, dass nicht der gesamte Innenraum des Grills mit Kohle gefüllt wird, sondern nur dieser Behälter. Die Kohle ist dann gebündelt und kann nicht aus dem Behälter herausfallen. Am besten hat der Behälter einen separaten Deckel, dann kommt garantiert kein Fett mit der Holzkohle in Berührung. Das erspart Ihnen den unerwünschten Qualm.

Fettbehälter

Der Fettbehälter oder auch die Fettauffangschale zeichnet einen jeden Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung aus. Diese Auffangschale sorgt dafür, dass kein Fett auf die heiße Kohle tropft und so verdampfen beziehungsweise Rauch bilden würde. Bei einigen Modellen ist die Konstruktion zudem so gelöst, dass der Grillrost einfach die Öffnung des Holzkohlebehälters in der Mitte abdeckt und ebenfalls kein Fett mit der Kohle in Berührung kommen kann.

Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass ein Fettbehälter oder eine gute Abdeckung mittels Grillrost zum Lieferumfang gehören und diese einfach abnehmbar sind, damit Ihnen die Reinigung einfach gelingt.

Verbrennungszeit und Erwärmungszeit

5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test - Grillen Ohne Lästigen QualmDie Erwärmungszeit ist eine Besonderheit bei Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung, da der Grill in nur wenigen Minuten heiß wird und das Grillgut aufgelegt werden kann. Dazu müssen Sie den Holzkohlebehälter aus dem Grill nehmen und mit Kohle füllen und eine Brennpaste auf der vorgesehenen Zündplatte verteilen. Diese Brennpaste zünden Sie an, schalten den Grill ein und stellen dann den befüllten Holzkohlebehälter in den Grill. In nur 3 bis 5 Minuten beginnt dann die Kohle rot zu glühen und Sie können mit dem Grillen beginnen.

Bei herkömmlichen Grills ist die Wartezeit deutlich höher und kann im Vergleich circa das 10-fache betragen. Mit einem Holzkohlegrill mit Belüftung sind Sie daher teilweise schneller, als wenn Sie sich in der Küche an den Herd stellen. Die schnelle Erwärmungszeit und Einsatzbereitschaft eignet sich daher auch perfekt für den spontanen oder schnellen Grillgenuss auf der heimischen Terrasse oder dem Balkon.

Die Verbrennungszeit ist die Zeit, für welche eine Füllung des Holzkohlebehälters ausreicht. Dies hängt zum einen von der Größe des Holzkohlebehälters als auch von der eingestellten Brennzeit ab. Hierbei sollten Sie darauf achten, dass die Brennzeit stufenlos einstellbar ist. Falls die Holzkohle aufgebraucht ist, können Sie diese auch im Betrieb nachfüllen und so länger grillen.

Materialien

5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test - Grillen Ohne Lästigen QualmHochwertige Materialien machen Ihren Holzkohlegrill langlebiger und auch einfacher zu pflegen. Am besten besteht die Innenschale und auch der Grillrost aus hochwertigem Edelstahl. Beim Gehäuse empfiehlt es sich, auf eine doppelwandige Konstruktion zu achten. Dadurch ist der Grill stabiler, verformt sich nicht so schnell und bietet zudem eine höhere Sicherheit. Idealerweise wird der Grill am Äußeren auch nicht heiß, sodass Sie ihn theoretisch immer noch anfassen können.

Batterien, USB oder Netzbetrieb

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung.

Sie haben die Wahl aus batteriebetriebenen Modellen oder Geräten mit Kabel oder USB-Anschluss, um die Belüftung mit Strom zu versorgen.

Batteriebetriebene Holzkohlegrills wie der LotusGrill G-AN-34 haben den großen Vorteil, dass Sie damit sehr mobil sind und sich keine Gedanken über einen Stromanschluss machen müssen. Egal ob Camping, Festival oder Fahrt zum See, mit Batterien sind Sie sehr flexibel und Ihnen sind quasi keine Grenzen gesetzt.

Holzkohlegrills mit Kabel und Netzbetrieb eignen sich dagegen sehr gut für den heimischen Garten, die Terrasse oder auf dem Balkon. Einen Stromanschluss haben Sie dort sicher in der Nähe. Der große Vorteil bei dieser Variante: Sie brauchen niemals Batterien nachkaufen, sparen sich dadurch Zusatzkosten und schonen zudem die Umwelt.

Eine Mischversion stellen dagegen Holzkohlegrills mit USB-Anschluss vor. So wie Ihr Smartphone können Sie den Grill dann an das Stromnetz anschließen oder eine USB-Powerbank nutzen. Auf diese Weise sind Sie zu 100 Prozent flexibel, egal ob zu Hause oder in der Natur. Diese Grills sind auch nicht unbedingt teurer. Wir empfehlen Ihnen dazu, sich unseren Sparpreis, den Femor Rauchfreien Holzkohlegrill, einmal näher anzuschauen.

Tragetasche und weiteres Zubehör

Bei der Auswahl Ihres Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung lohnt sich auch der Blick auf das mitgelieferte Zubehör. Eine Tragetasche kann sich schließlich als sehr praktisch erweisen und wenn Brennpaste oder Batterien zum Lieferumfang gehören, sparen Sie sich zusätzliche Kosten.

Tragetasche

5 Holzkohlegrille mit Aktivbelüftung Test - Grillen Ohne Lästigen QualmEine Tragetasche gehört bei vielen Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung zum Lieferumfang dazu. Wir empfehlen diese Tragetasche vor allem bei Modellen, die klein bis mittelgroß sind und sich zum Mitnehmen zu Ausflügen eignen. Auf diese Weise können Sie Ihren Holzkohlegrill einfach und bequem zum nächsten Campingtrip, der Fahrt an den See oder andere Abenteuer mitnehmen.

Praktisch ist eine Tasche aber auch zum Schutz Ihres Grills. Wenn Sie zum Beispiel auf der Terrasse oder im Garten grillen, können Sie den Grill so jederzeit sicher und vor Schmutz geschützt aufbewahren.

Wenn Ihnen eine Tragetasche wichtig ist, achten Sie auf eine stabile und robuste Verarbeitung. Der Reißverschluss sollte ebenfalls qualitativ verarbeitet sein.

Brennpaste

Um die Holzkohle zum Glühen zu bringen, benötigen Sie zum einen logischerweise die Holzkohle und zum anderen aber auch eine Brennpaste. Eine herkömmliche Brennpaste erhalten Sie zwar für unter 10 Euro, wenn diese allerdings im Lieferumfang enthalten ist, können Sie mit dem Grillen direkt starten.

Batterien

Ähnliches gilt für die Batterien, sofern der Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung nicht netzbetrieben ist oder auch via USB funktioniert.

Reinigung

Für eine einfache Reinigung ist es wichtig, dass der Holzkohlegrill einfach in seine Einzelteile zerlegt werden kann – sprich, einfach zusammen- und auseinanderzubauen ist. Dann geht die Reinigung viel schneller von der Hand. Beachten Sie dafür auch die Gebrauchsanweisung des Herstellers. Manche Bestandteile können Sie gegebenenfalls in der Spülmaschine reinigen.

Bei unserem Test ist uns auch aufgefallen, dass manche Holzkohlegrills oft scharfe oder spitze Innenteile haben, an denen Sie sich beim Saubermachen unter Umständen schneiden können. Der Femor Rauchfreie Holzkohlegrill zeichnet sich dagegen dadurch aus, dass er keine scharfen oder spitzen Kanten hat und deshalb besonders sicher ist.

Gewicht und Abmessungen

Mit einem Grill verbindet man oft ein unhandliches und schweres Gerät. Dieses Vorurteil trifft bei Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung jedoch nicht ganz zu. Viele Modelle wiegen weniger als 4 Kilogramm. In unserem Test war der FEMOR Rauchfreie Holzkohlegrill mit 3,46 Kilogramm zum Beispiel das leichteste Modell. Das ist sicher auch auf die kompakte Größe zurückzuführen. Im Gegensatz dazu hat der Jamestown Darron Holzkohle-Tischgrill mit einer Grillfläche von 38 cm Durchmesser ein höheres Gewicht von 8 Kilogramm.

Generell gilt jedoch, dass Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung einfach zu transportieren sind. Nicht umsonst wird bei vielen Modellen eine praktische Tragetasche mitgeliefert, sodass Sie den Grill beim nächsten Ausflug einfach mitnehmen können.

Preis

Die Preise von Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung hängen zu einem Großteil von der Größe ab. Wenn Sie sich für Modelle der bekannten Holzkohlegrillmarke LotusGrill entscheiden, zahlen Sie einen Aufpreis für eine ausgezeichnete Qualität und natürlich auch den Markennamen.

Viele Grills in der Größenklasse um 30 bis 35 cm Durchmesser erhalten Sie aber bereits ab 50 bis 65 Euro. Die Qualität dieser Modelle ist ebenfalls überzeugend und Grillfans sind ebenso begeistert von diesen No-Name Produkten.

Häufig Gestellte Fragen

Die Menge an Kohle, die Sie für den Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung benötigen, liegt zwischen circa 200 Gramm bis 350 Gramm. Je größer das Modell, desto mehr Kohle kann notwendig sein. Die genaue Menge hängt letztendlich aber vom Holzkohlebehälter des jeweiligen Modells ab. Beachten Sie auch, dass Sie bei längerem Gebrauch, also zum Beispiel nach einer Stunde, gegebenenfalls Holzkohle nachfüllen müssen. Wie lange die Holzkohle jedoch tatsächlich hält, hängt davon ab, wie hoch Sie die Brenngeschwindigkeit einstellen. Je niedriger die Brenngeschwindigkeit, desto länger hält eine Füllung Holzkohle. Beim LotusGrill G-AN-34 können das bis zu 90 Minuten sein.

Alkohol wird bei einem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung rein lediglich in Form von einer Brennpaste benötigt. Diese tragen Sie auf die Zündplatte auf und stellen dann den Holzkohlebehälter darauf. Brennpasten erhalten Sie sowohl online als auch im Baumarkt. Die Preise dafür betragen normalerweise unter 10 Euro. Für den Holzkohlebehälter können Sie aus verschiedenen Kohlearten wählen. Der Hersteller LotusGrill bietet zum Beispiel Holzkohle aus Buchenholz an, da diese in Verbindung mit einem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung noch weniger Rauch verursacht.

So kompliziert der Begriff Aktivbelüftung auch klingen mag, Holzkohlegräte sind sehr einfach zu bedienen. Ein wesentlicher Unterschied zu herkömmlichen Grills ist, dass ein Grill mit Aktivbelüftung ein Lüftungs-System hat, das entweder per Batterien oder Kabel betrieben wird. Durch diese Lüftung steht die heiße Kohle dann konstant unter Luftdurchzug, wodurch die Rauchbildung verhindert wird. Ein Vorteil davon ist außerdem, dass der Grill schnell auf Temperatur kommt und daher innerhalb weniger Minuten einsatzbereit ist. Die Stärke der Lüftung können Sie bei allen Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung meist stufenlos einstellen.

Fazit

Holzkohlegrills mit Aktivbelüftung sind eine geniale und raucharme Alternative zu gewöhnlichen Holzkohlegrills. Dazu kommt, dass diese Geräte richtig einheizen und Sie schon nach rund fünf Minuten Ihr Grillgut auflegen können. Sie sparen also Zeit und Qualm, über den sich Ihr Nachbar vermutlich überhaupt nicht freuen würde.

Mit unserem Vergleichssieger, dem Activa Airbroil Junior Holzkohlegrill, wählen Sie ein günstiges und zweckerfüllendes Modell, das wenig raucht und einfach zu pflegen ist. Entscheiden Sie sich für den LotusGrill G-AN-34, wenn Sie auf Premiumqualität setzen möchten. Das Modell ist im Test übrigens der Bestwert. Am günstigsten und sehr flexibel fahren Sie mit unserem Holzkohlegrill Sparpreis, dem Modell von FEMOR. Hier können Sie zwischen USB-Betrieb und Batteriebetrieb wählen. Zudem überzeugt die Qualität.

In unserem Holzkohlegrill mit Aktivbelüftung Test finden Sie noch weitere hervorragende Modelle. Wir hoffen, wir konnten in unserem Kaufratgeber alle Ihre Fragen klären und wünschen Ihnen nun ein leckeres und erfolgreiches Grillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.