7 Doppelwaffelautomaten Test – Eine Leckere Speise Einfach Gemacht

Von
reviewed
Überprüft
Zuletzt AktualisiertZuletzt Aktualisiert: Juni 05, 2021
Vernunftigewahl ist Leser-unterstützt. Wir können eine Provision für Produkte verdienen, die über Links auf dieser Seite gekauft wurden. Erfahren Sie hier mehr über unseren Prozess
Waffeln waren schon immer eine beliebte Süßspeise. Die Einen mögen sie ganz klassisch mit Zimt und Zucker, während die anderen gerne Erdnussbutter und Marmelade draufschmieren. In jedem Fall sind Waffeln eine leckere Speise, die durch Doppelwaffelautomaten mittlerweile auch ganz leicht Zuhause und für die Freunde oder die ganze Familie zubereitet werden können. Zumindest ist das das Versprechen der Hersteller. Damit Sie jedoch wissen, ob das auch der Fall ist, haben wir unsere Testexperten im Rahmen eines Doppelwaffelautomaten Test 35 verschiedene Modelle testen lassen. Diese 35 verschiedenen Modelle wurden von unseren Experten auf ihre Leistung, den Waffeltyp, die Backfläche sowie das Material der Backfläche, das Gehäusematerial, die Teigauffangrinne, Abmessungen, das Gewicht und die Garantie hin überprüft und es kamen teilweise verblüffende und ernüchternde Ergebnisse hierbei heraus. Damit Sie sich selbst über all das einen einfachen Überblick verschaffen können, haben wir die Ergebnisse mithilfe verschiedener Kategorien und Übersichten aufgeschlüsselt. Mithilfe der vorangehenden Vergleichstabelle konnten Sie einen Blick auf die verschiedenen Produkte im Schnellen erhalten. Nun wollen wir Ihnen mithilfe der detaillierten Produktbewertungen einen besseren Überblick über die einzelnen positiven und negativen Aspekte der Doppelwaffelautomaten geben.
Tabelle der besten Produkte

Top 7 Waffelautomaten Test 2021

1.

Krups FDK 251Vergleichssieger

Features
  • Leistung: 850W
  • Waffeltyp: belgisch
  • Backfläche: 2x 12 x 12 cm
  • Material Backfläche: Gusseisen
  • Material Gehäuse: Edelstahl
  • Teigauffangrinne:k.A.
  • Abmessungen: 31,6 x 15,5 x 29,5 cm
  • Gewicht: 3,1 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Der Krups FDK 251 hat im Test der Doppelwaffelautomaten den Platz des Vergleichssiegers eingeheimst. Für dieses Ergebnis kommt es mit einer Leistung von 850 Watt, dem belgischen Waffeltypen, einer Backfläche aus Gusseisen sowie einem Gehäuse aus Edelstahl. Darüber hinaus bietet es keine Teigauffangrinne, wiegt 3,1kg und kommt mit einer Garantie von zwei Jahren.

Was uns gefallen hat:

  • Bei diesem Waffelautomaten hat unseren Testern insbesondere das gleichmäßige Ausbacken der Waffeln gefallen, die besonders lecker aussehen. Außerdem konnte auch das minimalistische und industrielle Design sowie die für Krups typische, hochwertige Verarbeitung überzeugen, die suggeriert, dass der Waffelautomat zahlreiche Backvorgänge bravurös meistern und Menschen dabei helfen kann leckere Waffeln für Freunde oder die Familie zu zaubern.

Was könnte besser sein:

  • Den positiven Aspekten gegenüber, stehen allerdings auch ein paar Dinge, die laut unseren Testern verbesserungswürdig sind. Dazu zählen einerseits der hohe Preis dieses Waffelautomaten und andererseits auch die Tatsache, dass die Bedienung noch übersichtlicher sein könnte. Auch die Druckpunkte der Knöpfe haben das sonst gute Gesamtbild der Verarbeitung ein wenig getrübt.
2.

Tefal WM 311DBestwert

Features
  • Leistung: 1200W
  • Waffeltyp: herzformig
  • Backfläche: 2x Ø 17 cm
  • Material Backfläche: Aluminium
  • Material Gehäuse: Edelstahl
  • Teigauffangrinne: ja
  • Abmessungen: 37 x 11,4 x 28,5 cm
  • Gewicht: 3,2 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Den Platz des Gesamtsiegers hat in diesem Test der Tefal WM 311D bekommen. Er kommt mit einer Leistung von 1200 Watt, einem herzförmigen Waffeltyp und einer Backfläche aus Aluminium sowie einen Gehäuse aus Edelstahl daher. Darüber hinaus bietet er eine Teigauffangrinne und ein Gewicht von 3,2kg bei einer Garantie von zwei Jahren.

Was uns gefallen hat:

  • Unseren Testern ist bei dem Modell aus dem Hause Tefal vor allem positiv aufgefallen, dass es eine hervorragende Backleistung liefert. Mit den 1200 Watt werden die herzförmigen Waffeln nicht nur ebenmäßig, sondern auch schnell, gebacken. Darüber hinaus lässt sich die Innenfläche aus Aluminium leicht reinigen und die Teigauffangrinne ist ebenfalls praktisch, um bei der Zubereitung der Waffeln eine Sauerei zu vermeiden.

Was könnte besser sein:

  • Obwohl das Modell von Tefal der Testsieger geworden ist, gibt es dennoch ein paar Dinge, die verbesserungswürdig sind. Demnach ist der Preis im Vergleich zur Konkurrenz recht hoch angesetzt und insbesondere für diesen hohen Preis könnten laut unseren Testern auch die Garantieleistungen der Marke Tefal besser ausfallen. Sieht man von diesen zwei Kernaspekten ab, hat man mit diesem Modell das Beste, was die Vergleichsgruppe zu bieten hat.
3.

SEVERIN WA 2106Sparpreis

Features
  • Leistung: 1200W
  • Waffeltyp: herzformig
  • Backfläche: 2x Ø 16,5 cm
  • Material Backfläche: Aluminium
  • Material Gehäuse: Kunststoff
  • Teigauffangrinne: nein
  • Abmessungen: 35 x 24 x 10 cm
  • Gewicht: 0,9 kg
  • Garantie: 3 Jahre

Den nächsten Platz in unserer Spitzengruppe erreichte der SEVERIN WA 2106 mit einem besonders guten Preis-Leistungsverhältnis. Demnach kommt es mit einer Leistung von 1200W, einem herzförmigen Waffeltyp sowie einer Backfläche aus Aluminium und einem Gehäuse aus Kunststoff. Er verfügt über keine Teigauffangrinne und wiegt 0,9kg. Außerdem verfügt es über eine Garantie von drei Jahren.

Was uns gefallen hat:

  • Dieses Modell von Severin konnte besonders durch seine hohe Leistung für den geringen Preis sowie seinen ordentlichen Backergebnissen überzeugen. Außerdem ist es angenehm leicht und kann hierdurch auch einmal mit zu Freunden oder zur Familie mitgenommen werden. Die Reinigung ist zudem dank der Backfläche aus Aluminium ebenfalls einfach. Und auch die Garantie mit drei Jahren ist für diesen Preis laut unseren Testern sehr gut.

Was könnte besser sein:

  • Wie bereits anhand des Preisschilds zu erwarten, ist die Verarbeitung dieses Modells leider nicht optimal. Die Ecken sind teilweise nicht sauber herausgearbeitet und auch das Scharnier scheint manchmal zu knarzen. Darüber hinaus werden die Waffeln trotz der hohen Leistung nicht ganz so ebenmäßig ausgebacken, wie bei der Konkurrenz. Und auch eine Teigauffangrinne wären laut unseren Testern praktisch gewesen, was möglicherweise als Anreiz für den Nachfolger dienen könnte.
4.

Cloer 1320Bestes Grundmodell

Features
  • Leistung: 1200W
  • Waffeltyp: herzformig
  • Backfläche: 2x Ø 16 cm
  • Material Backfläche: Aluminium
  • Material Gehäuse: Edelstahl
  • Teigauffangrinne: ja
  • Abmessungen: 34,5 x 24,5 x 8 cm
  • Gewicht: 2,5 kg
  • Garantie: 1 Jahr

Ebenfalls in der Spitzengruppe vertreten, ist der Cloer 1320, weil er unsere Experten als bestes Grundmodell zu überzeugen wusste. Für dieses Ergebnis kommt er mit einer Leistung von 1200 Watt, einem herzförmigen Waffeltyp sowie einer Backfläche aus Aluminium. Das Gehäuse des Materials ist aus Edelstahl, das Gewicht beträgt 2,5kg und es bietet auch eine Teigauffangrinne.

Was uns gefallen hat:

  • Unseren Testern ist mit dem Cloer 1320 vor allem eins gelungen: goldbraun gebackene Waffeln, welche in Sachen Geschmack und Konsistenz zu überzeugen wussten. Die Backfläche lässt sich außerdem nach der Nutzung ebenfalls mit einer Seifenlösung und einen Putzlappen leicht reinigen und auch die Verarbeitung wirkt wertig. Außerdem verfügt er über eine Teigauffangrinne, welche die Reinigung vereinfacht und verhindert, dass Teigreste am heißen Gehäuse kleben werden und den Reinigungsaufwand erhöhen.

Was könnte besser sein:

  • Neben den vielen positiven Aspekten, welche dieses Modell zum besten Grundmodell in diesem Test gemacht haben, sind auch einige Dinge weniger positiv aufgefallen. Demnach bietet dieses Modell nur eine einjährige Garantie mit einem Kundenservice, der ebenfalls freundlicher sein könnte. Außerdem ist dieser Doppelwaffelautomat mit 2,5kg recht schwer und weniger leicht transportierbar als die Konkurrenz. Und auch der Stromverbrauch fällt für die Backleistung recht hoch aus.
5.

Rommelsbacher WA 1200Einfachste Reinigung

Features
  • Leistung: 1200W
  • Waffeltyp: herzformig
  • Backfläche: 2x Ø 16,5 cm
  • Material Backfläche: Aluminium
  • Material Gehäuse: Aluminium
  • Teigauffangrinne: ja
  • Abmessungen: 34 x 24,5 x 8,5 cm
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Garantie: A.

Der Rommelsbacher WA 1200 hat unsere Experten im Zuge dieses Tests vor allem durch seine einfache Reinigung überzeugen können und hierdurch seinen Platz in der Spitzengruppe sichern können. Des Weiteren bietet er eine Leistung von 1200 Watt sowie einen herzförmigen Waffeltypen und eine Backfläche, die aus Aluminium ist. Das Gehäuse ist ebenfalls aus Aluminium und dieser Waffelautomat besitzt auch eine Teigauffangrinne. Das Gewicht liegt bei 2,8kg.

Was uns gefallen hat:

  • Besonders positiv ist unseren Testern bei diesem Modell aufgefallen, dass es sich so leicht reinigen lässt. Selbst leicht angebrannte Teigreste waren durch die besondere Beschichtung leicht zu entfernen und auch die Teigauffangrinne erledigt ihre Aufgabe mit Bravur. Darüber hinaus ist auch die Leistung mit 1200 Watt gut und liefert zufriedenstellende Ergebnisse, wodurch dieses Modell insbesondere für Waffelliebhaber, die eine einfache Reinigung anstreben, geeignet ist.

Was könnte besser sein:

  • Wo Licht in Sachen Reinigung ist, ist auch Schatten in Sachen Preis und Gewicht. Dieses Modell ist nämlich mit 2,8kg vergleichsweise schwer und dadurch auch schwieriger zu transportieren. Darüber hinaus ist es aufgrund der besonderen Beschichtung und dem Markennamen „Rommelsbacher“ auch nicht ganz günstig. Zusätzlich könnte auch die Verarbeitung ein wenig besser sein, wenn es nach den Meinungen unserer Experten geht.
6.

Gadgy ® GG0794Bestes Retro-Design

Features
  • Leistung: 1000W
  • Waffeltyp: belgisch
  • Backfläche: 2x 10,5 x 15 cm
  • Material Backfläche: Gusseisen
  • Material Gehäuse: Edelstahl
  • Teigauffangrinne: nein
  • Abmessungen: 25,6 x 23,7 x 9,6 cm
  • Gewicht: 1,94 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Den vorletzten Platz in unserer Spitzengruppe der Doppelwaffelautomaten hat der Gadgy GG0794 erreicht, weil er mit seinem Retrodesign bestechen konnte. Hierfür kommt er mit einer Leistung von 1000 Watt, dem belgischen Waffeltyp sowie einer Backfläche aus Gusseisen. Außerdem ist das Gehäuse aus Edelstahl gefertigt und er kommt ohne eine Teigauffangrinne. Das Gewicht liegt bei 1,94kg und das Gerät verfügt über eine Garantie von zwei Jahren.

Was uns gefallen hat:

  • Wer es Retro mag und dabei auch nicht belgischen Waffeln den herzförmigen vorzieht, wird laut unseren Experten mit diesem Modell voll auf seine Kosten kommen. Die Waffeln sind goldbraun und auch die Leistung ist zufriedenstellen. Wer aber den Doppelwaffelautomat insbesondere als Markenzeichen in seiner Küche platzieren oder einfach nur seine Liebe zum Retro-Design ausleben will, wird mit diesem Modell eine Option für die eigenen Ansprüche finden können.

Was könnte besser sein:

  • Sieht man von dem aufsehenerregenden und der ordentlichen Backleistung einmal ab, muss man auch bei diesem Modell einige Abstriche machen. Hierzu zählen beispielsweise der hohe Preis und auch die Ermangelung einer Teigauffangrinne, welche die Reinigung dieses Modells schwierig gestalten kann. Wenn man jedoch ein Retro-Liebhaber ist, wird man mit diesem Modell laut unseren Testern voll auf seine Kosten kommen.
7.

Clatronic WA 3745Einfachste Bedienung

Features
  • Leistung: 1200W
  • Waffeltyp: herzformig
  • Backfläche: A.
  • Material Backfläche: Aluminium
  • Material Gehäuse: Edelstahl
  • Teigauffangrinne: nein
  • Abmessungen: 31,5 x 8,5 x 23 cm
  • Gewicht: 2,25 kg
  • Garantie: 2 Jahre

Ebenfalls noch in unserer Spitzengruppe vertreten, ist der Clatronic WA 3745, welcher insbesondere in Sachen Bedienung zu überzeugen wusste. Außerdem sind die Waffeln herzförmig, die Backfläche aus Aluminium und das Gehäuse aus Edelstahl. Es ist keine Teigauffangrinne vorhanden und das Gewicht liegt bei 2,25kg. Die Garantie wird auf zwei Jahre festgelegt.

Was uns gefallen hat:

  • Den Testern hat bei diesem Modell in allererster Linie die einfache Bedienung per Schieberegel gefallen, die keinerlei Fragen offenlässt. Außerdem ist die Leistung mit 1200 Watt und gleichmäßig braun gebrannten Waffeln als Ergebnis ebenfalls zufriedenstellend, wenn es nach unseren Testern geht. Die Garantie kann zudem mit zahlreichen Zusatzleistungen und Abdeckungen überzeugen.

Was könnte besser sein:

  • Die Tester haben bei diesem Modell vor allem ein Manke ausmachen können: die Reinigung. Im Gegensatz zu anderen Modellen in der Spitzengruppe kann die Reinigung dieses Modells alleine schon aufgrund der nicht vorhanden Teigauffangrinne, aber auch wegen der hohen Gehäusetemperatur im Betrieb, zu ungewollten Problemen führen, die man vorab bereits wissen sollte.

Dinge zu beachten

Nach der Vergleichstabelle und den detaillierten Produktbewertungen bekommen Sie an dieser Stelle mithilfe des Kaufratgebers eine Übersicht über die einzelnen Eigenschaften, die unseren Experten als Grundlage für die Bewertung der verschiedenen Waffelautomaten gedient haben. Darüber hinaus beantworten wir aber auch häufig gestellte Fragen in Bezug auf Waffelautomaten, damit Sie vor Ihrer kommenden Entscheidung gut informiert sind.

Eigenschaften, die beim Kauf des besten Doppelwaffelautomaten beachtet werden sollten

7 Doppelwaffelautomaten Test – Eine Leckere Speise Einfach Gemacht

Nachfolgend erhalten Sie einen genauen Überblick über die einzelnen Eigenschaften, die unseren Experten als Anhaltspunkt für diesen Test gedient haben und können sich hiermit einen Überblick darüber verschaffen, auf was genau Sie bei einem Kauf eines Waffelautomaten achten sollten.

Leistung

Für eine Waffel, die schmeckt, braucht es nicht nur den richtigen Teig, sondern auch die passende Leistung im Waffelautomaten.

Ohne die dementsprechende Leistung und deren gleichmäßige Verteilung, werden Sie weder eine goldbraune noch eine lecker knusprige Waffel erhalten.

Dementsprechend waren unsere Experten insbesondere vom Clatronic WA 3745, aber auch vom Tefal WM 311D überzeugt, da diese eine ansprechende Leistung und ein gleichmäßiges Ausbacken der Waffeln bieten konnten.

Waffeltyp

Der Waffeltyp entscheidet darüber, ob eine gebackene Waffel am Ende herzförmig oder, typisch belgisch, rechteckig ist. Damit ist der Waffeltyp vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber zum Teil auch eine Frage der Verarbeitung der einzelnen Waffelautomaten.

In Hinblick hierauf können unsere Experten vor allem zwei Modelle weiterempfehlen. Wenn Sie belgische Waffeln mögen, können Sie getrost zum Krups FDK 251 greifen und falls Sie doch eher herzförmige Waffeln bevorzugen, können Sie den Tefal WM 311D nehmen.

Backfläche

Bei einem Waffelautomat entscheidet auch die Backfläche über das richtige Ergebnis, weshalb Sie in dieser Hinsicht wissen sollten, welche Backfläche die Richtige für Ihre Ansprüche ist.

In Sachen Backfläche waren unsere Experten im Test vor allem vom Krups FDK 251, aber auch vom Cloer 1320 überzeugt.

Material

Das Material spielt sowohl bei der Backfläche, aber auch beim Gehäuse eines Waffelautomaten eine wichtige Rolle, da dies dabei hilft die Temperatur zu regulieren, sie nach außen hin zu isolieren und außerdem auch eine gleichmäßige Verteilung der Wärme ermöglicht. Außerdem entscheidet das richtige Material auch darüber, ob Sie ein Waffeleisen als Einrichtungsgegenstand in Ihrer Küche nutzen können.

Die Modelle, die in Bezug auf das Material zu überzeugen wussten, waren der Gadgy ® GG0794, aber auch der Rommelsbacher WA 1200, weil diese schick aussehen bzw. einfach zu reinigen waren.

Abmessungen und Gewicht

7 Doppelwaffelautomaten Test – Eine Leckere Speise Einfach Gemacht

Auch bzw. gerade bei einem Waffelautomaten spielen die Abmessungen und das Gewicht eine Rolle. Einerseits legen sie fest, wie groß die ausgebackenen Waffeln letztendlich werden können und andererseits entscheiden diese auch über die Portabilität der einzelnen Waffelautomaten.

Demnach waren unsere Experten in Sachen Gewicht vor allem vom SEVERIN WA 2106 überzeugt, während der Gadgy ® GG0794 mit seinen Abmessungen auch zu überzeugen wusste.

Garantie

Wie bei jeder Neuanschaffung wollen Sie möglichst lange etwas davon haben, weshalb Sie auch immer sicherstellen sollten, dass die Garantie das hält, was der Hersteller verspricht.

Wenn es nach unseren Experten geht, waren in dieser Hinsicht vor allem der SEVERIN WA 2106 und der Tefal WM 311D die Modelle, die in dieser Hinsicht glänzen konnten.

Nützliche Extras

Mittlerweile gibt es auch für Waffelautomaten immer mehr Anbieter auf dem Markt, weshalb diese mithilfe verschiedener nützlicher Extras versuchen sich von der Konkurrenz zu differenzieren. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen an dieser Stelle zwei Extras näherbringen, die sich im Betrieb als praktisch erweisen könnten.

Teigauffangrinne:
Eine Teigauffangrinne dient dazu, dass der Teig, der nicht mehr auf die Backfläche passt nicht aus dem Waffelautomaten quillt und möglicherweise an der Außenseite hängenbleibt. In Hinblick auf dieses Extra konnte vor allem der Rommelsbacher WA 1200 überzeugen, da dieser sich generell leicht reinigen ließ.
Schieberegler:
Ein Schieberegler soll dabei helfen, dass Sie eine stufenlose Bedienung bei der Temperatureinstellung haben. Das vereinfacht die Bedienung und verhindert das Verbrennen der Waffeln. Das Modell, welches in Hinblick auf dieses Feature zu überzeugen wusste, war der Clatronic WA 3745.

Preis

Egal was Sie sich kaufen, spielt natürlich auch der Preis immer eine besondere Rolle. Sie wollen weder zu viel Geld für Funktionen ausgeben, die Sie gar nicht erst brauchen, noch wollen Sie zu wenig Geld ausgeben und am Ende unter einer minderwertigen Qualität leiden.

Gerade in Sachen Preis-Leistung sticht vor allem der Preis-Leistungssieger, nämlich der SEVERIN WA 2106 positiv hervor und ist laut unseren Experten eine Empfehlung wert.

Häufig Gestellte Fragen

Vor dem Kauf eines neuen oder gar des ersten Waffelautomaten treten auf Verbraucherseite häufig Fragen auf, weshalb wir uns hier diesen Fragen ausführlich widmen und diese beantworten wollen, damit Sie vor dem Kauf eines Waffelautomaten umfassend informiert sind.

Ein Doppelwaffelautomat ist in der Regel leicht zu reinigen. Zunächst sollten Sie das Waffeleisen leicht auskühlen lassen, bevor Sie mit einem feuchten Lappen und Seife darüberwischen. Falls Sie das nicht machen und gleich kaltes Wasser auf die Backfläche geben, kann es zu Materialschäden kommen, welche die Qualität der gebackenen Waffeln verschlechtern kann. Für Verkrustungen oder Teigreste, die sich schwerer entfernen lassen, können Sie auch eine Bürste aus Plastik oder einen Schwamm nehmen und Druck ausüben. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie die Backfläche nicht beschädigen, indem Sie sie zerkratzen oder Ähnliches. Drehen Sie zudem den Waffelautomaten auch nicht auf den Kopf, um diesen zu reinigen, wenn Sie möglichst lange etwas von diesem haben wollen.

Ein Doppelwaffelautomat ist je nach Größe für zwei bis vier Personen geeignet. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass es natürlich individuell vom Hunger der Personen abhängt, für die Sie Waffeln machen wollen und wie frisch die Anderen diese essen wollen. Falls Sie keine Probleme damit haben die Waffeln auch lauwarm zu essen, können Sie auch Modelle mit einer kleinen Backfläche nehmen. Ansonsten ist zu beachten, dass belgische Waffeln aufgrund Ihrer Dicke meist länger zum Backen brauchen, was Sie beachten sollten, wenn Sie für die ganze Familie vorhaben Waffeln zu backen. Zudem können Sie die Waffeln auch frisch servieren und während Sie essen neue backen, was zwar ein wenig organisatorischen Aufwand erfordert, aber Ihnen dabei helfen kann, dass Sie die frischen Waffeln als Familie zusammen essen.

Mittlerweile werben immer mehr Hersteller damit, dass sich die Waffeleisen auch zur Zubereitung von Sandwiches, wie man sie beispielsweise von der Strandbar im Urlaub kennt, eignen. Falls Sie sich ebenfalls für diese Anwendung interessieren, sollten Sie sich vorher versichern, dass das Gerät, für das Sie sich entschieden haben, auch hierfür eignet. Pauschal lässt sich sagen, dass Sie vor allem belgische Waffelautomaten nicht für das Zubereiten von Sandwiches eignen. Mit herzförmigen Waffelautomaten haben Sie in der Regel bessere Chancen, aber sollten dennoch einen Blick darauf werfen, dass der Käse, der schmilzt die Scharniere nicht verkleben kann.

Fazit

Abschließend lässt sich also festhalten, dass zumindest manche der 35 getesteten Modelle das halten, was sie versprechen und leckere, goldbraune und knusprige Waffeln liefern können. Wenn es nach unseren Testern geht, haben vor allem die ersten drei Plätze der Spitzengruppe, also der Krups FDK 251 als Vergleichssieger, der Tefal WM 311D mit dem besten Gesamtwert sowie der SEVERIN WA 2106 in Sachen Preis-Leistung überzeugen können.

Darüber hinaus konnten Sie durch die verschiedenen Eigenschaften, die unsere Experten im Doppelwaffelautomaten Test als Vergleichskriterien herangezogen und die wir nachfolgend erklärt haben, sich einen Überblick darüber verschaffen, auf was es bei Ihrem Kauf zu beachten gilt. Unabhängig davon für welches dieser Modelle Sie sich letztendlich entscheiden und welchen Typ von Waffel Sie persönlich bevorzugen, wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Spaß beim Backen der knusprigbraunen Leckereien, namens Waffeln. Lassen Sie es sich schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.